3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Mohrenköpfe-zuckerreduziert, laktosefrei


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

Biskuitteig

  • 4 Eier
  • 45 g Stevia Backsüße
  • 120 g Mehl
  • 1 Päckchen Vanillepuddigpulver, darauf achten: ohne Zucker und laktosefrei
  • 1/2 Päckchen Backpulver (2,5 TL gestrichen)

Glasur

  • 60 g Aprikosenmarmelade, möglichst selbstgemacht
  • 200 g Kuvertüre, Zartbitter, laktosefrei, oder Stevia

Füllung

  • 2 Becher Sahne, laktosefrei
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

    Biskuitteig
  1. Backofen auf 175 ° Ober/Unterhitze vorheizen

    Schmetterling einsetzen

    Eiweiß von 2 Eiern in den kalten fettfreien Mixtopf geben und 2 Min/Stufe 4 steif schlagen. In den letzten 30 Sek. Stevia einrieseln lassen. In eine größere Schüssel umfüllen.

    Schmetterling wieder einsetzen

    2 Eier und 2 Eigelb in den Mixtopf geben und 2 Minuten/50°/Stufe 3-4 schlagen, weitere 10 Min./Stufe 3-4 ohne Temperatur schlagen. Jetzt Mehl, Backpulver, Vanillepuddingpulver dazugeben und 4 Sek./Stufe 2-3 unterheben.

    In der Zwischenzeit fette ich die Form mit diesem Backtrennmittel ein

    //www.rezeptwelt.de/rezepte/backtrennmittel/236461

    Den Inhalt des Mixtopfes zu dem geschlagenem Eiweiß geben und mit dem Spatel vorsichtig unterheben.

    Diese Masse auf die 12 Vertiefungen der Mohrenkopf-Form verteilen, ca. 12-20 Min. je nach Backofen, backen. (Bei mir sind es 12, bei meiner Tochter 20 Min) 

    Die Teilchen auf einem Gitter erkalten lassen.

     

     

     

  2. Glasur und Füllung
  3. Aprikosenmarmelade (gibt es mit Stevia zu kaufen) ich habe sie so gemacht //www.rezeptwelt.de/rezepte/kirschkonfit%C3%BCre-mit-agar-agar/242067

    erwärmen, und die obere Hälfte der Mohrenköpfe damit einpinseln.

    Die Kuvertüre schmelzen, wenn die Marmelade getrocknet ist, die Mohrenköpfe damit glasieren, kalt stellen.

    Wenn die Kuvertüre fest ist, die Mohrenköpfe durchschneiden, die untere Hälfte wieder mit Aprikosenmarmelade bestreichen. Die Sahne schlagen: //www.rezeptwelt.de/rezepte/sahne-schlagen-%C3%A0-la-hellermann/170205  , steif geschlagene Sahne (ohne Zucker) darauf geben, Oberteil draufsetzen, fertig.

    Ich mache mir die Kuvertüre selbst, ich nehme laktosefreie Schokolade 200 g, 50 g Palmin. Ist wesentlich billiger.

     

    Ich habe leider noch keine zuckerfreie und laktosefreie Kuvertüre gefunden, da akzeptiere ich den Zucker, da es für mich das kleinere Übel ist.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Natürlich kann man die Mohrenköpfe auch gehaltvoller herstellen.

Biskuit: Es können die ganzen Eier mit 160 g Zucker in den Mixtopf gegeben werden, 2 Min/50°/Stufe3-4, 10 Min/ohne Temperatur/Stufe 3-4, Mehl, Vanillepuddingpulver, Backpulver dazu, 4 Sek./Stufe 2-3, gleichmäßig verteilen, ab in den Ofen.

Alles andere bleibt genau gleich.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Spitze

    Verfasst von gabo50 am 14. Dezember 2016 - 21:44.

    SpitzeLove

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hört sich lecker an, ist gespeichert und wird...

    Verfasst von Whisky01 am 12. September 2016 - 11:37.

    Hört sich lecker an, ist gespeichert und wird demnächst probiert................

    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt .......

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Guten Morgen Teddyundine, ich

    Verfasst von Lelchen am 4. Oktober 2014 - 12:00.

    Guten Morgen Teddyundine,

    ich freue mich riesig, dass Du das Rezept ausprobiert hast, und vor allen Dingen, dass es Dir geschmeckt hat. Ist halt ein bißchen aufwendig, aber wir lieben diese Teilchen.

    Wünsche noch ein schönes Wochenende!

    LG Lelchen


    Toleranz ist die Nächstenliebe der Intelligenz

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hat zwar ewig gedauert, auch

    Verfasst von teddyundine am 4. Oktober 2014 - 00:45.

    Hat zwar ewig gedauert, auch diese Form habe ich nicht, aber es ging aus so, sehr lecker. Habe die gehaltvolle Variante gewählt. 5 Sterne vergebe ich sehr gerne. (Muss gestehen, hatte das Rezept aus den Augen verloren, aber "Deutschlands bester Bäcker" haben muss heute daran erinnert.) Gleich gesucht, gebacken und aufgegessen.



    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.


    Eure Teddyundine

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • das liest sich sehr gut, ich

    Verfasst von Ute1963 am 10. Februar 2013 - 11:40.

    das liest sich sehr gut, ich werde es demnächst mal ausprobieren. Vielen Dank für das tolle Rezept, ein Herzchen lass ich schon mal da!

    blatt-0045.gif von 123gif.de
    LG Ute

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das scheint sehr lecker zu

    Verfasst von teddyundine am 10. Februar 2013 - 11:31.

    Das scheint sehr lecker zu sein. Wenn die Krapfenzeit vorbei ist, werden wir das bestimmt einmal ausprobieren. Heute gibt es erst einmal ein Herzchen.

    Danke für das Einstellen des Rezeptes.



    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.


    Eure Teddyundine

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Oh, ich liebe diese

    Verfasst von dislee am 10. Februar 2013 - 10:19.

    Oh, ich liebe diese Mohrenköpfe. Habe aber noch kein Rezept gefunden. Lasse Dir schon mal ein Herzerl da. Werde beide Varianten machen, da meine Schwiegermutter Diabetikerin ist, (deshalb warte ich schon immer auf solche Rezepte), wir aber normal essen können. Allerdings verträgt mein Schwager laktose nicht, da kann ich ja dann für jeden etwas machen.

    Ich freu mich über Deine Rezepte. Werde berichten.

    LG dislee  


     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können