Forum Was kann der neue Thermomix® TM6?



62 Antworten | Letzter Beitrag

Hallo Delphine, morgen soll er geliefert werden. Dann bin ich mal gespannt, inwiefern er besser ist als der TM5. Karamellbonbons werden ausprobiert, Anbraten auch. Mal sehen, wie er mit Soja und Seitan umgeht ;-). Bei mir ist eh kreative Küche angesagt, da es kein Fleisch und i. d. R. auch sonst nur pflanzliche Lebensmittel auf der Liste stehen. Erfreulicherweise kommen ja immer mehr vegetarische und vegane Rezepte.

Liebe Grüße
Daniela


ja, Daniela, man bekommt durch den cook key bzw. Cookidoo wieder Lust auf Neues! Und das, was man nicht verträgt, kann man ja ersetzen. Dass es E&T-Hefte jetzt extra für den TM gibt, finde ich super - -
Es ist ein Umdenken in der Abfolge ggü der konventionellen Art zu kochen, aber wenn man das mal verinnerlicht hat .....

Liebe Grüße ~ Delphine

LOGIK bringt dich von A nach B ~ FANTASIE bringt dich überall hin! A.Einstein


Hallo zusammen,
ich stimme @flipper1967 in allen Punkten zu. Auch ich vertrage ziemlich viel nicht und habe auch keine Lust auf Zusatzstoffe in meinem Essen. Daher mache ich alles, was nur geht, selbst, auch jede Art von veganen Aufstrichen, pflanzlichem Sahne- und Käseersatz, Marmelade, Suppen, Soßen, Salate, Gemüse, Eintöpfe, Risotto, Brotteige selbst. Das Guided Cooking nutze ich nur ab und zu, Rezepte sind für mich meist nur eine Anregung Wink oder Ideengeber. Je mehr man mit dem TM macht, desto mehr Ideen hat man. Dennoch gibt es einige Dinge, die ich ganz normal auf dem Herd koche. Irgendwtwas anbraten würde ich auch weiterhin in meiner tollen, schweren Pfanne.

VG
Daniela


Es ist wirklich interessant, was ein jeder mit diesem teuren Kochgerät macht.

Auch der TM31, mit dem ich startete, war teuer!
Und wenn man damit dann nur Sirup, Marmelade etc kocht und Teig mischt, ist das Gerät nicht optimal genutzt.

Ich mache tatsächlich alles im TM. Vom Getreide zerkleinern, Saaten schreddern, über Suppen, Soßen, Smoothies, Eis, lifestyle-drinks wie Virgin-Apfel-Mojito, Kürbis-spice-latte, all-in- Gerichten, Marmelade, Sirup etc über Brotteig bis hin zu aufwändigen Braten. Mein TM ist mehrmals tgl im Einsatz, denn wir haben div Nahrungsmittel-UV - da ist er mir eine große Hilfe!

Hier wird immer auf das Anbraten in der Pfanne geschworen. Ab 130° C entsteht Acrylamid - was das für Auswirkungen auf die Gesundheit hat, wollen die wenigsten Menschen wissen.
Man braucht z. B. Rouladen nicht anbraten, damit sie schmecken! Der Geschmack kommt vom guten Fleisch, dem Gewürz und der Füllung - der Varoma nimmt sie zum Garen auf.
Wer dann aber doch die Röstaromen braucht, brät eben vorher an. Wo ist da das Problem?

Wer ihn sich kaufen will, hat doch das Recht dazu. Madig braucht man ihn deswegen nicht zu machen. Meinen TM5 hat ein junger Mann gekauft, der zu Hause auszog und sich gesund ernähren will. Seine Mutter hat auch einen, nutzt ihn ausschließlich für Majo und Kuchenteig. Da frag ich mich, ob sie den gebraucht hätte!
Kochen kann der Sohn nicht, aber das möchte er jetzt mit dem cook key lernen.

Ich nutzte die guided cooking - Funktion nie, denn ich kann auch ohne ganz gut kochen. Seit wir den TM in der Küche haben, besser als zuvor.

Vor allem habe ich Spaß daran!

Liebe Grüße ~ Delphine

LOGIK bringt dich von A nach B ~ FANTASIE bringt dich überall hin! A.Einstein


Im Normalfall hätte ich auch nicht auf den 6er gewechselt, aber da meine Tochter gerade Mama geworden ist und mit dem thermi auch schon einige Zeit liebäugelt (hat aber nicht das Geld für einen neuen), wollte Ich ihr meinen tm5 überlassen und mir einen neuen Tm5 bestellen.
Aber just wie es der Zufall will kam gerade, als die Entscheidung gefallen war, der tm6.
Da bietet es sich wahrlich an ihn zu nehmen.
Ausschlaggebender Punkt war das große Display und das ich keine Chips mehr brauche.
Das anbraten und karamellisieren ist da nur ein willkommener Nebeneffekt😂

liebe Grüße Kerstin

am 25.03.19 bestellt und am 30.03.19 erfasst. Soft Sendenummer am 06.06.19, Einzug am 11.06.19


Danke dir Hangar Love , das mit den Sicherheitsgründen kann sein aber ich benutze auch einen Elektrogrill, der kann bis 230 Grad erhitzen. So what... Wenn ich in der Küche arbeite muss ich schon wissen was ich tue, bin volljährig und brauche keinen Aufpasser.

Und wenn das Material die 40 Grad mehr im Vergleich zum TM5 nicht vertragen sollte finde ich das auch bedenklich... Dann lieber noch etwas mehr Entwicklungsarbeit reinstecken und dann erst auf den Markt bringen. Ich will als Kunde nicht als Betatester herhalten und mich mit unausgereiften Produkten rumschlagen. Erst recht wenn ich fast 1.400€ bezahlt habe.


madjamuh,

da ich noch den 31er habe, ist der TM 6 natürlich ein Quantensprung. Wenn ich den 5er hätte, würde ich auch nicht wechseln. Aber so ist der 6er wirklich lohnenswert.


Hallo Asterix1,

danke dir Love .

ja ich glaube auch dass der Tm6 ein schnellschuss ist, da Vorwerk seit längerer Zeit Auslastungsprobleme hatte bzw. Der TM5 lief am Markt einfach nicht mehr so toll. Jetzt müssten die Zahlen ja wieder stimmen. Das Gerät läuft ja scheinbar wieder wie geschnitten Brot Tongue

Das Lidl Gerät hat mittlerweile auch WLAN und hat auch ein integriertes Tablet soweit ich weiss, und das für einen Bruchteil des Preises vom Thermomix. Für mich keine Option aber ich kenne im Bekanntenkreis einige, die mit dem Gerät auch ganz zufrieden sind. Konkurrenz belebt das Geschäft.

Aber es gibt beim Tm6 schon ein paar Verbesserungen die mich reizen würden, aber solange mein TM5 einwandfrei funktioniert, noch kein Grund für mich zum Wechsel. Ist mir dann einfach mit zu hohen Kosten verbunden. Der Unterschied zwischen beiden Geräten noch nicht so riesig dass es sich für mich lohnen würde upzugraden. Die Sachen die ich mit dem Thermomix mache schmecken aus dem TM6 auch nicht anders als aus meinem TM5. Karamellisieren brauche ich nicht, mehr Temperatur beim andünsten ist schon toll aber leider nur durch austrixen möglich. Die genauere Waage find ich super, sie soll auch nicht mehr so reparaturanfällig sei wie beim TM5. Meiner steht aber auf einem Gleitbrett, von daher habe ich keine Probleme dass sich die Sensoren lockern würden.

Ich warte noch ab, mal sehen ob es künftig weitere sinnvolle Updates geben wird wie hoffentlich die Freigabe der sog. Anbratfunktion.


ich habe ihn auch schon und arbeite damit. 120 Grad, genau wie der 5er. Erst wollte ich den 6er wieder abgeben, aber da ich nun 2 Jahre Garantie habe, behalte ich ihn doch. Ist halt ein Upgrade auf den 5er, meiner Meinung nach aber mit den falschen Verkaufsargumenten. Werbung muss sein.


Hallo Hangar,

da du den TM6 bereits hast, wie hoch ist denn die maximale Temperatur die man außerhalb vom GC über den Drehknopf einstellen kann?

Ich finde es übrigens auch doof die „Anbratfunktion“ nur durch Systemüberlistung nutzen zu können. Was soll diese Bevormundung? So lange das so ist, bleibe ich beim TM5 .

Danke schon mal vorab...


ich habe auch viel ausprobiert, da ich ein TM Freak bin. Wenn du die Mengenvorgaben beim Anbratrezept nicht erfüllst, kommt die Meldung 2023, dass die Menge vom Originalrezept abweicht, also kan man nicht eben mal 2 Zwiebeln anbraten. Wenn ich den gleichen Vorgang dann 3 mal machen soll, um ein einigermaßen akzeptables Ergebnis erzielen, oder fertiges Ketchup für das Currywurstrezept nehmen soll, ist für mich der TM nicht akzeptabel. Ich nutze ihn, um mich gesund und ohne Zusatzstoffe zu ernähren. Alles andere kann ich im TM 5 auch machen, ich nutze meinen täglich. Auch Slow Cooking und Pulled Pork. Hab ich im TM 5 schon ausprobiert.
Wie gesagt, ich bin ein Freak, aber Vorwerk sollte andere Werbeargumente einsetzen.


Vielen Dank! 🤗
Das hört sich dann wieder ganz anders an.
Also geht es doch mit dem Anbraten via Free Style.


Gaby161 schrieb:
Quote:

Asterix1[/i] schrieb:

Ein Rezept mit Anbratfunktion wählen und dann Freestyle weiterkochen, klappt auch nicht.

Geht das echt nicht?? 😳 🤔

Würde mich mal interessieren.

Guten Morgen zusammen,

wahrscheinlich ist das möglich, wenn man das Rezept verlässt / abbricht.
Das ging beim TM5 ja auch - also einfach die nächsten Schritte überspringen oder zurückgehen, bis man das Rezept wieder verlassen konnte.

Wir werden es herausfinden .... oder liest vielleicht jemand mit, der den TM6 schon nutzt?

LG, katinka66


nein.


Asterix1 schrieb:

Ein Rezept mit Anbratfunktion wählen und dann Freestyle weiterkochen, klappt auch nicht.

Geht das echt nicht?? 😳 🤔
Würde mich mal interessieren.


genau, ist auch meine Meinung. Man kann auch im Backofen Sous Vide garen, wenn die Gradzahl einstellbar ist. Ich koche viel FreeStyle, auch im TM. Möchte ihn nicht missen, aber beim 6er werden zu viele Versprechungen gemacht. Na ja, Werbung ist alles. Einfach den gesunden Menschenverstand einschalten. Der 5er ist super, der 6er braucht noch was.


Ich bin leider enttäuscht vom 6er. Manuell anbraten, also, 160 Grad einstellen, Öl und Zwiebeln dazugeben geht nicht. Ein Rezept mit Anbratfunktion wählen und dann Freestyle weiterkochen, klappt auch nicht. Das einzige was mir im Augenblick gefällt, Karamell machen, aber wie oft brauche ich das? Anbraten brauch ich oft. Slow Cooking, na ja, der Aufwand lohnt nicht für ein kleines Stück Fleisch. Pulled Pork? Im Backofen sind 2 Kilo Fleisch effektiver und ich kann es einfrieren. Wasser kochen? Kann der 5er auch. Das Currywurstrezept? Fertigen Ketchup kann ich auch so mischen. Ich mache die Currywurstsoße lieber nach dem Sansibar Rezept.
Bitte nicht falsch verstehen, ich nutze meinen 5er fast jeden Tag und bin schon ein TM Freak. aber der Hype um den 6er ist bei objektiver Betrachtung nicht nachvollziebar


Mhmm, gute Frage 🤔 Da ich die Herstellung im Reiskocher noch nie ausprobiert habe, kann ich das nicht genau sagen. Ich muss es wohl selbst testen, wenn mein TM6 endlich da ist 🥴

Wenn es einer von euch schon mal probieren will - ich freu mich auf Rückmeldung 😃

•—•—•—•—•—•—•
Diplomatie ist, jemanden so zur Hölle zu schicken, dass er sich auf diese Reise freut Cool


Mich würde wirklich brennend interessieren, ob man mit dem Thermomix auch Knoblauch fermentieren kann (schwarzer Knoblauch oder Black Garlic genannt - für alle, die es nicht kennen)?!? Für gewöhnlich wird der nämlich in einem Reiskocher mehrere Stunden bei konstant niedriger Hitze hergestellt.

Was meint ihr, würde das funktionieren?! Ich liebe den schwarzen Knobi echt - aber der ist selten zu bekommen und recht teuer 😩 Würde sich daher total anbieten, den selbst herzustellen 😃

•—•—•—•—•—•—•
Diplomatie ist, jemanden so zur Hölle zu schicken, dass er sich auf diese Reise freut Cool


Beim ersten mal ging es nicht so richtig. Hatte wohl ein paar Gramm zu viel von irgendwas reingetan, und man darf keinen Schritt auslassen, zurück gehen um zu gucken ob alles korrekt ausgeführt wurde..... Aber dann.... Super lecker Smile anders als mit den aufgelösten Bonbons

Super Funktion :-D


Trotz der Vielzahl von Beratern und der "individuellen" Betreuung ist kein Neukunde über einen neues Produkt informiert worden...in den aktuellen Briefen von Vorwerk steht irgendetwas von Geheimhaltung...lächerlich und kundenunfreundlich ist die Meinung von den Meisten nicht informierten Neukunden.
Kein Wunder, dass ein SHITSTORM über die Firma Vorwerk einbricht....
...scheinbar ist das Prinzip der Firma...Kunden nicht zu informieren, sondern nur Verkaufen...egal was Kunden denken/erwarten...

...ich hoffe, dass die Firma Vorwerk weiterhin große Verluste im Bereich Thermomix einfährt...

...oder endlich einmal das Prinzip "Kundenbindung" lernt! Für mich leider zu spät...(die meisten Handyanbieter machen das seit Jahren übrigens erfolgreich)

NIEMALS WIEDER EIN PRODUKT VON VORWERK KAUFEN!


Sous Vide ist eine feine Sache.
Weder der TM31/TM5/TM6 sind dafür geeignet, wegen der Grösse des Garkörbchens.
Ich habe mir einen Sous Vide Stick gekauft und gut ist...

Kochen ist leicht..... man muss es nur können.......

 


Ich habe auch nicht vor den TM 6 zu kaufen.Habe den TM 5 und der kann genausoviel wie der TM 6.
Souse Vide mache ich mit meinem auch ( leider viel zu klein das Garkörbchen, und dann noch mit Deckel).
Karamel würde ich nicht machen, wenn man Pech hat kann man den Topf gleich mit entsorgen:)

Wollte ihn zuerst wegen dem Display haben, aber nach all den Komentaren hier im Forum bleibe ich bei meinem.
Hatte vorher den TM 31, den hat meine Tochter nun und freut sich das der so zuverlässig ist.


Ist doch klar.
Vorwerk hat es geschafft, mit Staubsaugern und Thermomix Livestyle Produkte zu entwickeln,
wie zb. Apple.
Eine meiner Kinder steht total auf solche Statussymbole und braucht alles!
Sie hat eine 50qm Wohnung aber alles von Apple und alle Staubsauger von Vorwerk. Auch den Robi.
und natürlich den TM5. Sie benutzt ihn eigentlich gar nicht. Aber sie gibt ihn nicht her.
Würde mich nicht wundern, wenn die jetzt den TM 6 bestellt. Braucht sie auch nicht, aber sie hat ihn dann.
Wenn noch mehr solche Ansichten haben, wundert mich das nicht, dass Ebey jetzt voll davon ist.
In einem Jahr hat sich das bestimmt relativiert.
Und wer weiß, der TM6 hat bestimmt auch erst mal Kinderkrankheiten.
Wir warten erstmal ein Jahr ab.


Finde ich auch, z.B. TM5.1 Tongue

Wenn man man sich ebay Kleinanzeigen und ebay so ansieht wird der Markt gerade mit TM5ern überschwemmt. Mein TM5 wird diese Jahr 5 und ich wollte ihn nicht für 500/600 € verramschen...


Ich habe auch einen TM5, Ende Januar gekauft, unsere Kinder haben diebisch gegrinst,
als das mit dem TM6 kam. Ich sehe das eigentlich auch so, wie viele hier.
Die Neuerungen sind nicht wirklich eine Revolution.
Wäre Thermomix hergegangen, und hätte den TM6 einfach TM5 Facelift oder TM5 Rev.2 oder ähnlich genannt, wären viele gar nicht so verärgert, glaube ich.


Hi, ich habe den TM 31, der hat auch schon Varoma mit 120 Grad... und den Cook-key und Touch wollte ich lieber gar nicht haben. Der Topf ist 200 ml größer... auch nicht die Welt. Also meiner Meinung nach ist der Thermomix vom TM 31 bis zum TM6 zwar moderner geworden, aber nicht wirklich besser. Möge mein schöner 31 er auf ewig weiter laufen....

 

 


Guten Abend ,habe mir das Video auch angesehen ,bin auch der Meinung das jemand der von Vorwerk einen TM zur Verfügung gestellt bekommen hat ;Ausliefeung der Tm ist ja erst im April für normale Kunden. ,nicht objektiv etwas darstellen kann :man muss Vorwerk aber lassen das sie das sehr clever einfädeln ;damit denken die Kunden merken das nicht,weiterhin glaube Ich auch nicht das die derzeitigen Softwareprobleme mit Cookido und den Apps nicht so schnell zu beheben sind ;für mich ist das Tatik von Vorwerk das die Kunden genervt sind und schneller auf den Tm 6mit eingebauten Cookido usw. zugreifen ……einfach mal drüber nachdenken;Stellt euch mal vor die Handyhersteller würden so mit neue Up Dates und neue Funktionen umgehen und das auch so handhaben das sie so nach und nach ihren. Kunden zur Vrrfügung gestellt werden ...... Vorwerk tut absolut nichts ohne Hintergedanken


Danke für den Link mit dem Video. Ich finde auch das Thermosternchen das sehr gut erklärt und es hat meine Meinung auch verfestigt, dass ich nicht vom TM5 auf den TM6 wechseln werde.

Neuheiten beim TM6 :

Sous Vide - kann der TM5 auch
Wasser erhitzen - kann der TM5 auch
Fermentieren - kann der TM5 auch
Pürrieren - aber hallo, das war schon die Kernkompetenz beim TM3300
Deckel mit Meßbecher - kann man nachkaufen und austauschen
Garkörbchen mit Deckel - kann man nachkaufen und austauschen
Spatel mit weicher Lippe - kann man nachkaufen und austauschen
Spritzschutz - kann man nachkaufen und ergänzen

Anbraten - keine echte Röstaromen - Funktion nur im Guided Cooking (kostenpflichtiges Cookidoo-Abo Voraussetzung) verwendbar
Karamelisieren - nur im Guided Cooking verwendbar - kostenpflichtiges Cookidoo Abo Voraussetzung
Größeres Display - kein Einfluß auf Funktion, nur Optik
Wlan verbaut im TM - erleichtert Zugriff auf Cookidoo, aber kein Einfluß auf Funktion

Also nur für 2 Funktionen die 1. nicht das halten was sie versprechen und 2. nur in Verbindung mit vorgegebenen Rezepten verwendet werden können, sowie einem größeren Display und direktem Internet-Zugang zum kostenpflichtigen Cookidoo-Portal, werde ich nicht 700/800€ investieren und wechseln.

Wer weiß denn ob Vorwerk nicht in 2 Jahren dann schon wieder ein neues Modell auf den Markt wirft. Bisher hat sich die Investition auch deshalb gelohnt, weil die Intervalle zwischen den Modellen so lang waren.

Ich fand es sehr gut wie Thermosternchen den Vergleich gezogen hat, aber da sie ja schon einen TM6 in ihrer Küche hat und in Bezug auf Thermomix zu den "YouTube Stars" gehört, gehe ich davon aus, dass der von Vorwerk zur Verfügung gestellt wurde - und da ist es mit der Neutralität schon wieder so eine Sache.

LG, Küchenzwerge

*** Appetit ist die Luxusausgabe des Hungers ***


Hallo,

ja tolles Video in dem Thermosternchen in Klartext das Pro und Kontra vom TM5 und TM6 erläutert 👍


Hallo zusammen
Hier könnt ihr die meiner Meinung nach bis jetzt ehrlichste zusammenfassung der Vorteile des TM6 anschauen:

https://www.youtube.com/watch?v=SAQlwA3Sa9Q

Kochen ist leicht..... man muss es nur können.......

 


Jeder soll muss seine eigenen Erfahrungen machen ,finde es nur nicht schön das Vorwerk versucht Funktionen als neu zu verkaufen obwohl sie mit den Vormodellen auch funktionieren ;nur nicht speziell als Funktion ausgewiesen sind ,genauso kann Ich mir nicht vorstellen das extra neue Mixtöpfe hergestellt werden : selbst in billigen Kochtöpfen kann man anbraten und Öl erhitzen ,das ist doch wieder nur Marketing von Vorwerk um möglichst noch Zusatzumsätze mit 2 Mixtopf usw. zu haben , es ist traurig das die treuen Kunden so für dumm verkauft werden aber Umsätze sind alles


@Hangar,
ich kann Deine Argumente gut nachvollziehen, aber obwohl ich ein großer Thermomix Fan bin, werde ich vom TM5 nicht auf den TM6 wechseln. Es gibt einfach zu wenig Vorteile.

Und da wir ja gerade beim Anbraten sind. Seien wir doch mal ehrlich, so von Hobbykoch zu Hobbykoch. Wenn ich kaltes oder zimmerwarmes Fleisch in eine kalte Pfanne mit Öl gebe, dann kocht das Fleisch bevor es brät, und was daraus wird wissen wir Beide Wink .
Da ist die Ergebnis in der Pfanne genauso fragwürdig wie im Thermomix. Egal wie man es dreht und wendet - ein richtiges Anbraten (heißt schnelles Anbraten bei bereits hoher Temperatur - damit das Fleisch außen kross wird und innen saftig bleibt) ist auf diese Art einfach nicht möglich.

Mit den Zwiebeln klappt es schon besser, aber das kann ich auch im TM5 machen. Öl rein, Zwiebeln rein und dann solange bei 120 C kochen/braten bis sie schön braun sind. Man muss nur aufpassen dass nichts anbrennt.

Also ich will den TM6 nicht schlecht reden und wenn ich keinen TM5 hätte würde ich mir die Anschaffung überlegen.

Aber mir sind die "Neuerungen" im Vergleich zu früheren "Modellwechseln" nicht durchschlagend genug. Vom TM21 zum TM31 wurde der Linkslauf eingeführt, dadurch wurde ein ganz anderes Kochen ermöglicht. Vom TM31 zu TM5 kam das Guided Cooking mit dem Touch Display, der Cook-Key, der größere Kochtopf/Varoma und die höhere Heizleistung (120C) dazu - das waren geradezu revolutionäre Änderungen.

Wenn ich dagegen die Neuerungen beim TM6 (gegenüber dem TM5) sehe, die sich mehr oder weniger auf die wenig überzeugende Anbratfunktion reduziert, ist mir das einfach nicht genug Anreiz.

Gefallen tun mir ehrlich gesagt der neue Deckel und der Spritzschutz. Mit diesen beiden Teilen werde ich meinen TM5 zum "TM6/light" aufrüsten.

LG, Küchenzwerge

*** Appetit ist die Luxusausgabe des Hungers ***


Der Vergleich mit der 12 cm Pfanne ist total unlogisch , eine durchschnittliche Pfanne hat 24 bzw 28 cm Durchmesser,klar musst man als Repräsentant für Vorwerk mit jeden und wenn es noch so widersinningen Argument kommen schließlich sollen Thermomixe verkauft werden


Wow... Hier sind eigene Meinungen wohl nicht gefragt... Könnte mich kaputt lachen. Ich jammere nicht, ich habe großes Pfanne und großes Herd. Lol

Dachte, es ging um die neuen Funktionen, die mir persönlich einfach nicht zusagen. Die Anbratfunktion ist eben nicht so wirklich toll im TM6... Punkt! Geht auf herkömmliche Art einfacher. Das war einfach meine Aussage und ist meine Meinung. Wenn jemand ausschließlich mit dem Thermomix kocht, ist es mir auch egal. Jedem das Seine. Also immer schön den Ball flach halten und einfach mal locker durch die Hose atmen.

P.S.: Bei Apple würde man Dich jetzt Fanboy nennen. Crazy


Nunja, um eine größere Portion Fleisch anzubraten, braucht man mit dem TM6 wahrscheinlich Stunden. Leider ist das Fleisch dann auch nicht richtig angebraten, sondern nur der Boden. Außerdem eignet er sich nur für geschnetzeltes Fleisch, ein Steak geht auch nicht.
Mich hat er definitiv nicht überzeugt, weder von der Leistung, noch von der Optik. Er wirkt unreif und „auf die Schnelle zusammengeschustert“, mit den Bausätzen des TM5.


@Tiranon
Ich habe noch nie in einer Pfanne Fleisch in 300g-Portiönchen angebraten. Bei mehreren Kilogramm Fleisch ist es klar, dass man es schrittweise macht.
Sicherlich gibt es auch zierliche Männchen, die mit dem jetzigen Mixtopfgewicht schon nicht zurecht kommen.

Vorwerk hatte einen mega Sprung optisch und technisch vom alten Gerät zum TM5 gemacht, dies war diesmal einfach nicht so und mich turnt das "neue" Gerät nicht an. Als der Mixtopf damals größer wurde, waren bestimmt die ganzen schwachen Männchen total entgeistert, weil sie 200g mehr mit ihren dürren Ärmchen heben mussten...

Irgendwie dachte ich echt, ich würde meine Meinung in einem Forum schreiben können ohne so einen Müll lesen zu müssen.


Hallo,

auch in der Pfanne brät man größere Portionen Fleisch portionsweise an, je nach Fleischqualität und Pfannengröße. Und zur Größe des Mixtopfes, wenn er größer werden würde könnte man ihn nicht mehr mit einer Hand heben. Und es gibt bestimmt auch zierliche Frauchen die jetzt schon mit den 2,2L Probleme haben. Viel Materialkosten haben die meisten Firmen nicht. Denke an das iPhone oder an ein anderes Handy...


Hallo zusammen!

Als ich vom TM6 hörte, war ich gleich Feuer und Flamme. Ich fand erstmal alles ganz toll und die Videos im Netz heben das Gerät in den Himmel. Als ich ein Video vom Anbraten sah, habe ich nur gedacht, echt jetzt?! Das Fleisch sah nicht angebraten aus und immer nur 300 g pro „Bratvorgang“ empfand ich als total umständlich. Also dafür verwende ich lieber eine Pfanne und beim TM5 fehlen mir bei meinen Lieblingsrezepten auch keine Röstaromen.
Dann Sous-Vide... kann man wie hier auch schon geschrieben einfach manuell einstellen, mal abgesehen davon, dass mir für mehrere Personen das Garkörbchen nicht ausreicht. Dafür habe ich einen Sous-Vide-Stab, der nicht viel Platz wegnimmt und 20l Wasser heizen kann.

Grundsätzlich muss ich sagen, dass der TM6 keinerlei Vorteile für mich gegenüber dem TM5 hat. Ein deutlich größerer Mixtopf hätte mich vielleicht zum Kauf bewogen, aber im Endeffekt das gleiche Gerät mit etwas größerem Display und anderer Programmierung zu kaufen, das ergibt für mich keinen Sinn. Die gleichen Abmaße bedeuten, dass Vorwerk nicht viel Geld investieren musste, da sie die vorhandenen Werkzeuge nutzen können. Um noch mehr Profit rauszuschlagen, lassen sie sogar den Drehknopf ins Display ragen. Alleine diese Tatsache etwas so hinzubasteln, damit es nicht viel Geld kostet, ist in meinen Augen eine Frechheit.

Ich habe die Anschaffung des TM5 nie bereut und werde ihn erst hergeben, wenn etwas Neueres und Innovativeres auf den Markt kommt.


Bevor ich mir so ein hochpreisiges Gerät bestellen würde, macht es aus meiner Sicht Sinn, so wie du es gemacht hast, es Live und in Farbe und möglichst in Aktion zu sehen. Danke dir für deinen Post über das Erlebniskochen, die Eindrücke von potentiellen Käufern, bringen den einen oder anderen vielleicht noch zur Vernunft. Auf YouTube wird das Gerät ja eher übermäßig gelobt, da es momentan ja nur TRs haben.


Er hat exakt die Maße vom TM5, haben wir nachgemessen, da beide Geräte vor Ort waren. Mit dem Wlan Empfang kann es auch nichts zu tun haben, da es aus dem gleichen Material besteht, wie das Gehäuse, man kann es auch nicht rausnehmen. Da wurde ganz klar gespart😉 Habe extra ein Foto gemacht, kann es nur leider nicht einstellen.
Mich hat er noch nicht überzeugt, auch das Anbraten ist nicht soooo toll, in der Pfanne geht es 4mal schneller und besser.
Der Drehknopf steht aber im Gegensatz zum TM5 von Gerät ab, da kann man noch so penibel sein, da sammeln sich Krümel etc.. Da passt locker ein QTip zwischen.
Eigentlich wollte ich ihn unbedingt bestellen, bin aber enttäuscht. Mal sehen, wie er sich entwickelt.


Hallo zusammen,

ich war am Freitag auf einer Vorführung und wollte mir eigentlich den TM6 bestellen. Ich habe es aber nicht getan, weil er keine deutliche Verbesserung zum TM5 ist und einige (für mich gravierende) Mängel aufweist.
Der erste Mangel ist rein optisch, sollte aber bei einem Gerät in der Preisklasse nicht vorkommen. Man hat das Gehäuse vom TM5 genommen und an der runden Stelle, wo der Cookkey beim TM5 steckt einfach eine Runde Verblendung drangepappt. Nicht schön.
Vom Design ist der TM5 schöner, beim TM6 hängt der Drehknopf ein Stück in den Touchscreen hinein, optisch auch nicht schön. Hat aber auch den weiteren Nachteil, dass die Reinigung deutlich erschwert wird, da man nur ganz schwer zwischen Drehknopf und Gerät kommt. Mit einem QTip könnte es gehen, sollte aber eigentlich nicht im Sinne des Erfinders sein.
Der Touchscreen reagierte oft nicht, selbst mit ganz sauberen Händen nicht, das ist echt nervig.
Anrösten geht nur über Guided cooking, heißt, man kann nicht einfach so Zwiebeln anrösten, sonder muss pseudomäßig ein Rezept auswählen. Schränkt die ansonsten tolle Funktion leider erheblich ein.


Hallo, ich habe noch den TM31 und überlege auf den TM6 umzusteigen. Aber bisher suche ich vergeblich den Linkslauf auf dem TM6. Oder kann ich keine manuellen Rezepte ohne Cookidoo mehr kochen, wo ich den Linkslauf selbständig aktiviere?
Weiß hier jemand Antwort? Ich habe weder in Vorstellungsvideos noch auf der Vorwerk Seite Info`s dazu gefunden.


Der Thermomix ist egal welche Baureihe ein tolles hilfreiches Küchengerät , es erspart viel Arbeit und macht Spaß selbst Vorwerk sollte einsehen das jedes elektronisches Gerät an seine machbaren Grenzen stößt , es könnte einen der Gedanke kommen dem Kunden kann man alles erzählen ,die glauben alles , sind nicht in der Lage selbst zu denken 😊was tut man nicht alles damit der Umsatz stimmt , habe übrigens nur das Video von Thermimaus gesehen und nicht das offizielle von Thermomix ; dabei nur meinen gesunden Menschenverstand walten lassen , habe heute Hähnchenbrust in Sojasoße eingelegt ;dann einige Minuten bei Varomastufe im Tm 31 dünsten lassen ,Ergebnis sah genau wie bei Thermimaus aus 😀schmeckte sehr lecker hatte sogar den sogenannten Bratenansatz am Topfboden 😉was ja wohl der Sojasoße zu verdanken war und nur mit ganz geringen Mengen Öl gearbeitet wird 😊Vorwerk wird alles tun siehe die verschlechterte App das die Kunden von dem Tm 5 weg gehen und sich den aktuellen anschaffen da wird dann wie durch ein Wunder die App mit den jetzt wegfallenden Funktionen und Störungen sogar noch mit mehr Funktionen wunderbar funktionieren ; bei dem Tm 5 wird es jetzt immer wieder App Störungen und so wenig wie möglich aktuelle Up Dates geben bis auch der letzte Kunde mit dem Tm 5 völlig genervt ist und sich den Tm 6 anschafft


Gerade weil der Thermomix egal welche Baureihe ein tolles Hilfsmittel in der Küche ist , viel Arbeit erspart und Spaß macht , finde Ich es schade das Vorwerk es nötig hat die Kunden mit Funktionen zu verdummen die garnicht umsetzbar sind , jedes elektronisches Gerät kommt an ihre machbaren Grenzen das sollte auch Vorwerk einsehen ; sonst könnte einen der Gedanke kommen man kann den Kunden alles erzählen die glauben alles sind nicht in der Lage zu denken das würde dann schon nahe an Kundenbeleidung und Missachtung Grenzen Hauptsache der Umsatz stimmt


madjamuh schrieb:

Wie hoch ist denn die Temperatur auf der Varoma-Stufe? Ist das wesentlich weniger als 160 Grad?

Die Varoma Stufe hält konstant 100 C

Aber der TM5 kann ja ganz normal auf 120 C erhitzt werden. Wenn man Öl einige Minuten auf 120 C erhitzt und dann erst Fleisch oder Gemüse zugibt, kann man sogar ein paar Röstaromen bekommen. Mir sind sogar schon einmal Zwiebeln angebrannt Wink .

Für echtes Anbraten braucht es mehr als 160 C (Schmortemperatur) , also ist es eigentlich egal ob 120 oder 160 C Cooking  4 . Wobei die 160C ja nur in Verbindung mit dem Guided Cooking erreicht werden.

LG, Küchenzwerge

*** Appetit ist die Luxusausgabe des Hungers ***


Ich glaube denen auch nicht dass die beim Topf und Messer großartig was geändert haben ausser ein paar grüner Elemente am Messer und Topfboden. Braucht man für für lediglich 30 oder 40 Grad mehr Temperatur wirklich ein anderes oder vielleicht dickeres Material? Ich glaube das ist bloss eine Ausrede dafür, dass die Töpfe von TM5 und TM6 untereinander nicht kompatibel sind. Sonst könnten ja alle Umsteiger ihren alten Topf weiternutzen. Viele wollen einen 2. Mixtopf und schon wieder eine satte Umsatzsteigerung Tongue . Wie hoch ist denn die Temperatur auf der Varoma-Stufe? Ist das wesentlich weniger als 160 Grad?


160 C reichen nicht für köstliche Röstaromen - außer man möchte total verkochte köstliche Röstaromen.

160 C sind Temperaturen um Gerichte zu schmoren, NACHDEM man sie bei mind. 170 besser 200 C scharf angebraten hat.

Dazu kommt dass die 160C ausschließlich in der Guided Cooking Funktion erreicht werden sollen.

Also wer sich den TM6 anschafft weil er "anbraten" kann, der meint auch dass der TM6 bügeln kann.

LG, Küchenzwerge

*** Appetit ist die Luxusausgabe des Hungers ***


Die Frage ist auch, könnte man nicht einige der "neuen" Funktionen per Software Update nachreichen?
Das Wäre netter Service am Kunden und würde den TM5 bestimmt aufwerten.


Ich habe der Thermi....oder so einen oder 2 Kommentare hingeschrieben. Klickt meinen Link an und lest selber...
Irgendwann ist es genug mit den Märchen Crazy

https://www.youtube.com/watch?v=sssSyGAQ7Ms

Kochen ist leicht..... man muss es nur können.......