3
Bild hochladen
Bild hochladen
Druckversion
[X]

Druckversion

Variation SYLTER Salatsauce ( Die Nordfrische) leichtere Variante


Drucken:
4

Zutaten

0 Liter

Fermentationsfond

  • 40 g Zwiebel
  • 2-3 gestr. TL Salz
  • 60 g Essig
  • 3-5 Stück Pfefferkörner, oder frisch gemahlen
  • 30 g Zucker, oder Stevia nach Geschmack (dann spart man noch mal ein paar kcal) Aber auf die Menge ist das nicht so schlimm.

Rest-Zutaten für Dressing

  • 20 g Kartoffelmehl
  • 400 g Wasser (ml)
  • 125 g Rapsöl, oder LIVIO
  • 1 Stück Ei, Roh
  • 1 Teelöffel Senf
5

Zubereitung

    Fermentationsfond
  1. Zwiebel in den Mixtopf wiegen, 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

    * Restliche Zutaten zugeben, 5 Sek./Stufe 3 vermischen

    * im Schraubglas 2 Tage im Kühlschrank fermentieren.

    Der Fond sieht nicht sehr appetitlich aus. Nicht beirren lassen.
  2. Fertigstellung Dressing nach 2 Tagen
  3. Zuerst den GUSS herstellen!

    Die Zutaten in den Mixtopf wiegen, 5 Min./100 Grad/Stufe 3 erhitzen

    * den Guss 1 Std. kalt werden lassen.

    3. Fertigstellung der Salatsauce:

    * Fermentationsfond, Guss, 125g Raps-Öl, Senf, 1 Ei in den Mixtopf geben

    45 Sec./Stufe 10 zu einer cremigen Soße aufschlagen.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Mit der Joghurtmenge kann man natürlich noch experimentieren. Mir schmeckt es so perfekt. Natürlich ist das Originalrezept (wo man den Joghurt weg lässt und 100g Öl zusätzlich nimmt, noch besser denn Fett ist ja nun mal bekanntlich ein Geschmacksträger). Ich finde diese Variante entschäft den Fettgehalt um einiges und kann durchaus mit dem Original mithalten! Originalrezept ist nicht von mir!

Update 17.05.15: Weiter unten in den Kommentaren hat jemand xylit Zucker verwendet. Das soll funktionieren und Zucker sparen. Auch Varianten mit weniger Öl und mehr Joghurt tun dem Geschmack keinen Abbruch. Das Ei kann wohl auch weggelassen werden, einfach mal googeln z.B. hier //www.andrejeworutzki.de/cooking/sylter-salatsauce/. Danke für so viel Zuspruch. Ich freue mich.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare