Druckversion
Holundersaft

Drucken:
 
Druckversion
Rezept nicht getestet
Holundersaft Rezept nicht getestet
erstellt am: 11.08.2012 geändert am: 27.09.2014
3

Zutaten

  • 1800 g Holunderbeeren
  • 600 g Zucker (nach Belieben, es kann auch weniger verwendet werden)
  • 10 g Zitronensäure
  • oder Saft einer Zitrone
  • 1000 g Wasser
6
40 min
Zubereitung 40 min
Backen/Kochen
7
8
Rezept erstellt für
 
 Thermomix ® TM31
4.764705
(17 Bewertungen)

Rezept Zubereitung

Frische Holunderbeeren sammeln. Es müssen nicht ganz 2 kg sein. Etwas mehr oder weniger ist egal.

Beeren gut waschen und mit einer Gabel von den Stielen befreien. Danach die verlesenen Beeren in einen Topf geben und mit Wasser übergießen, so dass sie gut bedeckt sind (ca. 1l Wasser).

Die Holunderbeeren zum Kochen bringen und gut 10 Min. weiter köcheln lassen.

Nach Ablauf der Zeit die Beeren entweder mit dem bereits ausgetretenen Saft durch ein Sieb streichen oder durch eine Kartoffelpresse drücken.

Den aufgefangenen Saft in den TM einwiegen. Zucker und Zitronensaft bzw. Zitronensäure hinzufügen und 10 Min./100°/Stufe 3 nochmals kochen. Sollte die Menge die Kapazität des TM übersteigen, dass Ganze in zwei Portionen aufteilen.

Den heißen Saft in gut heiß ausgespülte Flaschen füllen und sofort verschließen.  Nach dem Abkühlen dunkel und kühl aufbewahren (Keller).

Fundstelle: chefkoch.de (leicht abgeändert)



5

Rezept Zubereitung

Frische Holunderbeeren sammeln. Es müssen nicht ganz 2 kg sein. Etwas mehr oder weniger ist egal.

Beeren gut waschen und mit einer Gabel von den Stielen befreien. Danach die verlesenen Beeren in einen Topf geben und mit Wasser übergießen, so dass sie gut bedeckt sind (ca. 1l Wasser).

Die Holunderbeeren zum Kochen bringen und gut 10 Min. weiter köcheln lassen.

Nach Ablauf der Zeit die Beeren entweder mit dem bereits ausgetretenen Saft durch ein Sieb streichen oder durch eine Kartoffelpresse drücken.

Den aufgefangenen Saft in den TM einwiegen. Zucker und Zitronensaft bzw. Zitronensäure hinzufügen und 10 Min./100°/Stufe 3 nochmals kochen. Sollte die Menge die Kapazität des TM übersteigen, dass Ganze in zwei Portionen aufteilen.

Den heißen Saft in gut heiß ausgespülte Flaschen füllen und sofort verschließen.  Nach dem Abkühlen dunkel und kühl aufbewahren (Keller).

Fundstelle: chefkoch.de (leicht abgeändert)



Hilfsmittel, die Sie benötigen

MessbecherMessbecherjetzt kaufen!
10

Hilfsmittel, die Sie benötigen

MessbecherMessbecherjetzt kaufen!

Tipp

Der Saft kann bei Erkältung warm getrunken werden.

Er dient ebenso als Basis für Liköre, Gelees oder Süßspeisen.

Ein super Tipp von Klappan zum Verlesen der Holunderbeeren.

 

Holunderbeeren von den Dolden trennen

Mit dem Thermomix kann man wunderbar die Beeren von den Dolden trennen. 

Dafür den Thermomix ca. 3/4 mit den abgeschnittenen Dolden auffüllen.

Dabei ist es egal, ob da noch ein paar grüne Beeren dran sind oder nicht.

Nun den TM31 auf Stufe 3 / 15 Sek. / Linkslauf anstellen.

Die Strunke wickeln sich um das Schlagmesser und die schwarzen Holunderbeeren werden von den Strunken gelöst. Die grünen Beeren bleiben aber fast alle an den Dolden hängen.

Nun die Strunke vorsichtig aus dem Thermomix entfernen und die Holunderbeeren in eine Schale umfüllen. Die eine oder andere grüne Beere mit der Hand verlesen und fertig.

11

Tipp

Der Saft kann bei Erkältung warm getrunken werden.

Er dient ebenso als Basis für Liköre, Gelees oder Süßspeisen.

Ein super Tipp von Klappan zum Verlesen der Holunderbeeren.

 

Holunderbeeren von den Dolden trennen

Mit dem Thermomix kann man wunderbar die Beeren von den Dolden trennen. 

Dafür den Thermomix ca. 3/4 mit den abgeschnittenen Dolden auffüllen.

Dabei ist es egal, ob da noch ein paar grüne Beeren dran sind oder nicht.

Nun den TM31 auf Stufe 3 / 15 Sek. / Linkslauf anstellen.

Die Strunke wickeln sich um das Schlagmesser und die schwarzen Holunderbeeren werden von den Strunken gelöst. Die grünen Beeren bleiben aber fast alle an den Dolden hängen.

Nun die Strunke vorsichtig aus dem Thermomix entfernen und die Holunderbeeren in eine Schale umfüllen. Die eine oder andere grüne Beere mit der Hand verlesen und fertig.

Dieses Rezept wurde Ihnen von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachten Sie stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.
Anderen Benutzern gefiel auch...
KOMMENTARE (52)

Anscheinend bin ich ein bisschen " blond" heute.... Sad   kommt das Wasser,  in dem die Beeren im Topf gekocht werden, mit durch das Sieb und dann in den TM oder wird dieses Wasser weggekippt und nur die Beeren werden ausgedrückt??  Sorry das ich so blöd frage, aber ich möchte total gern den Saft ausprobieren und hab null Vorstellung....

Hallo, eine Frage. Wie viel Saft bleibt da nach dem köcheln über, also wie viel kommt da wieder in den Mixtopf geschlossen?

Danke schon mal.

Ich denke, dass die Stiele bei den Johannisbeeren etwas zu "zart" sind. Aber wie klappan schon schrieb, Probieren geht über Studieren.

Es wäre nett uns das Ergebnis mitzuteilen. Danke!

 LG Kallewirsch

Ich weiß es leider nicht, aber Probieren geht über Studieren. Smile

 

Viele Grüße klappan  227

Wow, wer hätte gedacht, dass der Thermomix auch entstielen kann?!?! Klappte super. Ob das auch mit Johannisbeeren geht? Bin begeistert!

Da sind wir uns ja alle einig. Smile

 LG Kallewirsch

Hallo

ich entsafte jedes Jahr Holunderbeeren etwas besseres gibt es garnicht um gesund zu bleiben.

 

Für einen kleinen Haushalt in Ordnung, aber ich mache immer so um die 20 Flaschen, d.h. ich bleibe bei der alten Methode. Trotzdem danke! Smile

 LG Kallewirsch

5
5

Das mit dem Sieb hab ich gestern ausprobiert, wenn man nur 1/3 des Rez. nimmt klappt das Prima und ergibt eine Flasche.

Kann ich dir nicht sagen, denn ich habe es noch nicht ausprobiert.

 

 LG Kallewirsch

Kann man die Beeren nicht evtl. im Sieb mitköcheln lassen, damit erspart man sich das vorherige kochen der Beeren. Habe so meinen Holunderbeerenessig gekocht.

Da ich drei Holunderbüsche im Garten habe, hab ich mir einen Dampfentsafter zugelegt. Das geht sensationell gut und schnell. Und das Beste: man muss die Beeren nicht von den Dolden entfernen! Ich schmeiß sie einfach mit den Stielen rein! Einfacher geht es nicht! Da die Beeren dann zusammenfallen, mach ich einfach wieder frische drauf, bis der Einsatz oben recht voll ist. Dieses Jahr hatte ich leider nicht soviel Zeit, deshalb habe ich nur einen halben Eimer mit den Beeren entsaftet um wenigstens Gelee zu machen. Das brauchten wir wieder. Dann habe ich den Tipp hier in den Kommentaren aufgenommen und den Rest Saft ohne Zusätze in Plastikdosen gefüllt und eingefroren. Entweder mache ich dann mal diesen Saft draus oder ich versuch mal Glühwein im Winter! Smile

TeigstufeMixtopf geschlossenSanftrührstufe

Kallewirsch wird probiert, liebe Grüße an Klappan, ich vermiss sie

Herzliche Grüße, Cermix

mixt aus Leidenschaft

 

Ich habe die Holunderbeeren erst in diesem Jahr für mich entdeckt. Bin total begeistert. Es ist zwar im Vorfeld ein bisschen Arbeit, aber es macht ja auch Spaß.  Die ganze Familie ist im Einsatz. Smile Das Rezept hat wunderbar funktioniert und der Saft schmeckt sehr gut. Die Weiterverarbeitung des Saftes ist dann nur noch ein "Kinderspiel". Wink

Danke! Smile

 LG Kallewirsch

5
5

Sehr lecker, danke für das Rezept!!!

hallo, wollte nur wissen wie das Verhältnis saft zu Zucker ist.

 

Jetzt ist es wieder soweit! Die ersten Beeren sind bereits richtig dunkelrot und ich werde demnächst an die Arbeit gehen. Was mir an deinem Rezept gefällt, ist der doch wenige Zucker, gegenüber anderen Rezepten. Werde mich melden, wie der Saft ausgefallen ist und dir dabei dann die Sternchen geben.

Danke

Danke für den Tipp. Ich werde gleich mal nachsehen. Für die Sterne natürlich auch ein Dankeschön. 

 LG Kallewirsch

5
5

Hallo Kallewirsch,

im Wunderkessel wenn man Holundersaft eingibt, erscheint eine wunderbare Beschreibung wie man im Varoma entsaftet. Geht wirklich ganz einfach.

Aber mit deinem Saftrezept hast Du mich wieder mal gerettet - wie schon öfter!

Es schmeckt herrlich! Dafür 5 Sterne!

Freu mich schon auf weitere Rezepte von Dir.

5
5

Hallo Kallewirsch,

wie ein Rezept von dir, welches ich probiert habe und ich dir von Herzen 5 Sterne gebe ... sooooo verdammt lecker und eine super Grundlage für die weitere Verarbeitung.

Liebe Grüße Motte Party

Der frühe Vogel kann mich mal.

5
5

Auch in diesem Jahr habe ich wieder die Dolden in den TM um an die Beeren zu kommen Big smile

Das ist einfach SUPER!! Love

Vielen Dank nochmal für den Tip Wink

"Nicht das Glücklichsein führt zur Dankbarkeit, sondern das Dankbarsein zum Grücklichsein"

Super. Hat toll geklappt und schmeckt.

 

Das freut mich und danke für die Sterne. Smile

 

 LG Kallewirsch

5
5

ohhhhh wie gut

super lecker Tongue

 

Sevi ob das Rezept nun für den TM geeignet ist oder nicht, darüber scheiden sich wahrscheinlich die Geister. Das Verlesen der Beeren geht im TM auf alle Fälle ratzfatz und man muss ja nicht immer einer Meinung sein. Wink

 LG Kallewirsch

2
2

Habe eben 2 kg Holunderbeeren verwertet, aber auch ganz ohne Thermomix, da ich ja nicht erst im Topf kochen und danach nochmal im TM! Saft ist lecker, aber eben nicht anders als sonst, wenn ich produziert hab!

Rezept nicht für TM geeignet, aber trotzdem ok.

Hauptsache es hat funktioniert und vielen Dank für die Sterne. Smile

 LG Kallewirsch

5
5

Meinen Saft mach ich wie gewohnt im Entsafter ABER das "Beeren von den Dolden trennen" im TM geht ja WELTKLASSE!!! Statt den angegebenen 15 Sek habe ich 25-30 Sek auf Stufe 3 (Linkslauf) genommen. 

"Nicht das Glücklichsein führt zur Dankbarkeit, sondern das Dankbarsein zum Grücklichsein"

Danke, dass freut mich. Big smile

 LG Kallewirsch

5
5

Ich hatte noch ca. 600 g Beeren übrig und hab diesen Saft gekocht.

Hab die kleine Menge mit dem Wasser natürlich gleich im TM statt im Topf bei 16 Min. / 100°C / Stufe 1 gekocht.

Der Saft schmeckt total lecker. Big smile

Ich gebe volle *****zahl. Danke füs Rezept.

 Lg Thermoguzzi     

Man muß immer etwas haben worauf man sich freut

Und das ganze kann man auch sehr gut als Suppe genießen. Mit Grießklößchen ein echtes Gedicht.

 

Die Erwachsenenvariante ist dann mit einem "Fingerhut" voll Rum zu servieren  Party

Der Tip zum Entfernen der Beeren ist klasse, habe ich schon ein paar Mal gemacht. Den ausgepressten Saft fülle ich ohne jeden Zusatz in kleinere Plastikflaschen und gefriere diese ein, das spart den zweiten Arbeitsgang. Zum Verzehr kann man dann eine Flasche nach der anderen auftauen.

Apfelkuchen bleibt länger frisch, wenn man ihn später bäckt.

Klasse! Ich habe am Wochenende auch eingekocht. Jetzt stehen mal 20 Flaschen im Keller. Vermutlich sind sie über die kalte Jahreszeit ratzfatz weg.

 LG Kallewirsch

5
5

 

Habe soeben meinen ersten Holundersaft, fertig gestellt.Bin total begeistert. Habe es aber in einem Dampfentsafer gemacht.Werde jetzt gleich noch mal los gehen und Nachschub pflücken.Möchte noch den Holler-Koch u. Marmeldade machen.

L.Gr.Erikay

Da müssen wir uns bei klappan bedanken. Das war schon eine geniale Idee. Smile

 LG Kallewirsch

Der Tip zum Trennen von den Beeren von den Dolden ist genial, hat sehr gut funktioniert und geht soviel schneller .. super danke

Ich bin mittlerweile mit dem Beerenverlesen auf den TM umgestiegen, denn ich habe heute schon wieder eingekocht. Freut mich, dass alles gelungen ist. Vielen Dank für die Sterne. Ich trinke den Saft im Sommer gerne mit Mineralwasser gemischt. 1/3 Saft und 2/3 Wasser. Smile

 LG Kallewirsch

5
5

Smile


Hallo Kallewirsch,


habe den Saft heute gemacht,aber nicht mit dem TM die Holunderbeeren von den Dolden getrennt.Schmeckt lecker,hoffe das ich ihn nicht wegen einer Erkältung trinken muß.Wer wird denn schon gerne krank.Vielleicht teste ich noch einen Likör.


Gruß Muggl;)

                

Träume nicht dein Leben ,

sondern lebe deinen Traum.

teddyundine, danke für deinen netten Kommentar und die vergebenen Sterne. Das mit dem Zucker ist Geschmacksache. Ich verdünnen den Saft um diese Jahreszeit gern mit Mineralwasser. Sehr erfrischend! Ich finde die Arbeit lohnt sich wirklich und klappans Tipp funktioniert einwandfrei. Wink

 LG Kallewirsch

5
5

Super tolles Rezept, ich konnte nicht warten, bis genügend Holunder reif war. Habe nur 1/3 der Menge gemacht und bereits gekostet - noch warm - damit vielleicht meine Erkältung auch gleich schwindet. Geschmack ist einzigartig, fünf Sterne viel zu wenig. Eventuell habe ich mich mit der Zuckermenge etwas vertan, bei so vielen Beeren weniger war es dann doch etwas zu süß, obwohl ich ja auch diesen gedrittelt hatte.

Ob es mit der Erkältung funktioniert, sage ich euch dann später.  Big smile Ein wenig Einwirkungszeit ist ja doch nötig.

Leider hatte ich den Tipp von Klappan zu spät gelesen, aber diesen werde ich bei den nächsten Versuchen auch noch anwenden. Wird nicht lange aud sich warten lassen.

 

Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. 

 Eure teddyundine

 

Danke, für die ersten Sterne! Freut mich, dass der Saft gelungen ist und schmeckt. Smile

 LG Kallewirsch

5
5

Von mir gibt es die ersten Sternchen. Der Saft schmeckt super gut!

Das Trennen der Beeren von den Dolden hat im Mixtopf geschlossen sehr gut geklappt. Nach dem bei uns noch nicht so viel Beeren reif waren, habe ich die o.a.  Menge nicht zusammengebracht und konnte so das Köcheln der Beeren ebenfalls im Mixtopf geschlossen vornehmen. Die Einwaage nach dem Ausdrücken ergab mit dem Köchelwasser dann insgesamt 730 g. Hierzu habe ich 200 g Zucker und 10 g Zitronensäure gegeben. Das Ganze hat dann einen knappen Liter Saft ergeben, der wie schon geschrieben ganz wundervoll schmeckt.

Einen guten Rat möchte ich an dieser Stelle noch geben, während des Kochens im TM unbedingt dabei bleiben, denn es schäumt sehr leicht über. In diesem Fall einfach auf 90° zurückschalten.

 

Viele Grüße klappan  227

Kallewirsch schrieb:

Klappan, du bist eine Wucht. Hätte ich eher lesen sollen, denn der zweite Eimer ist bereits verarbeitet. Danke! Love

Habe es fast befürchtet, deshalb hatte ich Dir auch noch eine PN geschickt. Na dann beim nächsten Mal, gell!

 

Viele Grüße klappan  227

Klappan, du bist eine Wucht. Hätte ich eher lesen sollen, denn der zweite Eimer ist bereits verarbeitet. Danke! Love

 LG Kallewirsch

Ich hätte da einen Tipp für Euch, den mal jemand ins Forum eingestellt hat. Ich selbst habe es noch nicht versucht, aber bei anderen hat es wohl wirklich geklappt:

Holunderbeeren von den Dolden trennen

Mit dem Thermomix kann man wunderbar die Beeren von den Dolden trennen. 

Dafür den Thermomix ca. 3/4 mit den abgeschnittenen Dolden auffüllen.

Dabei ist es egal, ob da noch ein paar grüne Beeren dran sind oder nicht.

Nun den TM31 auf Stufe 3 / 15 Sek. /  anstellen.

Die Strunke wickeln sich um das Schlagmesser und die schwarzen Holunderbeeren werden von den Strunken gelöst. Die grünen Beeren bleiben aber fast alle an den Dolden hängen.

Nun die Strunke vorsichtig aus dem Thermomix entfernen und die Holunderbeeren in eine Schale umfüllen. Die eine oder andere grüne Beere mit der Hand verlesen und fertig.

Wenn bei uns der Holunder reif ist, werde ich es probieren und auch diesen Saft machen.

 

Viele Grüße klappan  227

Hallo Ihr Lieben,

die Büsche sind bereits soweit. Ich bin eben am Entsaften und es duftet so herrlich im Raum.

Gestern habe ich stundenlang abgeperlt und eingemacht. Unser geliebtes Hollerkoch

 

Lieben Gruß nach Oberbayern

Heimchen   Wink  

 Le cose più belle al mondo non possono essere nè viste,nè toccate. Devono essere sentite con il cuore.

Danke für die Herzchen. Smile

 LG Kallewirsch

Hallo Kallewirsch, hab dir mal eine Herzchen verpasst, probieren tu ich es wenn meine zwei Büsche reif sind Smile

Mupfel muscheln-0003.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand    freut sich auf das Oktobertreffen am 24.10.2014

Eigentlich ist es ja schon eine riesen Arbeit, aber ich denke es lohnt sich. Ich werde morgen beim Spaziergang mit Amigo nochmals zuschlagen. Wink

 LG Kallewirsch

first page
previous page 1 2 next page
last page