3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Brötchen ohne Hefe


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 250 g Weizenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Backmalz
  • 200 g Quark
  • 1 Ei
  • 3 EL Milch
  • 3 EL Öl
  • 1/2 TL Salz
  • 6
    10min
    Zubereitung 10min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Alle Zutaten in den Mixtopf geben.


    2 Min/Dough mode zu einem glatten Teig verarbeiten.


    Brötchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzten.Mit Wasser oder Eigelb bepinseln und im vorgeheizten Backofen bei 200 ° C  ca. 15-20 Minuten goldgelb backen.


    Ein super Rezept für Leute die keine Hefe vertragen, oder wenn man mal wieder keine Hefe im Haus hat.


     

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Lecker danke rezept aber 

    Verfasst von ANPA2009 am 23. Juli 2011 - 12:34.

    Lecker danke rezept aber  nciht 15 min sondern 30 min backofen ?? UND VIEL zu schwer brötchen  ist ok oder .............  muss auch 30 min steheln lassen oder sofort im Backofen ??::::::::::::

    Cooking 7

    Tm21 sondern tm31 tmrc_emoticons.;-) 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Rezept mit Backferment

    Verfasst von Siebenschläfer am 11. Dezember 2009 - 22:57.

    Hallo Zaka,


    vielen Dank für Deine Antwort. Meinst Du, ich kann das Backferment jetzt anstelle von Backmalz in diesem Rezept verwenden? Ich habe übrigens ein tolles Rezept mit Backferment: Und zwar ist das das "Volkerneck" aus dem Buch: "Feste feiern"... das ist spitze und klappt bei mir immer.


    Liebe Grüße,


    Siebenschläfer

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Backmalz

    Verfasst von beatesw am 11. Dezember 2009 - 17:49.

    Ich habe auch eine Frage zu Backmalz. Ich habe es gestern angesetzt und möchte wissen ob man es grundsatzlich zu jedem Brot dazugeben kann oder nur für bestimmte Brote geeignet ist?????????? tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Siebenschläfer Backmalz

    Verfasst von zaka am 11. Dezember 2009 - 16:21.

    Hallo Siebenschläfer


    Backmalz sind Getreidekörner, die du mit Wasser ansetzt, und zum keimen bringst.


    Backferment ist dagegen, ein Treibmittel, anstelle von Hefe.


    Hoffe ich konnte dir helfen.


    Hab auch dieses Backferment ewig im Kühlschrank stehen. Könnte da auch einmal ein geniales Rezept brauchen.


    LG Zaka

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Backmalz

    Verfasst von Siebenschläfer am 11. Dezember 2009 - 14:07.

    Hallo,


    vielleicht weiß das ja jemand... Ist Backmalz das Gleiche wie Backferment? Das habe ich nämlich zu Hause und ist auch aus dem Reformhaus für ca. 5 Euro. Wenn es das nicht ist, könnte ich das trotzdem für dieses Rezept verwenden?


    Vielen Dank schonmal,


    Siebenschläfer

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Backmalz

    Verfasst von pc.maus am 11. Dezember 2009 - 13:30.

    kampi


    Hallo,


    was ist Backmalz? Das habe ich noch nie gehört bzw. gesehen. Und wo bekomme ich das?


    LG


    kampi Glasses



     


    Hallo -kampi,


    schau mal hier auf der Seite nach, daa steht wie Du das backmalz selbst herstellen kannst - ich nutze es bei fast jedem Brot, welches ich backe - bei den Brötchen hatte ich es noch nicht ausprobiert


    http://www.rezeptwelt.de/rezepte/2337/backmalz-zugabe-fuer-leckeres-brot.html


     


    das Rezept liest sich super - und was für mal ganz schnell zwischendurch, wenn man keine Zeit hat.


    Danke für's Einstellen


     


    Viele Grüße und eine schöne Adventszeit noch


    Anette


     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Backmalz = reines Gersten- oder Weizenmalz

    Verfasst von rena856 am 11. Dezember 2009 - 13:28.

    Liebe Kampi,


    wenn ich Thermitante mit einer Erklärung vorgreifen darf:


    Das aus den 50er Jahren stammende Backmittel für alle Brötchen- und Hefeteige hat eine lange Tradition. Es verbessert Volumen, Rösche, Lockerung und Geschmack. Die größten Abnehmer von Malz sind die Bierbrauer, aber auch in der Backstube hat Malz als Backmittelfür alle Brötchen- und Hefeteige eine lange Tradition. Das Malzmehl wird aus Gerste-, Weizen- und Roggen gewonnen; es beschleunigt die Hefegärung (ist sozusagen "Nahrung" für die Hefe), die Kruste wird perfekt gebräunt und durch das feineMalzaroma wird der Geschmack verbessert.


    Ich bekomme es im Glas im Reformhaus - wobei die Vekäuferin beim ersten Mal auch ganz komisch geschaut hat. Es hält sich im Kühlschrank ewig - denke mal, verderben kann es gar nicht. Es ist eine dunkelbraune, zähflüssige Masse. Wenn Du keines bekommst oder die 5 Euro im Reformhaus nicht ausgeben magst, kannst Du auch Honig verwenden - also, sozusagen als kleiner Ersatz.


    Lieben Gruss von Rena856


    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Backmalz?

    Verfasst von kampi am 11. Dezember 2009 - 12:26.

    Hallo,


    was ist Backmalz? Das habe ich noch nie gehört bzw. gesehen. Und wo bekomme ich das?


    LG


    kampi Glasses

    Herzliche Genießergrüßekampi

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können