3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Bratapfel Marmelade


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

5 Glas/Gläser

Bratäpfel

  • 6 Äpfel
  • 100 g Marzipan, evtl. aus eigener Herstellung
  • 1/4 Teelöffel Zimt, gemahlen
  • 40 g Mandelstifte

weitere Verarbeitung zur Marmelade

  • 250 g Apfelsaft, naturtrüb
  • 1 Teelöffel Zimt, gemahlen
  • 1 Teelöffel Lebkuchengewürz, gemahlen
  • 40 g Rosienen, in Rum eingelegt
  • 1200 g Gelierzucker 1:1
5

Zubereitung

    Herstellung Bratäpfel:
  1. Bei den Äpfeln die Mitte mit einem Ausstecher entfernen.

    Marzipan, Zimt und Mandelstifte in den Closed lid geben und 2 Minuten /  Stufe 3 - 4 verrühren.

    Anschließend die Masse in die ausgestochene Apfelmitte füllen und in eine Auflaufform stellen. Backofen 160 °C Heißluft oder 175 °C Ober- u. Unterhitze vorheizen. Auflaufform in den Backofen und 20 Minuten garen.

  2. weitere Verarbeitung:
  3.  

    Die gegarten Bratäpfel in den Closed lid füllen, Apfelsaft, Zimt, Lebuchengewürz und Rosienen zufügen. 3 Min. / Stufe 7 zerkleinern.

    Gelierzucker hinzufügen und 12 Minuten / Stufe 3 / 100°C kochen. Achtung: Garkörbchen als Spritzschutz auf den TM-Deckel stellen. (Evtl. kann die Kochzeit auch kürzer sein, die Masse mit Gelierzucker sollte ca. 3 Minuten kochen.)

     

  4. Achtung: Die Mengenangabe des Gelierzuckers richtet sich nach der Bratapfelmenge. Bitte vor Einfüllen der heißen Bratäfel in den TM die Waage auf 0 stellen und dann immer zuwiegen. das Endgewicht der Masse muss 1:1 an Gelierzucker hinzugegeben werden. Beispiel: Bratäpfel+Apfelsaft+Rosienen+Gewürze = 1080g, dann muss 1080g Gelierzucker (1:1) zugefügt werden.

    ubereitungsschritte deines Rezeptes

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Diese Marmeldade eignet sich wunderbar zum Füllen weihnachtlicher Torten,  in Quark und Schmand gerührt gibt das ein tolles weihnachtliches Dessert.

Noch ein kleiner Tipp: Die Bratäpfel schmecken so auch als Dessert total lecker. Am besten mit noch warmer Vanillesoße servieren. Dann gleich mehr herstellen und vom Rest die Konfitüre kochen.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • sehr lecker! Tolles Rezept

    Verfasst von Sahara82 am 10. Juni 2014 - 15:11.

    sehr lecker! Tolles Rezept für die kalte Jahreszeit  tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können