Forum B.A.R.F. - die natürliche Art zu Füttern!



26 Antworten | Letzter Beitrag

Eine gute Freundin von mir bereitet ihr Hundefutter auch oft selber zu. BARF ist mir allerdings auch ein Begriff. Für mich wäre da eigentlich nichts, da das einfach zu viel zeit kostet. Klar ist es besser, weil man eben immer weiß, was man dem Hund zu fressen gibt, aber mittlerweile glaube ich, dass es schon ein paar gute Anbieter gibt, bei welchen man gutes Hundefutter kaufen kann, bei welchem transparent dargestellt wird, welche Inhaltsstoffe in dem Futter sind. Bei meinem Hund war mir einfach wichtig, dass ich bei der Nahrung, welche ich ihm kaufe weiß, welche Zutaten verwendet werden. Es stimmt, dass Hunde eigentlich auch Fleisch im Futter haben sollten. Bei uns haben wir seit einiger Zeit Nassfutter ( https://www.platinum.com/platinum-nassfutter/nassnahrung.html ) im Einsatz und das scheint ganz gut anzukommen. man sieht in den Zutaten genau, was verwendet wurde und dem vertraue ich auch. Klar kann man auch beim Metzger kaufen, aber ich denke, dass dies auch eine recht gute Lösung ist.
"Kochen ist eine Kunst und keineswegs die unbedeutendste. (Luciano Pavarotti)"

Der Spruch gefällt mir Smile


hier wird auch das Hundefutter frisch zubereitet. Meine Thermi hatte ich mir angeschafft, als ich mit der Frischversorgung von 2 erwachsenen Hunden, 10 Welpen und 5 köpf. Familie mit jeweils Freunden doch stark gefordert war, lach..Seit her liebe ich ihn meinen Thermi und gebe ihn nimmer mehr her...kenne mich ganz gut aus, also wer Fragen hat...


das finde ich ja super toll, dass es hier noch mehr Hundemamas gibt, die Ihrem Tier etwas gutes tun wollen.
Ich bin neuer TM5 Anfänger, jedoch wandert bei mir das ganze Gemüse für den Hund nur noch in den TM5. Super zerkleinert und prima zum untermengen Smile


Da bin ich auch absolut dran interessiert!


Hallo zusammen..ich lach mich scheckig!! Barf im TM forum Bigsmile

Genial!!

Wir haben eine dreijährige deutsche pinscher keine Ahnung was Mischlingshündin und die Maus wird seit letztem Oktober gebarft.. Mit Begeisterung!! Ich würde Nie wieder was anderes geben!! O/g wandert natürlich in der TM, aber Fleisch gebe ich stü kig..ist besser da der Magen dann länger was zu tun hat Smile

Wo kauft ihr euer Fleisch? Ich Rind beim Metzger und andere Tierarten im internet

 


Hallo Barbara,

danke für den Buch-Tipp, muß ich mir ansehen. Ich barfe zwar nicht aber denke man kann sich da sicher ein paar Anregungen holen, wie man den Körper natürlich bei Beschwerden unterstützen kann.

Mein Hund hat durch den Krebs die letzte Zeit wahnsinnig viel abgenommen und dementsprechend Appetit ohne Ende. 

Viele Grüße

Bestellt: 26.11., Erfasst: 27.11., SN: 09.02., Lieferung: 11.02.?


Hallo Jamie,

Unsere Emma ist eine 12jährige Beagledame. Bei der Blutuntersuchung wurden ebenfalls schlechte Leberwerte  festgestellt. Sie wird deswegen fettarm ernährt um bekommt einen geringeren Fleischanteil und mehr leichverdauliches, “weisses“ Eiweiß. Also Geflügel, Fisch, Quark, ect.

Gelbwurz (Kurkuma) ist ein starkes, leberspezifisches Antioxidans.

Mehr Info in Swanie Simon's Buch “BARF Senior“ im Alter und bei Erkrankungen. Da sind auch Futtervorschläge bei Krebserkrankungen, gibt's für Ca 5 € bei Amazon.

Ich wünsche euch alles Gute!


Barbara Wachtler schrieb:

Beim gekochten Gemüse gibts auch noch einen Esslöffel Kurkuma dazu, da die ältere von meinen Hunden etwas Leberinsuffizient ist.

Wie wirkt sich diese Leberinsuffizienz aus bzw was bewirkt das Kurkuma da?

Mein Hund ist 'erst' 12, leider wurde vor Kurzem festgestellt, dass die Leber verkrebst ist, lauter kleine Metastasen. Auf Dauer hält der Körper das natürlich nicht aus, die Leberwerte sind jetzt schon unterirdisch. Ich würde sie gerne etwas unterstützen. 

Bestellt: 26.11., Erfasst: 27.11., SN: 09.02., Lieferung: 11.02.?


Zur Zeit, dh solange der Garten noch Unmengen an frischem Grün bietet ist meine bevorzugte Zusammenstellung: 1 runtergefallener Apfel, eine nicht ganz so schöne Zucchini oder Gurke, eine Handvoll Mangoldblätter, eine Handvoll Broccoliblätter, eine Handvoll Rote Beete Blätter, ein Büschel Löwenzahnblätter und ein paar Blätter Salbei. Das wird roh ganz fein püriert und immer mit dem grob gehackten Fleisch vermischt. Ein Teelöffel Leinöl drüber. Fertig. Bei Verwendung einer Gurke braucht man kein Wasser zugeben, bei einer Zucchini ggf. eine Tasse voll.

Wenn das mit den Kräutern aus dem Garten nicht mehr so gut geht, gibts Sellerie, Rote Beete, Karotten, Äpfel, evtl. eine Kartoffel, alles mit Schale und gerne auch mit Grün, möglichst vom Wochenmarkt, auf Stufe 5 mit dem Spatel zerkleinert und für 20 min gekocht. Da muss man dann zum Garen etwas Wasser zugeben.

Beim gekochten Gemüse gibts auch noch einen Esslöffel Kurkuma dazu, da die ältere von meinen Hunden etwas Leberinsuffizient ist.

Liebe Grüße

 


Huhu, ich habe gerade dieses Thema gefunden und grabe es einfach mal wieder aus  ;) 

Ich möchte demnächst nämlich auch das Futter für unseren kleinen Großen im Thermi zubereiten, zumindest das Gemüse... 

Vielleicht gibt es ja mittlerweile mehr Erfahrungen???

Welche Sorten Obst & Gemüse verwendet ihr denn? Was ist am beliebtesten beim 4-Beiner? Welche Kräuter?

Liebe Grüße!

 

 


Pimpelhuber schrieb:

 

 

Super wenn man einen zweiten Topf hat, aber da der Topf aus Edelstahl ist, macht es nach dem Spülen keinen Unterschied ob man Fisch püriert, Sahne schlägt oder rohes Fleisch verarbeitet man könnte auch den gleichen nehmen.

Stimmt schon - aber meine Hundenäpfe sind auch aus Edelstahl Bigsmile , wenn du wüsstest, was wir Barfer so alles füttern - da würdest du auch einen zweiten Topf dafür nehmen Wink


Ich kriege dieses Jahr einen komplett neuen Mixtopf für meinen Thermi, möchte den alten aber natürlich weiter nutzen. Da wir nächstes Jahr einen Hund kriegen, ich diesen auch barfen möchte, habe ich mir überlegt, den älteren Mixtopf primär für das barfen zu nutzen, sofern möglich.

 

Super wenn man einen zweiten Topf hat, aber da der Topf aus Edelstahl ist, macht es nach dem Spülen keinen Unterschied ob man Fisch püriert, Sahne schlägt oder rohes Fleisch verarbeitet man könnte auch den gleichen nehmen.


Huhu,

Swanie Simon hat auch eine Internet - Seite und in den Büchlein steht wirklich alles drinn was man wissen muss. Hatte drei Jahre ne Tierheilpraxis und kann diese Bücher uneingeschränkt empfehlen. Auch das Buch "Katzen würden Mäuse kaufen" ist gut und danach überlegt sich sicherlich der ein oder andere barfen. Wink

Lg

Rosi


Kennst du schon die Seite ?  der gruene hund.de

 


Barbara Wachtler schrieb:

Es gibt da von der Swantje Simon den Klassiker für Barf-Einsteiger. Bei Amazon für 5 €, da steht so ziemlich alles drin, was man wissen muss und möchte. Also auch Ernährungsplan für Welpen und wie das bis ins Seniorenalter weitergefüttert wird. Was du brauchst, was du nicht brauchst, was du auf keinen Fall füttern sollstest usw. Wünsche dir eine kurze Wartezeit und dann viel Erfolg!

LG Barbara

 

Das steht schon mit vielen anderen Büchern auf meinem Wunschzettel Bigsmile  Ein Buch habe ich schon "B.a.r.f. Junior" heißt das, das ist auch super. Aber ein Buch reicht mir natürlich nicht. Glasses

 

Dankeschön Smile

Kochen ist eine Kunst und keineswegs die unbedeutendste. (Luciano Pavarotti)

Soft


Es gibt da von der Swantje Simon den Klassiker für Barf-Einsteiger. Bei Amazon für 5 €, da steht so ziemlich alles drin, was man wissen muss und möchte. Also auch Ernährungsplan für Welpen und wie das bis ins Seniorenalter weitergefüttert wird. Was du brauchst, was du nicht brauchst, was du auf keinen Fall füttern sollstest usw. Wünsche dir eine kurze Wartezeit und dann viel Erfolg!

LG Barbara


Klasse danke Smile Es hat zwar noch ein Jahr Zeit, bis ein Welpe bei uns einzieht. Aber ich möchte mich einfach vorher erkundigen!  Smile

Kochen ist eine Kunst und keineswegs die unbedeutendste. (Luciano Pavarotti)

Soft


Ja. Alles in groben Stücken in den Mixtopf, darauf achten, dass die Flüssigkeitsmenge stimmt, evtl mit Salatgurken, saftigem Obst oder der Molke von der letzten Frischkäsezubereitung ;)  - sonst läuft das Messer schnell "leer", quasi wie einen Smoothie zubereiten. Da kriegst du ganz schnell den Dreh raus.


Und das Obst/Gemüse wird dann ganz normal auf St. 10 püriert oder? Smile Danke ihr habt mir schon sehr weitergeholfen! Glasses

Kochen ist eine Kunst und keineswegs die unbedeutendste. (Luciano Pavarotti)

Soft


Unser  Hund wird auch gebarft. Allerdings kaufen wir das Fleisch gewolft und muss somit den Mixtopf für das Fleisch gar nicht benutzen. Für das Obst und Gemüse benutze ich natürlich den TM.


Hallo Thermielfe!

Das freut mich, hier auf eine Gleichgesinnte zu stoßen - allerdings ist zu befürchten, dass wir recht schnell hier wieder rausfliegen. Was mit "nicht-Menschen-Nahrung" zu tun hat, ist bei TM-Deutschland nicht erwünscht. (Die Australier sehen das übrigens lockerer....)

Also ich habe zwei Beagles, die seit etlichen Jahren mit Rohfleisch ernährt werden, bisher hatte ich allerdings, mangels Möglichkeit, das Gemüse gekocht.

Nun habe ich seit Februar meinen TM und püriere das Gemüse (es ist übrigens nichts dabei, was nicht für die Ernährung von Menschen ungeeignet wäre, nur dass nicht alles geschält ist - nur für die Mods ;-)) im Mixtopf. Da alles einfach nur Gemüse und Obst ist und dann noch ein Schluck gutes Öl draufkommt, bin ich bisher nicht auf den Gedanken gekommen, dafür einen seperaten Mixtopf zu verwenden :D .

Das Fleisch erbettle ich mir von schlachtenden Bauern oder kaufe es im Internet fertig gewolft. Das Zerkleinern des Fleisches im Mixtopf stelle ich mir nicht sehr erfolgreich vor und, da hast du Recht, insbesondere bei Pansen nicht sehr appetittlich. Das roh pürierte Gemüse wird von den Hunden super vertragen und ich habe jetzt endlich die Möglichkeit auch vitaminreiche Kräuter, die ja besonders wichtig sind roh und feinst zerkleinert an den Hund zu bringen.

Für weitere Fragen und Informationene stehe ich gerne zur Verfügung.

Liebe Grüße, Barbara

 


Ich weiß aus langer  Erfahrung das eine Nahrungsumstellung bei Tieren und besonders bei Katzen immer schwierig ist. Meine Katzen fressen längst nicht alles und können auch Verweigerer sein. Als diese Katzen Jung bei uns eingezogen sind habe ich sehr viele verschiedene Futter probiert und dann  auch jede Menge verschenkt und in eine Tierheimbox gelegt. Die Katzen hatten eindeutig bessere Nerven als wir.

Bei Hunden ist es ja etwas anders weil die meisten ja 'verfressen' sind. 

Wünsche dir viel Erfolg und berichte mal was dein neuer Mitbewohner dann so macht.

Liebe Grüße

Anne

Katzen bilderKatzen bilder

und Emil


Anne Kadner schrieb:

Mit Barf kenne ich  mich überhaupt nicht aus, habe auch noch nie davon gehört. Ich selber habe 'nur' zwei Katzen, backe aber für die Hunde meiner Freundinnen öfter Leckerli, und da nehme ich den selben Mixtopf obwohl ich einen zweiten habe. In meinem Fall verarbeite ich allerdings auch nur Dinge die ich selber essen würde, allerdings ungewürzt.

Danke für die Antwort. Ungewürzt ist das ja alles auch, es geht ja wirklich ums zerkleinern, da ist der Thermi ja Top! Das vermischen findet eher im Napf statt. Ich denke ich teste das mal nächstes JAhr!

Soweit ich richtig im Thema bin, fängt man auch bei Katzen das barfen an! 

Kochen ist eine Kunst und keineswegs die unbedeutendste. (Luciano Pavarotti)

Soft


Mit Barf kenne ich  mich überhaupt nicht aus, habe auch noch nie davon gehört. Ich selber habe 'nur' zwei Katzen, backe aber für die Hunde meiner Freundinnen öfter Leckerli, und da nehme ich den selben Mixtopf obwohl ich einen zweiten habe. In meinem Fall verarbeite ich allerdings auch nur Dinge die ich selber essen würde, allerdings ungewürzt.

Liebe Grüße

Anne

Katzen bilderKatzen bilder

und Emil


Hallo ihr Lieben,

Ich kriege dieses Jahr einen komplett neuen Mixtopf für meinen Thermi, möchte den alten aber natürlich weiter nutzen. Da wir nächstes Jahr einen Hund kriegen, ich diesen auch barfen möchte, habe ich mir überlegt, den älteren Mixtopf primär für das barfen zu nutzen, sofern möglich.

Ich hoffe mit dem Thema B.A.R.F. kennt sich wer aus.

Kleine Erläuterung: Barf oder BARF ist eine Methode zur Ernährung fleischfressender Haustiere, die primär für Haushunde entwickelt wurde. Die Entwickler von Barf orientierten sich dabei an den Fressgewohnheiten der Wölfe und anderer wildlebender Hunde. In diesem Sinne wird ausschließlich rohes Fleisch, Knochen und Gemüse verfüttert, wobei der Tierhalter für die ausgewogene Zusammensetzung selbst sorgen muss.  (von Wikipedia)

Sind hier Barfer bei? HAbt ihr auch 2 Mixtöpfe oder nutzt ihr den selben??

 

Kochen ist eine Kunst und keineswegs die unbedeutendste. (Luciano Pavarotti)

Soft