3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Feines Fischragout


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Person/en

Fischragout

  • 2 kleiner Möhren
  • 1/2 Lauchstange
  • 40 g Butter
  • 400 g Fischfond
  • 4-6 Safran - Fäden
  • 400 g Lachsfilet, frisch
  • 400 g Seeteufel oder Wolfsbarsch
  • 8-10 Riesengarnelen, roh
  • Salz
  • weisser Pfeffer
  • 1 Messerspitze Cayennepfeffer,Kümmel
  • 200 g Sahne.
  • 250 g Garnelen, roh, geschält
  • 3 EL neutrales Pflanzenöl
  • 2 Zweige Thymian, getr.
  • 6
    15min
    Zubereitung 15min
    Backen/Kochen
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    Gemüse-Sahne-Soße
  1. Möhren, Lauch und Stangensellerie säubern schälen und in sehr kleine Würfel schneiden. Butter in den Closed lid geben und 100°/St.2/3Min. erhitzen. Die Gemüsewürfel zugeben und bei Varoma/St.1/Counter-clockwise operation/10Min. andünsten. Den Fischfond und Safran zugeben und mit augesetztem  Messbecher 100°/ St.1/Counter-clockwise operation/20Min. garen. Danach die Sahne zugeben und OHNE (!) Messbecher 90°/St.1/Counter-clockwise operation/15Min. garen, damit sich die Soße etwas reduziert.

  2. Fischeinlage
  3. Das Öl in eine Pfanne geben. Die Thymiaanzweige in das noch kalte Öl geben. Jetzt das Öl  leicht erhitzen. Der Thymian soll nicht gebraten werden sonder nur leicht erhitz, damit er seine Aromen abgibt.

    Die Riesengarnelen auf beiden Seiten kurz (!) anbraten. Sie sollen außen kross, innen aber noch saftig sein.

  4. Danach im gleichen Fett die Garnelen kurz anbraten.

  5. Das Fischfleisch in etwa 2-3 cm große Stücke schneiden. Leicht mit Salz und Pfeffer würzen. Zunächst die Lachsstücke anbraten.

  6. Danach die weißen Fisch-Stücke anbraten.

  7. Ragout
  8. Die Sahnesoße in einen großen Topf geben und nochmals erhitzen. NICHT (!) kochen! Wenn die Soße die richtige Temperatur hat, die Fischstücke und alle Garnelen zugeben und vorsichtig unterheben, damit die Fischstücke nicht zerfallen.

10
11

Tipp

Das Rezept stammt ursprünglich aus einem Biolek-Kochbuch!


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Einfach herrlich, habe es

    Verfasst von Linozoe am 8. Oktober 2014 - 00:51.

    Einfach herrlich, habe es heute gekocht - Riesenbegeisterung ... das wird es öfter geben, vielen Dank

    lg linozoe

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Einfach einsame Spitze!

    Verfasst von Tothi04 am 4. Dezember 2013 - 09:54.

    Einfach einsame Spitze! Vielen Dank für das tolle Rezept!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Lecker! Das war

    Verfasst von Saskia71 am 6. August 2013 - 15:43.

    Lecker! Das war herausragend!!! Unbedingt für Gäste geeignet!
    Bestimmt kann der Kochvorgang noch vereinfacht werden. Zum Bsp. alles rein und dann entsprechend länger zu kochen. Für das Gemüse schlage ich vor, ganz zu Beginn 5 Sek / St. 5 zu häckseln statt selbst zu schneiden.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können