Druckversion
Erdbeersirup

Drucken:
 
Druckversion
Rezept nicht getestet
Erdbeersirup Rezept nicht getestet
erstellt am: 30.04.2011 geändert am: 15.09.2011
3

Zutaten

  • 750 g Erdbeeren, (frisch oder tiefgefroren)
  • 250 g Wasser
  • 250 g Zucker
  • Saft einer Zitrone
6
7
8
Rezept erstellt für
 
 Thermomix ® TM31
9

Rezept Zubereitung

Die Erdbeeren, Wasser und Zucker in den Mixtopf geschlossen und 20sec. Stufe 8 pürieren. Bei frischen Erdbeeren 17min 100° Stufe 1 köcheln lassen, bei gefrorenen Erdbeeren 22min 100° Stufe 1 köcheln lassen. Vorsicht wenn die 100° erreicht werden, es könnte überschäumen, dann einfach auf 90° runterschalten und evtl. den Meßbecher mal anheben.

Danach durch ein engmaschiges Sieb oder ein Tuch filtern und den Saft nochmals für 4min 100° Stufe 1 aufkochen. Die letzten 30sec. den Zitronensaft zugeben und dann noch heiß umfüllen. Ich habe den Sirup in kleine Flaschen bzw. Marmeladengläser gefüllt. Hält sich ungeöffnet mindestens 6 Monate. Nach dem Öffnen einfach im Kühlschrank kaltstellen und zügig aufgebrauchen.

Habe es auch mit gefrorenen Himbeeren versucht. Geht genauso gut. So weiß ich wenigstens, was im Sirup drin ist und muss nicht den fertigen Sirup mit viel Chemie kaufen.

Der Sirup eignet sich zu Pudding oder Joghurt, zu einem Sekt oder auch über Eis.



5

Rezept Zubereitung

Die Erdbeeren, Wasser und Zucker in den Mixtopf geschlossen und 20sec. Stufe 8 pürieren. Bei frischen Erdbeeren 17min 100° Stufe 1 köcheln lassen, bei gefrorenen Erdbeeren 22min 100° Stufe 1 köcheln lassen. Vorsicht wenn die 100° erreicht werden, es könnte überschäumen, dann einfach auf 90° runterschalten und evtl. den Meßbecher mal anheben.

Danach durch ein engmaschiges Sieb oder ein Tuch filtern und den Saft nochmals für 4min 100° Stufe 1 aufkochen. Die letzten 30sec. den Zitronensaft zugeben und dann noch heiß umfüllen. Ich habe den Sirup in kleine Flaschen bzw. Marmeladengläser gefüllt. Hält sich ungeöffnet mindestens 6 Monate. Nach dem Öffnen einfach im Kühlschrank kaltstellen und zügig aufgebrauchen.

Habe es auch mit gefrorenen Himbeeren versucht. Geht genauso gut. So weiß ich wenigstens, was im Sirup drin ist und muss nicht den fertigen Sirup mit viel Chemie kaufen.

Der Sirup eignet sich zu Pudding oder Joghurt, zu einem Sekt oder auch über Eis.



10
11
Dieses Rezept wurde Ihnen von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachten Sie stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.
Anderen Benutzern gefiel auch...
KOMMENTARE (33)
4
4

etwas dünn und etwas süß aber sonst ganz gut

5
5

Hat super geklappt und schmeckt sehr lecker. Vielen Dank.

Vergebe gerne 5 Sterne Smile

5
5

super einfach und super lecker!

Danke für das Rezept!

Hallo,

 

Hast du denn deine Weckflaschen noch richtig eingekocht ? Es muß ja ein Vakum entstehen. Den Saft hineinfüllen und verschließen das funktioniert nicht.

Wenn du Schraubgläser oder Schraubflaschen verwendest dreht man die nach dem einfüllen auf den Kopf.Das reicht.

5
5

sehr lecker, die Kinder lieben den Sirup, und mit Prosecco und Minze auch die Mutti Wink

5
5

Bin begeistert vom Erdbeersirup! Habe ihn gestern Abend gekocht und die Kinder haben heute sicherlich schon ein Drittel der Menge einfach mit Wasser verdünnt getrunken. Gut, dass die Erdbeerfelder noch offen haben, da müssen wir auf jeden Fall noch Nachschub machen. DANKE fürs tolle und einfache Rezept!

5
5

Super lecker Smile Vielen Dank Smile

Hallo, 

ich habe das Rezept gemacht, schmeckt Super! *****

Ich habe nur eine Frage: ich habe das Rezept genau nach Anleitung gekocht und anschließend in Weckflaschen mit einem Gummiring und klammern verschlossen. Nach einer Woche, haben dir Flaschen leider angefangen zu schimmeln, was habe ich falsch gemacht? Ich habe die flaschen vorher mit kochendem Wasser ausgewaschen. 

 

Ich wäre dankbar für eure Hilfe. 

5
5

Hat super geklappt, schmeckt mir und meinen Ladies richtig lecker! Vielseitig einsetzbar! Danke!!

5
5

Super lecker!!!

 

Werde es am Wochenende in meine Erdbeerbowle tun. Wird bestimmt richtig super Love

 

Vielen Dank für das tolle Rezept

5
5

Heute zubereitet und direkt begeistert bin, habe allerdings den Zucker durch Candarel ersetzt.

Wird es immer wieder geben, war super lecker zu Griesbrei aus dem GKB!

5
5

Klasse Rezept !!!! Vielen Dank dafür !!!  Smile

5
5

Super lecker. Gerade gemacht und einen kleinen Rest schon warm probiert Smile

5 Sterne, ein Bild plus 1 Herzchen lasse ich hier  Love

Liebe Grüße, Gaby

Sei der du bist, nicht mehr, nicht weniger, aber der sei. (Peter Altenberg)

 

 

5
5

Super lecker Smile

5
5

Hallo,

habe gerade diesen Sirup aus frischen Erdbeeren gemacht.Ich kann mich nur allen anderen anschließen, einfach nur lecker... Smile

Ebenfalls alle Sterne von mir.

lg G.Rengel

 

5
5

Hallo skifahrerin,

habe Deinen tollen Erdbeersirup schon so oft gemacht und er schmeckt uns immer noch superlecker. Vor allem lieben unsere Kinder in auf Quark, Pudding oder auf Eis. Darum ist es jetzt an der Zeit 5* zu vergeben.

Schöne Grüße

 

<Zitat von heide1974:Die Zitrone dient zur Haltbarkeit oder?Kann ich dann auch Zitronensäure nehmen?>

 

Noch ein Nachtrag zur Zitronensäure: Zitronensäure hat ja mit Zitronen nur sehr bedingt was zu  tun. Ist was eher chemich hergestelltes. Würde in jedem Fall lieber Zitronensaft nehmen. Der dient hier dazu, dass der Zucker nicht so schnell bis gar nicht wieder kristallisiert. Zum konservieren reicht der viele Zucker im Prinzip aus. 

Noch schnell ein Edit: Ich wollte jetzt aber keine Diskussion um Zitronensäure losbrechen Smile Ich halte sie nicht prinzipiell für schädlich. Nur in selsbt hergestelltem für unnötig Smile

5
5

Hallo,

danke für die tolle Rezeptidee. Ich hatte ein Kilo Erdbeeren (tiefgefrorene, nächstes Jahr zur Erdbeersaison versuch ich es auf jeden Fall auch mit frischen) und musste daher die Mengen etwas anpassen. Hab auch etwas mehr Wasser und Zucker genommen (anteilig) als in dem Rezept, weil ich mir dachte das die Erdbeeren doch schon etwas ergiebiger sein könnten. Hat prima funktioniert. Hatte auf das Kilo Erdbeeren ca. ein Kilo Wasser und 500g Zucker. Ich hab es bei einer Zitrone gelassen und hab aber auch noch was von der Schale (der unbehandelten Zitrone) mit dazugegeben. Hab das ganze in zwei Portionen im Termomix verkocht und dann in einen Topf umgefüllt. 

Ich wollte in dem Sirup keine Kerne haben. Daher bin ich den Mühevollen Weg des Passierens (durch ein Tuch filtern) gegangen. Kleiner Tipp dazu: Hab ein großes Haarsieb auf einen Topf gestellt (der so tief sein sollte, dass das Haarsieb am Ende nicht in die Flüssigkeit hineinragt) und das Passiertuch (feines Baumwolltuch) in das Sieb gelegt. Dann das Sirup schrittweise dadurch laufen lassen. Dauert gefühlte Ewigkeiten. Ein klein wenig besser geht es, wenn man mit dem Schöpflöffel in kreisenden Bewegungen am Sieb entlang geht (nicht fest drücken, ihr wollt das Tuch ja nicht durchscheuern). Übrig bleibt in dem Tuch-Sieb dann irgendwann ein dickes Pürree. Das hab ich rausgelöffelt und in einem Müslischälchen erst mal aufbewahrt, weil ich noch nicht wusste, was ich damit anfangen soll.

Am Ende hatte ich dann geschätzt etwa 1,5L tolles Erdbeersirup das nicht zu arg süß ist und ein Müslischälchen Erdbeerpürree. Der Sirup hat ein tolles rot und ist trüb (so soll es ja sein) und schmeckt in Wasser gelöst toll erdbeerig und wie gesagt nicht zu arg süß. Das Erdbeerpürree enthält dann natürlich auch die ganzen Kerne. Ich hab das jetzt mal in einer Eiswürfelform eingefroren und schau mal, wie ich das verwerten kann. Muss halt was sein, wo die Kerne nicht so stören. Dachte an selbstgemachtes Fruchteis oder Frucht-Milchshake mit Banane/Erdbeere. Mal sehen.

Ach ja, wollte ja noch von meinem ersten Filterversuch berichten. Hab den Sirup zunächst nur in das Passiertuch gegeben (das Tuch also in den Topf gelegt, es ist so groß, dass noch genügend vom Tuch außerhalb des Topfes bleibt). Dann die Enden hochgenommen und das Tuch zum Beutel geformt. Jetzt mit zudrehen den Saft durch das Tuch gepresst. Dabei habe ich es dann etwas zu gut gemeint (war wohl zu ungeduldig) und hab zu arg gedrückt. Das Tuch ist unten ein wenig aufgerissen und ich hatte alles wieder im Topf. Und ne kleine (zum Glück nicht arg große) Sauerei drum herum. Sirup klebt so schön Smile. Die Variante mit dem Tuch im Sieb war mir dann lieber.

5
5

2096 Ein tolles Rezept, gelingt problemlos, ich habe alles durch ein feines Sieb laufen lassen, sehr empfehlenswert. Gruß Heike

In der Küche rumwerkeln  OHNE   Mixtopf geschlossen??? für mich unvorstellbar !!!

Erdbeeraroma durch das Zugeben von getrockneten Erdbeeren intensivieren:

Dazu 500 g Erdbeeren in Scheiben schneiden,auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und über Nacht bei 80 Grad bei nicht ganz geschlossener Backofentür dörren. Diese getrockneten Früchte einfach mit zu dem o.g. Zutaten geben und wie beschrieben kochen.

Das gleiche kann man mit Marmelade machen. Ein unverwechselbarer Geschmack ohne künstliches Aroma !!!

Einfach lecker Smile

Gestern habe ich mir spontan Erdbeeren mitgebracht und diesen Sirup gekocht. Bislang habe ich ihn nur mit Wasser verdünnt probiert, kann es mir aber auch super in Sekt vorstellen.

Danke für das Rezept!

LG, Kristina

Schmeckt superlecker und man weiß, was drin ist. Habe mich mit dem Filtern ein wenig schwergetan, da ich durch ein Geschirrhandtuch gefiltert habe, war sehr mühsam,    werde beim nächsten Mal ein ganz normales Küchensieb nehmen, reicht mit Sicherheit auch. 5 Sterne für das tolle Rezept.

Viele Grüße,

meiisa

Ich habe gerade eine schöne Buttermilch mit dem Sirup verfeinert. Total erfrischend und lecker. Und ich weiß, was drin ist.

LG skifahrerin

Habe heute morgen den Erdbeersirup gemacht. Geht sehr einfach trotz des Siebens. Natürlich konnte ich nicht widerstehen udn musste probieren. Toll!!! ***** sind sicher zu Recht vergeben.

Ich habe mich gefreut, dass ich einen zweiten Mixtopf besitze und so gleich zweimal nacheinander das Rezept machen konnte ohne spülen oder sonstwas zwischen durch. Habe den Saft direkt in den 2. Topf laufen lassen und in der Zeit schon den 2. Schwung im 1. Topf wieder angesetzt. Perfekt. Jetzt habe ich eine Menge Sirup, auch um mal was davon zu verschenken. Vielen Dank für das schöne Rezept. Ich bin gespannt, welche Verwendungsmöglichkeiten uns dazu noch einfallen.

Mechthild Hellermann

Jetzt haben wir sehr viel Erdbeersirup auf Vorrat zum Trinken, für Eis und Joghurt!

5 Sterne dafür!

LG

Miezekatze

Ich hatte noch sehr viele Erdbeeren übrig, also habe ich deinen Sirup gemacht. Der ist schnell gemacht und schmeckt lecker. Ausserdem, da weiß man was drin ist. Smile

Von mir 5 Sterne

Gruß bernie

 

Danke ja super lecker ist der Sirup klappt auch mit Z-Säure

Big smile

Love

Hallo,

habe heute Deinen Erdbeersirup ausprobiert. Schnell und unkompliziert gemacht und super zur Resteverwertung. Tolle Rezept - Dankeschön! Kann es kaum erwarten den Sirup zu probieren...er ist sicher super zu Slush-Eis.

Aus Deinem rezept habe ich 2 Fläschchen a 500ml rausbekommen. Das nächste Mal nehme ich evtl. Flaschen mit 250ml Inhalt, ein halber Liter ist für den schnellen Verbrauch vielleicht doch etwas zu viel, mal sehen.

5 ***** natürlich auch von uns.

Liebe Grüße

Sabine

 

Liebe Grüße

Weinchen

Hallo,

die Zitrone ist für die Haltbarkeit. Ich habe es mit Zitronensäure noch nicht probiert, kann mir aber vorstellen, dass es damit auch geht. HAbe ich zumindest beim Holunderblütensirup mit reingetan.

Ich hoffe, dass ich Dir helfen konnte.

LG skifahrerin

Die Zitrone dient zur Haltbarkeit oder?

Kann ich dann auch Zitronensäure nehmen?

Hallo von mir 5 Sterne hab es heute gemacht, echt lecker LG Konni43:) Smile

Hört sich toll an. Werde ich nächste Woche ausprobieren, denn ich habe noch Erdbeeren in der Truhe. Rückmeldung folgt.


LG Kallewirsch