3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Ebereschenmarmelade mit Bananen und Lebkuchengewürz


Drucken:
4

Zutaten

8 Glas/Gläser

  • 600 g Ebereschenbeeren, TK
  • 450 g Bananen, überreif
  • 50 g Zitronensaft, frisch
  • 1000 g Gelierzucker 1:1
  • 1 TL Lebkuchengewürz
5

Zubereitung

  1.  

    Ebereschen (Vogelbeere) sollten geputzt mindestens 24 Std. in der Tiefkühlung gelegen haben. Das reduziert die Bitterstoffe.

  2.  

    Tiefgekühlte Ebereschenbeeren mit 100g Wasser in einem Topf kurz aufkochen, und anschließend durch die Flotte Lotte drehen.

  3.  

    Beerenmus (ca 500g) mit den übrigen Zutaten in denClosed lid14 Min./ St. 1,5-2 aufkochen.

  4.  

    Noch heiß in bereite Twist-off-Gläser umfüllen, und abgedeckt langsam auskühlen lassen.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Ebereschenbeeren/Vogelbeeren sind entgegen der allgemeinen Auffassung nicht giftig, sondern haben einen hohen Vit.C-Gehalt und die Bitterstoffe regen die Verdauungssäfte an.

600g Ebereschenbeeren ergeben ca. 500g Beerenmus.

Wen die Kerne nicht stören, kann den 1. Arbeitsschritt weg lassen und gleich die Beeren mit den anderen Zutaten im Closed lidkochen und pürieren. 

Die Mamelade hat einen bitteren Nachgeschmack, ähnlich wie Bitterorange. Durch die überreifen Bananen wird dies einwenig gemildert.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hi bibabär, DANKE für Deinen

    Verfasst von sauerampferstängelchen am 20. Januar 2016 - 09:42.

    Hi bibabär,

    DANKE für Deinen Hinweis auf mein Ebereschen-Likör-Rezept tmrc_emoticons.)

    und es stimmt, der Likör hat schon eine gute Bitternote und ist nicht so süß. tmrc_emoticons.;)

    LG, SAS


    Wende Dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter Dich. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hi bibabär, jaaaa, das bin

    Verfasst von Alexis2015 am 19. Januar 2016 - 11:35.

    Hi bibabär,

    jaaaa, das bin ich, aber Likör probierte ich noch nicht,

    denn Likör ist mir immer zu süss.

    Wobei....hier dürfte es sicherlich nicht der Fall sein.

    Habs gespeichert und werde es im Herbst mal testen.

    Danke für die Anregung.

    LG ALEXIS


    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Alexis2015 schrieb: Hi

    Verfasst von bibabär am 19. Januar 2016 - 09:03.

    Alexis2015

    Hi SAS,

    mit Kaki könnte ich es mir auch vorstellen, käme aber für mich kaum

    in Frage, da ich es lieber etwas herb mag.

    Ist zwar nicht jedermanns Sache, aber ich liebe es.

     

     

    Hi Alexis2015

    du scheinst ja ein echter Ebereschen-Fan zu sein. Hast Du denn schon den den Likör probiert?

    http://www.rezeptwelt.de/getr%C3%A4nke-rezepte/ebereschenlik%C3%B6r/408682

     

     

     

    Gruß, bibabär


    Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben. -Cicely Saunders-

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das stimmt allerdings SAS,

    Verfasst von Alexis2015 am 17. Januar 2016 - 12:55.

    Das stimmt allerdings SAS, und es wäre langweilig. tmrc_emoticons.)

    LG ALEXIS


    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Genau Brigitte, ich mag es

    Verfasst von sauerampferstängelchen am 17. Januar 2016 - 12:54.

    Genau Brigitte, ich mag es zwar auch 'etwas' bitter, aber nicht so vordergründig. tmrc_emoticons.;)

    Wie gut dass die Geschmäcker der Menschen unterschiedlich sind, sonst wäre die Rezeptwelt so 'eintönig'. Big Smile

    LG, SAS


    Wende Dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter Dich. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hi SAS, mit Kaki könnte ich

    Verfasst von Alexis2015 am 16. Januar 2016 - 12:29.

    Hi SAS,

    mit Kaki könnte ich es mir auch vorstellen, käme aber für mich kaum

    in Frage, da ich es lieber etwas herb mag.

    Ist zwar nicht jedermanns Sache, aber ich liebe es.

     

    LG ALEXIS


    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Brigitte, den

    Verfasst von sauerampferstängelchen am 16. Januar 2016 - 07:52.

    Hallo Brigitte,

    den Ebereschensaft zu Gelee verarbeitet habe ich auch schon mehrfach gemacht, auch in Kombi mit Quittensaft & Co. Kann ich Dir nur beipflichten: Sehr lecker! tmrc_emoticons.D

    Aber dieses mal wollte ich die ganzen Beeren verwenden,  und die Bananen waren eher als Milderung der Bitterstoffe gedacht, denn als Geschmacksgeber. tmrc_emoticons.;) Könnt ich mir aber genausu gut mit Kakifrüchten vorstellen. 

    LG, SAS


    Wende Dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter Dich. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich mache immer

    Verfasst von Alexis2015 am 15. Januar 2016 - 15:08.

    Ich mache immer Eberesschen-Gelee und der ist einfach traumhaft.

    Allerdings kommen bei mir KEINE Bananen rein, sondern nur Saft,

    Gel.- Zucker und Vanilleschote ober Kumqat-Scheiben.

    Aber ein Herzchen lasse ich dir da.

    LG ALEXIS


    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Dragonlady, vielen Dank

    Verfasst von sauerampferstängelchen am 19. Oktober 2015 - 18:36.

    Hallo Dragonlady,

    vielen Dank für Deinen ausführlichen und informativen Beitrag. Ich war der Meinung, dass der bittere Nachgeschmack durch's gefrieren gemildert wird. tmrc_emoticons.~

    Werde Deinen Hinweis beim nächsten mal ausprobieren. Cooking 9

    LG, SAS


    Wende Dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter Dich. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Eberesche ist leicht giftig

    Verfasst von Dragonlady1978 am 18. Oktober 2015 - 12:06.

    Eberesche ist leicht giftig durch die Parasorbinsäure. Durch kochen wandelt diese sich aber in verträgliche Sorbinsäure um. Es gibt aber auch schon parasorbinarme bzw. freie "Züchte". Die Parasorbinsäure lässt die Marmelade wohl bitter schmecken.

    sie ist aber auch reich an Vitamin c und a. Ich denke wenn man sie länger kocht ist das Bittere weg. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können