Druckversion
Rinder-Rouladen klassisch

Drucken:
 
Druckversion
Rezept nicht getestet
Rinder-Rouladen klassisch Rezept nicht getestet
erstellt am: 25.10.2010 geändert am: 20.12.2013
3

Zutaten

Portions2 Portion/en
  • 2 Stück Rinder-Rouladen
  • 2 EL scharfen Senf (oder auch Kräutersenf)
  • 1/2 Stück Zwiebel, in Ringe geschnitten
  • 2 Stück Essiggurken, im Stück
  • 2 Scheiben Schinkenspeck, (oder auch klein gewürfelter Speck)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Knoblauchpulver (nach Belieben)
  • etwas Öl oder Margarine zum Anbraten der Rouladen.
  • 1750-2000 g Wasser
  • 2 EL gekörnte Instant-Brühe
  • 1 EL Bratensaft
  • etwas Stärke zum Binden der Sosse
6
2 Std 12 min
Zubereitung 12 min
Backen/Kochen 2 Std
7
Difficultymittel
Für Benutzer des Thermomix mit etwas Erfahrung
8
Rezept erstellt für
 
 Thermomix ® TM31

Rezept Zubereitung

Rinderrouladen waschen, trocken tupfen und mit dem Fleischklopfer vorsichtig bearbeiten.

Rouladen ausbreiten, mit Senf bestreichen, mit Salz und Pfeffer gut würzen, je nach Belieben noch mit Knoblauchpulver bestäuben, Schinkenspeck (oder Speckwürfel) an einer Seite der Roulade mittig verteilen, darauf Zwiebelringe und Essiggurke im Stück legen.

Die Rouladen an den beiden Seiten knapp einschlagen, damit beim (Auf-)rollen der Inhalt nicht herausquillt. Das Fleisch straff, aber nicht zu fest, zusammenrollen und mit 2 Rouladennadeln (oder Faden) befestigen.

Rouladen in einer beschichten Pfanne anbraten, dafür etwas Öl oder Margarine erhitzen. Wenn Fett heiß ist, Rouladen von allen Seiten knusprig anbraten.

Rouladen in den Varoma legen und in den Mixtopf geschlossen 1750-2000 g Wasser, Brühe und Bratensaft geben. Das Fleisch je nach Grösse 90 - 120 Min. // Varoma // Stufe 2 garen.

(Bei uns waren es "Riesen"-Rouladen daher 120 Min. Garzeit - das Fleisch war danach butterweich).

Wenn das Fleisch fertig ist, kurz warmstellen und die Sosse nur noch mit Stärke nach gewünschter Sämigkeit binden und 2 Min. // 100°C // Stufe 2 aufkochen. Falls nötig noch nachwürzen.

Sosse über die Rouladen geben, kurz ruhen lassen und anschließend servieren. Als Beilage dazu passen Nudeln, Kartoffelknödel oder Spätzle.

Guten Appetit, Eisbear007

 



5

Rezept Zubereitung

Rinderrouladen waschen, trocken tupfen und mit dem Fleischklopfer vorsichtig bearbeiten.

Rouladen ausbreiten, mit Senf bestreichen, mit Salz und Pfeffer gut würzen, je nach Belieben noch mit Knoblauchpulver bestäuben, Schinkenspeck (oder Speckwürfel) an einer Seite der Roulade mittig verteilen, darauf Zwiebelringe und Essiggurke im Stück legen.

Die Rouladen an den beiden Seiten knapp einschlagen, damit beim (Auf-)rollen der Inhalt nicht herausquillt. Das Fleisch straff, aber nicht zu fest, zusammenrollen und mit 2 Rouladennadeln (oder Faden) befestigen.

Rouladen in einer beschichten Pfanne anbraten, dafür etwas Öl oder Margarine erhitzen. Wenn Fett heiß ist, Rouladen von allen Seiten knusprig anbraten.

Rouladen in den Varoma legen und in den Mixtopf geschlossen 1750-2000 g Wasser, Brühe und Bratensaft geben. Das Fleisch je nach Grösse 90 - 120 Min. // Varoma // Stufe 2 garen.

(Bei uns waren es "Riesen"-Rouladen daher 120 Min. Garzeit - das Fleisch war danach butterweich).

Wenn das Fleisch fertig ist, kurz warmstellen und die Sosse nur noch mit Stärke nach gewünschter Sämigkeit binden und 2 Min. // 100°C // Stufe 2 aufkochen. Falls nötig noch nachwürzen.

Sosse über die Rouladen geben, kurz ruhen lassen und anschließend servieren. Als Beilage dazu passen Nudeln, Kartoffelknödel oder Spätzle.

Guten Appetit, Eisbear007

 



Hilfsmittel, die Sie benötigen

10

Hilfsmittel, die Sie benötigen

11
Dieses Rezept wurde Ihnen von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachten Sie stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.
Anderen Benutzern gefiel auch...
KOMMENTARE (76)
5
5

Ich habe die Rouladen heute für meine Lieben gekocht...klasse kommt in meine Rezeptmappe. Big smile

5
5

Total lecker! Wird definitiv öfters bei uns auf dem Tisch stehen!!

5
5

Sorry, Sterne vergessen

War sehr lecker!!

5
5

Die besten Rouladen!

Ich habe eine Möhre und eine Zwiebel mitgekocht. Das ergab eine weltklasse Soße!!!

Danke für dieses Rezept Smile

5
5

Echt wau das Rezept,hab mein thermi noch nicht so lang und ja er heißt Otto Wink

 

heut gekocht und und mein man war echt begeistert!

 

hab statt Wasser und Brühe nen rinderfond genommen super die sosse 

Hab mir das Rezept gespeichert... ich denke in kürze wird es dann wohl mal Rouladen bei uns geben. Bin echt neugierig.

In die Soße würde ich auf jedenfall eine halbe gelbe Rübe, eine halbe Zwiebel, etwas Tomatenmark und Rotwein geben. zum Schluß vielleicht sogar noch einen Löffel Creme fraiche. Das ist auch in etwa die Variante vom Herd. In jedemfall würde ich die Pfanne vom Anbraten mit Wasser aufgießen und die Flüssigkeit mit den Röstaromen in den Topf geben. evtl. vorher sogar die gelbe Rübe und Zwiebel noch darin anbraten.

 

Also... ich werde berichten, wenns die Rouladen gab.

5
5

Sooooo Smile ich bin mal gespannt ! Meine Rouladen sind gerade in den Varoma gekommen ! Ich werde später berichten 

 

 

ich sag nur:köstlich! Nie widener anders ! 

5
5

 Das waren die ersten Rinderrouladen die ich gemacht habe und ich bin begeistert.

Ich habe 1250g Wasser und 500g Traubensaft genommen. Ein Gedicht und super zart. 

hab es gerade ausprobiert

war sehr sehr lecker !Smile

5
5

Hmm, sehr gut! 5 Rouladen im Varoma verteilt, nach 60 Minuten Serviettenknödel in den Einlegeboden reingelegt, und alles zusammen weitere 30 Minuten gekocht....fertig. Mit der Sauce muss ich noch ein bisschen experimentieren. Die war zwar nicht schlecht, aber geht bestimmt noch besser. Trotzdem absolut zum Nachkochen zu empfehlen!

5
5

Ganz tolles Rezept! Schmeck super lecker und sind ganz zart... 

5
5

6 Rouladen habe ich auf den Varoma verteilt. Und insgesamt 90 Minuten drin gelassen. Das Fleisch war zart und die sosse ein Traum.

5
5

Tolles Rezept!

Das Fleisch war sehr zart und die Soße sehr lecker.Wird auf jeden Fall wieder gekocht.

5
5

Sehr lecker, ich hab die Rouladen nun schon ein paar mal so gemacht und sie schmecken brilliant. Heute möchte ich aber auch unbedingt meine 5***** hier vergeben. 

Bei uns gibt es Rotkohl dabei und Rosmarinkartöffelchen.

ein lieber Gruß aus Wesel

5
5

Sehr lecker

5
5

Super Rezept! Das Fleisch wurde wirklich zart. Hatte auch große Rouladen, 90 Minuten haben trotzdem gereicht. Danke für das Rezept. Ich werde Rouladen nur noch so machen.

Jetzt weiß ich: "Ja, man kann Küchengeräte lieben :-)"

5
5

Habe gestern nach diesem Rezept die Rouladen gemacht. Einfach nur spitze!

Das Fleisch ist superlecker und butterzart und die Sosse ist der Hit!

Toll finde  ich auch, das die Füllung nicht zerfällt!

 

Dafür 5 Sterne***** ich weis leider nicht, wie man sie vergibt?!

5
5

Habe heute zum ersten Mal die Rouladen im Thermi ausprobiert und war begeistert  Smile ! So schön weich waren sie noch nie, habe sie in der Pfanne angebraten und anschließende 90 min im TM  waren ausreichend! Nur die Soße war nicht ganz mein Geschmack, werde sie beim nächsten Mal mit Fleischbrühe ausprobieren.

Habe auch 30 min vor Schluß den Blumenkohl im Varomaeinlegeboden gemacht. Der war richtig lecker, endlich nicht mehr so wässrig wie im Kochwasser  ;) 

Vielen Dank für das Rezept ! Cooking

 

 

5
5

Super zart, nie wieder mache ich Rouladen anders!

5
5

Wunderbar! Sehr zart und köstlich!

Danke fürs Einstellen!!

5
5

Schon oft Rouladen gekocht, aber zum ersten Mal im Thermomix......sehr gut geschmeckt ! Habe die letzten 30 Minuten noch Blumenkohl im Varoma Einlegeboden mitgegart. Wunderbar.....Hat mich überzeugt und werde es wieder so machen. War ehrlich gesagt sehr skeptisch. Danke für das tolle Rezept.

 

5
5

Ich habe mich damit zum ersten Mal an Rouladen gewagt, und die ganze Familie ist begeistert! Wir haben das Rezept bereits zum 2.Mal nachgekocht, ich hätte nie gedacht, dass Rouladen mal zu meinem Lieblingsessen werden könnten!
Für die Soße habe ich gleich Zwiebeln im Topf angedünstet, Karotten, Essiggurken und 100ml Gurkensud zum Kochen/Garen in den Topf gegeben. Braucht man nicht zu Schreddern, sie zerkochen und dicken die Soße beim Pürieren an.
Eine halbe Std. vor Garzeitende habe ich die Kartoffeln im Garkörbchen dazugegeben.
Nachdem Pürieren der Soße habe ich die Rouladen mit in den Topf gegeben und ziehen lassen, bei uns waren alle mit Soße bedeckt.
Vielen Dank für dieses tolle Rezept und natürlich volle Sternchen! Gruß, Christiane

5
5

Hallo,

habe das Rezept heute ausprobiert, muß sagen habe noch nie so tolle Rouladen gehabt. Sie waren butterweich, einfach nur GENIAL !! in der Zeit wo ich die Soße zubereitet habe, habe ich die Rouladen noch mal kurz in der Pfanne angebraten meine Familie mag sie lieber etwas knuspriger!!!

SUUUPER REZEPT volle 5 Sterne

Gruß

Sonnenblume1965 Cooking

5
5

Als TM-Neuling hab ich das Rezept ausprobiert, war suuuuuper-gut  Big smile

Super  Rouladen!

Ich konnte mir nicht vorstellen, dass die Rouladen so butterweich werden, aber es stimmt.

Werde ich in Zukunft immer so zubereiten!

Danke

 

 

5
5

Mhmmm, köstich!

Habe es mit vier großen Rouladen versucht und es hat super geklappt! Smile

5
5

Hallo, hab Deine Rouladen gemacht  nur 7 Stück sind echt lecker geworden sogar meine Kids haben jeweils 1 gegessen. Mein Mann sowieso sein Leibgericht. Love :love: Love

Vielen Dank für die lieben Kommentare.


Smile


Viel Spass weiterhin beim Ausprobieren.


Liebe Grüsse Micha (Eisbear007)

5
5

heute gab es diese Rouladen, sie haben uns sehr gut geschmeckt, danke für das Rezept!

 

LG Ute      

5
5

Einfach nur genial, hatte meine Rouladen knapp 2,5Std drin und sie waren butterweich. Waren allerdings sehr große Rouladen und ich hatte 4 Stück drin, da wir mit 2 Stück nicht weit kommen.

Hab noch Essiggurken und Gurkenwasser mit in den Sud gegeben und werde Sie zukünftig nur noch darin machen.

Zum verfeinern hab ich etwas Rotwein noch dazu, boah.... war das legga Wink

lieben Gruß

Andrea

ohne Emma geht nix mehr.....

5
5

War heute unser Mittagessen...Hat uns allen sehr gut geschmeckt.Habe noch 1/2 Stunde vor Ende einen Serviettenknödel in den oberen Einlegeboden gegeben.Nach dem Anbraten der Rouladen habe noch Petersilwurzel,Sellerie,Zwiebel und Karotte zerkleinert angebraten und in die Flùssigkeit  dazugegebn. Ergab eine tolle Sauce.

Vielen Dank fürs Einstellen Smile

was du nicht schätzt, verlierst du...

5
5

Habe die Rouladen gestern ausprobiert. Und ich muss sagen: einfach Spitze!!!  Love

Hab nur die Füllung etwas anders gemacht. Die Rouladen waren nach 90 Minuten schön weich. Werde ich nur noch so machen, hab's auch schon meiner Mutter empfohlen 

Hallo zusammen,


 


Das Rezept hört sich echt super an würde es gern mit Schweinerouladen machen, was denkt ihr wie lange ich dir drin lassen soll?


 


lg und Danke schonmal für die antworten

Daumen hoch! Hat funktioniert, habe allerdings das Brühpulver weggelassen und ins "Kochwasser" 2 Karotten, ne Zwiebel und den Rest Speck von den Rouladen rein.nach 110 MInuten warens gar...Soße pürieren...fertig. Gibts jetzt öfters.

Daumen hoch! Hat funktioniert, habe allerdings das Brühpulver weggelassen und ins "Kochwasser" 2 Karotten, ne Zwiebel und den Rest Speck von den Rouladen rein.nach 110 MInuten warens gar...Soße pürieren...fertig. Gibts jetzt öfters.

5
5

Habe die Rouladen gemacht und muss sagen sie waren echt sehr sehr lecker. Bei den Rinderrouladen ist das ja oft nicht ganz einfach aber sie waren nach 90 min Butterzart. Ich habe in die Soße gleich eine Zwiebel, Karotte, Staudensellerie getan und zum Schluss durch einen Sieb gegossen, und sie war ausgezeichnet!!

5
5

Ich nehme auch etwas weniger Instant-Brühe, da es mir sonst zu salzig ist. Aber das ist ja auch geschmackssache. Die Rouladen werden einfach nur toll! Das ist ab sofort mein Standardrezept für Rinderrouladen. => 5 STERNE dafür !!!


Gruß,


Cooking


Der TM-BIBA


 

loretty schrieb:


Hallo !!!


Habe gestern Dein Rezept ausprobiert und geschmacklich war es sehr lecker. Bin erst seit kurzem Besitzer eines Thermomix und hatte ein kleines Problem. Die Soße ist mir bei Varoma immer übergekocht. Ich hatte etwa 1.750ml drin und nachher sogar auf unter einen Liter reduziert und trotzdem ist es mir immer wieder übergeschwabbt. Was habe ich falsch gemacht??Cooking


Hallo. Ich hatte heute gut 2 Liter Flüssigkeit im Thermi darauf dann der Varoma. Da ist nichts übergeschwappt. Hattest du eine höhere Stufe als 2 eingeschaltet? Und vielleicht versehentlich 100° statt Varoma?


Ich würde es mal noch mit Stufe 1 versuchen, ansonsten denke ich, dass vielleicht ein Fehler an deinem TM vorliegt? Das könnte deine TM-Beraterin vielleicht mal prüfen.


Grüßle Hilde

kekskrümmelchen schrieb:
Hallo, wir haben heute dieses Rezept probiert. Das Fleisch war lecker, aber die Soße eine große Pleite. Sie war einerseits recht salzig, aber auch langweilig. Schade, vorher roch es so gut und wir waren schon sehr gespannt. Wir bleiben dann doch lieber bei der althergebrachten Zubereitung mit leckerer Soße.


Komisch, kann ich gar nicht verstehen, dass die Soße nicht gelungen ist. Meine war einfach Spitze! ich habe auch 2 TL Gemüsebrühe zum Wasser gegeben und danach nur etwas verfeinert. Durch den Bratensaft hatte sie schon eine schöne Farbe und ich habe sie nach unserem Geschmack nachgewürzt. So wurde sie einfach lecker und mindestens genauso gut wie früher im Topf.


Mit dem Thermi ist das ja auch das tolle, dass man jedes Rezept "umschreiben" kann. Du kannst die Soße doch mit den gleichen Zutaten machen, wie du sie auf dem Herd machen würdest. Ein Versuch wäre es doch Wert!?


Grüßle Hilde

5
5

Hallo.


Von mir 5 Sterne. Leider kann ich nicht mehr vergeben. Die Rouladen waren superlecker!!!


Ich habe 9 Rinderrouladen mit einem Rohgewicht von 1,5 kg im Varoma und -einlegeboden gemacht. Sie hatten problemlos Platz und waren in 90 Minuten butterweich.


Die Soße war auch Spitze. Ich habe 2 Möhren und 2 Zwiebeln vorgedämpft und dann den Bratensaft (1 Tasse Wasser in die Pfanne, in der ich die Rouladen angebraten hatte) dazu und aufgefüllt auf 2 Liter Flüssigkeit. Nach dem Garen habe ich noch 1/2 Becher Sahne, einen Schuss Glühwein und etwas Soßenbinder dazugegeben und 5 Min bei 100 Grad Stufe 2 gekocht.


Dazu gab es selbstgemachte Spätzle. (Natürlich habe ich den Teig auch mit dem Thermi gemacht, bevor ich die Rouladen garte.)


Ein absolut gelungenes leckeres Essen!


Euch allen weiterhin viel Spaß beim Kochen mit dem Thermi.


Gruß Hilde

5
5

ich habe die rouladen am sonntag gemacht und sie waren super. für die, denen die soße nix war:


ich habe einfach 2 zwiebel und 2 karotten 5sec. auf st. 5 zerkleinert, 5 min. angebraten und dann erst das wasser aufgefüllt. das gemüse dickt schon mal die soße an und gibt einen super geschmack. zum schluss noch einen kleinen schuss zuckerkulör dazu für die richtige farbe. natürlich habe ich auch den bratensatz aus der pfanne mit einem schuss wasser aufkochen lassen und zur soße dazu gegeben.


also uns hat es prima geschmeckt. gibt es bestimmt wieder und 5 * gibt es auch dafür.


gruß pebbles

Ja, so geht es natürlich, aber haben wir nicht (u.a. Crazy) den TM, um von diesen Pulvern weg zu kommen?!

DIe Frage ist ja, ob man eine so große Menge Wasser für den Garvorgang benötigt oder die Menge geringer sein darf. Damit wäre auch die Konzentration höher und der Geschmack besser. Hat es schon jemand mit weniger Wasser (1l?) versucht?

Liebe Grüße Kekskrümmelchen

Hallo Kekskrümmelchen,


ich denke das die Geschmäcker und Vorlieben, vorallem bei solchen Gerichten, sehr weit gestreut sind. Tut mir leid, dass euch die Sosse nicht geschmeckt hat. Aber ich denke, es sollte kein Problem sein, euere Sosse auch thermomixmässig umzuswitchen. 


die Sosse sollte das kleinste "Übel" sein Smile


Liebe Grüsse, euere Micha

Huhu,

Ich habe gestern diese genialen Rouladen gemacht. Das Fleisch war nach 110 Minuten garen Butterweich. Ich habe in die Soße ein ganzes Päckchen bratensoße von K**rr gegeben und einen Schuß Rotwein zum Schluss. Perfekt. Wird es öfters bei uns geben.

:love: 

Gruß Anka3004

Hallo Kekskrümelchen,

also ich habe ja gestern auch die Roulladen gemachet, zum einen habe ich nach dem anbraten nen Glas wasser in die Pfanne gegeben um die Sud die beim Anbraten entstanden ist noch zu nutzen (kam so auf 2 l bei begin des Dämpens) nach 2 Std. hatte sich die Flüssigkeit auf knappp 0,5 l reduziert hatte nun 400 ml Wasser und 200 ml Sahne zugegeben und muss sagen uns hat die Soße die nun sehr reichlich war sehr gut geschmekt! (habe sie nätürlich auch mit Mehl gebunden .-))

LG

 

Yve

 

Hallo, wir haben heute dieses Rezept probiert. Das Fleisch war lecker, aber die Soße eine große Pleite. Sie war einerseits recht salzig, aber auch langweilig. Schade, vorher roch es so gut und wir waren schon sehr gespannt. Wir bleiben dann doch lieber bei der althergebrachten Zubereitung mit leckerer Soße.

Liebe Grüße Kekskrümmelchen

5
5

:love:  Hallo ich bin erst seit einer Woche stolze Besitzerin des TM31 und habe heute Dein Rezept ausprobirt. Ich muss echt sagen sie waren super!

 

Vielen Dank!

 

danke für die lieben Kommentare Smile)


Cooking

5
5

Hallo!

 

Ich habe meinen Thermomix erst seit ein paar Tagen und hab gestern dein Rouladen-Rezept ausprobiert! Ich bin total begeistert, weil mir die Rouladen noch nie so gut gelungen sind! Von mir gibts daher 5 Sterne Smile

first page
previous page 1 2 next page
last page