3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Grundrezept für den 6. bzw. 7./8.Monat


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

1 Portion/en

  • 40 g Kartoffeln, in Stücken
  • 90 g Gemüse, in Stücken
  • 25 g Fleisch
  • 400 g Wasser
  • 30 g Obst, saft , (Orangensaft oder Saft mit mind. 40 mg Vitamin C pro 100 ml)
  • 2 TL Rapsöl, or 1 geh. TL Butter
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    • Kartoffeln, Gemüse und Fleisch in den Mixtopf geben, 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern und in den Gareinsatz geben.
    • Wasser in den Mixtopf füllen, Gareinsatz einhängen und 15 Min./Varoma/Stufe 1 garen.
    • Gareinsatz entnehmen, Mixtopf leeren und Garflüssigkeit dabei auffangen.
    • Inhalt des Gareinsatzes mit ca. 60 g Garflüssigkeit, Saft und Fett in den Mixtopf geben und 30 Sek./Stufe 10 pürieren.
    • Brei im Mixtopf ca. 8 Min./Stufe 3 ohne Messbecher abkühlen lassen.
10
11

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Kurzer Tipp fürs

    Verfasst von Kathrinschen am 15. März 2014 - 15:33.

    Kurzer Tipp fürs Einfrieren/Kochen größerer Mengen:

    Den Saft und das Fett erst kurz vor dem Verzehr zumischen und ohne diese Zutaten einfrieren!!! Das Vitamin C ist sonst nicht mehr vorhanden.

    LG Katharina

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, ich habe gestern das

    Verfasst von fatbitchonadiet am 26. September 2012 - 20:12.

    Hallo,

    ich habe gestern das erste Mal dieses Rezept nachgemacht und die 6-fache Menge gekocht. Unsicher war ich mir wegen Garzeit und welche Menge Wasser dazu genutzt werden muss. Nach 30 Minuten war das Fleisch immer noch nicht durchgegart. Wasser habe ich die doppelte Menge genommen, also 800ml.

    Welche Garzeit habt ihr eingestellt?

    Welchen Orangensaft habt ihr benutzt? Alle handelsüblichen Säfte, die ich bisher angeschaut habe, hatten "nur" 20mg/100ml Vitamin C.

    Ach so: Und welche "Pürierzeit" habt ihr eingestellt bei der 6-fachen Menge? Die Breie werden doch immer "gröber" je älter die Kleinen werden. Ich hatte die Pürierzeit verdoppelt und rauskommen ist ein sehr dünnflüssiger Brei.

    Danke für eure Rückmeldung.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Die meisten Breirezepte sind

    Verfasst von vampy am 4. März 2012 - 23:04.

    Die meisten Breirezepte sind super. Ob unsere Kinder so eine Vielfalt brauchen ist ein anderes Thema...

    Was mich nur sehr stört ist die Garmethode tmrc_emoticons.(( in Wasser: nun besitzen wir so ein "Superteil" Party das zum schonenden Garen predestiniert ist (Varoma) und laugen bei diesen ganzen Breien das Gemüse kräftig in Wasser aus. Dabei wollen wir doch gerade für unsere Kleinen tmrc_emoticons.) einen maximalen Vitaminerhalt!

    Die FKE (Forschungsinstitut für Kinderernährung Düsseldorf) empfiehlt ganz klar Rapsöl als Zugabe, keine tierische Fette (Butter).

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • vielen Dank für den Tipp. Ich

    Verfasst von Märchenwald am 29. Juli 2011 - 18:33.

    vielen Dank für den Tipp. Ich werde es dann mal nächste Woche ausprobieren. tmrc_emoticons.8-)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo,ich habe letztens

    Verfasst von Vroni83 am 28. Juli 2011 - 01:13.

    Hallo,

    ich habe letztens einen ähnlichen Brei im TM gekocht.

    Dazu habe ich die Kartoffeln in den Gareinsatz gegeben und das Gemüse in den Varoma.

    Auf dem oberen Einlegeboden des Varoma habe ich das Fleisch auf Backpapier gelegt.

    Auf diese Weise konnte ich mehrere Portionen gleichzeitig zubereiten, anschließend habe ich alles im TM zerkleinert und die nötige Menge an Rapsöl und Saft zugefügt.

    Klappt echt prima!

    Länger als ein halbes Jahr würde ich Babybreie allerdings nicht einfrieren.

     

    Liebe Grüße!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, ich bin grad dabei die

    Verfasst von Märchenwald am 22. Juli 2011 - 18:37.

    Hallo,

    ich bin grad dabei die 6fache Menge zu machen. Ich war mir allerdings nach 15 Min. nicht sicher, ob das Fleisch auch durch ist. Hab jetzt nochmal 15 Min. eingestellt. 

    Ich will auch ein paar Essen auf einmal einfrieren. 

    Meine Frage: Hat das schonmal jemand gemacht?? Wenn ja, wie lange habt ihr es dann gekocht??? Mehr als 6 Portionen gehen in den Gareinsatz auch nicht rein, hab ich bemerkt, -> müsste doch auch im Varoma gehen, oder???

    Wie lange kann man es einfrieren????

    Würde mich über eure Ideen freuen

    LG Jasmin

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, ich bin grad dabei die

    Verfasst von Märchenwald am 22. Juli 2011 - 18:37.

    Hallo,

    ich bin grad dabei die 6fache Menge zu machen. Ich war mir allerdings nach 15 Min. nicht sicher, ob das Fleisch auch durch ist. Hab jetzt nochmal 15 Min. eingestellt. 

    Ich will auch ein paar Essen auf einmal einfrieren. 

    Meine Frage: Hat das schonmal jemand gemacht?? Wenn ja, wie lange habt ihr es dann gekocht??? Mehr als 6 Portionen gehen in den Gareinsatz auch nicht rein, hab ich bemerkt, -> müsste doch auch im Varoma gehen, oder???

    Wie lange kann man es einfrieren????

    Würde mich über eure Ideen freuen

    LG Jasmin

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Einfrieren!!!

    Verfasst von PauLina08 am 29. Juni 2011 - 01:02.

    Hallo Bettina83,

    ich habe bei meinem beiden Mädels die Breie immer auf Vorrat gekocht und anschließend portionsweise eingefroren. Ich hatte dafür Becher von Avent - gibt es bei uns mittlerweile sogar im DM-Markt. Anschließend aufgetaut und im Fläschchenwärmer warm gemacht - einfach und schnell gemacht. Ich würde mal behaupten, daß sich allein schon in der Breizeit der Thermomix bezahlt gemacht hat.

    LG Ramona

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Auf Vorrat

    Verfasst von Bettina83 am 28. Juni 2011 - 16:41.

    Kann man diese Breie auch auf Vorrat machen? Also in Gläschen haltbar machen?

     

    LG

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Auf Vorrat

    Verfasst von Bettina83 am 28. Juni 2011 - 16:41.

    Kann man diese Breie auch auf Vorrat machen? Also in Gläschen haltbar machen?

     

    LG

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo,

    Verfasst von Bettina83 am 28. Juni 2011 - 16:39.

    Hallo,

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können