Forum Milchreis funktioniert nicht



33 Antworten | Letzter Beitrag

Guten Abend,

bei mir funktioniert es wieder mit dem Milchreis Smile

> Rezept aus Cookidoo
> frisch gekühlte Milch direkt vom Bauernhof und
> Milchreis von O...A (blaue Packung)

VG
Manu


GeraldineK. schrieb:

Hallo,

es ist zwar schon älter, aber dennoch noch aktuell. Ich nutze den TM6 jetzt seit Februar 2020 und der Milchreis ist flüssig u viele Körner hart.

Ihre Antwort u auch die von Ihrem Kollegen, finde ich schon etwas frech. Man kauft sich ein so teures Gerät u erwartet dass die Gerichte auch funktionieren.

Ich habe auch verschiedene Milchreissorten probiert, sowie 1,5 und 3,5 fette Milch. Warme Milch u kalte Milch und das Ergebnis ist jedesmal das gleiche = flüssig und teilweise harte Körner. Obwohl ich mich exakt an die Anleitung gehalten habe.

Bitte um eine hilfreiche Antwort.

Hallo GeraldineK.

bitte erhöhe die Temparatur beim nächsten Kochvorgang mal auf 95°C. Achte auch unbedingt darauf, die im Rezept genannte Quellzeit einzuhalten. So sollte dir dein Michreis beim nächsten Mal besser gelingen.

Wir wünschen dir eine schöne Woche!

Viele Grüße

Silke

Vorwerk Moderationsteam


Hallo,

es ist zwar schon älter, aber dennoch noch aktuell. Ich nutze den TM6 jetzt seit Februar 2020 und der Milchreis ist flüssig u viele Körner hart.

Ihre Antwort u auch die von Ihrem Kollegen, finde ich schon etwas frech. Man kauft sich ein so teures Gerät u erwartet dass die Gerichte auch funktionieren.

Ich habe auch verschiedene Milchreissorten probiert, sowie 1,5 und 3,5 fette Milch. Warme Milch u kalte Milch und das Ergebnis ist jedesmal das gleiche = flüssig und teilweise harte Körner. Obwohl ich mich exakt an die Anleitung gehalten habe.

Bitte um eine hilfreiche Antwort.


Moin
Bei uns ist es nicht anders, der Reis ist all dente.
Den Ratschlag der Rezeptentwicklung die verschiedensten Parameter anzupassen, ist ein guter Ansatz. Dennoch steht der Thermomix für einfaches schnelles Kochen (siehe Meinungsbogen,EK), das hat mit diesem Anspruch nichts mehr zu tun. Es stellt sich auch die Frage, wurden diesbezüglich die Rezepte vom TM5 nur übernommen und gesagt das passt schon, muss ja funktionieren mit dem TM6. Da einige Ergenisse von Rezepten sehr fragwürdig sind die im TM5 top waren. Zurück zum Thema Milchreis, meiner Freundin lässt das keine Ruhe, der Milchreis wurde gerade angesetzt, mir veränderten Daten. Ich werde berichten.

An die Thermomix Rezept Küche bei uns Norden gibt so ein Sprichwort:
Nicht lang schnacken, eenfach maken!

Die einfachen Dinge sind es die TM6 Käufer überzeugen, die neben dem täglichen Allerlei sich darauf verlassen wollen das es funktioniert, die eine Bestätigung brauchen das sich 1359€ Investition gelohnt haben(oft nicht für sich dennoch beim Partner). Die Basis muss stimmen.

Munter holen


Hallo, merkwürdig, bei mir hat sich genau das gleiche Problem ergeben. Ich hatte niemals Probleme beim Milchreiskochen in meinem TM5. Seitdem ich seit dem 06.12.21 den TM6 habe, funktioniert es nicht mehr. Egal wie lange ich den Reis noch nachkoche. Auch nach Rücksprache mit meiner Repräsentantin habe ich andere Milchreissorten probiert, aber auch das hat nichts gebracht.
Was kann ich noch ändern?


Hallo Sabrina,

Meine Schwägerin hat alles mögliche probiert. Milch kalt oder Zimmertemperatur. Verschiedene Milch und Reissorten etc. Die Vorwerk Verkäuferin war auch schon da aber konnte leider auch nicht helfen. Das Resultat ist immer das selbe. Reis nicht durch und viel zu flüssig. Auch ein verlängern der Zeiz hatte keinen Erfolg. Sie ärgert sich da schon sehr.lg Kahlan


Hallo Niclas,
Hattest du die Einstellung 90 Grad ?

Wenn es danach zu flüssig erscheint , die Zeit verlängern bis zu 45 Min.
Waage funktioniert richtig bei deinem Gerät?

Ich hatte bisher keine Probleme .

herzliche Grüße von Patgru



Hallo,

ich habe seit heute meinen TM6 und habe natürlich von vielen bereits gehört, dass der Milchreis der Beste sein soll! Nun gut, also habe ich mich nach dem anschließen etc. auch direkt ran gemacht an's kochen.
Meine Angaben: 500ml Milch(Zimmertemperatur) auf 120g Milchreis, 38min nach Rezept kochen lassen und anschließend in ein Gefäß 15min ruhen lassen.
Ergebnis: zu flüssiger und harter Milchreis

Ich bin ein wenig enttäuscht gleich beim 1. Gericht nicht das gewünschte Resultat zu erzielen. Also machte ich mich schlau im Internet und habe es ein zweites Mal versucht und tatsächlich das gleiche Resultat erzielt, auch nachdem ich es noch 7 weitere Minuten kochen lassen habe.

Das Thema ist also nach Beitragseröffnung vor 3Jahren immer noch präsent. Ich werde jetzt die Tage es nochmal versuchen mit 98 bzw. 100 Grad, jedoch sollten unbedingt die jeweiligen Rezepte für den TM6 angepasst werden.

LG Niclas


Hallo Kahlan80,

das Thema ist wirklich nicht einfach. Kommt die Milch direkt aus dem Kühlschrank?

Wie lange hat deine Schwägerin den Milchreis ruhen lassen? Hat sie versucht, die Garzeit manuell zu verlängern? Gelingen andere Speisen ohne Probleme?

Viele Grüße
Sabrina

Vorwerk Moderationsteam


Hallo zusammen, meine Schwägerin hat seit kurzem den TM6 (ICH SELBST DEN TM5). Bei ihr ist es leider so, daß der Milchreis auch nicht klappt. Sie hat schon etlichens probiert (andere Milch, anderer Reis etc.) Bei mir im TM5 klappt es wunderbar aber bei Ihr ist der Reis tatsächlich noch hart und viel zu flüssig. Gibt es denn mittlerweile eine Lösung seitens Vorwerk zu diesem Problem?


Connys-Welt schrieb:

Hallo zusammen, nachdem ich dreimal vergeblich versucht habe im neuen TM 6 Milchreis zuzubereiten, habe ich das Gerät zu Vorwerk eingeschickt. Jahrelang klappte das ohne Probleme und die Rückmeldung war:

...vielleicht habe ich den falschen Reis oder die falsche Milch genommen...

Ich habe daraufhin meine Repräsentatin gebeten den Milchreis in ihrem TM 6 zu kochen. Auch bei ihr war das Ergebnis harter Reis.

Ehrlich gesagt bin ich der Meinung, dass hier die Rezeptentwicklung für den TM 6 eine entsprechende Änderung hinterlegen muss.

Ich bin sehr traurig, dass ich mich für den Kauf des TM 6 entschieden habe, bei meinem TM 5 hat alles wunderbar funktioniert. Der Kundenservice war bemüht, konnte allerdings kein Problem finden. Durch Zufall habe ich hier gelesen, dass andere von Euch auch das Problem haben. Wäre sehr dankbar für Eure Tips, welche Geling-Geheimnisse Ihr habt;-). Vielen Dank 🙏

Hallo Conny,
ich kann nicht sagen wie der Umstieg vom TM5 auf den TM6 ist aber ich bin vom TM31 auf den 6er umgestiegen und habe im TM31 immer den perfekten Milchreis gehabt und nach gleichem Rezept im TM6 und auch beim GuidedCooking - Dein Ergebnis erzielt. Harter Reis zu flüssig.
Inzwischen bin ich dahintergestiegen, dass der TM6 die Wärme nicht konstant hält sondern eher wie am Induktionsherd erstmal abschaltet, wenn die Wärme erreicht wurde. Also die Temperaturen schwanken und bleiben nicht konstant auf der Temperatur, die ich eingestellt habe. So war ich das bisher gewohnt.

Also mein TM6 heizt auf 100Grad, dann sinkt die Temperatur wieder und bei etwa 90Grad heizt er wieder usw. Das ist für manche Gerichte OK aber eben nicht für alle.
Schaue doch mal beim Kochen auf Deine Temperaturanzeige.
Seit ich also eine höhere Temperatur beim Milchreis und bei diversen anderen Gerichten einstelle funktioniert es wieder Wink Eigentlich total irre, aber wenns so klappt.... Nur an der Gelinggarantie muss Vorwerk für den TM6 dann noch arbeiten, meiner Meinung nach.

Gruß
Sonnia

- STOP and smell the ocean -


Hallo zusammen, nachdem ich dreimal vergeblich versucht habe im neuen TM 6 Milchreis zuzubereiten, habe ich das Gerät zu Vorwerk eingeschickt. Jahrelang klappte das ohne Probleme und die Rückmeldung war:
...vielleicht habe ich den falschen Reis oder die falsche Milch genommen...

Ich habe daraufhin meine Repräsentatin gebeten den Milchreis in ihrem TM 6 zu kochen. Auch bei ihr war das Ergebnis harter Reis.

Ehrlich gesagt bin ich der Meinung, dass hier die Rezeptentwicklung für den TM 6 eine entsprechende Änderung hinterlegen muss.

Ich bin sehr traurig, dass ich mich für den Kauf des TM 6 entschieden habe, bei meinem TM 5 hat alles wunderbar funktioniert. Der Kundenservice war bemüht, konnte allerdings kein Problem finden. Durch Zufall habe ich hier gelesen, dass andere von Euch auch das Problem haben. Wäre sehr dankbar für Eure Tips, welche Geling-Geheimnisse Ihr habt;-). Vielen Dank 🙏


Hat gut funktioniert... Cremig und zu 90% gar... 😉👍🏼


Zomero schrieb:

Ich versuche gerade den Schaden zu begrenzen 🙈 TM31, Rezept aus "Jeden Tag genießen" Seite 20. 1 Liter Milch, Salz, 30g Zucker (ich mags net so süß) 200g Milchreis - nach der angegebenen Zeit ist der Reis mäßig weich und die Milch flüssig... das hatten wir noch nie...zu fest ja, aber flüssig... Auch früher habe ich schon immer weniger Zucker genommen.

Vielleicht muss ich dazu sagen, dass der Thermomix gestern erst aus der Inspektion gekommen ist: neues Messer, neuer Motor und professionell gereinigt wurde er...

Kann es sein, dass die Maschine erst wieder"eingrooven" muss?

Ich habe die Kochzeit nochmal auf 20 Minuten gestellt..mal sehen, was draus wird...

Und, was wurde d'raus...?

Chris

Vorwerk Moderationsteam


Ich versuche gerade den Schaden zu begrenzen 🙈 TM31, Rezept aus "Jeden Tag genießen" Seite 20. 1 Liter Milch, Salz, 30g Zucker (ich mags net so süß) 200g Milchreis - nach der angegebenen Zeit ist der Reis mäßig weich und die Milch flüssig... das hatten wir noch nie...zu fest ja, aber flüssig... Auch früher habe ich schon immer weniger Zucker genommen.
Vielleicht muss ich dazu sagen, dass der Thermomix gestern erst aus der Inspektion gekommen ist: neues Messer, neuer Motor und professionell gereinigt wurde er...

Kann es sein, dass die Maschine erst wieder"eingrooven" muss?

Ich habe die Kochzeit nochmal auf 20 Minuten gestellt..mal sehen, was draus wird...


Bei uns hat es jetzt im dritten Anlauf geklappt, diesmal mit 3,5%Milch (statt fettarm) und anderem (teurerem) Reis. (Gekocht lt. Rezept 45min bei 90°C plus Ziehen lassen.)

Welches von beiden oder ob beide ausschlaggebend waren, kann werde ich bei den nächsten Milchreiskochaktionen herausfinden.

Insgesamt war uns der Milchreis noch etwas zu dünn (selber gekocht war er immer eher dick), aber ich glaube das soll so sein, er war auf jeden Fall durch und weich.. An der Konsistenz können wir ja noch herumexperimentieren hinsichtlich Milch-/Reismenge bzw. länger ziehen lassen.


Zep77 schrieb:

Andere Gerichte gelingen, wobei ich mehr (aber nicht ausschließlich) kalte Sachen zubereite.

Überlastetes Stromnetz halte ich für ausgeschlossen.

Hallo Zep77 und alle Anderen,

wir wollen nicht "um den heißen Brei herum reden": das Thema Milchreis ist kein Einfaches.

Unsere Rezeptentwicklung ist sich des Themas bewusst und arbeitet an der Optimierung, das können wir euch versprechen!

Aktuell gibt es aber leider keine Pauschallösung dazu, sondern ihr müsst im Einzelfall bitte manuell Anpassen. (90°C / 95°C, Zeit verlängern oder verkürzen -- je nach Reisart, Fettgehalt und Temperatur der Milch etc.)

Wir hoffen auf euer Verständnis und senden allen liebe Grüße

Chris

Vorwerk Moderationsteam


Wenn ich hier in der Rezeptwelt das am besten bewertete Rezept für Milchreis aufrufe, dann steht dort 180g Reis auf 1 Liter Milch, im Cookidoo sind es 220 g Reis auf 1 Liter Milch, vielleicht ist das der Knackpunkt🤔


Das ist ja interessant, ich habe Milchreis jahrelang erfolgreich im TM31 zubereitet, nach einem Rezept aus der Rezeptwelt. Nun habe ich vor kurzem dasselbe Rezept im TM6 gemacht und das gleiche Problem gehabt - der Reis (auch derselbe) wurde nicht weich. Auch längeres Kochen hat nur mäßig geholfen. Ich war total frustriert. Seltsam.
Das muss ich demnächst wiederholen und genauer beobachten.


Andere Gerichte gelingen, wobei ich mehr (aber nicht ausschließlich) kalte Sachen zubereite.

Überlastetes Stromnetz halte ich für ausgeschlossen.


Zep77 schrieb:

Kann es ein technischer Defekt sein?

Hallo Zep77,

wenn wir davon ausgehen, dass die Heizung des Mixtopfes defekt ist, dürften auch andere Gerichte nicht funktionieren. Ist dem so -- oder gelingen andere (Guided Cooking) Rezepte problemlos?

Da der Milchreis ja zweimal nicht richtig geklappt hat, eher unwahrscheinlich -- aber wäre es möglich, dass zu dem Zeitpunkt euer Stromnetzt über- bzw. stark ausgelastet war (und die Heizung des TMs somit zu wenig Power hatte)?

Viele Grüße

- Chris -

Vorwerk Moderationsteam


Kann es ein technischer Defekt sein?


Ja, 45min gekocht, 15 min (und länger) ziehen lassen .


Zep77 schrieb:

Das Programm hat mit 90°C gekocht.

Daran kann es nicht liegen.

Hallo Zep77,

wir können uns nicht erklären, warum das Rezept bei dir nicht funktioniert.

Wir leiten deinen Hinweis aber an unsere Rezepentwicklung weiter.

Liebe Grüße

Nina

Vorwerk Moderationsteam


Hast du ihn wirklich 45 Minuten gekocht? oder steht bei dir eine andere Zeit?


Das Programm hat mit 90°C gekocht.
Daran kann es nicht liegen.


Eldorado46 schrieb:

Doch ist behoben. Bei Cookidoo Webseite steht 90 Grad. Aus syncronisieren drücken, bitte

Danke für den Tipp😀👍, dann bin ich auch gerade etwas ratlos warum es nicht klappt🤔🤔🤔


Doch ist behoben. Bei Cookidoo Webseite steht 90 Grad. Aus syncronisieren drücken, bitte


Kenne ich 🤨🤨🤨 das Problem ist, auf dem TM sind 95 Grad voreingestellt, es verdampft zuviel Flüssigkeit.
Schau mal in die Cookidoo App nach dem Rezept, dort steht Zubereitung bei 90 Grad.
Mit 90 Grad klappt's 👍
Das Dilemma hast Du mit einigen Rezepten auf dem TM mit Cookidoo.
Das Problem mit dem Milchreis habe ich schon letztes Jahr im Sommer gemeldet, traurig das das immer noch nicht behoben ist.
Koche ihn auch nur noch mit manuellen Einstellungen nach den Angaben in der App

LG
Bettina


"Milchreis mit Zimt"


Es gibt so viele Milchreis Rezepte im Cookidoo. Welches meinst du denn?


Hallo,
woran könnte es liegen dass mein Milchreis nichts wird?

Ich habe den TM6 und nach guided cooking gekocht, Zeiten und Anweisungen eingehalten.
Nach dem Kochen ist der Reis noch ganz hart auch das Quellen lassen bringt da nichts mehr.
Milchreis ist eine preiswerte Sorte.

Beim ersten Mal habe ich ihn dann noch lange weiter in TM kochen lassen, da war er dann irgenwann zwar durch, aber eher matschig.
Jetzt koche ich gerade den zweiten Fehlvetsuch auf dem Herd weich.... so viel zu Aufwandsersparnis.

Was mache ich falsch, woran könnte es liegen?
Vielen Dank!

Zep77