3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Blaukraut Genießer-Art


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 750 g Rotkohl, in Stücken
  • 1 Zwiebel, halbiert
  • 1/2 Äpfel
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Zucker
  • 20 g Honig
  • 2 EL Essig
  • 3 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1 Msp Zimt
  • 125 g Rotwein
  • 125 g Portwein
  • 80 g Preiselbeeren
  • 1 Orange, Saft
  • 50 g Schmalz
  • 1 TL Stärke, mehl
  • 6
    5min
    Zubereitung 5min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Die Hälfte des Rotkohls in Stücken, halbe Zwiebel, 1/4 Apfel und 1 EL Zitronensaft (dadurch bleibt die schöne rote Farbe!!) in den Closed lid geben und  5 Sek/St. 5 zerkleinern. Anschließend in eine Schüssel umfüllen. Das Ganze mit der zweiten Hälfte der Zutaten wiederholen. Danach Inhalt aus der Schüssel wieder in den Closed lid dazugeben.

    - Zucker zugeben und ca. 4 Min. Counter-clockwise operationVar. St. 1 andünsten

    - die restlichen Zutaten bis auf Stärkemehl dazugeben (kurz mit dem Spatel etwas vermischen) und ca. 40 MIn.Counter-clockwise operation100 °/St. 1 kochen

    - zum Schluss das Stärkemehl mit etwas Wasser verrührt mit dem Spatel untermischen und nochmal 2 bis 3 Min. weiterkochen.

    wer mag, kann auch noch einen Schuss Cassis-Likör dazugeben

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es ist seehr lecker.

    Verfasst von Saaaabi am 24. Januar 2016 - 01:25.

    Es ist seehr lecker. Wirklich...

    Aber 5 Sterne???Ich esse sehr gern SALZIG... Aber das hier ist zu salzig. Viel zu salzig... Einen Kohlkopf für die Tonne deswegen...

    Wird es aber wieder geben, mit weniger Salz...

    Life is what happens while you are busy making other plans Smile

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Unser Lieblings Rotkohl

    Verfasst von thermoelse am 25. November 2014 - 22:38.

    Unser Lieblings Rotkohl !!!

     

    Total lecker, ich koche das Rotkraut schon eine Weile jetzt nur noch so. Ich mache meistens gleich einen ganzen Kopf in 2 Ladungen und friere ihn dann ein.

    Das einzige ich Hobel das Kraut  vorher sonst ist es mir zuklein und die Preiselbeeren lasse ich weg, die mag ich nicht.

    Leckers essen ist doch was schönes!

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • einfach lecker!!!!

    Verfasst von Karina70 am 6. November 2014 - 15:27.

    tmrc_emoticons.) einfach lecker!!!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Dieses Rezept ist auch mit

    Verfasst von Binele am 17. Februar 2014 - 07:22.

    Dieses Rezept ist auch mit Gemüsebrühe( ohne Wein) ein Gedicht. LG Binele

    Wenn wir nicht haben was wir mögen,müssen wir mögen was wir haben.


     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das ist eine gute Idee, das

    Verfasst von Mo777 am 5. Januar 2014 - 15:21.

    Das ist eine gute Idee, das werd ich auch mal versuchen  tmrc_emoticons.)

    LG.  Mo777

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • . super lecker und total easy

    Verfasst von bea0303 am 5. Januar 2014 - 13:53.

    . Cooking 1super lecker und total easy -- habe anstelle Rotwein Glühwein genommen - Danke

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • freut mich dass es schmeckt.

    Verfasst von Mo777 am 14. Dezember 2013 - 16:56.

    freut mich dass es schmeckt. Was hast du denn für ein Rezept für Lammgulasch? Ich liebe Lamm

    LG Mo777

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Heute nachgekocht für morgen.

    Verfasst von isaberu am 14. Dezember 2013 - 13:27.

    Heute nachgekocht für morgen. Sehr lecker! Morgen gibt es dazu Lammgulasch und Klöße. Ich habe insgesamt einen ganzen Apfel mit rein, auch etwas mehr Zimt (weil ich den liebe) und mangels Portwein, eine komplette kleine Flasche Rotwein.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe gestern dieses Blaukraut

    Verfasst von salue am 29. März 2012 - 11:30.

    Habe gestern dieses Blaukraut gemacht! Einfach Super! Ganze Familie war begeistert. Von uns 5  Sterne! Cooking 6 Cooking 6

    Gruss salue

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke Christa für sooo viel

    Verfasst von Mo777 am 23. Dezember 2011 - 09:29.

    Danke Christa für sooo viel Lob. Freut mich, dass es bei dir so gut ankommt.

    Ich wünsch dir schöne Feiertage

    Mo777

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das ist das weltbeste,

    Verfasst von Christa Kempe am 21. Dezember 2011 - 12:34.

    Cooking 9

    Das ist das weltbeste, hervorragendste und sensationellste Blaukraut aller Zeiten. Ich mag nie mehr ein anderes. Es ist 

    einfach zu machen und geschmacklich unübertrefflich.

    Danke für das Rezept Love

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super lecker, passt sehr gut

    Verfasst von mila-superstar am 27. November 2011 - 18:06.

    Super lecker, passt sehr gut zu Reh mit Serviettenknoedel 5Punkte tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Einfach genial

    Verfasst von shopgirl1919 am 26. Januar 2011 - 15:58.

    Hallo Mo777,

     

    ich habe mich noch nie selbst an Blaukraut rangetraut, aber mit deinem Rezept gelingt es wunderbar - vielen Dank. Unser Weihnachtsessen war ein Hit. Mangels Portwein habe ich Sherry dazugegeben. Das passt auch.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super Blaukraut

    Verfasst von zarteperson am 9. Januar 2011 - 11:34.

    Hallo,

    habe an Weihnachten dieses Rezept gemacht und bin vollauf begeistert. Habe zuvor noch nie Blaukraut selbstgemacht. Werde dieses jetzt öfters machen. Bin mir sicher, dass ich so schnell kein Dosenblaukraut mehr kaufen werde. Einfach Super! Cooking 10

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo el_catarina, wenn es

    Verfasst von Mo777 am 4. Januar 2011 - 23:57.

    Hallo el_catarina,

    wenn es dir zu weich, zu klein und zu flüssig ist, dann versuch es doch mit kürzerer Hack- und Kochzeit und reduzier den Flüssigkeitsanteil oder gib mehr Stärkemehl dazu. Mich würd natürlich auch dein Rezept interessieren!!

    Gruß Mo777

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Kellergrinser, komisch,

    Verfasst von Mo777 am 4. Januar 2011 - 23:54.

    Hallo Kellergrinser,

    komisch, bei mir ist es manchmal auch noch zu hart. Habe gemerkt, wenn ich den Kohl schon einige Zeit zu hause habe braucht er immer etwas länger. Aber zum Glück bist du da ja flexibel Big Smile und weißt, dass man da auch noch Zeit nachstellen kann.

    Freut mich, dass es dir schmeckt.

    Gruß Mo777

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hab das Rezept Weihnachten mal ausprobiert

    Verfasst von el_catarina am 3. Januar 2011 - 15:37.

    Mir war es etwas zu weich, zu klein gehackt  und zu viel Flüssigkeit. Der Geschmack war ok, aber die Konsistenz hat mir eben nicht gefallen. Werde in Zukunft doch wieder mein altbewährtes Rezept machen. Aber das ist ja alles Geschmackssache...

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Lecker, aber etwas hart

    Verfasst von kellergrinser am 3. Januar 2011 - 14:30.

    Danke für dieses Rezept!

    Leider war der Kohl bei mir nach der angegebenen Zeit noch etwas hart, hab ihn einfach dann länger köcheln lassen. Ich habe noch Nelkenpulver und ein Lorbeerblatt hinzugefügt - das gehört für mich bei Rotkohl einfach dazu...

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr, sehr, sehr lecker und

    Verfasst von Kramerin am 2. Januar 2011 - 20:34.

    Sehr, sehr, sehr lecker und so einfach! Da kann man das Dosenblaukraut vergessen!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Köstlich!

    Verfasst von Lenaaa92 am 27. Dezember 2010 - 15:04.

    Ich liebe es einfach und könnte mich daran tot essen!

    Sogar zum Frühstück esse ich es schon!

    Es macht süchtig!

    Love

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • superlecker!

    Verfasst von kimia am 26. Dezember 2010 - 19:20.

    schnelle Zubereitung und es schmeckt einfach superlecker!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Bin heute Abend auch schon

    Verfasst von dusty am 26. Dezember 2010 - 00:19.

    Bin heute Abend auch schon wieder am vorkochen von diesem traumhaften Blaukraut für morgen. Nachdem ich - glaube - nur 1-2 mal selber frische Rotkohl gemacht habe (na ja war ok)  ist das mein absoluter Favorit jetzt. Gestehe allerdings - vielleicht auch als Glas Junkie - koche ich ihn am nächsten Tag nochmal auf dem Herd auf  - ist dann etwas weicher, was ich besser finde. Mache aber alles nach Rezept - TOP - lasse dann im Kochtopf aber über nacht noch in einem Teebeutel 1 Lorbeerblatt und 1 Nelke mitziehen - perfekt für unseren Geschmack. 

    Danke danke nochmal für dieses traumhafte Rezept.

    Als Tipp von Dir wegen dem Alkohol ist Traubensaft perfekt, wobei man dann aufpassen sollte wegen der Süße. Evtl. mehr Essig oder doch ein kleines bisschen Rotwein - kocht bestimmt das meiste raus bei der Kochzeit.

    LG - schönen Rest-Weihnachtstag - von Dusty  tmrc_emoticons.;)

    Auch der Garten unserer Gedanken will gepflegt sein!LG - Dusty

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Alkoholersatz

    Verfasst von Mo777 am 25. Dezember 2010 - 21:14.

    Hallo Andrea,

    du stellt mich vor ein ganz schönes Problem. Also ersten denke ich, das Blaukraut kocht so lange, dass vom Alkohol meiner Meinung nach nur noch etwas an Geschmack enthalten bleibt. Ich hätte da keine Bedenken. Bei uns trinkt auch keiner Portwein, kaufe ihn nur für dieses Rezept. Vom Geschmack her würde ich sagen, ein roter Sherry. Vielleicht dass du einfach mal versuchst, diesen durch roten Traubensaft mit Wasser verdünnt und einen Spritzer extra Essig zu ersetzen. Vielleicht etwas Honig weglässt und lieber am Schluss nochmal etwas nachsüßt.

    Übrigens, Portwein hält sich sehr lange, wenn er offen ist, So, jetzt ist mir ganz  zweierlei, hab nebenbei versucht, wie der überhaupt schmeckt um dir evtl. einen Ersatz anbieten zu können.

    Gruß Moni

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Alkohol ersetzen

    Verfasst von Andrea207 am 25. Dezember 2010 - 20:52.

    Portwein habe ich nie daheim und auch habe ich Kinder die mitessen, wie könnte ich den Alkohl ersetzen?

    Ist ja schon eine ganze Menge drin, Rotwein und Portwein.

    Die Königin der Kochrezepte ist die Phantasie

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super Rotkohl

    Verfasst von Katrin71 am 25. Dezember 2010 - 20:46.

    Hallo Mo 777,

    habe deinen Rotkohl am 4 Advent ausprobiert. Hatte noch Rotkohlrest und es gab Hackbraten, da dachte ich mir Rotkohl paßt gut dazu.

    Super einfaches und schnelles Rezept. Angaben stimmen alle perfekt. War so gut, das es den Rotkohl Morgen nocheinmal gibt, also von uns gibt es 5 Sterne.

    LG und einen schönen 2 Weihnachtsfeiertag

    Katrin

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • wunderbares Blaukraut

    Verfasst von guenni1 am 24. Dezember 2010 - 14:37.

    Hallo Mo777,

    habe gerade Dein Blaukraut ausprobiert, also für dieses Rezept würde ich Dir 10 Sterne geben. War etwas skeptisch aber dieses Blaukraut ist der HAMMER, hoffentlich hält es bis heute Abend.

    Viele Grüße und ein frohes Fest wünscht

    Günni1 tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • suuper lecker

    Verfasst von dusty am 5. Dezember 2010 - 13:23.

    ich habe es auch schon gestern vorbereitet für heute zur Ente und Knödel - sehr sehr lecker. Ich war bis jetzt auch immer ein - mach mal das Glas auf Täter - ab sofort nicht mehr.

    Danke für das schöne Rezept und natürlich 5 ***** - Lg - Dusty  tmrc_emoticons.;)

    Auch der Garten unserer Gedanken will gepflegt sein!LG - Dusty

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • habe das Kraut heute gemacht,

    Verfasst von NicoleK. am 5. Dezember 2010 - 12:58.

    habe das Kraut heute gemacht, das war mein erstes mal, da ich es immer fertig gekauft habe.

    es geht echt einfach, und schmeckt toll!

    vielen dank

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Superb

    Verfasst von schlingel am 4. Dezember 2010 - 21:27.

    Ich liebe Blaukraut von Haus aus, aber dieses Rezept ist echt nicht zu toppen.

    Sowas von lecker - ich habe es heute erst gekocht. eigentlich ist er für morgen zum Wildgulasch gedacht, aber ich laufe jetzt schon laufend zum Topf um zu Naschen. Hoffentlich ist morgen noch was davon da.... Vielen, vielen Dank für dieses Top-Rezept!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super lecker!

    Verfasst von Thermomixle am 4. Dezember 2010 - 20:52.

    Hallo Mo777,

     

    herzlichen Dank für das super leckere Rezept. Ab sofort gibt es in Zukunft öfters dein Blaukraut. 

     


    Viele Grüße


    Thermomixle

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super

    Verfasst von testfee am 1. Dezember 2010 - 18:27.

    Vielen herzlichen Dank für dieses tolle Rezept. Habe es ausprobiert (das war Premiere, hatte sonst immer Dosen oder Gläser)........peinlich, aber jetzt weiß ich auch, wie man so was macht. Sehr lecker, vielen Dank. Von uns 20* wir sind zu viert. tmrc_emoticons.-)

    Lg testfee

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ganz toll!

    Verfasst von klappan am 1. Dezember 2010 - 16:06.

    Das Blaukraut schmeckt wunderbar und bekommt von uns 5 Sterne. Ich habe den ganzen Kopf mit über 1200 g gemacht, das Kraut auf 2 x zerkleinert und alles zusammen mit den restlichen Zutaten, die ich um 1/3 erhöht habe, gekocht. Mein Mann war voll des Lobes. Vielen Dank für das tolle Rezept!
    tmrc_emoticons.;)

    hund-0051.gif von 123gif.de


    LG klappan

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hi Mo, ich muß dir unbedingt

    Verfasst von Aurora am 21. November 2010 - 21:56.

    Hi Mo,

    ich muß dir unbedingt berichten: wir haben heute unser "Thanksgiving-Essen" gefeiert und ich habe das doppelte Rezept gemacht für 10 Personen. Und obwohl es neben dem Truthahn viele Beilagen gab, ist von deinem Blaukraut nicht viel übrig geblieben. Und meine Schwester, die eine sehr gute Köchin ist, hat gar nichts gesagt ( ein sicheres Zeichen, dass es ihr geschmeckt hat), aber Nachschlag geholt! Also bitte, lasse weitere Rezepte folgen. Liebe Grüße - Aurora

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wow, Aurora freut mich, ist

    Verfasst von Mo777 am 21. November 2010 - 18:49.

    Wow, Aurora

    freut mich, ist mein erstes Rezept, welches ich überhaupt eingestellt hab. Du gibst mir Mut, bei Gelegenheit weitere einzustellen.

    Danke, Mo

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Mo, dieses Rezept koche

    Verfasst von Aurora am 20. November 2010 - 22:34.

    Hallo Mo,

    dieses Rezept koche ich bereits zum 2. Mal in dieser Woche! Wenn ich könnte, würde ich dir 100 Punkte geben! Es ist einfach genial. Ich werde zum Arbeiten aufhören, dein Blaukraut auf dem Markt bringen und reich werden. Köstlich!!!

    Liebe Grüße - Aurora

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können