3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Franzbrötchen mit Zimt


Drucken:
4

Zutaten

10 Portion/en

Teig

  • 250 g Milch
  • 1 Würfel Hefe
  • 70 g Zucker
  • 500 g Mehl
  • 2 Stück Eigelbe
  • 1 Prise Salz
  • 70 g weiche Butter

Füllung

  • 200 g Butter (kalt)
  • 200 g Zucker
  • 2 EL Zimt
5

Zubereitung

  1. 1. Milch. Hefe und 70 g Zucker in Closed lid geben. 3'/St.2/37°

    2. Mehl, Eigelbe, Salz und 70 g Butter hizufügen. 3'/Dough mode

    40 Minuten gehen lassen. Danach nochmals kräftig durchknetten.

  2. Auf wenig Mehl ca. 30x25 cm groß ausrollen. Butter in dünne Scheiben schneiden. Eine Teighälfte damit bedecken (2 cm Rand frei lassen!)

  3. Beschreiben Sie hier die Zubereitungsschritte Ihres Rezeptes

  4. Teighälfte ohne Butterstücke darüber klappen, die Ränder gut andrücken und nach unten umschlagen.

  5. Teig auf wenig Mehl ca. 30x50 cm ausrollen und von der kurzen Seite zur Mitte hin 1/3 überklappen. Die andere Teigseite so darüber klappen, dass drei Schichten entstehen.

    Dann 20 Minuten kalt stellen.

  6. Teig ca. 80x40 cm ausrollen. Mit dem Orangensaft (kann man weglassen) bestreichen, Zimt mit Zucker mischen und darüber streuen. Von der Längsseite her fest aufrollen in Stücke schneiden. Diese in der mItte mit einem Kochlöfelstiel fest eindrücken, sodass sich die Kanten hochbiegen.

  7. Auf Bleche mit Backpapier setzen, ca 15 Minuten gehen lassen und dann bei im vorgeheizten Ofen bei 200° C Ober-/Unterhitze 20-25 Minuten backen.

10
11

Tipp

Die ungebackene Franzbrötchen lassen sich gut einfrieren. Auf einem Tablett vorfrieren, dann in Beutel packen.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Das Rezept ist toll. Ich

    Verfasst von Katzenmami05 am 10. Januar 2016 - 21:08.


    Das Rezept ist toll. Ich nehme statt den Eigelben ein ganzes Ei.
    Die ausgewellte Teigplatte bestreiche ich mit Wasser, damit Zucker und Zimt gut anhaftet.

    Grüßle
    Sibylle

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • So habe ich sie schon immer

    Verfasst von Solotu am 5. Februar 2015 - 15:04.

    So habe ich sie schon immer gemacht.

    Die Zugabe von den Eigelbe habe ich weggelassen, habe ich sonst auch nie reingemacht.

    5*****

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wow waren die lecker Ich hab

    Verfasst von Lets-cook am 4. Februar 2015 - 20:00.

    Wow waren die lecker Love

    Ich hab sie nur zu dünn geschnitten und sie fielen alle um, so das ich dann Schnecken hatte.

    Machte beim Geschmack aber keinen Unterschied tmrc_emoticons.;)

    Danke für diese klasse Rezept und dafür volle Punkte

    LG, Lets cook

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Es war ein Kampf (  Hab das

    Verfasst von Alena. am 30. Januar 2015 - 16:40.

    Es war ein Kampf tmrc_emoticons.((  Hab das Rezept vier Mal angefangen neu zu schreiben (aber das Rezept ist so gut, dass es mir Wert war!). Hab nicht gesehen, dass der Anfang nicht gespeichert wurde. Vielen Dank! Nun hab ich es vervollständigt.

    Liebe Grüße

    Alena

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hört sich gut an ... aber

    Verfasst von jannis2809 am 30. Januar 2015 - 16:23.

    Hört sich gut an ... aber irgendwie fehlt der Anfang. .. :O oder?

    Lg Janin

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können