3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

suerbraten omas rezept


Drucken:
4

Zutaten

6 Portion/en

sauerbraten

  • 2 Stück Zwiebeln
  • 2 Zehe Knoblauch
  • 1 geh. EL Suppengrundstock
  • 3 Stück Kartofeln, geviertelt
  • 1 Stück Möhre, klein schneiden
  • 1000 g Sauerbraten, bitte eingelegt genaueres unter tips
  • 100 Rotwein, trocken
  • 4 EL Fleischbrühe
  • 900 g Wasser
  • 5 Stück Lorbeerbläter
  • 200 g Sahne
  • 1 Prise Pfeffer, schwarz
  • 1 EL Salz
  • 40 g Olivenöl
  • 30 g Apfelkraut

kartofeln

  • 1000 g Kartofeln, auf dem herd machen
  • 6
    2h 15min
    Zubereitung 2h 15min
    Backen/Kochen
  • 7
    aufwendig
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    omas sauerbraten
  1.  

    Zubereitung 

    1. Zwiebel und Knoblauch in den Closed lid geben 3 Sek./St. 5 zerkleinern.
    2. Suppengrundstock und 20g Öl hinzugeben,5 Min/Varoma /St.1 andünsten.
    3. In dieser Zeit das Fleisch aus dem Gefäß nehmen. Den Sud durch ein Sieb geben und die Essigbeize auffangen...wird später für die Soße benötigt.
    4. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen das Fleisch darin scharf anbraten.
    5. Das Fleisch, die Möhrenstücke und Kartoffeln in den Varoma legen.
    6. Bratensaft, Rotwein, den Sud, Brühwürfel, die fleischbrühe, Wasser, Lorbeerblätter und Pfeffer in den Closed lid zum Gemüse geben.Varoma aufsetzen,  
    7. 60 min/Varoma/St. 1 garen.
    8. 300 apfelkraut imClosed lid
    9. Weitere 60 min/Varoma/St. 1 garen.
    10. Varoma zur Seite stellen, Soße mit Hilfe des Gareinsatzes sieben, Soße zurück in den Closed lid geben, Möhren und Kartoffeln aus dem Varoma entnehmen und in den Closed lid Sahne in den Closed lid geben.

      20 Sek./St. 8 mixen.

       

       

       

     

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Tipp für Schritt 1:

Falls kein Suppengrundstock vorhanden ist, kann man als Alternative auch Suppengemüse verwenden. Das Suppengemüse wird dann direkt mit der Zwiebel und dem Knoblauch bereits in Schritt 1 zusammen verarbeitet. Dadurch verlängert sich die Zeit auf 5 Sek./St. 5.

 

 

Das Ganze wird mit Kartoffeln oder Spätzle serviert.

 

Als Beilage eignet sich Apfel-Rotkohl oder auch Möhren-Erbsen-Mischgemüse


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Ein absolut geniales Rezept...hatte 2,2 kg...

    Verfasst von wackeldackel14 am 23. Oktober 2016 - 19:28.

    Ein absolut geniales Rezept...hatte 2,2 kg Fleisch, in zwei Teilen, aber trotzdem nur die 2 Std Varomazeit. Noch nie so ein zartes Rindfleisch...Bei der Soße hab ich nach der ersten Stunde Soßlebkuchen und den Apfelsirup gegeben. Auch ein paar Preiselbeeren dazu....alle waren absolut begeistert...Vielen Dank für das Rezept!! Der Rothkohl aus dem GKB schmeckt dazu genial, einfach vorab machen und nur 35 min garen...danach am Herd fertigstellen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ich würde den Sauerbraten gerne probieren....

    Verfasst von Schnulli80 am 23. Oktober 2016 - 06:40.

    ich würde den Sauerbraten gerne probieren. Hab jetzt aber 1,7 kg Fleisch, wie verlängert sich denn dann die Zeit im Varoma?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Mein erster Sauerbraten und

    Verfasst von dienemaus am 11. August 2016 - 11:17.

    Mein erster Sauerbraten und dann gleich im Termi tmrc_emoticons.) Das ist ein super Rezept vielen Dank.

    Das Fleisch war so zart, dass es so auseinander gefallen ist. Am Anfang war  die helle Soße von der Optik etwas gewöhnungsbedürftig aber  der Geschmack hat das ganz schnell in Begeisterung umgewandelt. LG Nadine

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich selber benutze ApfelKraut

    Verfasst von Thermi sunny am 25. Mai 2016 - 09:39.

    Ich selber benutze ApfelKraut nur für sauer braten 

    [[wysiwyg_imageupload:24118:]]

    Meen läster Kasten nennt sich Postfach 

    Schaut doch mal hier rein...

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ..... Für mich auch völlig

    Verfasst von staff am 25. Mai 2016 - 02:08.

    ..... Für mich auch völlig unbekannt, Apfelkraut!????

    Kenn ich nicht, wo gibt es das?? 

    Würde den Sauerbraten gern probieren! Sterne folgen!

     

    Liebe grüße

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • für mich völlig ahnungslose

    Verfasst von Thermomädel am 24. Mai 2016 - 11:32.

    für mich völlig ahnungslose aus Süddeutschland tmrc_emoticons.;) : was ist denn Apfelkraut und wofür benutzt man es sonst noch??? ich habe noch nie davon gehört... - bin gespannt!

    LG vom Thermomädel


    ----


    Das Leben ist viel zu kurz, um schlecht zu Essen!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ick hab mein apfelkraut

    Verfasst von Thermi sunny am 24. Mai 2016 - 09:05.

    :O ick hab mein apfelkraut vergessen tut mir leid  tmrc_emoticons.((

    Meen läster Kasten nennt sich Postfach 

    Schaut doch mal hier rein...

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hört sich gut an aber ich hab

    Verfasst von Nettchen1965 am 24. Mai 2016 - 01:09.

    Hört sich gut an aber ich hab schon mal ne Frage. Verstehe ich das richtig: erst 60 min Varoma  dann nochmal 60 min? Liebe Grüße Annette

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können