3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Baby Buchweizenstangen


Drucken:
4

Zutaten

25 Stück

  • 170 Gramm Möhren
  • 40 Gramm Apfelmus
  • 30 Gramm Wasser
  • 60 Gramm Rapsöl
  • 250 Gramm Buchweizenmehl
  • 6
    40min
    Zubereitung 10min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
  • 9
5

Zubereitung

  1. Die Möhren 10 Sek. Stufe 10 zerkleinern.Apfelmus, Wasser, Rapsöl und Buchweizenmehl dazugeben und 3 Min. Stufe Dough mode zu einem Teig verkneten.

    Den Teig mit etwas Buchweizenmehl bestäuben und  zu Stangen  formen und diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen.

    Alternativ Birnenmus anstatt Apfelmus.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Buchweizenstangen entweder einfrieren oder in einer Keksdose aufbewahren. 


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  •  Ist eine leckere Alternative

    Verfasst von suse611 am 13. Januar 2016 - 19:37.

     Ist eine leckere Alternative zu Dinkelstangen und meinem Sohn schmecken sie  tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Kling interessant, werde ich

    Verfasst von diegabi am 13. Januar 2016 - 09:02.

    Kling interessant, werde ich sicher einmal ausprobieren.

    LG Gabi

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können