3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Glyxstangen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 300 g Sechskorngetreide (Weizen, Roggen, Hafer, Gerste, Dinkel, Hirse)
  • 350 g Weizen, vollkornmehl
  • 50 g Leinsamen
  • 1 Würfel Hefe, (42 g)
  • 125 g Buttermilch
  • 230 g Wasser
  • 1 TL flüssiger Honig
  • 4 EL Rapsöl
  • 2 TL Salz
  • 6
    15min
    Zubereitung 15min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Sechskorngetreide schroten: ca. 10 Sek./Stufe 10, wer mag auch den Leinsamen. Umfüllen. 2 El der Mischung abnehmen, werden für das Bestreuen gebraucht.

    Hefe in der Buttermilch und dem  Wasser mit dem Honig 3 Min./Stufe2/37 Grad auflösen. Öl, Mehl, Getreideschrot/ Leinsamen (bis auf die 2 EL) sowie 2 TL Salz dazugeben: 3 Min./Dough mode kneten. Falls der Teig zu bröselig ist - etwas Wasser dazugeben, Getreidemischung braucht manchmal mehr, sollte er noch feucht sein, erst warten, Getreide quillt nach.  Teig ca. 1 Stunde gehen lassen,

    Arbeitsfläche bemehlen, Rolle formen, 16 Stücke schneiden,  Stangen formen. Stangen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, mit Wasser bestreichen und mit Getreideschrot bestreuen. Ca. 20 Minuten gehen lassen. Derweil Backofen vorheizen, Ober-/Unterhitze 200 Grad, Umluft 180 Grad. auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten backen.

    Gutes Gelingen!

    Uns schmecken die Stangen am besten frisch mit mit Aufstrichen, z. B. Rübenkas.

    Habe auch schon halbes Rezept gemacht, da muss nur die Schrotzeit für das Getreide verkürzt werden, alles andere bleibt gleich.

     

     

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Perfekt im Rahmen der Glyx

    Verfasst von Oma Bine am 18. Januar 2015 - 19:48.

    Perfekt im Rahmen der Glyx Ernährung , hat ne weile gedauert hier ein glyx Rezept zu finden...

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Nikita,  freut mich,

    Verfasst von honigfee am 13. Oktober 2012 - 12:19.

    Hallo Nikita,

     freut mich, dass Dir die Vollkornstangen geschmeckt haben. Danke fur die Sterne.

    Herzliche Grüße

    honigfee

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo liebe Honigfee,  ich

    Verfasst von Nikitatheone am 4. Oktober 2012 - 05:23.

    Hallo liebe Honigfee, 

    ich suchte schon lang ein gutes Rezept mit 100% Vollkorn. Die Stangen sind Super lecker! 

    Ein dickes Lob und danke für dieses gute Rezept!  Cooking 7

    Lg Nikita 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super super lecker!!

    Verfasst von sunny 64 am 8. Juni 2011 - 16:22.

    Hallo Honigfee,

    ein echt super leckeres Rezept.Steht ab sofort an 1 Stelle.Da wir viel wandern ist es für uns absofort immer dabei.Hatte kein Leinsamen ,habe Sesamkörner genommen war genausogut.Das sind mindestens 5 Sterne wert plus +++ .

    Liebe Grüße Sunny 64

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Freut mich!

    Verfasst von honigfee am 8. Juni 2011 - 09:15.

    Hallo Butterplätzchen,

    danke für die Sterne, freut mich, dass die Brötchen geschmeckt haben, probiere ich vielleicht auch mal mit dem  dem normalen Mehl aus.

    Gruß

    honigfee

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Freut mich!

    Verfasst von honigfee am 8. Juni 2011 - 09:14.

    Hallo Butterplätzchen,

    danke für die Sterne, freut mich das die Brötchen geschmeckt haben, probiere ich vielleicht auch mal mit dem  dem normalen Mehl aus.

    Gruß

    honigfee

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super

    Verfasst von Butterplätzchen am 7. Juni 2011 - 21:35.

    Meine Tochter (13) hat soeben diese Glyksstangen als  Brötchen gebacken. Ich lasse es mir gerade mit frischem Holunderblütengelee schmecken, ein Gedicht. Absolut zu empfehlen, schmecken richtig klasse. Sie hat anstatt Weizenvollkornmehl normales Weizenmehl Typ 405 genommen. Kann ich nur empfehlen. Sehr gut, von uns 5 Sterne.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Freut mich!

    Verfasst von honigfee am 3. Mai 2011 - 01:11.

    Hallo Antonia1978,

    es freut mich, dass die Vollkornstangen so gut angekommen sind, danke für die Sterne.

    Liebe Grüße

    honigfee

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Katerle, die

    Verfasst von honigfee am 3. Mai 2011 - 01:09.

    Hallo Katerle,

    die Vollkornstangen heißen so, weil sie fast ausschließlich aus Zutaten mit einem niedrigen GI gemacht werden.

    GI ist ein Maß für die Wirkung von Lebensmittteln auf den Blutzuckerspiegel. Lebensmittel mit einem hohen GI (z. B. Weißmehl, Traubenzucker. Kartoffelpüree) lassen den Bluzuckerspiegel schneller ansteigen als die mit einem niedrigen GI (wie Vollkornmehl, Mehrkorngetreide).    Der GI wurde ursprünglich von Medizinern eingeführt, die sich mit der Ernährung bei Diabetes mellitus beschäftigen. Während meiner zweiten  Schwangerschaft hatte ich Diabetes und habe mich damals damit beschäftigen müssen und meine Ernährung umgestellt. Das Rezept habe ich damals von der Ernährungsberaterin bekommen  und das fand ich so gut, dass ich es heute immer noch  backe. 

    Gruß

    honigfee

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr gut!

    Verfasst von Antonia1978 am 30. April 2011 - 14:21.

    Liebe Honigfee,

     

    ich habe die Stangen gestern gebacken und zum Brunch heute serviert. Sehr vollwertig und unglaublich lecker. Der Besuch hat immer wieder zu den selbstgebackenen Stangen gegriffen!

    5 * von mir!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Niedriger Glykämischer Index

    Verfasst von Katerle am 27. April 2011 - 14:56.

    - oder warum heißen die GLYX-Stangen denn so?

    Hallo Honigfee,

    da ich nicht gerade die Ernährungsexpertin bin würde ich gerne wissen warum die GLYX-Stangen denn so heißen. Gesund und lecker aussehen tun sie auf jeden Fall !!!!! Mich haben schon Deine tollen Bilder alleine zum Nachbacken animiert. Bericht folgt dann.

    Liebe Grüße

    Katerle

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können