Du befindest dich hier:


3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Mohr im Hemd


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 1 Brötchen
  • od. 2 Toastbrotscheiben
  • 125 ml Milch
  • 80 g. Butter
  • 30 g. Puderzucker
  • 60 g. Schokolade gem.
  • 4 Eigelb, 4 Eiweiß
  • 60 g. Zucker
  • 50 g. Nüsse gem.
  • 30 g. Semmelbrösel
  • Butter für die Förmchen
  • 6
    20min
    Zubereitung 20min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Geben Sie als allererstes das Brötchen ( alt. Toastbrotscheiben ) in die Milch und lassen alles schön einweichen. Dann setzen sie bitte den Schmetterling in den Closed lid und schlagen die 4 Eiweiße mit den 60 g. Zucker  in ca. 3 Min/Stufe 4 zu Eischnee.Umfüllen und beiseite stellen.   Anschließend geben sie den Butter und den Puderzucker in den Closed lid und schlagen diese 30 Sec/Stufe 3 schön cremig. Anschließend kommt das Eigelb, das ausgedrückte Brötchen und die Schokolade zur Masse und wird wiederum 30 Sec/Stufe 3 untergerührt. Nun kommt der zuvor geschlagene Eischnee unter die Masse. ( Den heben ich meist mit dem Spatel per Hand unter. Als letztes kommen nun noch die Nüsse hinzu ! 3-4 Sec/ Stufe 3.

    Die Kuchenmasse wird nun in geölte und ausgebröselte Tassen gegeben! Oder sie haben vielleicht kleine Guglhupfformen. Gibt es in der selben Ausführung wie Muffinbleche! Ich fülle die Masse immer in diese kleinen Guglhupfformen wie oben beschrieben! Die nun gefüllten Behältnisse setzen sie nun auf ein Backblech, daß mit ca. 2 cm Wasser aufgefüllt ist. Die Förmchen sollten im Wasserbad nun  40 MInuten bei 170° gebacken werden.

     

    Der Mohr im Hemd schmeckt am Besten noch warm und liebt es wenn er sein Hemdchen in Schokosoße tauchen darf. Dazu geschlagene Sahne und sie genießen ein österreichischen Nationalgebäck

     

    TIP:  Wenn Sie auf Vorrat backen, so können sie jederzeit die kleinen Küchelchen vor dem Servieren kurz in die Mikrowelle stecken und ein wenig anwärmen! Ebenso lassen sie diese kleinen schnuckeligen Teile auch einfrieren und bei Überraschungsbesuch wieder rausholen!

     

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo Naschkätzchen,na dann

    Verfasst von Heimchen am 25. Juli 2011 - 18:04.

    Hallo Naschkätzchen,

    na dann allzeit gutes Schlemmen! Wir lieben Mohr im Hemd wie verrückt ! Jedesmal wenn wir in der Wachau od. im Salzkammergut sind, gibt es diese Schlemmerei auswärts.

    Nun gibt es sie auch zu Hause! Wenn ich Dir erzähle, wie ich an dieses Rezept gekommen bin, wirst DU sicher lachen! Ich habe mir ein italienisches Buch mit Österreichischer Küche gekauft und mich ans umsetzen gemacht. Ich denke, die Anleitung ist gut gelungen und ich freu mich auch auf die nächste Ladung Mohr im Hemd. Normalerweise gibt`s noch Schlagobers dazu, doch der letzte Urlaub schlug zu Buche. Also auf dem Foto nur eine Diät-Version ( HI,HI,HI )   tmrc_emoticons.;)

    Lieben Gruß Heimchen

     Le cose più belle al mondo non possono essere nè viste,nè toccate. Devono essere sentite con il cuore.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Mohr im Hemd

    Verfasst von Naschkätzchen am 25. Juli 2011 - 15:36.

    Hallo Heimchen, toll dass ich auf diesem Wege nun auch den Mohr im Hemd als TM-Rezept bekommen konnte. Ich habe den Mohr im Hemd heute überhaupt zum 1. Mal gemacht, das Rezept hat super funktioniert (ich hatte die Mohren gut 50 Minuten im Ofen mit Muffinsformen) und schmecken tun die Mohren auch sehr. Die Schokososse, die ich dazu gemacht habe geht sehr schnell und passt auch gut .   Als ich für den Mohr die Schokolade gemahlen habe habe ich für die Sosse 2 - 3 Rippen Blockschokolade gemahlen und in ein kleines Kochtöpfchen umgefüllt und 1/8 l Schlagrahm dazugegeben. Vor dem Servieren der Mohren habe ich dies erwärmt, damit die Schokolade schmilzt und mit einem kleinen Schneebesen gut verrührt (Wenns zu dick werden würde, dann kann man bisserl Milch drauf geben) . Die Mohren habe ich mit Schaschlikstäben gestochen und die Schokososse drauf gegeben (mit Hilfe eines Silikonpinsels) aber nicht zuu dick, da die Sosse sehr intensiv schokoladig schmeckt.  Ich muss gestehen ich möchte Sterne vergeben, weiss aber noch nicht wie - ich werde dran arbeiten!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können