Forum Enttäuschende Erfahrung mit dem TM5 und dem Kundenservice


Bearbeitet von: admin an 05.09.2016 - 15:10

112 Antworten | Letzter Beitrag

Hallo Eliss,

so pauschal und aus der Ferne können wir zu diesem Fall natürlich keine verbindlichen Aussagen treffen.

Du kannst uns aber gerne eine private Nachricht (hier in der Rezeptwelt), mit deinen Kundendaten und der Bestell-/Rechnungsnummer schicken, damit wir uns die Sache einmal genauer ansehen können.

Viele Grüße

- Chris -

Vorwerk Moderationsteam


Hallo
Leider muss ich nun auch mal meinen Unmut über den Kundenservice von Vorwerk bzgl. TM5 mitteilen.

Ich nutze den TM5 seit September 2016. Er wurde nicht täglich benutzt und auch nur hauptsächlich zum Klöse und Reis Kochen oder mal für eine Nachspeise.
Beim letzten Mal Reiskochen im Februar 2020 (also nach 3 Jahren mäßiger Nutzung) kam bei der zweiten Portion Reis die Fehlermeldung C153 (Verschlussmechanismus fehlerhaft). Aufgrunddessen lies sich der TM5 nicht mehr öffnen und der Inhalt (Wasser und ungekochter Reis) nicht mehr herausholen.
Meine Thermo Vertreterin meinte, ich müsse mich telefonisch an den Reperatursercive von Vorwerk wenden. Nach einiger Zeit in der Wartehotline, aus der ich mehrere Male einfach rausflog, hatte ich endlich eine Dame am Apparat. Diese sagte, dass der TM5 nach Wuppertal geschickt werden müsse und ich hierfür eine passende Verpackung geschickt bekomme. Auf meine Anmerkung hin, dass sich im TM5 noch Wasser und Reis befindet und ich den Inhalt nicht herausbekomme, da sich der Deckel nicht öffnen lässt, sagte mir die Dame, dass ich ihn so wie er ist mit Inhalt zurück senden soll! Also packte ich den TM5 nach Anweisung in den einige Tage später gelieferten Karton und schickte ihn nach Wuppertal.
Im Internet hatte ich herausgefunden, dass ich für diese Fehlermeldung eine Reperaturpauschale von 199€ zahlen muss, weil die Garantie schon abgelaufen war. Darüber habe ich mich schon geärgert, da das Gerät an sich ja schon 1199€ gekostet hat und ich bei diesem Preis nicht davon ausgegangen bin, dass ich ihn überhaupt schon nach 3Jahren zur Reparatur schicken muss und dann muss ich zusätzlich noch 200€ Pauschale zahlen.
Ein paar Tage später kam dann ein Brief von Vorwerk, dass mein TM5 "intensiv überprüft" wurde und dass "eine Reperatur aufgrund eines Flüssigkeitsschadens infolge eines Handhabungsfehlers wirtschaftlich leider nicht mehr sinnvoll ist". Dieser Handhabungsfehler wurde mir aber doch von einer Servicemitarbeiterin angewiesen. Leider habe ich mir natürlich nicht deren Namen aufgeschrieben oder den Anruf aufgenommen - somit kann ich dies nicht beweisen und bin quasi selbst daran schuld.
Meine Optionen sind nun:

Ein neuer TM5 durch "besonderen Service " für nur 749€.

Das kaputte Gerät kostenlos entsorgen zu lassen.

Mir das kaputte Gerät für 40€ wieder zusenden zu lassen.

Auch wenn die Garantie abgelaufen ist finde ich es eine bodenlose Frechheit, dass ein so großes Unternehmen wie Vorwerk derart mit seinen Kunden umgeht. Bei einem solch teuren Gerät geht man davon, dass es lange hält. Dass man dann hohe Reperaturpauschalen selbst zu tragen hat bzw. man nach 3 Jahren Nutzung auf einmal keinen funktionierenden TM mehr hat, weil man den Anweisungen der Servicehotline folgegeleistet hat, ist einfach nur traurig! Da stellt sich für mich auch die Frage, wie gut diese Damen bzgl. des TM ausgebildet sind, wenn sie solche Anweisungen geben, die das Gerät dann zu einem wirtschaftlichen Totalschaden machen.

Im Internet bin ich in diversen Foren auf ähnliche Fälle gestoßen. Auf den TM-Abenden wird man natürlich nicht drüber informiert, welch umständliche Aktion es ist, wenn der TM kaputt ist bzw. wird er dort als langlebiges Gerät verkauft, das sein Geld wert sei.

Bis dato war ich begeistert von dem TM5 und hatte schon überlegt diesen "tollen" Küchenhelfer im Original von Vorwerk meinen zwei großen Töchtern zum Auszug zu schenken.
Das werde ich nun definitiv nicht tun. Bei einem solch enttäuschenden Kundenservice und einer solch enttäuschenden Lebensdauer ist dies nun keine Option mehr!!


Glückwunsch Gabi, das freut zu hören.

Vielleicht mal ergänzend: Hatte auch schon sehr gute Erfahrungen mit dem Social-Team von Vorwerk.


Ich bin positiv überrascht. Meine vielen Emails an Kundendienst, Mediationsteam, ...waren wohl umsonst.

Ein Eintag hier im Forum und mein Problem wird nun vom Vorwerk Kundendienst gelöst.


Ich bin eigentlich nicht der Typ, der sich in öffentlichen Foren beschwert, aber die Erfahrungen wie der technische Kundendienst, das Moderationsteam oder wie sie alle heißen, mit einer Reklamation umgehen, möchte ich nicht dem Forum vorenthalten.

Mein zusammen mit dem TM 5 erhaltener Cook Key zeigte auf einmal einen Error Code an. Mein Thermomixvertreter informierte mich, ich solle den Kundendienst ansprechen, eine Lösung für das Problem würde gefunden werden.

Mehrfache e-mails wurden überhaupt nicht beantwortet. Erst als ich diverse andere email Adressen mitangeschrieben habe kam eine Rückinfo. Ich habe daraufhin einen anderen Chip ausprobiert, da dieser funktionniert liegt das Problem am Chip.
Nach Recherche im Internet, fand ich heraus, dass das Chipproblem oft vorkommt, Vorwerk sich jedesmal aus der Verantwortung zieht und auf den Ablauf der gesetzlichen Gewährleistung bezieht.

Es kann nicht angehen, dass ein so teures Gerät mit einem Chip verkauft wird, der nur knapp die Gewährleistungszeit übersteht und danach kein Ersatz mehr möglich ist. Das guided Cooking war eine zugesicherte Eigenschaft. Mein Thermomix knappe 3 Jahre alt, kann das nun nicht mehr. Hier müsste meiner Meinung nach, den Chiphersteller in Haftung nehmen und reklamierte Chips ohne wenn und aber, ersetzen.

Ich warte immer noch auf eine schriftliche Rückantwort. Meine erste e-mail ging am 15.9. ein. Heute ist der 19.10. Ich bin gespannt wie es weiter geht.

Werbung für Vorwerk's Thermomix ist das nicht. Da bekommt man bei den Billig-Marken einen 100% besseren After-Sales-Service. Und auch aus Erfahrung weiß ich, Problemlösung oder Kulanz ist dort ganz groß geschrieben.

Ich habe einen TM5 und meinen 2 Mädels jeweils einen TM 6 gekauft. Beworben waren alle mit super Qualität. Ob ich das wieder machen würde?


Hallo Lars, danke für die Rückmeldung und für den Link. Das hilft weiter. Aber hätte man mir das nicht auch am Telefon sagen können? Mir ist klar, dass mir keiner sagen kann: das kostet 87,75 € (oder so). Aber (woanders) einen Stundenlohn oder eben diese Tabelle, da weiß man doch, woran man ist! Das müssten die Leute am Telefon wissen.

Bin gespannt, wann man mir das Messer zusendet. Ich hatte ja zweimal angerufen, an dem einen Tag, hatte man mir gesagt, ich solle das Gerät einschicken, der Karton war zwei Tage später da. Am nächsten Tag hieß es, ich bekomme ein neues Messer zum Testen. Zu dem Messer habe ich bis heute keine Info.

Habe es mir drei Tage später selber bestellt. Das ist jetzt immerhin unterwegs.

Ich hoffe auch, dass ich noch lange (bald wieder) Freude an meinem Gerät haben werde...

Schöne Grüße


Hallo in die Runde,

wir freuen uns, dass ihr das Forum nutzt, um von euren Erfahrungen aus den Reklamationen und Reparaturabläufen zu berichten. Durch euer Feedback können wir unseren Service weiter verbessern!

Ein unfreundlicher oder unsachlicher Umgangston im Kundenservice sollte natürlich nicht vorkommen und wir haben den Anspruch, dass die Gespräche immer auf einer sachlichen und freundlichen Ebene geführt werden.

Bitte bedenkt, dass der Kundenservice nicht über die Repraturkosten entscheidet und daher auch dazu angehalten ist, keine Angaben zu den tatasählichen Kosten zu geben. Stellt euch bitte vor, wie ihr euch fühlen würdet, wenn es am Ende doch etwas mehr gekostet haben sollte. Die Entscheidung fällt nämlich immer nach einer genauen Prüfung des Gerätes im Reparaturservice durch den jeweiligen Techniker.

Natürlich könnt ihr euch aber zu unseren grundsätzlichen Reparaturpauschalen vorab informieren. Ihr findet zum Beispiel in unserem Helpcenter einen Artikel dazu: http://vrwrk.de/aOvWl

Es steht dann natürlich auch noch einmal auf den Unterlagen, die zur Reparatur unterschrieben und eingesandt werden müssen. Welche Pauschale dann aber tatsächlich greift oder ob eine Kulanzregelung angewandt wird, erfolgt wie gesagt erst durch den Reparaturservice nach der Prüfung des Gerätes.

Bei Fragen zu eurer Reparatur und der Rechnung, könnt ihr euch im Übrigen auch direkt an den Reparaturservice wenden. Ihr erreicht die Kollegen unter der 0202 564 3586 montags bis freitags zwischen 08:00 Uhr und 18:00 Uhr oder per E-Mail unter "reparaturservice@vorwerk.de". Bitte denkt immer an eure Anschrift und die Rechnungsnummer.

Wir hoffen, dass ihr alle noch sehr lange Freude an euren TM5ern haben werdet und wünschen euch ein schönes Wochenende!

Viele Grüße

Lars

Vorwerk Moderationsteam


Damit sich hier was ändern soll muss muss mehr Öffentlichkeit für das Thema her. Macht euren Unmut auf den Social-Media-Kanälen von Vorwekr und Thermomix laut, schreibt (überregionale)Medien bzgl. der Problematik (zahlreiche Ausfälle kurz nach Garantie, Kosten sollen Kunden tragen) an und verweist auf die zahlreichen unzufriedenen Kunden hier im Forum, wendet euch an verbraucherzentralen.


Bei mir genau das selbe. Gleich nach Garantie-Ende: Waage kaputt. Und wird nicht ausreichend heiß. Erste Reparatur fast €300,00. Weiter die selben Probleme. Nochmal eingeschickt. Auf der neuen Rechnung stand dass sie aus Kullanz nichts berechnet hatten. Also, eigentlich keine Gewährleistung zur geleisteten Reparatur. Und, nach wie vor: Waage kaputt und wird nicht heiß genug. Dazu kommt jetzt dass der TM manchmal gar nicht mehr geht. Trau mich natürlich nicht wieder einzusenden. Sehr enttäuscht. So ein teures Ding...


Muss nur kurz Dampf ablassen. Bei mir scheint das Messer kaputt zu sein nach nicht mal einem Jahr. Nun gut, hat wohl eine Sollbruchstelle und vielleicht hatten wir den Sollfall.

Gut finde ich, dass man zügig beim Service jemanden erreicht. Gar nicht gut finde ich mangelnde Infos zum Ablauf. Mir fehlt das Wissen, was für Kosten bei einer Reklamation auf mich zukommen, den Servicemitarbeitern auch? Muss man ja nicht gleich genervt sein. Ich wollte wissen, ob/was für Kosten trotz Garantie auf mich zukommen (könnten), wenn Vorwerk feststellt, dass das mit dem Messer meine Schuld ist. Diese Frage konnte und wollte man mir nicht beantworten.

Gestern noch sollte ich nämlich das Gerät zurückschicken, nach etwas Googlen bin ich dann auf das Problem mit dem Messer gekommen und wollte mich heute telefonisch absichern. Wenn man dann sowas zu hören bekommt wie „hören Sie zu?“ – nach dem Motto, hören Sie überhaupt zu… obwohl ich echt bei der Sache war, finde ich das nicht schön. Wie ein kleines Kind behandelt zu werden.

Letztendlich schickt man mir jetzt ein neues Messer zu. Das Defekte soll ich dann zurückschicken – vielleicht bekomme ich nach der Untersuchung eine Rechnung. Keine Ahnung. Irgendwie wurde mir geholfen, aber ein gutes Servicegefühl habe ich dennoch nicht. Da geht noch was…


Leider hat auch bei uns nach noch nicht einmal 4 Jahren die Waage den Geist aufgegeben. Natürlich muss man der Fa. Vorwerk zugestehen, dass die schnell reagieren und reparieren.
Über die Reparaturkosten von 199 € bin ich entsetzt. Schließlich garantiert Vorwerk eine hohe Qualität bei den Geräten und der Anschaffungspreis ist sehr hoch. Anscheinend handelt es sich hier um eine Kinderkrankheit, allein bei uns im Bekanntenkreis gibt es momentan 3 kaputte Waagen, da sollte Vorwerk vielleicht mal drüber nachdenken, die Waage auf Kulanz zu reparieren oder zumindest die Kosten für die Reparatur deutlich zu senken.


Ich bin ebenfalls enttäuscht. Unser Display spinnt rum. Ich soll das Gerät einschicken. Laut Preisliste kosten Reparaturen mit Elektronik 199 Euro. Das Gerät ist knapp drei Jahre alt und der Fehler sicherlich kein Einzelfall. Bzgl. Kulanz heisst es, dass dies nur die Werkstatt beurteilen kann. Ich sehe es jedoch nicht ein, nochmals 199 Euro zu zahlen, um etwas zu reparieren, dass ohne mein Verschulden passiert ist. Bei solch einem extrem hochpreisigen Gerät erwarte ich Reparaturen auf Kulanz, zumal ich als Kunde nichts dafür kann, dass das Gerät mit mehr Technik auch fehleranfälliger wird. Im Bekanntenkreis laufen ältere Modelle seit z.T. Jahrzehnten fehlerfrei. Frustrierend. Dagegen repariert der Hersteller meiner ebenfalls nicht gpünstigen Kaffeemaschine sogar ausserhalb der Garantie kostenfrei oder, bei gröberen Schäden, tauscht das Gerät für geringste (!) Kosten gegen ein Neues aus.


Hallo schallerm,

bitte sende uns eine private Nachricht mit deinen Kontaktdaten und deiner Rechnungsnummer. Gerne sehen wir uns deinen Vorgang an.

Viele Grüße,

Michaela

Vorwerk Moderationsteam


Hallo Zusammen,

ich kann mich leider nur anschließen.
Die linke Hand weiß nicht was die rechte tut... Ich als Kunde werde un Rückruf zu meiner Email bzgl. Kulanzprüfung. Nur schade, dass dann keiner etwas davon weiß und meine Enail nicht mehr auffindbar ist, obwohl mir jemand darauf geantwortet hat. Danke für nichts.
Außerdem werden Kunden wohl unterschiedlich behandelt bzw. Richtlinien zum Nachteil der Kunden geändert. Fehler c161 und c145 traten gleichzeitig auf und es sollen nun 199€ Reparaturpauschale bezahlt werden, obwohl der Fehler allgemein bekannt ist. Kostenvoranschlag ist gekommen und deckt sich mit dem einer Freundin, die selbe Fehlermeldung hatte und alles auf Kulanz gemacht wurde. Auf Nachfrage hieß es, dass das früher auf Kulanz gemacht wurde, jetzt aber nicht mehr??!! Wie kann man Kunden für bekannte Fehler, die früher umsonst behoben wurden, jetzt bezahlen lassen?
Sehr traurig. War mein letzter Kauf bei Voreerk - schade!


Hallo ins Forum (speziell Fehler TM5),

nach all den negativen Beiträgen fühle ich mich genötigt, folgende Erfahrungen mit dem TM5 bzw. Vorwerk mitzuteilen:

Ich besitze einen TM5 der ersten Generation und das Gerät wird sehr häufig (4 - 5 mal/Woche) für unterschiedlichste Zubereitungen genutzt. Der TM5 tat seinen Dienst bisher ohne Probleme.
Seit einiger Zeit verbringe ich mehrere Monate im Jahr auf den Kanaren und habe selbstverständlich den Thermomix mitgenommen.
Nun tauchten hier Fehlermeldungen (c144 und c160) auf und der TM5 schaltete sich immer wieder ab. Glücklicherweise befindet sich in der Nähe eine Vorwerk-Vertretung und der Thermomix wurde dort abgegeben. Nach Aussagen des dortigen Mitarbeiters sollte ich innerhalb von 1 bis 2 Wochen eine Nachricht und einen Kostenvoranschlag erhalten.
Ich kürze die Geschichte ab:
Nach 6 Tagen bekam ich eine Mail mit der Nachricht, dass per Kurierdienst ein Paket unterwegs sei.
Darin befand sich der reparierte TM5 mit einer Beschreibung der Reparatur und ausgetauschter Teile.

Alles wurde ohne Kosten für mich geregelt!!!

Ich kann dazu nur sagen: "Alle Achtung!" und bedanke mich auf diesem Wege "in aller schärfster Form" für diese unbürokratische Regelung der Angelegenheit - zumal im Ausland!
Weiterhin hoffe ich, dass mein Dank die richtigen Stellen erreicht...


Ich kann auch nur negativ über die Firma Vorwerk berichten. Ich war viele Jahre begeistert vom Thermomix und auch von der Firma Vorwerk. Aber das Wort KULANZ ist ein Fremdwort für diese Firma. Ich werde mir wohl keinen Thermomix mehr kaufen wenn meiner den Geist aufgibt. Dazu gibt es inzwischen zu viele gute Konkurrenzprodukte auf dem Markt. Vielleicht sind sie deshalb ja nicht mehr kulant was Reparaturen betrifft. Weil sie Marktanteile verloren haben. Werden sich warm anziehen müssen in Zukunft mit den hohen Preisen und miserablen Service.


Ich kann auch nur enttäuschende Erfahrungen teilen...Besitze meinen TM5 seit 8Monaten und er ist jetzt zum zweiten mal defekt.....

Ich kann davon nur abraten!


Hallo Sandra Baer1,

das ist natürlich nicht so schön!

Leider haben wir auf UPS keinen direkten Einfluß. Aber gerne leiten wir deine Beschwerde weiter. Bitte sende uns eine private Nachricht mit deinen vollständigen Kontaktdaten und deiner Rechnungsnummer zu, wenn du magst. Aktuell haben wir sehr viele Nachrichten zu bearbeiten, daher bitten wir dich schon jetzt um etwas Geduld.

Freundliche Grüße

Merry

Vorwerk Moderationsteam


Leider ist mein thermomix auch schon das dritte mal kaputt. Nun nach einem Update die Waage. Ärgerlich. Seit ca 4 Stunden warte ich auf den uUPS boten der mein Paket abholt. Bin so enttäuscht von thermomix .Auch hier funktioniert nichts. Weiß nicht ob ich noch mal was von thermomix kaufe. Aktuell hänge ich seit ner halben Stunde in der Warteschleife. Auch hier funktioniert nichts.


Ich habe meinen TM5 seit Juli 2017 u. war v. Anfang an begeistert. Aber leider hat sich die Begeisterung mittlerweile gelegt. Hatte bisher 4 Reparaturen. Bei d. letzten Reklamation ging es um darum, dass die Waage nicht mehr funktioniert hat. Stecker ziehen, zurück auf Betr.einstellung, Füßchen säubern, half nur kurzfristig. Also wandte ich mich mit einem Reklamationsschreiben an Vorwerk. Ich war angenehm überrascht, dass ich umgehend einen netten Brief erhielt mit dem Angebot einer kostenlosen Überprüfung u. Reparatur auf Kulanz. Leider erhielt ich kurz darauf einen Kostenvoranschlag v. 279,00 EUR. Es war nicht nur die Waage, nein, auch die Bedieneinheit ist defekt. Für die Reparatur d. Waage muss ich nichts bezahlen. Das läuft auf Kulanz. Aber 279,00 EUR, dazu noch die anderen Reparaturen, da kommen über 500,00 zusammen. U. ich bin der festen Überzeugung, dass ich an eine "Montagsproduktion" gekommen bin. Hab mich anwaltlich beraten lassen u. erfahren, dass Kulanz eine Kannleistung ist u. ich keinen Anspruch auf eine weitere kostenlose Reparatur habe. Weil ich aber meinen TM5 nach wie vor schätze u. ich die Kochergebnisse oder die anderen Funktionen nicht mehr missen möchte, bleibt mir nichts anderes übrig, als i. d. "sauren Apfel" zu beißen. Ich würde es sehr begrüßen, wenn Vorwerk so kundenfreundlich wäre, dass sie das Gerät in Zahlung nehmen u. ein günstiges Angebot machen um Erwerb eines neuen TM 5 oder noch besser, der TM6.


Thermomix beim Kneten runtergehüpft
Jetzt ist es passiert. Ich war eine Minute aus der Küche raus und mein Thermomix ist beim Kneten (von nur 500 Gramm Mehl) von der Arbeitsplatte gehüpft. Wie kann so etwas passieren? Meine billige Küchenmaschine für 99 Euro bleibt sthehen und bewegt sich keinen Zentimeter.
Leider bleibt einem ja nichts anderes übrig als den Thermi in die Reparatur zu senden. Ich habe das Gerät seit drei Jahren, also gibt es auch keine Garantie mehr. Da meine Waage seit zwei Monaten auch nicht mehr funktioniert, habe ich ihn eingeschickt. Wieso geht die
Waage plötzlich nicht mehr? Beim recherchieren in Google liest man, dass das passiert wenn der Thermomix auf der Platte hin-und hergeschoben wird. Davon werden die Füße locker.

ich schiebe meinen Thermomix nicht durch die Gegend aber ich backe fast täglich unser Brot damit. Bei jedem Teigkneten ruckelt der Thermomix über die Ablage!!!!

Die Reparatur ging schnell, danke an der Service, aber jetzt kommt das dicke Ende:

279 Euro für die Reparatur.

Das muss man sich mal vorstellen. Ich soll sehr viel Geld dafür bezahlen, weil durch die Wanderung des Thermomix auf der Arbeitsplatte sowohl die Waage kaputt ging, als auch das Gerät runtergefallen ist. .!?!?!?!?!

So kann man auch Umsatz generieren.

Liebe Grüße, ein absolut enttäuschter Thermomix Benutzer


Hallo Kochkasper,

wie auch im Forum https://www.rezeptwelt.de/forum/waage-tm5-kaputt-715%E2%82%AC-reparatur/16888?mq=1 geschrieben, bitten wir dich, darauf zu achten, dass der Thermomix® auf einer ebenen Fläche steht.

Liebe Grüße,

Miriam

Vorwerk Moderationsteam


Liebes Moderationsteam,

ich habe den Kundendienst sofort per Mail kontaktiert und den Defekt gemeldet.
Der Kundendienst war ja telefonisch nicht erreichbar. Bis jetzt habe ich vom Kundendienst übrigens noch keine Rückmeldung bekommen.

Ich bin im Netz über einen Beitrag gestoplert, darin wurde empfohlen den TM auf einen Teller so zu stellen, dass die Stellfüsse nicht aufliegen und dann auf TARA zu drücken (habe es 2-3 mal wiederholt).Ergebnis die Waage geht wieder.
Bin gespannt, ob es dauerhaft so bleibt.

Meine Mail an den Vorwerk Kundendienst hat sich damit vorerst erledigt.

Das Gerät wurde einen Tag vorher 5 Min im Teigmodus (300g Mehl, Wasser) betrieben,ev.waren die Vibrationen Ursache für den Ausfall??


Wenn ich die Zutaten nicht abwiegen kann, bringt mir Cookidoo nichts Aw


Kochkasper schrieb:

selbstverständlich steht das Gerät auf einer stabilen Arbeitsfläche /Arbeitsplatte. Der TM 5 hat von Beginn an einen festen Platz in der Küche und wird nicht bewegt. Die von der Moderatorin genannten Tipps wurden durchgeführt (Gerät war sauber, achte penibel darauf, dass keine Krümmel oder Tropfen auf das Gehäuse kommen)-ohne Erfolg. Jetzt kann ich nur hoffen, dass Vorwerk mir die Reparatur auf Kulanz zusichert!

Ich gehe nun davon aus, dass Vorwerk sich frühestens am 2.1.2019 meine Email durchlesen wird. Damit steht mir Cookidoo wieder mindestens eine Woche nicht zur Verfügung. Abo läuft trotzdem weiter, wenn ich dann noch die Reparaturzeiten dazu rechne, sind es mindestens schon 4 Wochen, in denen ich es nicht nutzen konnte. Gutschrift der Reparaturzeit? Bisher Fehlanzeige..

Hallo Kochkasper,

natürlich bringen wir deinen Thermomix® wieder in Ordnung - über eine mögliche Kulanz entscheidet dann unser Reparaturservice nach Begutachtung des Geräts.

Hast du denn schon mit uns Kontakt aufgenommen und den weiteren Ablauf geklärt? Das geht aus deinem Kommentar nicht ganz eindeutig hervor. Wenn du uns bislang lediglich eine E-Mail geschickt hast, dann können wir dir nicht versprechen, dass diese heute schon bearbeitet wird, am ersten Tag nach den Feiertagen.

Gerne kannst du uns aber auch anrufen oder schick uns deine vollständigen Daten und deine Rechnungsnummer in einer privaten Nachricht zu. Wir helfen dir dann gerne weiter.

Viele Grüße
Daniel

Vorwerk Moderationsteam


Was hat den Cookidoo mit der Waage zu tun?


selbstverständlich steht das Gerät auf einer stabilen Arbeitsfläche /Arbeitsplatte. Der TM 5 hat von Beginn an einen festen Platz in der Küche und wird nicht bewegt. Die von der Moderatorin genannten Tipps wurden durchgeführt (Gerät war sauber, achte penibel darauf, dass keine Krümmel oder Tropfen auf das Gehäuse kommen)-ohne Erfolg. Jetzt kann ich nur hoffen, dass Vorwerk mir die Reparatur auf Kulanz zusichert!

Ich gehe nun davon aus, dass Vorwerk sich frühestens am 2.1.2019 meine Email durchlesen wird. Damit steht mir Cookidoo wieder mindestens eine Woche nicht zur Verfügung. Abo läuft trotzdem weiter, wenn ich dann noch die Reparaturzeiten dazu rechne, sind es mindestens schon 4 Wochen, in denen ich es nicht nutzen konnte. Gutschrift der Reparaturzeit? Bisher Fehlanzeige..


Hallo Kochkasper,

das ist natürlich nicht schön, wenn das ausgerechnet zwischen den Tagen passiert.

Voraussetzung, dass die Waage richtig funktioniert ist, dass der Thermomix® auf einer stabilen Arbeitsplatte steht, nichts gegen ihn lehnt, das Kabel komplett aus dem Kabelschacht gezogen ist und nicht straff gespannt an der Steckdose angeschlossen wurde und die Füßchen sauber sind. Schon kleinste Krümel unter den Füßchen können die Waage beeinträchtigen. Bitte drehe auch mal die Füßchen im Uhrzeigersinn bis du einen kleinen Widerstand spürst.

Bitte wische auch mal mit einem weichen Tuch über das Display.

Sollte auch dies keinen Erfolg bringen, empfehlen wir die Überprüfung durch unseren Reparaturservice.

Viele Grüße

Melanie

Vorwerk Moderationsteam


Heute ist nach 27 Monaten und nicht mal täglicher Nutzung des TM5 die Waage kaputt gegangen.
Zeigt nur noch 000 oder Max an- Kundendienst telefonisch nicht erreichbar. In dringenden Fällen soll man eine Email schreiben.. KUNDENSERVICE?? Bin gespannt, wann sich Vorwerk meldet.
Inzwischen wird das Gerät zum 4.mal in die Reparatur gehen...wovon 1x allerdings das Gerät nur zurück musste, weil es deutliche Reparaturspuren am Gehäuse aufwies.


Oh je... wir sind frische Thermomix Besitzer und was ich hier so lese, ist ja erschreckend und bin jetzt schon wohl verunsichert ob der Kauf wirklich eine richtige Entscheidung war... Für mich war Vorwerk bisher immer der Inbegriff was Qualität betrifft - meine Großeltern hatten schon Produkte von Vorwerk die quasi unkaputtbar waren und jetzt liest man sowas. Vorwerk hat mit dem hohen Preis für den ThermoMix (zzgl. Kosten für Kochbücher, Rezeptchips, Cookidoo Dienst etc.) auch automatisch die Erwartungen der Käufer entsprechend hoch angesetzt und diesen Qualitätsanspruch gilt es nun zu befriedigen. Die erste negative Enttäuschung war für mich, das es kein App für Android gibt sondern nur für Apple Geräte. Ebenfalls gibt es keine Online-Version für weitere Kochbücher über Cookidoo sondern man muss erst das entsprechende Buch bestellen, warten bis es angekommen ist, Code von dem Chip eingeben und kann dann erst die Rezepte mit dem Gerät nutzen. Warum gibt es da keine Online Version? Wäre doch viel praktischer für diejenigen die das Buch an sich gar nich brauchen / wollen.

Update 28.11.2018
Auf meine Frage hin, wann es eine APP für Android geben wird, bekam ich heute von dem Kundendienst folgende Antwort: "Ob und wann eine App für Android-User verfügbar ist, steht zum aktuellen Zeitpunkt nicht fest."

Und das in den Zeiten wo selbst die günstige ALDI Küchenmaschine eine APP für IOS und Android zur Verfügung stellt....


Ich habe jetzt ein Engegenkommen von Vorwerk bekommen. Danke


Hallo liebe TM-Nutzer,

ich habe da andere Erfahrungen gemacht. Ich hatte ein Problem mit der Waage. Mein TM5 war 3,5 Jahre alt. Einschicken und Reparatur ging superschnell. Binnen 1 Woche hatte ich mein Goldstück wieder und Vorwerk hat die Reparatur auf Kulanz bearbeitet! Zusätzlich wurde meine Bitte nach einem Software Update erhört und ich kann jetzt auch die erweiterten Einstellungen nutzen (Lautstärke, Displayanzeige).
Großes Lob an das Vorwerk Team! Sehr guter Service, wie man ihn erwartet.👍


Ich bin entsetzt über so manche Postings hier im Forum und wie einige Vorgänger schon geschrieben haben, die schlechten Erfahrungen einiger User mit dem Kundenservice machen einem nachdenklich.

OK, prinzipiell kenne ich ( Baujahr 1962 ) Vorwerk schon aus Kindheitstagen als Hersteller hervorragender Klopfsauger. Vor einigen Jahren haben wir uns deshalb Karlchen zugelegt, Karlchen ist unser Saugroboter VR100 der seit Jahren problemlos funktioniert, aber auch nur ein-/zweimal die Woche unser Obergeschoss ( ca. 45m² ) reinigt.

In unserem Bekanntenkreis haben wir mittlerweile mehrere zufriedene Thermomix TM5 Besitzer und weil die Kiste ja von ganz alleine kocht lag meine Frau mir regelmäßig mit dem Wunsch in den Ohren auch einen Thermomix TM5 haben zu wollen, weil ja dann alles viel einfacher ist.

Ich bin selber Technik begeister und so habe ich mich Sa. an den Rechner gesetzt und [haben wollen] angeklickt. Zu meiner Überraschung bekamen wir am Sa. Abend schon einen Anruf einer Repräsentantin die wir auch für den gleichen Abend eingeladen haben. Die Bestellung war innerhalb von 30 Min. auf dem Papier, mit Cook-key und 2. Topf sollte unser TM5 sein. Laut Internet und laut der Aussage unserer Repräsentantin dauert die Lieferung ein bis 2 Wochen, aber auf dem Formular gibt es ein Feld "Expresslieferung" für 14€. Bei einem Gesamtpreis von 1400€ denke ich über 14€ für die Lieferung nicht mehr nach, also haben wir Expresslieferung gewählt.

Smile Am Dienstag ( wie geschrieben, Sa. Abend bestellt ) stand UPS vor der Tür.

Katoffeln müssen leider immer noch geschält werden und das Gemüse wäscht sich auch nicht von alleine ab, die Reinigung nach dem Aufwärmen einer Suppe ist schwieriger als bei einem glatten Topf. Das man kein Essen vorbereiten und den TM5 zu einer bestimmten Zeit automatisch über Timer starten kann haben wir auch festgestellt, aber ansonsten macht das Design eine gute Figur in unserer Küche.

Gestern haben wir Möhreneintopf gemacht, beim schnibbeln der Möhren/Kartoffeln haben wir mit 4 Händen den TM5 festgehalten, keine Ahnung ob er Suizitgedanken hatte und sich von der Arbeitsplatte stürzen wollte, aber von einem gewissen Bewegungsdrang haben wir hier im Forum schon gelesen.
Am besten einfach mal mutig loslassen und schauen was passiert.

Liebe Grüße
Hansi


Hallo Sabine0781,

es tut uns leid, dass du bereits nach so kurzer Zeit Probleme mit deinem Thermomix® hast.

Bitte hab aber Verständnis, dass wir zur Vorgehensweise der Kollegen in Österreich keine Infos haben. Am besten wendest du dich mit deiner Beschwerde direkt an den österreichischen Kundenservice, zum Beispiel per E-Mail an: service@vorwerk.at

Viele Grüße

Silke

Vorwerk Moderationsteam


An alle die sich einen Thermomix überlegen, kauf ihn nicht! Ich habe mein Gerät seit 03/18 und bei mir ist das Messer auch hin und jetzt ist 10/18. Ich habe mein Gerät nur 7 Monaten, und der Kundenservice kann mir nicht helfen. Ich habe mich sehr geärgert. Ich habe mich noch in vorhinein erkundigt in Wien im Donaucentrum ob es Folgekosten gibt, natürlich nicht haben Sie gesagt, das beweist man kann keiner Firma mehr trauen und alles bestädigen lassen. Ich bin nur froh das ich mein Abo nicht verlängert habe, so mit räume ich dieses Gerät nur mehr weg. UND SAGE ALLEN LASST DIE FINGER DA VON. Der Witz ist noch sie können mir das Messer nicht billiger geben, weil es ein Verschleißteil ist. HAHAHA Nach 7 Monaten hin


Hallo Merry, was nützt mir die Erläuterung?
Zahlen muss ich trotzdem egal wie. Bin mehr als enttäuscht und werde den Thermomix sicher nicht weiter empfehlen. Das ist ne Menge Geld egal wie letztendlich sind es jetzt 1800 Euro für den Thermomix und wer garantiert mir das es nicht wieder vorkommt? Und in zwei Jahren wieder 70 Euro für das Messer ein Fass ohne Boden...

Vorwerk nie wieder ist meine Meinung. Werde den Thermomix wohl verkaufen.


kommt mir alles sehr bekannt vor! Auch ich habe erst jetzt erfahren, dass mein Messer defekt ist. Von einer Empfehlung, dass Messer alle zwei Jahre auszutauschen, habe ich in diesem Forum das erste Mal gehört. Auf meine Anfragen direkt beim Kundenservice habe ich diese Antwort nie erhalten.


Hallo Keks16,

wir empfehlen, dass das Mixmesser je nach Nutzung, alle zwei Jahre ausgetauscht werden sollte. Da wir den Reparaturauftrag nicht kennen und uns kein Urteil darüber erlauben können, warum dein TM5® in dem Umfang repariert wird, können wir dir versichern, dass die Techniker deinen TM5® bei jeder Reparatur auf Herz und Nieren überprüft haben.

Es wird immer nach einer einvernehmlichen Lösung mit dem Kunden gesucht. Eventuell wendest du dich direkt mal an unsere Kollegen im Reparaturservice und lässt dir den Kostenvoranschlag noch einmal erläutern.

Freundliche Grüße

Merry

Vorwerk Moderationsteam


Also ich bin auch maßlos enttäuscht:
seit 2015 war mein Thermomix jetzt dreimal in Reparatur. Dieses mal 4 Wochen!! nachdem mir dies nun etwas lang erschien habe ich am Samstag mal nachgefragt und siehe da heute kam ein Kostenvoranschlag.
Nach Reparaturpauschale 2 Abzug( was immer das auch sein mag) ( Kulanz) soll ich 238 Euro bezahlen.

Sorry dafür bekomme ich ein Aldi Gerät inkl. App die nicht noch monatlich kostet.

Natürlich zahl ich die 238 Euro, denn sonst hab ich 1300 Euro für diesen hochgelobten Thermomix innerhalb von 2,5 Jahren gezahlt.
Ich bin ganz schön stinking. Der Thermomix ist das dritte mal in Reparatur. da ist noch nie aufgefallen das das Messer nicht richtig läuft? Das hatte nämlich jetzt Lagerschaden. Die Dame am Telefon sagte man solle das Messer alle 2 Jahre spätestens tauschen, macht das jemand? Kostet jedesmal 60 Euro. Hat bei der Vorführung niemand erwähnt. Zumal ich keine harten Sachen darin zerkleiner.
Desweiteren ist nun auf einmal das Bedienfeld dahin gewesen, nachdem nur zweimal die Platinen getauscht wurden innerhalb der Garantie.

Und Vorwerk scheint mit zweierlei Maß zu messen, einige bekommen alles auf Kulanz andere müssen zahlen..
Ich muss jetzt sehen wo ich das Geld her bekomme. 238 Euro sind für eine alleinerziehende Mutter zwei Paar Schuhe und mindestens noch eine Jeans für die Kinder.

Ich bin sehr enttäuscht und werde den Thermomix nicht weiter empfehlen. Und bin tatsächlich auch am überlegen ihn zu verkaufen.
Aber das interessiert Vorwerk eh nicht. Verkauft ist verkauft.


Also ich bin sehr zufrieden und werde meinen Kindern (erwachsen) einen zu Weihnachten schenken


Ich überlege, mir einen T5 anzuschaffen. Was ich aber hier im Forum gelesen habe, hat mich ziemlich abgeschreckt. Klar erwartet der Kunde bei einem so hochpreisigen Gerät Produktqualität und Service wie bei jedem „besseren Auto“. Um den höchstnegativen Eindruck zu relativieren, sollten alle Nutzer aufgefordert werden, Bewertungen, wie z.B. bei Amazon üblich, einzustellen...


Dreimal war der Thermi in Reparatur, seitdem hat er einige Macken. Erst sollte ich Fotos davon einsenden - angeblich nicht angekommen.
Also habe ich die Email mit den Fotos nochmal zugesendet.

Eine Woche später rief mich eine Mitarbeiterin von Vorwerk an, dass ich der Kundendienst sich das Original-Gerät ansehen möchte und dass sie eine kulante Regelung finden würden.
Also alles wie gehabt: Karton empfangen, Thermi verpackt, Urlaub genommen um einen Tag auf den UPS-Mann zu warten, Thermi versendet, Thermi zurück erhalten mit folgender Erklärung:

"Bei diesem Gerät wurde eine ausführliche Funktions- und Sicherheitsüberprüfung nach VDE 0701/0702 durchgeführt. Um ganz sicher zu gehen, dass sich nicht doch ein Fehler eingeschlichen hat, wurde noch zusätzlich der Fehlerspeicher ausgelesen.
Weder im Fehlerspeicher noch in der kpl Überprüfung konnte ein Fehler festgestellt werden."

Leute, seid ihr des sinnentnehmenden Lesens mächtig? Ich hatte auf dem Reparaturauftrag vermerkt, dass der Thermi von den vielen Reparaturen Macken hat und dass die Spaltmaße nicht mehr passen. Ich hatte Euch Fotos per Email zugesendet und Ihr macht einen Funktionstest? Dass die Kiste momentan läuft weiß ich selbst. Jetzt war er also wieder für eine Woche unterwegs und vermackt ist er immer noch.

Never Ever Thermomix!


Hallo carounderwater,

wir haben auf deinen anderen Beitrag geantwortet.

Viele Grüße,

Jolanthe

Vorwerk Moderationsteam


Der Kundenservice ist MISERABEL!

Problem: TMX5 fängt von selbst an zu heizen, bzw wird so warm dass er plötzlich 37 Grad anzeigt und ab dann stetig wärmer wird wenn ich Eiweiß schlage.

Ein paar Tage nach meiner Mail erhielt ich eine Antwort von Vorwerk, ich solle die Rechnungsnummer oder die Originalrechnung als Foto schicken. Dies tat ich noch am selben Tag, am 19. Juni 2018. Bis zum 22. August 2018 habe ich NICHTS von Thermomix gehört! Also habe ich den Kundenservice erneut angeschrieben. Das einzige was ich dann nach einer Weile erhielt war ein Schreiben in dem stand, dass mein Gerät über die Gewährleistungszeit hinaus ist und somit keine Kosten mehr übernommen werden! Was eine Reparatur kostet, dazu kann man mir nichts sagen, aber soviel immerhin: wenn ich die Reparatur nicht durchführen lasse, kostet mich der Spaß 39€ Versand! Unglaublich! Bei solch einem Anschaffungspreis??? Eine absolute Frechheit!

Nun, eins steht fest: ich werde den Thermomix niemandem empfehlen und in den Kreisen, in denen ich bisher mächtig Werbung dafür gemacht habe (Schule, Kindergarten, Familie, Freunde), nun deutlich ausführen, was ich vom Thermomix Kundenservice halte. Die Geräte sind offensichtlich darauf ausgelegt, nur so lang wie die Gewährleistungszeit (oder kurz drüber) zu halten - da lohnt es sich wohl eher, sich günstigere Vergleichsmodelle zu kaufen und die notfalls zu ersetzen wenn sie kaputt gehen, als ein vermögen für ein Gerät auszugeben, dass seinen Preis nicht wert ist und einen "Kundenservice" hat, der alles andere als Service am Kunden betreibt.


Hallo zusammen,
ich muss sagen ich habe mich immer vom Kauf eines Vorwerk Thermomixx fern gehalten weil mir die Anschaffungskosten viel zu hoch waren für ein Küchengerät.
Nach einer Anfrage einer Bekannten, habe ich mich doch zu einer Vorführung bei uns zu Hause überreden lassen. Sie hat es toll gemacht und nicht nur mein Interesse, sondern auch das meines Mannes geweckt. Letzendlich haben wir uns doch dafür entschieden und waren die ersten Monate mehr als zufrieden mit der Funktion.
Leider fingen jedoch nach häufiger Nutzung die ersten Probleme an ... das Display ließ sich nicht mehr bedienen, der Topf heizte nicht mehr auf, die Waage machte sich selbsständig und wog nicht richtig ab, der Mixvorgang musste oft abgebrochen werden weil es komische Geräusche machte.
Die Enttäuschung war sehr groß und vorallem sah ich die damit verbundenen Kosten. Glücklicherweise war es noch innerhalb der Garantie und alles wurde angeblich wieder repariert. Kurz nach Ablauf der Garantie Zeit ging alles wieder von vorne los. Zum Schluss konnte man den Mixer gar nicht mehr benutzen, weil sich das Messer nicht mehr drehen lässt und der Motor komplett blockiert.
Jetzt habe ich ein mega teures Gerät für rund 1100 € in der Ecke stehe und bin mehr als froh, dass ich meinen 20 Jahre alten Mixer nicht weg geschmissen habe und meinen Kindern auf die altbewährte Art und Weise Kuchen backen kann.
Mein Fazit ist, dass das Produkt noch lange nicht ausgereift ist und das Geld auf keinen Fall wert ist, da tun es auch die billigen LIDL oder ALDI Modelle. Vorwerk hat in meinen Augen das komplette Vertrauen verloren, auch wenn ich die Idee die dahinter steckt sehr gut finde. Der Thermomixer war mir eine große Hilfe im Alltag und muss nun im Abstellraum Platz einnehmen bis der weg geschmissen wird. Sehr schade!


Der Mechanismus erlaubt es einfach nicht, dass das Messer nach oben wandert, wenn der Bajonettverschluss ordnungsgemäß festgedreht wurde. Ich habe selbst schon einmal Flüssigkeit in den Thermomix geraten lassen, weil ich wohl nach der Entnahme des Mixtopfes aus dem Geschirrspüler nur das Messer von oben eingesetzt und den Topf dann in das Gerät gestellt habe, worin der Fuß schon lag. Von Außen war das nicht mehr zu erkennen. Als meine Frau früh einen Smoothie machen wollte, hat sie Apfelsaft eingefüllt und alles kam unter dem Thermomix wieder heraus. Bei Öl wird das halt etwas länger gedauert haben, weil dies erst durch die Erhitzung dünnflüssiger wird. Unter Umständen arbeitet sich das Messer durch das Drehen auch aus dem Antrieb nach oben heraus. Das Vorwerk hier keine Kulanz zeigt, ist sicher nachvollziehbar.
Prinzipiell muss ich aber sagen, dass es mit dem Kundendienst nicht weit her ist. Man hat bei mir ein komplett in der Antriebswelle gebrochene Messer mit Verschleiß und Sollbruchstelle erklärt und jegliche Kulanz "leider" ablehnen müssen, da das Gerät schon älter als zwei Jahre war. (Eigentlich fängt da Kulanz erst an, vorher heißt das Gewährleistung) Außerdem war es nicht die von Vorwerk vorgesehene Sollbruchstelle, die gebrochen war. Zum Glück wusste man von der rigiden Gangart des Kundendienstes im Vorwerkstore noch nichts und hat das Messer anstandslos ausgetauscht. Nach solchen Erlebnissen überlegt man es sich zweimal, ob man mit Freunden ein Erlebniskochen veranstaltet.
Ganz am Rande muss ich noch erwähnen, dass ich jetzt, da ich den Kommentar schreibe ein Schaltfeld anhaken soll, bei welchem steht: Antworten auf mein Kommentar. Irgendwie passt das.


Ich möchte mich an dieser Stelle mal bei dem Kundendienst von Vorwerk bedanken.
Hatte ja auch das Problem mit der Waage. Ich hatte eine sehr nette Dame am Telefon, der Karton kam 1 Tag später an. Am Montag wurde der TM 5 geholt und heute habe ich ihn schon zurück. Die Waage wurde auf Kulanz repariert . Für mich ein toller, schneller und freundlicher Kundenservice.


Hallo Beyu,

vielen Dank für deine ausführliche Schilderung.

Ohne den Reparaturauftrag und das Fazit des Technikers im Detail zu kennen, können wir dir versichern, dass sich das Messer bei richtiger Befestigung durch den Mixtopffuß nicht einfach lösen kann. Dies wurde selbstverständlich durch mehrere Prüfstellen mehrfach nachgestellt. Das Einzige was in einigen Fällen - allerdings vor allem bei harten Zutaten wie Eiswürfeln - passieren kann ist, dass das Messer aus Sicherheitsgründen an der Sollbruchstelle bricht.

So wie du das allerdings beschreibst, hat sich das ganze Messer inklusive Messerlager ja gelöst und dies kann nur darauf zurückzuführen sein, dass der Mixtopffuß eben nicht richtig verschlossen wurde. Mit Blick von oben in den Topf erkennt man ja nicht unbedingt, dass das Messer nicht festsitzt und bei der Zerkleinerung von Knoblauch, wo recht wenig Widerstand entsteht, verbleibt das Messer noch an der richtigen Stelle. Allerdings führen immer mehr Umdrehungen zu einer gewissen Rotation und vielleicht auch Unwucht und dadurch hat sich dann das Messer vermutlich gelöst!

Du kannst versichert sein, dass die Techniker im Reparaturservice alle Geräte sehr gewissenhaft überprüfen und im Detail prüfen, wie es zu dem Vorfall kommen konnte. In deinem Fall konnten sie keinen Defekt am Mixtopf, Mixtopffuß oder Messer entdecken und daher ist von einem Handhabungsfehler auszugehen.

Für weitere Erläuterungen zum Kostenvoranschlag wende dich bitte an den Reparaturservice wenden.

Viele Grüße,

Kim

Vorwerk Moderationsteam


Hallo Zusammen,

auch ich möchte meine enttäuschende Erfahrung loswerden bzw. mal schauen, ob jemandem ähnliches passiert ist.

Meinen TM5 habe ich im August 2017 erhalten, bis vor kurzem war auch alles in Ordnung.

Vorab eine kleine Erläuterung, was passiert ist:

Ich wollte, wie so oft, mal wieder eine Suppe kochen. Nachdem ich den Knoblauch laut Cookidoo-Anleitung zerkleinern ließ, alles mit dem Spatel heruntergeschoben habe, das Öl eingefüllt hatte und den Kochvorgang begonnen habe, hat der TM nach etwa 1:30 Min. mir mit einem Piepton mitgeteilt, dass er einen Fehler erkannt hat.

Nach abnehmen des Mixtopfdeckel habe ich mit erschrecken festgestellt, dass sich das Messer aus dem Fuß gelöst hat.

Resultat: das Öl ist in den TM gelaufen.

Nachdem ich alles so gut wie es ging gesäubert hatte, wollte ich natürlich wissen, ob er noch funktioniert.

Er ließ sich zwar einschalten, jedoch konnte man über den Drehknopf keinen Vorgang mehr beginnen.

Die Fehlermeldung wurde sofort wieder angezeigt.

Daraufhin habe ich Kontakt zum Kundenservice aufgenommen und mein Problem geschildert.

Man wollte mir ein Messer zu senden, was ich allerdings dankend abgelehnt habe, da es mit dem zweiten Mixtopf auch nicht funktioniert hatte.

Somit wurde mir ein Karton zu gesandt, um meinen TM zum Reparaturservice zu schicken.

Dienstags wurde er von UPS abgeholt und schon Donnerstag hatte ich den Kostenvoranschlag - 279,00€ für die Reparaturpauschale 2 da Flüssigkeit im Gehäuse ist und dies auf einen Handhabungsfehler zurück zu führen ist.

Hier zu habe ich nochmal schriftlich dem Reparaturservice erklärt, was ich getan habe und mitgeteilt das ich mir nicht erklären kann, warum dies auf einen Handhabungsfehler zurückzuführen ist.

Ich hätte es ja verstanden, wenn ich den Mixtopffuß oder das Messer vergessen hätte einzusetzen - dies war jedoch nicht der Fall (oder wie sonst hätte ich den Knoblauch im Topf zerkleinert bekommen?!)

Ich habe ja sogar noch den Spatel benutzt um alles an den Seiten herunter zu schieben. Selbst das Messer konnte normal gedreht werden um an alle stellen zukommen. Es war alles in Ordnung.

Die Antwort darauf, hat mir zu verstehen gegeben, dass ich scheinbar nicht in der Lage bin um mit dem TM umzugehen, bzw. den Mixtopf richtig zusammenzusetzen (das Öl habe ich natürlich mit Absicht in den TM eingefüllt).

Als Kunde fühle ich mich hier einfach nur schlecht behandelt, zumal wie hier ja schon beschrieben wurde, ist es fragwürdig das selbstverschuldete Schäden kostenlos repariert werden und nicht erklärbare Fehler in Rechnung gestellt werden. Mal abgesehen davon, habe ich im Forum sogar von einem vermutlich ähnlichen Fall gelesen – hier war es anstatt Öl allerdings Milch.

Hätte ich mich wohl mal besser bei der Flüssigkeit vergriffen, um es auf Kulanz repariert zu bekommen?!

Ein Entgegenkommen hatte ich mehr als erwartet. Selbst darauf wurde nicht einmal reagiert!
Sehr traurig und dabei ist das Gerät gerade mal ein Jahr alt!


Hallo mrre4470,

wir haben uns den Vorgang einmal angeschaut. Wir haben scheinbar keine Mail mit Fotos von dir erhalten. Könntest du uns diese Mail bitte erneut zusenden? Am besten schicke diese an moderationsteam@vorwerk.de, dann können wir die Mail an die zuständige Stelle weiterleiten.

Vielen Dank und viele Grüße!

Diana

Vorwerk Moderationsteam