thumbnail image 1
thumbnail image 1
Zubereitungszeit
30min
Gesamtzeit
30min
Portion/en
60 Stück
Schwierigkeitsgrad
einfach

Zutaten

Marzipan-Pralinen

  • 200 g Weisse Kuvertüre
  • 200 g weiße Schokolade
  • 180-200 g Marzipan Rohmasse
  • 100 g Butter
  • 4-5 Tropfen Bittermandel Aroma

Dunkle Schokolade

  • 100 g dunkle Schokolade mind 70%
  • 100 g dunkle Kuvertüre
  • 50 g Butter

Hilfsmittel, die du benötigst

  • Spatel
    Spatel
    jetzt kaufen!
  • 2. Mixtopf TM6
    2. Mixtopf TM6
    jetzt kaufen!

Teile deine Aktivität

Das koche ich heute

Zubereitung

    Marzipan-Masse
  1. 1. die Kuvertüre und die Schokolade in Stücken in den Mixtopf geschlossen"Mixtopf geschlossen" geben und 15 sec Stufe 10 zerkleinern

    2. Butter zugeben und 6 Min. / 60 Grad / Stufe 2 schmelzen

    3. Marzipan zu der Schokomasse geben und weitere 4 min / 60 Grad/ Stufe 2 verrühren.Währenddessen das Bittermandel-Aroma durch die Deckelöffnung zugeben

     

     

  2. 4. einen Gefrierbeutel vorbereiten: Mit einer Ecke nach unten in ein Glas geben und oben nach außen umschlagen.

    5. nun die Marzipanmasse mit Hilfe des Spatels in den Beutel füllen.Etwas nach unten drücken und die Ecke abschneiden. Kleine Öffnung! Dann geht es leichter in die Form zu füllen

    6. die Pralinen-Formen etwas mehr als zur Hälfte füllen. Um Luftblasen zu entfernen und eine glatte Fläche zu erhalten greift man die Formen auf beiden kurzen Seiten und klopft sie mehrmals vorsichtig unter Spannung (auf beiden Seiten leicht ziehen) auf die Arbeitsfläche.

    Diese Masse jetzt etwas fest werden lassen. Geht schnell

  3. Dunkle Schokomasse
  4. 1. Schokolade und Kuvertüre in den Mixtopf geschlossen"Mixtopf geschlossen" geben und 15 sec Stufe 10 grob zerkleinern

    2. Butter zugeben und 6 min / 60 Grad / Stufe 2 schmelzen

    3. Zweiten Gefrierbeutel wie oben beschrieben vorbereiten.

    4. Schokolade in den Gefrierbeutel einfüllen und ein sehr kleines Loch in die Ecke schneiden ( die Ecke sehr klein abschneiden). 

    5. Die Schokolade auf die Marzipan-Pralinen füllen

    6. Luft wie oben beschrieben durch leichtes Klopfen entfernen. Dabei glättet sich auch die Oberfläche

    7. im Kühlschrank gut durchkühlen lassen - am besten über Nacht

     

  5. Pralinen aus der Form drücken und in Cellophantütchen oder Dose lagern

    Sie sind fest und verdrücken nicht mehr, wenn sie gut durchgekühlt sind.

     

Tipp

Die Variante mit den Gefrierbeuteln ist sehr einfach und man kann sehr genau arbeiten

Man kann die dunkle Schokolade auch weglassen und nur Marzipan-Pralinen herstellen

Ich habe festgestellt, dass das Marzipan zuerst leicht körnig ist (habe zu früh probiert tmrc_emoticons.D) ,wenn sie ca 24 Stunden durchgekühlt sind, sind sie herrlich cremig,marzipanig aber trotzdem fest, so dass sie gut zu verschenken sind.

Die Marzipan-Masse sollte gut aufgeklopft werden, da sie schwerer ist,als die Schoko-Masse.

Die Butter ist nötig, damit die Schokolade nicht grau wird und schön glänzt. 

Ich bin absoluter Marzipan-Fan und könnte alle auf einmal essen

Thermomix® Modell

  • Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix®-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix® getestet. Vorwerk Thermomix® übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Rezeptkategorien:

Druckversion

Marzipan Pralinen

Drucken:

Kommentare

  • 20. Dezember 2018 - 18:01
    5.0

    hallo, habe die Pralinen gerade ausprobiert.... leider aufgrund der Kommentare nur mit halber Menge ausprobiert. Bei mir hat sich die Masse super verbunden. Hab sie in kleine, sternenförmige Silikoneiswürfelformen gegeben. Sehen sehr schön aus und schmecken lecker. Vielen Dank für das Rezept.Smile

  • 10. Dezember 2017 - 11:46
    1.0

    Auch ich kann mich den Vorrednerinnen nur anschliessen. Ich hätte erst die Kommentare lesen sollen. Die Butter verbindet sich nicht mit den anderen Zutaten, von daher alles in die Tonne Cry. Werde es jedoch irgendwann mal mit Palmin versuchen.

  • 17. Dezember 2016 - 13:20

    Mit 50 g Palmin statt Butter hat es super funktioniert, vorher hatte ich das gleiche Problem wie viele. Danke für den Tip. So schmecken sie echt lecker!

  • 21. September 2016 - 16:09
    4.0

    Bei mir hat alles super geklappt und das Ergebnis war sehr lecker tmrc_emoticons.)

  • 20. Dezember 2015 - 15:50
    1.0

    Bei mir war leider auch das Problem, dass sich die Masse getrennt hat. Schade um die Zutaten

  • 1. Mai 2015 - 20:24
    5.0

    Ich habe die Pralinen statt mit Butter mit Kokosfett (Palmin) gemacht.Davon braucht man dann nur gut 50g und die Pralinen sind superlecker geworden. Es gab keine Probleme mit dem Verbinden.

  • 16. März 2015 - 13:02

    Hallo

     

    die marzipanmasse ist zu fest und verbindet sich nicht mit der Butter. Habe die Temperatur rauf geschalten dann hat es geklappt. Allerdings ist die Masse trotzdem zu fest. 

  • 22. Januar 2015 - 15:52

    leider hab ich jetzt erst gesehen, dass es Kommentare gibt und dass die Herstellung nicht geklappt hat. Bei mir hat es einwandfrei geklappt. Die Butter und die Marzipanmasse müssen bei 60°C gerührt werden. Ist das vielleicht überlesen worden? Eventuell auf 70°C erhöhen,darf aber nicht zu heiß werden.WelcheTeil genau hat denn nicht geklappt?

  • 25. Dezember 2014 - 21:09

    Hallo 

    ich habe jetzt die Pralinen verschenkt und alle sind begeistert. Aber wie ich schon geschrieben habe ist die Herstellung nicht ganz geglückt. Es wäre nett wenn der Ersteller dieses Rezeptes mal ein Kommentar dazu abgibt was wir vielleicht falsch machen. Oder ob in der Beschreibung ein fehler steckt.

     

    vielen dank. 

  • 20. Dezember 2014 - 18:28

    Erst lesen dann ausprobieren  mir ging es wie den anderen die Masse ist hinüber bereit  für  den  Müll  schade für  die verschwendeten Zutaten  tmrc_emoticons.(

Are you sure to delete this comment ?