3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

RISOTTO AI FRUTTI DI MARE - Risotto mit Meeresfrüchten


Drucken:
4

Zutaten

3 Portion/en

RISOTTO AI FRUTTI DI MARE - Risotto mit Meeresfrüchten

  • 40 Gramm Parmesan
  • 1 Schalotte, geviertelt
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 175 Gramm Risottoreis, siehe Tipp
  • 200 Gramm trockener Weißwein
  • 300 Gramm Fischfond (aus dem Glas)
  • 250 Gramm gemischte Meeresfrüchte, gefroren
  • 2 EL Petersilie, frisch, gehackt
  • 1 TL Paprika
  • 2 EL Butter
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer aus der Mühle
  • 6
    30min
    Zubereitung 30min
    Backen/Kochen
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    RISOTTO AI FRUTTI DI MARE
  1. Parmesan in den Mixtopf geben, 8 Sek./Stufe 8 zerkleinern und umfüllen.
  2. Schalotte 5 Sek/Stufe 5 zerkleinern. 3 EL Olivenöl und 1 EL Tomatenmark zugeben und 3 Min. 100°C/Stufe 1 dünsten. Risotto-Reis einwiegen und 2 Min./100°C/Counter-clockwise operation/Stufe 2 anbraten.
  3. Nun mit 200 g Weißwein ablöschen und 1 Min./100°C/Counter-clockwise operation/Stufe Gentle stir setting rühren lassen. Anschließend mit Fischfond aufgießen und ca. 16 Min./100°C/Counter-clockwise operation/Stufe Gentle stir setting ohne Meßbecher laufen lassen.

    Darauf achten, dass der Reis nicht verkocht! - Der Reis muss unbedingt noch "bissfest" sein.
  4. In der Zwischenzeit die gemischten Meeresfrüchte in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten. Dabei salzen und pfeffern (alternativ kann man die gefrorenen Meeresfrüchte auch im Garkörbchen garen lassen während der Reis kocht).
  5. Am Ende der Garzeit den Parmesan, Petersilie, Paprikapulver und die Butter mit dem Spatel unter das Risotto rühren und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Den Risotto auf Teller verteilen und mit den Meeresfrüchten anrichten, mit etwas Petersilie bestreuen und servieren. Eine Zitronenscheibe auf dem Gericht macht sich zusätzlich gut als optischer Akzent.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Die drei bekannten Risotto-Reissorten sind Arborio, Carnaroli und Vialone. Das sind die (kleinen) Unterschiede:

Arborio ist der am häufigsten verwendete Risotto-Reis. Er ist nach einem Ort im Piemont benannt und hat dicke Körner, die etwa 7 mm lang und recht symmetrisch sind. Nach etwa 16 Minuten ist das Risotto fertig.

Carnaroli ist der König unter den Risotto-Reissorten. Er wurde 1945 aus den Sorten Vialone und Lencino gekreuzt und ergibt ein schön cremiges, dabei stets aber auch sehr kerniges Risotto. Die Körner sind etwa 7 mm lang und fast ein wenig spindelförmig. Ein großer Vorteil: Carnaroli verklebt beim Kochen nicht. Dieses Risotto war von allen getesteten Sorten am hellsten, fast ganz weiß, hatte einen leicht süßen Nachgeschmack und war in etwa 16 Minuten fertig. Gualtiero Marchesi, Italiens erster Drei-Sterne-Koch, sagt über sein Risotto: "Ich verwende ausschließlich Carnaroli, weil er dem Risotto mehr Cremigkeit gibt und es länger als alle anderen al dente hält. Das ist ausschlaggebend, wenn man ein wirklich perfektes Risotto in der gehobenen Gastronomie servieren möchte."

Vialone ist in Deutschland weniger bekannt. Seine Körner sind größer und runder als beim Carnaroli. Er ergibt ein sehr typisches Risotto und hat von den drei Sorten mit 14 Minuten die kürzeste Garzeit.

Tipps: Bei Reis mit dem Zusatz "Type", zum Beispiel "Type Arborio", handelt es sich meist nicht um den echten Risotto-Reis.

Quelle: https://www.brigitte.de/rezepte/kochschule/risotto-reis--eine-kleine-warenkunde-10090878.html


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare