3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Cashew-Creme/Butter


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

1 Glas/Gläser

Cashew Crème

  • 200 g Cashwekerne
  • 20 g Ahornsirup od. Agavensirup
5

Zubereitung

    Der Cashew-Creme
  1. Cashewkerne in den den Mixtopf geben und mehrmals unter Blickkontakt pürieren.

    Zuerst 10 Sek./Stufe 10 dann etwas abkühlen/ruhen lassen. Anschließen ca. 8-10 Sek./Stufe 8 wieder etwas ruhen lassen und noch 2-4 Mal  Stufe 6 bis 8 pürieren aber nie länger wie 10 Sekunden. Bis ein cremiges Mus zu erkennen ist.

    Bitte darauf Achten, dass die Masse nicht  zu heiß wird, da sonst kein cremiges Mus entstehen kann.

    Lieber eine kleinere Stufe wählen und einmal mehr pürieren. Ganz wichtig immer wieder Pausen einlegen und die Geschwindigkeit variieren. 

    Das Mus ist fertig, wenn es eine cremige und gleichmäßige Konsistenz hat.

    Beim letzten Pürieren das Ahornsirup hinzufügen und zusammen für 10 Sekunden /Stufe 4 unterrühren.

  2. Cashewmus eignet sich nicht nur für Eis sondern auch zum Saucen Andicken und angeblich zum Überbacken. Das habe ich aber noch nicht getestet.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Weiterverarbeitung zum Eis:

Zutaten: 

1 Eigelb

160 g Milch

250 g Schlagsahne (30% Fett)

250 g Joghurt griechische  Art

20 - 30 g Vanillezucker selbst gemacht

200 g Cashewmus

 

Zubereitung:

Das Eigelb mit dem Vanillezucker in den Mixtopf geben und ca. 30 Sek/Stufe 2 verrühren, sodass eine glatte helle Masse entsteht.

Die Milch zufügen und alles 30 Sek/Stufe 2 verrühren, anschließend 10 Min./ 70 Grad/ Stufe 2 erwärmen ohne zu Kochen und ohne den Messbecher ein zusetzten.

Ich möchte 2 Portionen aus diesem Grundstock zubereiten.

Daher habe ich die Milch-Eigelbmasse geteilt (ca. 125-130 g je Portion)

Ich habe jeweils 100 g Cashew-Creme  zu jeder Milch-Eigelbmasse gegeben und unter Stufe 8/30Sek. vermischt.

Die entstandene Creme muss dann erst einmal abkühlen ggf. im Kühlschrank vorkühlen. Ich habe sie über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

 Die kalte Sahne mit dem Schmetterling in den Mixtopf geben und auf Stufe 4, bis zur gewünschten Festigkeit steif schlagen, bei mir waren es genau 30 Sek. ohne den Messbecher ein zusetzten. Die benötigte Zeit ist abhängig von der Temperatur der Sahne und vom Mixtopf.  Anschließend den Joghurt dazu geben und nochmal kurz unterrühren Stufe 2/ca. 20-30Sek.

Durch die Deckelöffnung vom Mixtopf zuletzt den Eigelb-Milch-Mix dazugeben. Und leicht mit unterrühren. Sobald die  Creme die gewünschte Konsistenz hat, es sollte eine homogene Masse sein, kann der Mixtopf ausgeschalten werden.

Wer einen Eis-Maker zu Verfügung hat kann die Masse in die Eismaschine geben und laut Geräteangabe dort zum Eis drehen lassen. Bei meinem Softeis-Maker waren es ca. 30 -45 Minuten. Kommt auf jedes Modell und auf die Menge an.

Zubereiten ohne Eismaschine:

Wer keine Eismaschine hat muss nicht auf selbst gemachtes Eis verzichten! Man kann die Masse auch gut vorgekühlt ins Eisfach geben und mit einem Schneebesen immer wieder aufschlagen, dafür eignet sich am besten eine größere Edelstahlschüssel...da diese besser die Kälte weiter gibt. Wie oft man die Masse aufschlagen muss kommt auf die Menge an, immer wenn sich am Rand eine Eisschicht gebildet hat wird die Masse wieder aufgeschlagen bis das Eis die gewünschte Konsistenz hat....Früher habe ich es ca. alle 20-30 Minuten aufgeschlagen...Diese Methode dauert allerdings dann auch viel länger.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare