3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Kokos-Baileys-Torte mit Baiser


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

0 Portion/en

Für den Teig

  • 50 g Kokosraspel
  • 125 g Butter oder Margarine
  • 100 g Zucker
  • 2 Stück Eier
  • 75 g Mehl
  • 75 g Speisestärke
  • 1 gestr. TL Backpulver

Zum Garnieren

  • 100 g dunkle Kuvertüre
  • 150 ml Baileys Likör
  • 2,5 Päckchen Sahne (500ml)
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 3 Teelöffel Zucker
  • 90 g Baiser, grob zerkleinert
  • 1-2 EL Kokosraspel, geröstet
  • 6
    1h 0min
    Zubereitung 1h 0min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

    Herstellung des Bodens
  1. Margarine und Zucker 10 Sek./Stufe 5/Counter-clockwise operation bis eine gebundene Masse entstanden ist. 1 Min./Stufe 2/Counter-clockwise operation und die beiden Eier nach und nach durch die Deckelöffnung zugeben und unterrühren (jedes Ei etwa 30 Sek.).

  2.  

    Mehl, Speisestärke und Backpulver und Kokosraspel einfüllen 30 Sek./Stufe 3/Counter-clockwise operation, alles mit dem Spatel nach unten Schieben und nochmal 15 Sek./Stufe 3/Counter-clockwise operation.

  3.  

    Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen, den Teig einfüllen und glattstreichen. Die Form auf dem Rost in den Backofen (Mitte) schieben. Ober-/Unterhitze: etwa 180 Grad (vorgeheizt)

    Heißluft: etwa 160 Grad (nicht vorgeheizt)

    23-30 Min. backen bis der Boden goldbraun ist.

  4.  

    Den Boden aus erkalten lassen, aus der Form lösen und auf ein Kuchenrost stürzen.

    Die Kuvertüre schmelzen (entweder im Wasserbad, Thermi o.ä. ich mache es meistens in der Mikro) und die Unterseite des Kuchenbodens mit Kuvertüre einstreichen und fest werden lassen.

  5.  

    Den Boden mit der Schoko-Unterseite auf eine Tortenplatte legen und den Rand der Springform nochmal darum schließen. Mit einer Gabel den Boden mehrmals einstechen. Anschließend den Baileys langsam darüber träufeln. Langsam, damit er Zeit hat einzuziehen und nicht direkt nur an den Seiten runterläuft. Springformrand entfernen

  6.  

    1-2 EL Kokosraspel in einer kleinen beschichteten Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten und erkalten lassen.

    Sahne mit Sahnesteif und dem Zucker steif schlagen (ich nehme den Zucker nach Gefühl bis die Sahne leicht süßlich ist, kann man wahrscheinlich auch weglassen, ich mag es so aber lieber)

  7.  

    Mit einer Sterntülle den Boden komplett mit Sahnetuffs bedecken. Anschließend zerkleinertes Baiser und die abgekühlten, gerösteten Kokosraspeln darüber streuen.

    Und einfach genießen. Mein absoluter Lieblingskuchen!

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Den Kuchen kann man gut 1-2 Tage vorher machen, da er dann richtig durchgezogen ist.

Außerdem kann man ihn auf Grund der geringen Mehlmenge oder durch den getränkten Boden gut glutenfrei zubereiten. Dafür einfach das Mehl mit gf Mehl ersetzen. Man schmeckt keinen Unterschied zu gh Kuchen, da er durch den Baileys schön saftig ist.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Also ich war angenehm

    Verfasst von Anittebbeluha am 19. Juli 2016 - 13:36.

    Also ich war angenehm überrascht von dem Kuchen, meinen Gästen hat er allen geschmeckt.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker der Kuchen! Gut

    Verfasst von Luisenkind am 24. Januar 2016 - 10:58.

    Sehr lecker der Kuchen!

    Gut in der Zubereitung. Habe ihn mit 100ml Baileys gemacht, statt der angegebenen 150ml, dann wird der Boden nicht ganz so "musig". Meinen Gästen hats gut geschmeckt. Mal was anderes tmrc_emoticons.;)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, ja das mit den Raspeln

    Verfasst von Frau_Frankenstein am 18. März 2015 - 15:14.

    Hallo,

    ja das mit den Raspeln ist mir auch aufgefallen als ich ihn das letzte Mal gemacht habe. Ich habe es jetzt abgeändert. Es ist aber auch eigentlich egal was man sie dazu gibt. Es funktioniert beides... tmrc_emoticons.-)

    LG


    Frau Frankenstein

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hmmm, sehr leckerer

    Verfasst von gelypottler am 17. März 2015 - 19:48.

    Hmmm, sehr leckerer Kuchen.....

    Die Reihenfolge der Kokosraspeln hat mich bisschen verwirrt, hab sie gleich zum Zucker und der Magarine dazu und war erstaunt, dass sie dann nochmal beim Mehl aufgetaucht sind, hat aber so wohl auch geklappt tmrc_emoticons.;). Weil Fastenzeit is und für Kinder, hab ich den Boden mit LatteMachiato  getränkt. War lecker. Fazit....tolles Rezept. tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, ich habe bisher immer

    Verfasst von Frau_Frankenstein am 7. Dezember 2014 - 22:13.

    Hallo,

    ich habe bisher immer direkt alles drauf gemacht. Dann hat der Baiser zwar noch seine Form, also er zerläuft nicht oder so, aber er knackt auch nicht. Das hat aber bisher keinen gestört. Natürlich kann man ihn auch erst nur mit Sahne garnieren und Kokos und Baiser kurz vor dem Verzehr drauf streuen.

    Viel Spaß beim Ausprobieren, ich hoffe er schmeckt Dir so gut wie mir immer wieder. <3

    LG


    Frau Frankenstein

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, das klingt sehr

    Verfasst von Plüschmors am 7. Dezember 2014 - 15:03.

    Hallo, das klingt sehr lecker;

    Wenn der Kuchen 1-2 Tage durchziehen darf, geschieht dieses mit den Kokosraspeln und dem Baiser obenauf oder fügt man diese beiden Zutaten erst kurz vor deM Verzehr hinzu, damit der Baiser auch Baiser bleibt und sich nicht in Wohlgefallen auflöst durc die Feuchtigkeit? 1000000000 Dank im Voraus und einen schönen 2. Advent

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke hört sich super an, hab

    Verfasst von Koani am 7. Dezember 2014 - 14:53.

    Danke hört sich super an, hab es jetzt auch gefunden

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hört sich lecker an. Werde

    Verfasst von chris100de am 7. Dezember 2014 - 10:04.

    Hört sich lecker an. Werde ich aufprobieren und dann berichten tmrc_emoticons.) .

    Viele Grüße von Chris aus dem Vogelsberg

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Im Text steht es drin (1-2

    Verfasst von Frau_Frankenstein am 7. Dezember 2014 - 03:04.

    Im Text steht es drin (1-2 EL), ich habe es jetzt noch in der Zutatenliste ergänzt.

    LG


    Frau Frankenstein

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wie viel Kokosraspel braucht

    Verfasst von Koani am 7. Dezember 2014 - 02:17.

    Wie viel Kokosraspel braucht man für den Belag,  steht nicht im Rezept?

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können