3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Buchweizengrütze


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

2 Portion/en

1/2 l Milch

  • 1/4 TL Salz, ggf nur eine Prise
  • 10 g Zucker
  • 3 g Butter
  • 125 g Buchweizengrütze
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Milch, Salz und Zucker im Mixtopf 6 Min. / 100¤ / Rührstufe mit Messbecher erhitzen.

    Butter und Buchweizengrütze zugeben und 25 Min / 90¤ / Stufe 1 / Rückwärts ohne Messbecher garen.

    Auf zwei Tellern mit einem Klacks Butter und Milch servieren.

    Guten Appetit!

     

     

    Tipp:

    Bei doppelter Menge reichen 30 Min.

    Die Konsistenz ist so für uns ok. Da muss man aber, wie bei Milchreis auch, ggf etwas probieren. Milchreis mögen einige ja auch lieber breiig, andere fester.

    Unser "Spiel": es hat derjenige "verloren", dessen Damm als erster bricht und Butter in die Milch läuft. Dazu machen wir eine Mulde in die Mitte, geben die Butter hinein und machen dann noch etwas Buchweizengrütze auf die Butter, um nicht mehr so gut zu erkenben, wo die Mulde ist.

    Buchweizengrütze ist aber nur lecker, wenn man sie mit Milch kocht. Ich habe einmal etwas fehlende Milch mit Wasser aufgefüllt und sie schmeckte gar nicht...

     

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Danke für Eure Kommentare. ...

    Verfasst von U.En. am 13. Januar 2017 - 14:15.

    Danke für Eure Kommentare.
    Ich habe es grade mal wieder genau so gekocht und ändere die Salzmenge jetzt oben.
    Bei uns steckt ein Teelöffel im Salz und der ist sehr klein. Vll ist das ein Mokkalöffel? Weiß ich nicht, das ist auch der einzige dieser Größe, wahrscheinlich ist er deshalb ins Salzfass gekommen. Tut mir leid, daran habe ich nicht gedacht.

    Leicht salzig ist es, ja, aber ich mag es so.

    Zum "muffigen" Geschmack (@Annett1977) kann ich nichts sagen. Mir schmeckt die Grütze schon von Kindheit an undnach meinem Geschmack hat sich nichts geändert. Aber vll mögt ihr es einfach nicht und empfindet es so.
    Bei uns in der Familie sind auch mein Vater und ich diejenigen, die es lieben. Für alle anderen wird dann
    Milchreis gekocht.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe das Rezept vegan adaptiert: Kokos und...

    Verfasst von cilahoff am 4. November 2016 - 09:59.

    Habe das Rezept vegan adaptiert: Kokos und Cashewmilch 50/50, Kokosöl statt Butter und dann mit Beeren und Kokosblütensyrup gegessen. Statt weißem Zucker hab ich Kokosblütenzucker und Birkenzucker verwendet. Schön etwas warmes zu frühstücken wenn der Herbst kommt.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Lecker

    Verfasst von Julemand am 26. März 2016 - 13:48.

    Lecker

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • War leider nicht so unser

    Verfasst von Annett1977 am 22. März 2016 - 08:23.

    War leider nicht so unser Geschmack. Schmeckte irgendwie muffig. Aber wahrscheinlich schmeckt Buchweizen so? Und wir fanden es auch viel zu salzig. Eine Prise ist wirklich ausreichend. Vom Aufwand her volle Punktzahl, geschmacklich eher nur 2. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker, würde nur eine

    Verfasst von WellenBach am 1. Februar 2016 - 19:29.

    Sehr lecker, würde nur eine Prise Salz nehmen und schmeckt lecker mit Obst tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das kenne ich noch von meiner

    Verfasst von Julemand am 8. Januar 2016 - 22:22.

    Das kenne ich noch von meiner Oma! War immer heiß begehrt und so lecker! Euer Spielchen kenne ich auch. Allerdings war bei uns immer Zuckerrübensirup in der Mulde und wir haben alle von einem Buchweizenberg gefuttert.  tmrc_emoticons.) Vielen Dank für dieses Rezept!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können