3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Marinierter Wasabi-Lachs mit Süßkartoffeln


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

0 Portion/en

Wasabi-Marinade

  • 15 g Frischer Ingwer, geschält
  • 10 EL Ketjap Manis o. Sojasoße
  • 6 EL Reiswein
  • 1 TL Sesamöl
  • 40 g Zucker
  • 150 g Wasser (warm)
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 1 TL Speisestärke

Hauptzutaten

  • 2 Stück frisches Lachsfilet, oder ggf. geforen, dann + 5 min!
  • 2 Stück Süßkartoffeln, geschält
  • 200 g saure Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Mehl
  • 6
    35min
    Zubereitung 35min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    1. Vorbereiten der Marinade
  1. 1. Für die Teriyaki-Sauce den Ingwer in dünne Scheiben schneiden. Sojasauce, Reiswein, Sesamöl, den Zucker, Geflügelfond und Ingwer in den Mixtopf geben. Mit Pfeffer würzen und 5min/ Varoma/ Stufe 2 aufkochen. Anschließend bei 80 Grad/ Stufe 2/ 5 min einkochen. Mit der in wenig kaltem Wasser gelösten Speisestärke leicht binden. Vollständig abkühlen lassen. Lachs mit der Sauce in einen Gefrierbeutel oder eine Dose geben. 1–2 Stunden im Kühlschrank marinieren.

  2. 2. Hauptgericht zaubern
  3. 2. Süßkartoffeln schälen, erst in Scheiben und dann in ca. 2cm dicke Würfel schneiden. Diese in den Varoma-Behälter geben. Den Lachs aus der Marinade heben und auf den Varoma-Einlegeboden legen. Den Varoma zusammensetzen. Die übrige Marinade in den Mixtopf geben, auf 500ml Flüssigkeit auffüllen. Alles zusammenstellen. 

     

    3. Die Süßkartoffeln und den Lachs 18min/ Varoma/ Stufe 2 garen. Lachs anschließend zur Seite stellen, Süßkartoffeln in eine Schale umfüllen. 

     

    4. 100g Saure Sahne unter die Süßkartoffeln heben und mit Salz und Pfeffer würzen. Restliche Saure Sahne zur Garflüssigkeit geben. 2 EL Mehl 5 Sekunden/ Stufe 5 unterrühren. Anschließend 3,5 min/ 100 Grad/ Stufe 2 aufkochen. Zum Schluss 10 Sekunden/ Stufe 8 aufschäumen.

     

     

    5. Lachs zusammen mit den Süßkartoffeln und der Soße servieren.

     

    GUTEN APETTIT! tmrc_emoticons.) 

     

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Man kann die Süßkartoffeln auch in der Pfanne nebenbei zubereiten und diese mit ein wenig Wasser in der Pfanne garen. 


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hört sich sehr lecker an und ich werde es...

    Verfasst von ی@3 am 23. September 2016 - 05:13.

    Hört sich sehr lecker an und ich werde es ausprobieren.

    Aber wo im Rezept ist Wasabi verarbeitet?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • grisu1903 schrieb: Super

    Verfasst von SteffiC1701 am 11. Mai 2015 - 11:01.

    grisu1903

    Super lecker!hilfreich wäre eine Gewichtsangabe für die Kartoffeln, die wurden leider trotz Garzeitverlängerung leider nicht alle gar. Sauce ist sauber, aber mal wieder viel zu viel. tmrc_emoticons.) tmrc_emoticons.)

    Wir sind Soßen-Liebhaber, daher tatsächlich etwas viel! Was ürbig bleibt kommt am nächsten Tag mittags auf den Teller mit Reis oder Gemüse etc. Ich habe zwei mittlere Süßkartoffeln genommen, ich glaube das ist ca. 800g. Bei Aldi haben Sie oft so Schalen mit 1kg, wenn die geschält sind bleibt noch ca. 800g übrig. Schneide sie sonst einfach etwas kleiner! Und nicht zu eng aneinander legen. 

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sorry, Geflügelfond und

    Verfasst von SteffiC1701 am 11. Mai 2015 - 10:59.

    Sorry, Geflügelfond und Gemüsebrühe sind für mich das gleiche. Ich nehme Hühnerbrühe oder Gemüsebrühe, je nachdem was grade da ist. Am liebsten die trockenen Würfelchen aus dem Aldi. tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super lecker!hilfreich wäre

    Verfasst von grisu1903 am 3. April 2015 - 21:33.

    Super lecker!hilfreich wäre eine Gewichtsangabe für die Kartoffeln, die wurden leider trotz Garzeitverlängerung leider nicht alle gar. Sauce ist sauber, aber mal wieder viel zu viel. tmrc_emoticons.) tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wo finde ich in der

    Verfasst von grisu1903 am 3. April 2015 - 15:45.

    Wo finde ich in der Zutatenliste denGeflügelfond?....

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Die Soße und der Fisch sind

    Verfasst von Stefanie_LA am 14. März 2015 - 14:00.

    Die Soße und der Fisch sind sehr, sehr lecker! Ich persönlich würde eher eine andere Beilage wählen, wie z.B. Selleriepüree. Danke für das Rezept!

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Lecker! Man könnte die

    Verfasst von Limoncellotrüffel am 9. März 2015 - 19:36.

    Lecker! Man könnte die Süsskartoffel auch gut pur, d. h. ohne mit Schmand zu vermengen, zubereiten und nur mit der köstlichen Soße genießen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das freut mich! Ja, je nach

    Verfasst von SteffiC1701 am 9. März 2015 - 10:22.

    Das freut mich! tmrc_emoticons.) Ja, je nach dicke der Würfel wird es etwas länger dauern. 

    Danke für den Hinweis! LG 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker! Ich hab das

    Verfasst von Pamela 277 am 28. Februar 2015 - 17:42.

    Sehr lecker! Ich hab das Rezept für meinen Mädelsabend gekocht. 

    Es hat allen geschmeckt. Das einzige was ich verändert habe ist die Garzeit... 25 Minuten.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können