3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Köstliches Mousse von der Entenleber/Gänseleber


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 250 g Entenleber
  • 1 Lorbeerblatt, 6 Pfefferkörner, 150 g Elsässer Riesling
  • 120 g weicher Butter + 60 g. Mascarpone oder Frischkäse
  • 1 Essl.Portwein oder Madeira
  • 1 Kaffeel. Salz, gemahlener Pfeffer
  • halber Teel. Estragon
  • kleine Knoblauchzehe
  • 1 Esslöffel Tomatenmark
  • 6
    15min
    Zubereitung 15min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. gesäuberte Entenleber während 30 Minuten in gesalzenem Wasser legen, herausnehmen und trockentupfen mit Küchenpapier

    .Lorbeerblatt, Pfeffer, Riesling und die Entenleber in dieClosed lid, 8 Minuten, 80 C beiCounter-clockwise operationgaren.Sollte die Leber noch zu rosa sein, 2 Minuten verlängern.Die Leber abtropfen lassen im Garsieb, Lorbeerblatt entfernen und dieClosed lidleeren

    Die Butter schaumig rühren, 20 Sek.Stufe 8.Die Entenleber wieder in den Mixtopf geben und Frischkäse, Portwein, Salz, Pfeffer in 40 Sek.Stufe 9/10zu einem Mousse verarbeiten

    .Umfüllen in einer Porzellanterrine o. ä. und vor dem Servieren mindestens 2 Stunden im Kühlschrank. Servieren mit geröstetem Brot

    Dieses Rezept habe ich aus Thermomix,fr( recettes)

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo Inga W.wie schön, dass

    Verfasst von ankypanky am 7. Dezember 2013 - 21:08.

    Hallo Inga W.wie schön, dass Sie es wagen das Rezept zu probieren. in Frankreich wird nun mal ganz anders gekocht, die Rezeptwelt bietet auch ganz andere Rezepte, die in Deutschland nicht immer so ankommen, außer Pain a la cocotte und baguettes.Diese Mousse ist aber wirklich gut, und wegen der Kalorien, nun eine deutsche Leberwurst dürfte mehr haben.Also keine Reue und lassen sie es sich schmecken, sie wissen ja was drin ist!!Herzliche Grüsse und einen schönen 2. Advent.

    SoftMixingbowl closed

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo liebe ankypanky, auch

    Verfasst von inga.w am 7. Dezember 2013 - 17:53.

    Hallo liebe ankypanky, auch diese Rezept ist sehr fenköstlich. Meine Tochter steht auf traditionell französichen Tisch zum Silvester. Es gab deswegen immer(nur dre Jahre) Entenleber aus französichen Restaurants, den Preis für 500g-Dose will ich nicht erwähnen. Heute habe ich viel Geld gespart und habe diese Köstlichkeit auf dem Tisch. Vielen Dank. Das Mousse steht im Kühlschrank und wartet auf  Lob von Gästen, die ich hoffe, bald zu bekommen! Nur Kalorien will ich jetzt nicht zählen...

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • :)Vielen Dank für die Sterne.

    Verfasst von ankypanky am 14. November 2011 - 18:45.

    tmrc_emoticons.)Vielen Dank für die Sterne. Ich habe gerade heute nachmittag noch einmal das Rezept gemacht. Es ist aber nicht notwendig die Leber anzubraten! In dem bestimmt von Ihnen entwickelten köstlichen Fond als Alternative zum Weißwein hätte man die Leber auch garziehen können. Herzliche Grüße von Küche zu Küche, ankypanky.

    SoftMixingbowl closed

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Meine Entenleber habe ich aus

    Verfasst von bs am 13. November 2011 - 12:02.

    Meine Entenleber habe ich aus meiner Martinsgans übrig gehabt.
    Mangels Zutaten habe ich Geflügelfond statt Rieslind genommen und die Leber vor Thermomix scharf in der Pfanne angebraten. Habe Fond dann beim Kochen ohne Einsatz reduzieren lassen und Noilly Prat und Majorran zum Würzen genommen.
    Uns hat es gut geschmeckt
    Danke für das Grundrezept, hätte sonst nicht gewusst, was ich mit der übrigen Leber machen soll.

    Von mir 4 Sterne. tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, wer immer auch heute

    Verfasst von ankypanky am 13. Juni 2011 - 22:01.

    Hallo, wer immer auch heute mir 2 Sterne aberkannt hat ohne Begründung, unsere nachbarn, denen ich den Entenmoussegruß aus der Küche habe zukommen lassen, waren so begeistert, dass sie meinten noch nie eine so gute Entenleberpaté gegessen zu haben (Frankreichkenner) Also lasst euch nicht entmutigen dieses Rezept auszuprobieren! Selbst vergebe ich mir keine Sterne!

     

    Liebe Grüße ankypanky

    SoftMixingbowl closed

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo

    Verfasst von ankypanky am 13. Juni 2011 - 18:35.

    Hallo Entenleber-Liebhaber/Innen, ich habe soeben mein Rezept noch ein wenig geändert und Zutaten hinzugefügt:::halbe Teel Estragon, 1 kleine Knoblauchzehe. Statt Cognac (finde ich zu stark) habe ich Madeira genommen. Schmeckt jetzt genial und als Vorspeise mit einem Salat und geröstetem Brot sehr gut geeignet

    Grüße ankypanky

    SoftMixingbowl closed

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Roos, wir haben unsere

    Verfasst von ankypanky am 22. Februar 2011 - 15:59.

    Hallo Roos, wir haben unsere Entenleber recht preiswert auf dem Viktualienmarkt in München gekauft und dann zuhause /Potsdam eingefroren. In Brandenburg werden die Enten komplett mit Leber verkauft, deshalb ist es auch hier schwierig, frische Entenleber zu bekommen. Versuche es auf Märkten bei Geflügelhändler, vielleicht vorbestellen?

    Ich kann mir das Rezept aber auch gut mit Kalbsleber vorstellen, habe das aber noch nicht ausprobiert.LG.ankypanky

    SoftMixingbowl closed

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Die Begründung kann ich dir

    Verfasst von ankypanky am 22. Februar 2011 - 15:54.

    Die Begründung kann ich dir leider nicht liefern, es ist  ein orginal französisches Rezept.Leber wird auch durch das Kochen hart, wie jeder Leber, da sie ja anschließend püriert wird und mit weicher Butter und Frischkäse oder Mascarpone gemischt wird, spielt das überhaupt keine Rolle. Die fertige Terrine ist nach dem Kühlschrankaufenthalt schnittfest, du kannst sie natürlich vor dem Servieren durch die Butter bedingt etwas weicher werden lassen. Früchtebrot oder Birne/Preisselbeeren schmeckt auch gut dazu, und wir haben sogar einen eher süßen Wein dazu getrunken. Der Pfeffer wird mitgemahlen, Lorbeerblatt herausnehmen. Gutes Gelingen, ankypanky

    SoftMixingbowl closed

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wo bekomme ich Entenleber?

    Verfasst von roos93 am 22. Februar 2011 - 15:20.

    Wo bekomme ich Entenleber? Bisher war meine Suche erfolglos. Zur Not müsste ich andere Leber nehmen, würde aber doch lieber die Entenleber probieren. Vielen Dank im voraus sendet Roos93

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo ankypanky, warum sollen

    Verfasst von shecook am 22. Februar 2011 - 12:10.

    Hallo ankypanky,

    warum sollen die Lebern zuerst in Salzwasser gelegt werden? Das macht sie doch eigentlich nur hart???

    Würde das Rezept gerne am Freitag ausprobieren; ich habe zwar schon eine Fasanengänseleberterrine vorbereitet, aber für die Gäste, die Gänsestopfleber  ablehnen, hätte ich gerne eine Alternative. tmrc_emoticons.D Werden die Gewürze bis auf das Lorbeerblatt mitzerkleinert?

    Danke und schönen Gruß!tmrc_emoticons.)

    shekoch

    shecook

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • hallo Gitti, nein in diesem

    Verfasst von ankypanky am 20. Februar 2011 - 23:20.

    hallo Gitti, nein in diesem Fall geht das nicht. Wenn die Leber roh ist muss sie  im Wasserbad im Backofen gegart werden wie eine Terrine. Ein solches Rezept, sehr viel aufwendiger,. bearbeite ich im Moment  nach der Idee von Montignac. Heute Abend haben mein Mann und ich diesen Mousse gegessen mit einem kleinen Salat und Toast als Vorspeise, und wir waren beide begeistert. Sobald ich meine Entenleberterrine "produziert" habe, werde ich ihn veröffentlichen oder auch ähnliches. Denn gerade für solche Rezepte ist der Thermomix hervorragend!

    LB Grüße, ankypanky

    SoftMixingbowl closed

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Ankypanky, Dein Rezept

    Verfasst von Gitti1 am 20. Februar 2011 - 20:50.

    Hallo Ankypanky, Dein Rezept klingt sehr lecker, möchte es demnächst nachkochen. Frage: Kann man die Entenleber auch roh verarbeiten? Ich habe ein anderes Rezept, da ist dies der Fall. Danke für Deine Antwort!

    gitti1

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können