3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Italienische Obsttorte - glutenfrei - milchfrei - eifrei


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

16 Stück

Mürbteig für den Boden

  • 100 g kalte, vegane Butter, hier Alsan-S
  • 95 g Zucker
  • 10 g selbstgemachten Vanillezucker mit Bourbon-Vanille
  • 210 g gf Mehl "Kuchen & Kekse" von Schär
  • 2 Teelöffel -gestrichen!- Weinsteinbackpulver
  • 8,3 g Vollei-Ersatz-Pulver - hier: VollEy von My-Ey
  • 3,3 g Eigelb-Ersatz-Pulver - hier: MyEy Eygelb
  • 58,4 g Wasser

backfeste Puddingcreme

  • 250 g vegane Sahne, z.B. Schlagfix universell von LeHa
  • 250 g Wasser
  • 7 g Eigelb-Pulver von MyEy
  • 33 g Wasser
  • 50 g Zucker
  • 1 Teelöffel selbstgemachten Vanille-Zucker
  • 1/2 Vanille-Schote - hiervon das Mark
  • 1 Prise Salz
  • 40 g gf Speisestärke aus Mais

Belag - mit Alternative

  • 250 g Erdbeeren
  • 125 g Johannisbeeren
  • 125 g Himbeeren
  • 125 g Heidelbeeren
  • alternativ
  • 625 g gefrorene Früchte: sommerliche Beerenmischung
  • 100-150 g Himbeer- oder Erdbeer-Konfitüre

Zum Bestäuben

  • Puderzucker
  • 6
    40min
    Zubereitung 40min
    Backen/Kochen
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    Wer wie ich mit der gefrorenen Beerenmischung backt, gibt diese in ein Sieb und lässt sie bei Zimmertemperatur auftauen
  1. Wenn Sie keinen Puderzucker auf Vorrat zubereitet haben, dann im trockenen Mixtopf den Haushaltszucker auf Höchststufe zu Puderzucker verarbeiten.

     

    Eine Tarte-Form mit entnehmbarem Boden mit veganer Butter oder gf BTM (nach Pino's Mami) einpinseln - bereit stellen.

     

    Ei-Ersatz vorbereiten: Beide Pulver in einen geeigneten Behälter (kleine Tasse o.ä.) einwiegen und mit Wasser auf insgesamt 70 g auffüllen. Klümpchenfrei anrühren .... das gelingt bei mir super mit einem ausgedienten Handmilchaufschäumer. Bereit stellen.

     

    Kalte Butter, Zucker, Vanille-Zucker, Mehl in den Closed lid einwiegen, Backsteinpulver von Hand mit dem Löffel etwas unterarbeiten.  Angerührten Ei-Ersatz hinzu und 

     

    3 min / Dough mode  zu einem schönen Mürbteig verarbeiten. 

     

    Der Teig lässt sich super aus dem Mixtopf kippen, kleine Reste mit der Turbo-Taste evtl. freischleudern. Mixtopf kurz ausspülen.

     

     

  2. Den Teig kurz (!) in den Kühlschrank legen.
  3. Noch einmal den Eigelb-Ersatz wie oben beschrieben anrühren und zusammen mit 

     

    der veganen Sahne, dem Wasser, Zucker, Vanille-Zucker, dem Vanille-Mark, Salz und der gf Speisestärke in den Closed lid und 

     

    7 min / 90 ° C / optional Counter-clockwise operation (falls Sie die Vanilleschote mitkochen möchten) / Stufe 3    kochen. 

     

  4. Während der Pudding kocht ...
  5. mit 2/3 des Teiges die Tarte-oder Obstkuchen-Form auskleiden und die Ränder nach oben ziehen. Das geht mit dem klebefreien Teig super von Hand. Ich wiege den Teig tatsächlich ab!  

     

    Die ausgekleidete Form in den Kühlschrank stellen.

     

    Den restlichen Teig auf eine bemehlte Backunterlage geben, 1/2 cm dick ausrollen und 26 kleine Blüten (sehr dicht, ohne viel Spielraum) ausstechen und kurz auf der Unterlage liegen lassen.

  6. Pudding fertig ....
  7. Evtl. die Vanille-Schote entnehmen - Pudding in eine geeignete Schüssel umfüllen und mit einem Schneebesen etwas kühl rühren.

     

    Form aus dem Kühlschrank nehmen, den etwas abgekühlten Pudding einfüllen und nun die Blüten außen am Rand entlang überlappend auflegen. 

     

    Im vorgeheizten Backofen 30 - 35 min backen.

  8. In der Zwischenzeit
  9. entweder das frische Obst waschen, von Stielen etc. entfernen, die Erdbeeren kleiner schneiden - alles in eine Schüssel geben

     

    oder das aufgetaute Obst noch etwas von Flüssigkeit frei-"sieben" und in eine Schüssel umfüllen.

     

    Die Konfitüre - für die gefrorenen Früchte braucht es beinahe 150g, da die Früchte meist sauer sind (finden wir jedenfalls) - kurz erwärmen. Ich fülle in eine kleine MW-geeignete Schüssel und erhitze bei 450 Watt für 40 sec. .

     

    Diese dann mit den Früchten vermischen............bereit stellen.

  10. Kuchen fertig gebacken ....
  11. ...auf einem Gitter abkühlen lassen, nach ca. 10 min. aus der Form heben und weiter "ausdampfen" lassen.

     

    Wir konnten es nicht erwarten ..... 

     

    Früchte auf dem Kuchen verteilen .... und genießen.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Dies ist ein Rezept aus dem E&T - Newsletter - im Heft anscheinend 06/2014.

Auch wenn wir gluten- und milchfrei leben müssen, essen wir ganz gerne 'mal Pudding. Aufgrund der verschiedenen Unverträglichkeiten innerhalb unserer Familie geht das nur durch Verdünnen der genialen universellen Schlagsahne von LeHa ....bei uns leider nur über alles-vegetarisch.de zu beziehen und nicht vor Ort im Handel erhältlich.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare