3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Variation von Joghurtbombe


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

Joghurtbombe

  • 1050 g Natur-Joghurt 3,8%, 7 Becher
  • 120 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 500 g Sahne, ich hab H-Sahne verwendet
  • 1 Spritzer Zitrone
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1.  

    Rühraufsatz einsetzen

    500 g gut gekühlte H-Sahne (zu frischer Sahne siehe Hinweis unten)

    120 g Zucker

    10 g Vanillezucker .................................. bei St. 3 mit Sichtkontakt steifschlagen

    1000 g Naturjoghurt

    1 Spritzer Zitronensaft ............................ zugeben, bei St. 3 unterheben

     

    Ein Feinsieb oder einen Durchschlag in eine Schale hängen, es sollten ca 2 cm Platz bis zum Boden der Schale sein. Sieb/Durchschlag mit einem Geschirrtuch oder einer Mullwindel auslegen und die Masse hinein geben. Die Oberfläche mit Frischhaltefolie abdecken und Windel/Geschirrtuch darüber einschlagen. Im Kühlschrank 24, besser 48 Stunden abtropfen lassen.

    Die abgetropfte "Bombe" auf eine Tortenplatte stürzen und mit frischem Obst der Saison, Roter Grütze Schokolade oder, oder................... garnieren

     

    Hinweis: sehr gut eignet sich auch Konditorsahne 35%

    500 g gut gekühlte Konditor-Sahne ................ St. 10 schlagen, bis das Messer hörbar ins Leere greift.

    dabei auf keinen Fall den Rühraufsatz einsetzen und als Spritzschutz den Garkorb auf den Deckel des Mixtopfes stellen, da die Sahne beim Schlagen genügend Luft bekommen muss. Bitte nur frische und keine H-Sahne verwenden. Wenn das Messer ins Leere greift, entsteht dabei ein hoher pfeifender Ton, der an eine Turbine erinnert. Das kann bis zu 40 Sek. je nach Sahnesorte dauern.

     

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • War Ruck zuck aufgegessen 

    Verfasst von nadine.wolfram am 26. März 2015 - 00:21.

    War Ruck zuck aufgegessen 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke für das Lob! Wir hatten

    Verfasst von lacasillia am 1. Januar 2015 - 19:40.

    Danke für das Lob! Wir hatten sie am Heiligabend mit Blaubeeren.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielen Dank für das Rezept.

    Verfasst von geierwally - sprendlingen am 1. Januar 2015 - 19:33.

    Vielen Dank für das Rezept. Ich habe den Joghurt nach dem Rezept aus der Datenbank hier selbst gemacht.War echt lecker!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • denk aber dran, 48 Stunden

    Verfasst von lacasillia am 13. Juli 2014 - 01:04.

    denk aber dran, 48 Stunden abtropfen lassen. Ich hatte eine Windel und unser Sohn hat gefragt, wie ich das Muster darauf bekommen hätte. Mein Mann hat spontan geantwortet: "Da hab ich Stunden für gebraucht!"

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super lecker total cremig,

    Verfasst von TischtennisGela am 13. Juli 2014 - 00:30.

    Super lecker total cremig, wir hatten die Joghurtbombe gestern bei Freunden als Nachspeise einfach genial . Ich werde sie am Wochenende nachmachen danke fürs Rezept

     

    Viele liebe Grüße


    Gela 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Anita, die Bombe auf

    Verfasst von lacasillia am 14. April 2012 - 15:37.

    Hallo Anita,

    die Bombe auf dem Bild ist mit 500 g H-Sahne gemacht, die habe ich mit dem Schmetterling geschlagen. Die Alternative wäre 500 g frische Sahne mit mind. 32%, die du dann ohne Schmetterling auf Stufe 10 so lange schlägst, bis dieser pfeifende Ton zu hören ist. Egal, welche Variante du nimmst, die Sahne sollte in jedem Fall gut gekühlt sein.

    Sorry, wenn ich jetzt erst antworte, ich muss mir mal einstellen, dass ich eine Benachrichtigung bekomme, wenn zu meinen Rezepten Fragen oder Kommentare geschrieben werden.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das sieht wirklich köstlich

    Verfasst von AnitaZ1972 am 9. April 2012 - 22:41.

    Das sieht wirklich köstlich aus, aber ich verstehe nicht ganz ob ich jetzt H-Sahen nehmen soll oder doch frische!

    Bei den Zutaten steht H-Sahne und in der Zubereitung steht dass man keine H-Sahne nehmen soll.Was denn nun?

    Danke für eine Antwort!!

    Gruß,AnitaZ1972

    Liebe Grüße , Anita ( thermomixerin aus Leidenschaft) tmrc_emoticons.;-) 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, es sieht super aus, DU

    Verfasst von henry le petit am 9. April 2012 - 22:32.

    Hallo,

    es sieht super aus, DU hast das hier auch sehr anschaulich eingestellt, aber für mich persönlich echt zu viele Kalorien.Schade, sonst hätte ich es ausprobiert.  tmrc_emoticons.J)

    Henry-Jean-Jaques zack zack!  Soft

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können