3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Johannisbeer-Kuchen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • Teig: 70 g Zucker
  • 1 Vanillezucker
  • 140 g Margarine
  • 210 g Mehl
  • 2 Eigelb
  • Füllung: 500 g Johannisbeeren
  • 2-3 Eigelb
  • 100 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • Semmelbrösel
  • Guß: 100 g Margarine
  • 150 g Zucker
  • 200 g Mandelblättchen
  • 3 EL Mehl
  • 2 EL saure Sahne, (süße Sahne oder Milch)
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Alle Teigzutaten in den  Closed lid   und auf Stufe 5 zu einem Mürbteig kneten, evtl. kalt stellen.

     Eigelb, Mehl und Zucker auf St. 5 zu einem Teig verarbeiten und in eine große Schüssel umfüllen. Johannisbeeren (einzeln eingefroren oder frisch) vorsichtig unterheben.

     Den Teig in einer Springform auswellen, dabei einen Rand hochziehen. Semmelbrösel auf dem Teig verteilen (Menge richtet sich nach dem Flüssigkeitsgehalt der Beeren). Johannisbeer-Teig-Mischung auf dem Teigboden verteilen.

     Für den Guß alle Zutaten außer Mandelblättchen in den   Closed lid   und auf St. 5 zu einem Teig verarbeiten, in eine Schüssel umfüllen und die Mandelblättchen untermengen. Auf den Kuchen streichen und bei 180 Grad backen.

    Aus den übrigen Eiweißen gibt es die nächtsten Tage den Silberkuchen aus dem Grundbuch tmrc_emoticons.-), für ein Backblech 1,5-fache Menge machen.

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Würde ich auch gerne wissen,

    Verfasst von flodder am 11. Juli 2013 - 15:10.

    Würde ich auch gerne wissen, habe jetzt o+u Hitze 180 30 min gewählt. Mal schaun wie er so wird tmrc_emoticons.;-)

    lg Rachel 

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ;)Hallo,wie lange habt ihr

    Verfasst von Tantetina am 8. Juli 2012 - 13:53.

    tmrc_emoticons.;)Hallo,wie lange habt ihr den kuchen ca.im Ofen gelassen?

    LG

    Tina

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sterne Kuchen

    Verfasst von Gast am 31. Oktober 2010 - 23:24.

    Das ist ein richtiger Sterne Kuchen wird wohl nichts zur Zeit tmrc_emoticons.((  leider keine Johanissbeeren aber morgen werde ich mir gleich was zulegen habe gute Kleingärtner als Freunde.!!!!!  tmrc_emoticons.)

    Gruß

    conny06

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Von mir gibt es 5 Sterne!

    Verfasst von tanjawebs am 31. Oktober 2010 - 21:34.

    Hab heute dieses Rezept ausprobiert, bekomme morgen Gäste. War mir erst unsicher, die Füllung war sehr trocken, der Guß dagegen war eher klebrig. Doch das Ergebniss war großartig. Wird´s jetzt öfter geben. Vielen Dank.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker

    Verfasst von bemamo13 am 3. August 2010 - 15:57.

    Ein sehr leckerer Johannisbeerkuchen, der beste den wir kennen - und wir sind sehr wählerisch! Den Mürbteig darf man aber nur ca. 30 sec kneten, sonst wird er zu weich.

    Bei der Füllung ist es mir passiert, dass ich gedacht habe, ich gebe lieber mal ein Eigelb mehr dazu, also 3, dann wurde der Teig aber zu klumpig, dieser Teig muss sehr pulverartig werden, damit man die Brösel mit den Johannisbeeren mischen kann.

    Liebe Grüße

    bemamo13

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Endlich ohne Quark

    Verfasst von 3strolche am 26. Juli 2010 - 16:26.

    Endlich ein Rezept ohne Quark, Sahne oder ähnliches. Suche für Johannisbeerkuchen schon länger danach, da wir keine Sahne oder Quark mögen. Hatte allerdings auch etwas Probleme mit dem Mürbeteig. Mir kommt die Zeit von 2 Min. zum kneten etwas lange vor. Im Grundkochbuch ist eine Zeit von 40 sec. angegeben. Der Topf wurde ziemlich warm, was ich sonst nicht gewöhnt bin. Kann mir gut vorstellen, dass mit ungekühlter Margarine eine Temperatur von 37° so wie bei Ute angezeigt werden kann. Geschmacklich sehr gut und saftig.

    Liebe Grüße 3Strolche tmrc_emoticons.)

    Lg 3strolche    

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Anstelle von Semmelbröseln

    Verfasst von roos93 am 25. Juli 2010 - 14:33.

    Anstelle von Semmelbröseln Kokosflocken nehmen, das mögen wir sehr.

    Liebe Grüße roos93

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • lecker!

    Verfasst von emafet am 25. Juli 2010 - 13:23.

    Hallo,

    wir finden den Kuchen super!!! 5 Punkte von mir! Er ist schon zum zweitenmal in dieser Woche im Ofen!

    Liebe Grüße

    Eva

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Geschmacklich war der Kuchen

    Verfasst von UteFlaig am 18. Juli 2010 - 18:10.

    Geschmacklich war der Kuchen sehr gut. Aber er war sehr flach und brösselig. Ich war der Meinung dass irgendetwas vielleicht bei mir nicht stimmt , kann ja sein das der Thermomix spinnt. Da der Guss einfach zu fest war wie ein weiterer Teig. Und die Füllung eben wie Streusel aussah . Die Johannisbeeren ähnelten einer Marmelade. Nichts für ungut aber mir gelang er einfach nicht und das liegt mit Sicherheit an mir. Mich würde es einfach interresieren ob es normal ist dass der Thermomix beim Mürbeteig auf 37 Grad geht.  Er war erst in Reparatur weil er nicht wärmte .

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Du machst gar nix falsch

    Verfasst von clkabo am 18. Juli 2010 - 13:15.

    Hi Ute

    Ob der Teig 37 Grad wird hab ich noch nie beobachtet. Der Rest der Zubereitung klingt eigentlich schon in etwa so wie er bei mir auch wird. (Mal mehr mal weniger streuselig - je nachdem wie kalt die Butter war) Und wenn Dir der Kuchen schmeckt wie er aus dem Ofen raus kommt, dann ist es doch egal wie der Teig aussieht tmrc_emoticons.;)

    oder war das Endergebnis unansehlich? Ich versteh das genaue Problem nicht, vielleicht kannst Du noch beschreiben, was an dem gebackenen Kuchen nicht gepasst hat. Dann kann ich mich vielleicht eher hineindenken.

     

    Tut mir leid, dass ich (vorerst) nicht weiterhelfen konnte.

    Liebe Grüsse Claudia

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich glaube ich machte etwas

    Verfasst von UteFlaig am 17. Juli 2010 - 16:33.

    Ich glaube ich machte etwas falsch. Ist es normal dass der Teig 37 Grad wird. Bei der Rührzeit und mit Stufe 5 war die Temperatur 37 Grad . Entweder machte ich etwas falsch oder mein Thermomix spinnt. Ausserdem war meine Füllung eher streusselig und der Guss ein ganz normaler Teig. Was machte ich falsch , denn geschmacklich ist der Kuchen einfach lecker.     Liebe Grüße Ute

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super lecker! Dieses Rezept

    Verfasst von Mona 12 am 12. Juli 2010 - 00:23.

    Super lecker!

    Dieses Rezept ist wirklich toll.  Sogar mein Mann hat ihn gegessen obwohl er keine Johannisbeeren mag. Mit den Mandelblättchen ( ich habe nur 100g genommen)  wird der Kuchen sogar ein bischen knackig.Danke fürs Rezept!

    Mona

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Aufwändig aber lecker!

    Verfasst von rappeltine am 30. Juni 2010 - 15:39.

    Da bei uns die Johannisbeeren schön reif sind, habe ich einmal dein Rezept nachgebacken. Die Herstellung ist etwas aufwändig, aber sonst geht er schnell. Nur bei dem Mürbeteig hatte ich ein bisschen Schwierigkeiten, vielleicht weil meine Eier sehr groß sind. Bin mal gespannt, was der Rest der Familie spricht.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Supergut!!!

    Verfasst von elli04 am 16. Mai 2010 - 11:42.

    Also, erst mal vielen, vielen Dank, dass du so ein supergutes Rezept eingestellt hast! Der Kuchen ist echt eine Schau, sogar die Kinder (die sonst keinen Johannisbeerkuchen essen!!!!) haben ihn hinuntergeschlungen wie wild. Er ist zwar etwas aufwändig wegen der dreierlei Teige bzw. Füllung, aber Dank Thermomix ja auch kein Problem!!!


    Ach ja, ich hatte gefrorene Beeren genommen, die etwas angetaut waren.


    Sehr zu empfehlen!


     


    Schöne Grüße


    Elke  tmrc_emoticons.;)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können