Druckversion
Schupfnudeln

Drucken:
 
Druckversion
Schupfnudeln Rezept getestet
Schupfnudeln Rezept getestet
erstellt am: 01.01.2009 geändert am: 15.09.2011
3

Zutaten

Portions6 Portion/en
  • 500 g Wasser
  • 800 gmehligkochende Kartoffeln , mit Schale
  • 220 g Mehl
  • 2 Eigelb
  • 1 TL Salz
6
2 Std
Zubereitung 45 min
Backen/Kochen
7
Difficultymittel
Für Benutzer des Thermomix mit etwas Erfahrung
8
Rezept erstellt für
 
 Thermomix ® TM31
9

Kochbuch / Magazin

Rezept Zubereitung

  • Wasser in den Mixtopf geben, Gareinsatz einhängen, Kartoffeln - evtl. halbiert - einwiegen und 30 Min./Varoma/Stufe 1 garen. 
  • Gareinsatz zur Seite stellen, Mixtopf leeren und Kartoffelschalen abziehen. 
  • Kartoffeln noch warm in den Mixtopf geben, 30 Sek./Stufe 3 mithilfe des Spatels zerkleinern und unbedingt vor dem weiteren Verarbeiten kalt werden lassen.
  • Mehl, Eigelb und Salz zugeben und 30 Sek./Stufe 4 mithilfe des Spatels vermischen.
  • Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche aus dem Teig Rollen (Ø 2 cm) ausrollen, in 2 cm breite Stücke schneiden und zwischen den Handflächen zu länglichen Schupfnudeln formen.
  • Schupfnudeln im heißen Salzwasser (das Wasser darf nicht mehr kochen!) garen, bis sie nach oben steigen und noch 2 Minuten ziehen lassen, mit einem Schaumlöffel herausholen und abtropfen lassen.
  • Schupfnudeln mit Sauerkraut oder als Beilage zu Fleischgerichten mit viel Sauce servieren.

Bemerkungen:

  • Aus dem Teig lassen sich etwa 80 Schupfnudeln formen.
  • Schupfnudeln lassen sich auch süß mit Mohnzucker servieren.
  • Übrig gebliebene Schupfnudeln kann man im Varoma wieder erwärmen oder in einer Pfanne mit etwas Butter braten.

 



5

Rezept Zubereitung

  • Wasser in den Mixtopf geben, Gareinsatz einhängen, Kartoffeln - evtl. halbiert - einwiegen und 30 Min./Varoma/Stufe 1 garen. 
  • Gareinsatz zur Seite stellen, Mixtopf leeren und Kartoffelschalen abziehen. 
  • Kartoffeln noch warm in den Mixtopf geben, 30 Sek./Stufe 3 mithilfe des Spatels zerkleinern und unbedingt vor dem weiteren Verarbeiten kalt werden lassen.
  • Mehl, Eigelb und Salz zugeben und 30 Sek./Stufe 4 mithilfe des Spatels vermischen.
  • Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche aus dem Teig Rollen (Ø 2 cm) ausrollen, in 2 cm breite Stücke schneiden und zwischen den Handflächen zu länglichen Schupfnudeln formen.
  • Schupfnudeln im heißen Salzwasser (das Wasser darf nicht mehr kochen!) garen, bis sie nach oben steigen und noch 2 Minuten ziehen lassen, mit einem Schaumlöffel herausholen und abtropfen lassen.
  • Schupfnudeln mit Sauerkraut oder als Beilage zu Fleischgerichten mit viel Sauce servieren.

Bemerkungen:

  • Aus dem Teig lassen sich etwa 80 Schupfnudeln formen.
  • Schupfnudeln lassen sich auch süß mit Mohnzucker servieren.
  • Übrig gebliebene Schupfnudeln kann man im Varoma wieder erwärmen oder in einer Pfanne mit etwas Butter braten.

 



10
11
Anderen Benutzern gefiel auch...
KOMMENTARE (23)
1
1

Sad  Der Teig war so klebrig, dass es absolut unmöglich war Schupfnudeln daraus zu formen. Dabei habe ich mich exakt an das Rezept gehalten. Aber auch das Zugeben von immer mehr Mehl hat gar nichts gebracht. Damit wir wenigstens überhaupt was zu essen hatten, habe ich versucht, mit zwei Löffeln Nocken zu formen. Schade um die ganze Arbeit. Das war das erste Thermomix Rezept in 4 Jahren, dass einfach überhaupt nicht funktioniert hat. 

5
5

Ein super tolles Rezept. Habe noch Pfeffer und Muskat zugegeben und das Ganze mit kalten etwa 3 Tage alten Pellkartoffeln gemacht. Das funktioniert prima. 5 Sterne für dich.  Laughing out loud.

Mixtopf geschlossen

puuh, das ist eine ganz schön klebrige Angelegenheit. Habe nur die Hälfte des Teiges gemacht und bin gespannt wie sie aussehen und vor Allem schmecken, wenn wir sie morgen in der Pfanne braten werden. Meine Sterne kommen also morgen...

1
1

Ich habe alles genau nach Rezept gemacht (habe extra mehligkochende Kartoffeln gekauft) doch leider sind die mir überhaupt nicht gelungen! Nach dem "im Wasser ziehen lassen" wollte ich sie noch kurz anbraten. Das ist überhaupt nicht gut gegangen! Es war eine einzige Pampe. Und geschmeckt haben sie definitiv zu weich. Fast wie Kartoffenknödel. Schade, denn es war schon viel Arbeit. Ich werde wohl bei den gekauften Schupfnudeln bleiben. Sad

5
5

Die Schupfnudeln machen echt mega viel Arbeit aber ich hab auch selten so gute Schupfnudeln gegessen. Und sie sind wirklich sehr klebrig. Ich werde sie nur noch in großen Mengen machen, dass ich sie nach dem Kochen einfrieren kann und so immer Schupfnudeln habe. Aber immer direkt frisch zu kochen macht bei denen viel zu viel Arbeit.

5
5

Weltbeste Zubereitung! Wir lieben selbstgemachte Schupfnudeln,leider gab es die vor der Thermomixzeit nur selten, nun wird es sie wohl öfters geben Die restl. Menge haben wir einfach ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahrt, waren danach noch genauso lecker Smile

5
5

Leicht zu machen, schmecken hervorragend.

bei mir sind sie heute genauso geworden, trotz mehlig kochender kartoffeln. Sad

ich werde sie heute abend noch in die pfanne hauen und braten. mal kucken, wie sie dann schmecken.

fakt bleibt aber, das ich sie nicht noch mal mache. ist mir trotz TM viel zu zeitaufwändig. Puzzled

5
5

SUUUUUUPER LECKER!!!!!!

sind echt sehr gelungen und wird es ganz sicher öfters bei uns geben  Love

5
5

Entschuldigung, habe die Sterne vergessen.

 

Die Arbeit hat sich gelohnt, super leckere Schupfnudel hat es gegeben.

Vielen Dank für das Rezept.

 

5
5

super einfach und schmecken klasse, 5 Sterne! Apropos ich nehme immer ein bis zwei Tage alte Kartoffeln, also nicht frisch gekocht!

5
5

Suuper Rezept - bin total begeistert! Die Schupfnudeln wurden perfekt. Ich hab sie nach dem "ziehen lassen" noch angebraten und dann mit angebratenem Speck und Sauerkraut serviert! War einfach nur lecker. Vielen Dank für das Rezept!

 Ich hab mir erlaubt ein Foto von meinem heutigen Essen einzustellen, damit man mal sieht, was für ein super Ergebnis mit diesem tollen Rezept erzielt werden kann, ich hoffe, dass ist in Ordnung Smile

 

5
5

Super lecker, zwar ein wenig Arbeit, aber das Ergebniss ist sehr gelungen. Und meinen Mann als Schwaben freut das leckere Essen doppelt. Kein Vergleich zu den gekauften Dingern.

Gab es heute zu einem Hackbraten dazu, sehr empfehlenswert. Smile

Birgit 

Hallo zusammen,

habe das Rezept nun auch zu Rehbraten gemacht. SUUUPER LECKER!!! :love:  Gibt fünf Sterne von mir.

Ich hab nur noch ne Frage: warum müssen die Kartoffeln in Schale gegart werden? Ich hasse es nämlich Kartoffeln zu pellen...

Würde mich sehr über Antwort freuen!

Viele Grüße lady2033

 

Hab das Rezept vorhin gemacht, superlecker! Hab als Gewürz noch etwas Majoran und Muskat dazugegeben.

Sehr lecker und weniger klebrig als ich es mir vorgestellt habe. Gibt es nun öfters.

Gruß pajuzo

Wie lange dauert das, bis die Schupfnudeln  nach oben steigen?

Ganz prima, ist zwar ne` klebrige Angelegenheit, aber das Ergebnis ist wunderbar, nicht zu vergleichen, mit den Dingern aus dem Kühlregal. Ich habe sie gleich nach dem Kochen in Salzwasser, noch in ein wenig Butter in der Pfanne angebraten.

Liebe Grüße

schlumpele

Hallo KathiD,

vielleicht hast Du keine mehlig-kochenden Kartoffeln verwendet? Denke das ist schon sehr wichtig damit das Rezept gelingt. Denn Kartoffelpüree aus festkochenden Kartoffeln wird auch eher Kleister.... und so hört sich dein Teigergebniss auch an.

ich habe mich heute auch einmal an den Schupfnudeln probiert - doch leider sind diese nix geworden  Sad Ich hatte nur eine zähe und klebrige Masse, die sich überhaupt nicht verarbeiten ließ - habe dann immer mit und mit Mehl dazu getan, aber selbst das half nix.

Auch nach dem Kochen schmeckten sie einfach nur matschig und pampig... sodass ich schnell noch eine neue Beilage kochen musste!

Kann mir vielleicht jemand helfen? Weiß jemand, woran das liegen könnte??

Einfach und super lecker. Sehr zu empfehlen!

Wer hätte gedacht, dass das so einfach sein kann.

Thermomix machts möglich.