3
Bild hochladen
Bild hochladen
Druckversion
[X]

Druckversion

Za'atar Cracker Vegan


Drucken:
4

Zutaten

1 Portion/en

Za'atar Cracker Vegan

  • 70 g Quinoa
  • 70 g Naturreis
  • 30 g gehackte Mandeln
  • 30 g geschroteter Leinsamen
  • 1/2 Tl Salz
  • etwas Cayenne Pfeffer
  • 1/2 Tl Agavendicksaft
  • 3 El Olivenöl
  • 3 TL za'atar oder Kräuter der Provence

Topping

  • 5 EL Sesam
  • 3 EL Kürbiskerne
  • Frischer Pfeffer grob aus der Mühle
  • Etwas frischen Rosmarin oder veganen Parmesan
5

Zubereitung

  1. Leinsamen 30 Minuten in etwas Wasser einweichen. Abgießen und das Wasser auffangen.

    70g Quinoa heiß in einem feinen Sieb mit heißem Wasser spülen, damit die Bitterstoffe herausgewaschen werden. Mixtopf mit dem Garkorb einsetzen. Gewaschenen Quinoa und 70g Reis einwiegen.

    Mit Wasser auffüllen, sodass alles gut bedeckt ist. Ca 1500 ml.

    25 min. Varoma Stufe 1 garen. Danach abgießen und aus dem Garkorb in den Mixtopf schütten.

    Backofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

    Leinsamen zum Reis und Quinoa geben, mit den Gewürzen pürieren. 1 Minute Stufe 10. Falls die Masse sehr trocken ist etwas von dem Einweichwasser des Leinsamens dazu geben. Mandeln dazu und noch kurz unterkneten. 1 min Teigknetstufe. Es ist eine sehr klebrige Masse.

    Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit etwas Öl bestreichen und die Masse darauf streichen. Auf dem Blech verteilen und mit dem topping bestreuen. Dieses leicht andrücken. Direkt in Rauten schneiden bzw. diese vordrücken

    30 Minuten backen und abkühlen lassen. Entlang der vorher eingedrückten Rauten brechen.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Für die Zatar-Gewürzmischung: [/b]

15g hellbraune Sesamsamen
1/2 TL Fleur de Sel
1 EL Sumach (gibt es im türkischen Lebensmittelmarkt)
1 EL getrockneter Thymian (oder eine Mischung aus Thymian, Oregano und Majoran)

Die Sesamsamen in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten, bis ein angenehmer Geruch entsteht. Vorsicht, sie sollten nicht zu dunkel werden! Ein wenig abkühlen lassen und mit dem Fleur de Sel im Mixtopf in die gewünschte Größe mahlen. Dann die restlichen Gewürze untermischen und alles in einer kleinen Dose o.ä. aufbewahren.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare