Forum Neuanschaffung geplant, Gedanken zur Langlebigkeit



16 Antworten | Letzter Beitrag

Danke für die Info , das ist mir alles klar ,trotzdem muss Ich beim Pc die Battterie wechseln sonst ist er nicht im vollen Umfang nutzbar , deshalb interessiert es mich wie es beim TM aussieht gerade aufgrund der hohen Kostenpauschale………kann Ich den Tm auch ohne Battteiewechsel weiter nutzen ? Wird wenn erforderlich die hohe Kostenpauschale verlangt ?was ist wenn die Batterie schneller defekt ist wird sie dann aus Kulanz ausgetauscht ?


Die sogenannte BIOS-Batterie ist tatsächlich nur dafür da, um das Datum/Uhrzeit sowie das BIOS zu speichern.
Da der TM wahrscheinlich überwiegend am Strom ist, wird wohl kaum jemand in den Genuss kommen, die Batterie jemals zu wechseln Wink

In einem handelsüblichen PC hält so eine Knopfzelle rund 7-10 Jahre... sollte also beim TM faktisch nie leer gehen


Wenn dann könnte oder kann man die Batterie selber wechseln ,hier ist die Frage kann man das bei dem Tm auch . Oder muss man ihn einschicken und das wechseln teuer bezahlen ?


ich finde es allerdings erstaunlich das ich auf eine andere Website muss um diese Daten zu erfahren mit dem gradgenauen Temeraturen und dem Arbeitsspeicher


Danke für die Antwort , mache mir nur Gedanken da der TM 5 schon sehr anfällig ist , ist da auch die Batterie verbaut .? Kann es sein das die für Störungen verantwortlich ist ,denn wäre es eine noch größere Gemeinheit von Vorwerk die teure Kostenpauschale zu nehmen ;die Batterie bekommt man schon ab 1 Euro


Der TM6 unterscheidet sich äusserlich in erster Linie durch den grösseren Bildschirm vom Vorgänger TM5. Das 6,8 Zoll grosse Display ist ein brillanter Touchscreen für eine noch intuitivere Bedienung. Der neue Prozessor mit 16 GB Flash-Speicher bietet praktisch unbegrenzte Möglichkeiten für neue Funktionen und Funktions-Upgrades durch regelmässige Software-Updates. Die optimierte Heizung bietet ein präzises Aufheizen in 1-Grad-Schritten von 37 Grad bis 160 Grad. Die Wiegefunktion wurde enorm verbessert. Die Waage liefert jetzt sogar eine Genauigkeit von 1 g im gesamten Wiegebereich, bis zu 3.000 g pro Wiegeaktion.
https://switzerland.thermomix.com/tm6/


Batterie o.k. Doch welche Technischen Daten gibt es zum Innenleben des TM 6?????
brauche ich doch beim Kundenservice nicht nachzufragen, die mögen meinen Dialekt nicht...🙈


elli..hoch drei schrieb:

Habe gerade in einen anderen Forum die Anfrage gestellt ob im Tm 6 eine Batterie eingebaut wurde die ,die von Zeit zu Zeit ausgedauscht werden muss , das würde regelmäßige Zusatzkosten bedeuten wenn man es nicht selber machen kann ,Moderoren Team hat sich dazu noch nicht geäußert ;bin gespannt :Bin darauf gekommen da gestern im Forum die Anfrage gestellt wurde ,es noch keine Antwort darauf gab

Ja der TM6 hat eine Knopfbatterie CR3032, wie jeder PC/Laptop auch auf dem Mainboard. Schau mal wieviel alte PCs bei manchen Leuten noch in Gebrauch sind, da musste auch nicht die Batterie gewechselt werden.


Irgendwie fehlt mir bei allen Infos um den TM 6, die genaue Information um den Prozessor der darin verbaut wurde??? Wie, wielange usw. Updates installiert werden, sind ja davon abhängig....genauso Speicherkapazitäten...vorlauter HYPE TM6 ist das irgendwie untergegangen oder hab ich es überhört?????????


Habe gerade in einen anderen Forum die Anfrage gestellt ob im Tm 6 eine Batterie eingebaut wurde die ,die von Zeit zu Zeit ausgedauscht werden muss , das würde regelmäßige Zusatzkosten bedeuten wenn man es nicht selber machen kann ,Moderoren Team hat sich dazu noch nicht geäußert ;bin gespannt :Bin darauf gekommen da gestern im Forum die Anfrage gestellt wurde ,es noch keine Antwort darauf gab


Da sagst du wirklich was Wahres.
Ich muss auch erst mal damit klar kommen, daß eine so teure Küchenmaschine nur noch so lange halten soll wie ein Handy oder ein Computer.
Eigentlich widerstrebt mir diese Vorstellung, denn das was die Maschine für mich ausmacht, ist die Kombination der mechanischen Möglichkeiten. Der verbaute Computer liefert nur einen zusätzlichen Schnickschnack, der zwar nett ist, aber nicht zwingend zum Kochen benötigt wird.
Wenn dann wegen dieser Zusatzfunktion die Langlebigkeit extrem nachläßt, stört mich das irgendwie deutlich.


Auch ich habe noch den TM 31und auch schon an anderer Stelle geschrieben, dass ich vorher den TM21 hatte, der mir robuster schien. Der hat ohne Probleme seinen Dienst getan, während mein 31er leider schon 2 Reparaturen hatte.
Wenn ich auch so meine anderen Haushaltsgeräte anschaue, muss ich feststellen, dass Langlebigkeit leider auch bei hochpreisigen Geräten und/ oder made in Germany kein Kriterium mehr ist.
Bei Handys und Computern ist man es ja gewöhnt, dass sie nicht ewig halten, bzw. upgedatet werden.
Ob die Kombination aus beidem zu extremer Langlebigkeit führt, bezweifle ich.
Wer also nicht zwingend auf das Geld aus dem TM 31 zur Reinvestition angewiesen ist, sollte ihn beim Kauf des TM6 vielleicht behalten. So braucht man auch nicht unbedingt direkt einen zweiten Mixtopf.

LG Miss marple


Ich wollte meinen 31er eigentlich verkaufen, falls ich mir einen neuen zulege.
Behalten wäre natürlich auch eine Option.:smile:
Ich habe gar nicht so richtig mitbekommen, daß der tm5 reichlich Kinderkrankheiten hatte, nur daß die Waage eine Diva ist, habe ich auch schon gehört. Ich war immer von normalen Anfangsschwierigkeiten ausgegangen.
In diesem Fall werde ich auf jeden Fall noch warten oder es mir ganz überlegen. Für mich wäre es auch wichtig, daß ich die Anbratfunktion auch für Rezepte verwenden kann, die nicht im Cookidoo sind.
Vielleicht wird das ja per Softwareupdate noch freigeschalten. Ansonsten fehlt mir irgendwie der Mehrwert.

LG luigi


Ich habe auch vor von meinem geliebten 31er auf den 6er umzusteigen.
Den 5er habe ich ausgelassen, da die Neuerungen bei ihm für uns nicht relevant waren.
Beim 6er sieht das schon anders aus, obwohl ich wahrscheinlich nach wie vor Fleisch in der Pfanne anbraten werde. Bei Fleisch ist der TM für mich einfach nicht das Medium der ersten Wahl.
Mich schrecken evtl. auftretende Kinderkrankheiten, die es ja beim 5er reichlich gab, noch ab.
Meinen 31er werde ich auf jeden Fall behalten, er ist jetzt 10 Jahre alt. Den 21er hatte ich 13 Jahre und habe ihn noch gut verkaufen können !!!
Diese Langlebigkeit zweifle ich bei der neuen Technik leider auch an.

hund-0051.gif von 123gif.de

LG klappan


Guten Tag,

nachdem ich den TM5 übersprungen habe und nach wie vor glücklich mit meinem TM 31 bin, überlege ich nun, auf den TM6 umzusteigen.
Auf jeden Fall werde ich die Übergangsphase abwarten, um die Erfahrungen der Erstkäufer mitzunehmen.

Bei der aktuellen Kundenpolitik von Vorwerk mache ich mir allerdings so einige Gedanken, ob ich wirlich von meinem mehr mechanischen auf ein deutlich digitalisierteres Produkt umsteigen soll.
Aus Erfahrung weiß man, wie lange solche Produkte einwandfrei arbeiten, bzw. wie lange der eingebaute Prozessor mit Updates aktualisiert wird. (Handy, Laptop, Computer....)
Im Zweifelsfall geht es gute 5 Jahre und dann...?
Eigentlich ist ja nichts anderes verbaut als ein kleiner Computer, oder liege ich da falsch?
Vorwerk hat bisher immer mit der Langlebigkeit seiner Produkte geworben, was sich mit der Einführung des neuen TM6 ein wenig anders darstellt. Was ist denn, wenn die Mechanik nach einigen Jahren noch einwandfrei funktioniert, ich aber trotzdem ein neues Gerät brauche (für dann vlt.2000 Euro), nur weil es kein Update mehr gibt?
Ein Schelm, wer Böses dabei denkt, aber ist das nicht eine Lizenz zum Gelddrucken?

Aus eigener Erfahrung bei einer Kleinigkeit weiß ich leider, daß der Kundenservice in Wuppertal nicht sehr gut funktioniert, wobei ich ausdrücklich meine Representantin loben möchte, die mir bisher immer weiter geholfen hat, auch nach Jahren noch.
Vorwerk könnte jetzt natürlich allen Kunden versichern, daß es keine Probleme in dieser Hinsicht geben wird, aber kann man dem Unternehmen das wirklich abnehmen? Hier im Forum gibt es viele enttäuschte Kunden und auch anderswo im Netz ist die Informationspolitik von Vorwerk DAS Aufregerthema.

Was denken andere Nutzer eines TM31, die mit dem Gedanken an einen Wechsel spielen?