3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Macarons - 3 Sorten


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

40 Stück

Macarons

  • 150 g Zucker
  • 1 gestr. EL Stärke
  • 2 Eiweiß, Größe L
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Mandeln

Schokovariante

  • 2 EL Kakaopulver
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 100 g Schlagsahne

Zitronenvariante

  • Gelbe Speisefarbe
  • 3 EL Lemon Curd, am besten selbstgemacht, oder Zitronenmarmelade

Himbeervarainte

  • rote Lebensmittelfarbe
  • 3 EL Himbeermarmelade
5

Zubereitung

    Macarons
  1. Zucker in den Mixtopf geben, 10 Sek./Stufe 10 pulverisieren und umfüllen.

    Mandeln mit 2 bis 3 Esslöffeln Puderzucker in den Mixtopf geben und 15 Sek./Stufe 10 fein mahlen. Evtl. verlängern, bis ein feines Puder entstanden ist. Aber auch nicht zu lange, weil die Mandeln sonst ölig werden könnten. Durch ein Sieb umfüllen. Im Sieb zurückgebliebenes Mandeln zurück in den Mixtopf geben und noch mal mit etwas Puderzucker fein mahlen. Mixtopf gut spülen.

    Rühraufsatz einsetzen. Eiweiß und Salz in den Mixtopf geben und 2-3 Min./37°C/Stufe 3,5 steif schlagen.

    Mandeln, Stärke, Kakao und Puderzucker gute vermischen. Für die Schokoladenvariante werden hier noch 2 EL Kakaopulver untergemischt.

    Eiweiß mit dem Spatel unter die Mandel-Zucker-Mischung heben. Nicht zu lange rühren, sonst werden die Macarons flach und unförmig. Für die Zitronen- oder Himbeervariante wird hier die Speisefarbe mit untergerührt.

    Gefrier- oder Spritzbeuetl zum Füllen in ein Glas stellen und Rand umklappen. Mit Teig befüllen und eine Ecke mit 1 cm großer Öffnung abschneiden (Spritzbeutel-Tülle 6- bis 10-mm).

    Zwei bogen Backpapier in Backblechgröße nebeneinander auf eine glatte Oberfläche legen. Kleine gleichmäßige Kreise, ca. 2,5 cm, auf jedes Backpapier spritzen.

    Macarions bei Zimmertemperatur mindestens 30 Minuten trocknen lassen.

    Backofen auf 160°C vorheizen. Backpapierbogen auf das Backblech gleiten lassen. Zweites Backblech unter das erste setzen. Durch diesen dicken Boden, der die Hitze speichert, entstehen die für Macarons charakteristischen "Füßchen".Aufeinanderliegende Backbleche in das untere Drittel des Backofens schieben und 12-15 Minuten backen. Wenn sie fertig sind, Backpapier mit den Macarons auf die Arbeitsfläche gleiten lassen.Vor dem Ablösen vom Papier auskühlen lassen. Zweiten Satz Macarons genauso backen. Die zwei Backbleche müssen abgekühlt sein, bevor man sie wieder verwenden kann.

  2. Schokoladen-Füllung
  3. Schokolade in den Mixtopf geben, 15 Sek./Stufe 10 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.

    Sahne zugeben und 4 Min./50°C/Stufe 1 schmelzen, umfüllen und bei Zimmertemperatur abkühlen lassen.

  4. Zusammensetzen der Macarons
  5. Macarons mithilfe von zwei Teelöffeln oder Spritzbeutel füllen und jeweils zwei aufeinandersetzen.

    In einem geschlossenen Behälter 24 Stunden im Kühlschrank aufbewahren (so erhalten sie ihre geschmeidige Textur) und 30 Minuten vor dem Servieren herausnehmen.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Das Eiweß sollte ca. 24 Stunden vom Eigelb getrennt und aus dem Kühlschrank oder aufgetaut sein.

Damit die Macarons alle gleich groß werden, kann man eine Pappkartonvorlage verwenden.

Sollten sich die Macarons schwer vom Papier lösen lassen, legen Sie sie ca. 20 Min. in den Gefrierschrank.

Die Baisers können im voraus gebacken werde und bis zu einer Woche in einem dicht geschlossenen Behälter aufbewahrt werden. Man kann sie auch für eineige Wochen einfrieren und vor dem Servieren bei Zimmertemepratur 30 bis 60 Minuten auftauen lassen.

Die Geschmacks- und Farbrichtungen können beliebig variiert werden.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Die sehen echt super lecker aus! Ich wollte sie...

    Verfasst von DanielaHerrmann am 11. Oktober 2016 - 14:26.

    Die sehen echt super lecker aus!Cooking 7 Ich wollte sie sofort ausprobieren, aber ich frage mich wann die Himbeermarmelade dazu kommt?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Also unsere sahen zwar süß

    Verfasst von SelinaliebtSchweden am 30. Dezember 2015 - 13:25.

    Also unsere sahen zwar süß aus, aber sie sind total eingerissen und nicht schön hoch gegangen, also waren eher Kekse als Macarons...

    Außerdem finde ich dieses Rezept sehr unübersichtlich und teilweise falsch? (Der Kakao kommt ja nur in den Schokoteig, oder? ) und sind die 2EL für den ganzen Teig oder für 1/3. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • bei mir isses garnix

    Verfasst von xnxschlotterstein am 10. November 2015 - 10:36.

    bei mir isses garnix geworden, der Teig war leider viel zu Fest  und ist nicht verlaufen und die Macarons waren eher kleine Küchlein, nicht wie baisier.  Ich habe für den Grundteig das Kakaopulver weggelassen mich hat es irritiert dass es links bei den zutaten nicht dabei steht. Muss es mit rein auch wenns kein Schokoteig werden soll?

    Das einzige was wie ne eins geworden ist war das Eiweiß, das klappt super. 

    Ich werde es nochmal probieren.. Mandeln sieben is unerlässlich! 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Bei mir ist die Teigmasse

    Verfasst von keksfan am 30. August 2015 - 22:02.

    Bei mir ist die Teigmasse sehr fest geworden. Ich hatte sie mir weicher vorgestellt damit die Häufchen etwas verlaufen. Das war nicht der Fall, deshalb sind auch die Macarons nicht so glatt geworden. Aber auf jeden Fall sind sie sehr lecker.

    Liebe Grüße, Keksfan 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, das freut mich, dass

    Verfasst von keksfan am 2. August 2015 - 21:41.

    Hallo, das freut mich, dass ich dieses Rezept gefunden habe. Ich habe schon ein paar Mal nach einem Rezept für Macarons gesucht. Ich werde es demnächst ausprobieren. LG keksfan

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • super tipps,danke! bin eine

    Verfasst von bauerndirndl am 20. Oktober 2014 - 11:01.

    super tipps,danke!

    bin eine richtige backfee,aber an macarons traute ich mich noch nicht. aber jetzt wird es echt mal zeit Cooking 7

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo! Ich habe mich am

    Verfasst von Sancho235 am 20. Oktober 2014 - 10:37.

    Hallo!

    Ich habe mich am Wochenende mal an deinen Macarons versucht. Das Eiweiß ist bei mir leider nicht wirklich gut geworden, obwohl ich es 24 Stunden vorher vom Eigelb getrennt und im Kühlschrank gelagert hatte. Verstehe auch nicht ganz, warum ich das bei 37° schlagen muss.

    Da ich zwei verschiedene Sorten machen wollte habe ich die Zucker-Mandel-Masse in zwei Teile aufgeteilt und in den einen Teil Kakao, in den anderen einen kleinen Schluck Erdbeersirup reingetan. Die Teigmasse reichte für gerade einmal 10 Hälften pro Sorte. Das lag aber wohl auch daran, dass ich die Kleckse auf dem Blech zu groß gemacht habe. Die Masse mit dem Sirup ist leider ziemlich zerlaufen auf dem Blech und so habe ich sehr flache, dafür recht große Flatschen bekommen.

    Da ich aber auf Grund meiner Fehler hier keine schlechte Bewertung geben möchte, gebe ich erst einmal keine Sterne. Ich habe noch jede Menge Canache und werde einfach die Tage das Rezept wiederholen und dann eine Bewertung abgeben.

    Kannst du mir noch verraten, wie du die Zitronen oder Himbeerfüllung machst? Die besteht doch nicht nur aus der Marmelade oder? Finde hier die Ausführung des Rezeptes ein wenig undurchsichtig tmrc_emoticons.;)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, soweit ich weiß, kann

    Verfasst von noldine am 25. Juli 2014 - 16:13.

    Hallo,

    soweit ich weiß, kann man Mandeln, bzw. Nüsse im Allgemeinen, durch Haferflocken ersetzen.Aber vielleicht hörst du dich da vorher nochmal um.

    Ich hoffe trotzdem, ich konnte dir ein weinig helfen.

    LG

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hey Hast du auch eine

    Verfasst von J.Reinhardt am 24. Juli 2014 - 18:05.

    Hey

    Hast du auch eine Alternative zu den Mandeln für Nuss-Allergiker?

    LG

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, will schon ewig mal

    Verfasst von Kordeline am 23. Juli 2014 - 00:28.

    Hallo, will schon ewig mal Macarons backen. Na, jetzt wird es vielleicht mal. Habe mir aus Frankreich eine Macaron-Backform aus Silikon motgebracht (eher eine Backmatte) und trotzdem noch nicht ausprobiert....

    aber demnächst mal und dann werde ich berichten.

    Gruß Kordeline

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Naja, ein bisschen Arbeit ist

    Verfasst von noldine am 22. Juli 2014 - 15:00.

    Naja, ein bisschen Arbeit ist es schon. Aber die wird belohnt.Vor allem durch dankbare Beschenkte  tmrc_emoticons.) und fleißige Esser.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehen super lecker aus. ist

    Verfasst von Dragonlady1978 am 22. Juli 2014 - 12:50.

    Sehen super lecker aus. ist aber ordentlich Arbeit, oder? 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können