3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Babybrei - Mittagsbrei nach FKE (Forschungsinstitut für Kinderernährung) in Gefrierwürfeln :-)


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

6 Portion/en

Möhrenbrei

  • 600 Gramm Möhren, in Stücken
  • 500 Gramm Wasser
  • 30 Gramm Rapsöl, (Beikostöl)

Birnenmus

  • 500 Gramm Birnen, in Stücken
  • 100 Gramm Wasser

Kartoffelbrei

  • 550 Gramm Kartoffeln, in Stücken
  • 500 Gramm Wasser
  • 30 Gramm Rapsöl, (Beikostöl)

Fleischbrei

  • 6
    30min
    Zubereitung 30min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

    Für den allerersten Möhrenbrei
  1. Jetzt geht es los! Endlich die ersten Möhren!

    Ich fand es sehr schwierig, ein Mittelmass zwischen Empfehlung der Hebamme, dem Buch "Kochen für Knirpse" und den bereits hier eingestellten Rezepten (teilweise mit Zucker, Schoki usw.) zu finden. Deshalb dachte ich, beim zweiten Kind bemühe ich mich, direkt hier alles mitzuschreiben.

    Nach Empfehlung meiner Hebamme sollte man auch schon ganz zu Beginn etwas Birnenmus in die Möhrchen geben, da diese bei der Verdauung helfen.

    Ebenso reicht man von Beginn an etwas stilles Wasser zu den Mahlzeiten.

     

    Möhren in den Mixtopf, 3 Sek. Stufe 5 zerkleinern und in den Gareinsatz geben.

  2. Wasser in den Mixtopf füllen, 15 Min. Varoma, Stufe 1

  3. Gareinsatz entnehmen, Mixtopf leeren und Garflüssigkeit auffangen

  4. 400 Gramm Garflüssigkeit, gegarte Möhren und Öl in den Mixtopf geben und 30 Sek. / Stufe 10 pürieren.

  5. Gemüsebrei in Eiswürfelbehälter streichen, abkühlen lassen und einfrieren. In den Behälter von Tup..r passen 200 Gramm, somit wiegt ein Würfel später 20 Gramm.

  6. Gefrorenen Brei umfüllen in Dosen oder Gefriertüten, damit man den Eiswürfelbehälter wieder frei hat für den nächsten Brei (Birne oder Kartoffel)

  7. Birnenmus
  8. Birnen im Mixtopf 3 Sek. / Stufe 5 zerkleinern.

    Wenn das Pürree die helle Farbe behalten soll, einfach 2-3 Tropfen Zitronensaft hinzugeben.

  9. Wasser zugeben, 2 Sek. / Stufe 6 verrühren, ca. 4 Min./90 Grad/Stufe 2 aufkochen und 15-20 Sek. / Stufe 10 pürieren.

  10. Mit dem Brei so verfahren, wie oben mit den Möhren beschrieben.

  11. Kartoffelbrei
  12. Hat das Baby den Start gut hinter sich gebracht, sollte man eine Woche später Kartoffeln hinzugeben.

    Dann kann man später auf analoge Art und Weise auch anderes Gemüse verarbeiten. Es bieten sich an: Zucchini, Erbsen, Fenchel, Spinat, alles was man gerade frisch bekommt.

  13. Fleischbrei
  14. Wieder eine Woche später gibt es diese Würfelchen dazu:

    //www.rezeptwelt.de/baby-beikostbreie-rezepte/fleischbrei-f%C3%BCr-beikost/474085

     

    Fisch sollte man erst ab dem 9. Monat geben.

    Zwei Tage in der Woche sind vegetarisch. Dann gibt es aber Getreideflocken dazu!

    Zum Ende der Mittagskosteinführung sollte die Portion ca. 200 Gramm betragen, daher habe ich oben 6 Portionen geschrieben, das passt aber wegen der Vorratshaltung nicht so unbedingt....

    Nach FKE mit folgender Zusammensetzung:

    90-100 Gramm Gemüse

    40-60 Gramm Kartoffeln

    30-45 Gramm Obstsaft oder -mus

    8-10 Gramm Rapsöl (bei uns gibts Beikostöl)

    20-30 Gramm Fleisch

     

     

    Auf dass unsere Kleinen groß und stark werden!

10
11

Tipp

Grundsätzlich für alle Babybreie gilt:

Inhaltsstoffe aus ökologischem Anbau sind zu bevorzugen.

Salzfrei ist besser.

Zucker ist überflüssig.

Weniger ist mehr. Nüsse, Schokolade, Aromen usw. haben in der Säuglingsnahrung nichts zu suchen.

Für Gemüsegläschen ist wichtig, dass nicht mehr als 4 Zutaten, aus jeder der Gruppen eins, enthalten sind:

1. Gemüse

2. Kartoffeln, Reis oder Nudeln

3. Fleisch (wenn gewünscht) oder Getreideflocken oder Eigelb

4. Pflanzenöl oder Butter

Fertig-Milch-Brei ist eigentlich überflüssig. Wenn Sie welchen verwenden, nur Produkte, die ab dem 6. Lebensmonat einzusetzen sind. Breie, deren Einsatzzeitpunkt darüber liegt, enthalten vermehrt Zutaten, die für Säuglinge überflüssig sind.

Für Getreide-Obst-Gläschen ist wichtig, lieber zuckerfreie Produkte und solche, die Getreide aus (Bio-)Vollkorn enthalten, einzusetzen. Möglichst den Brei ohne Milch zubereiten, da sie die Eisenaufnahme verschlechtert.

Zur Allergievorbeugung auf exotische Früchte, z.B. Ananas, Kiwi, Mango usw. verzichten.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Vielen Dank für das Rezept. Babybrei ist ja nicht...

    Verfasst von Tryggvipony am 10. September 2017 - 20:10.

    Vielen Dank für das Rezept. Babybrei ist ja nicht schwierig, aber es ist so schön bequem, wenn man selbst nicht nachdenken muss😉.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • AnSuMa...

    Verfasst von annamaria2503 am 19. Juni 2017 - 17:00.

    AnSuMa:
    Alternativ zur Saftbeigabe kann man auch Obstmuß als Nachspeise anbieten. Hauptsache das Baby erhält eine Portion Vitamin C, um das im Brei enthaltene Eisen verwerten zu können.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Cinderella85...

    Verfasst von annamaria2503 am 19. Juni 2017 - 16:58.

    Cinderella85:
    Bei Bio-Gemüse nicht. In bzw. unter der Schale stecken wichtige Nährstoffe.
    Wenn es nicht bio ist, dann schälen, weil an der Schale Rückstände von Pflanenschutzmitteln hängen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo zusammen, ...

    Verfasst von Cinderella85 am 13. Februar 2017 - 12:08.

    Hallo zusammen,

    muss man die Möhren vorher schälen?

    LG

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Gerade den Möhrenbrei getestet. Ein super...

    Verfasst von BlueberryCupcake am 16. Dezember 2016 - 21:33.

    Gerade den Möhrenbrei getestet. Ein super Rezept vielen Dank!!!


    Allerdings ist meinem Sohn der Brei zu dickflüssig daher werde ich das nächste mal einfach noch mehr Wasser hinzugeben.


    Eine wichtige INFO noch: Ernährungsexperten raten nach neusten Standarts das Rapsöl nicht direkt mit unterzumischen sondern erst in die aufgetaute Portion hinzuzufügen. Es geht darum dass das Fett, egal ob man jetzt Öl oder Butter nimmt, nicht mit eingefroren werden soll.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielen Dank!Eine kleine aktuelle...

    Verfasst von Tamriko am 14. November 2016 - 22:26.

    Vielen Dank!Eine kleine aktuelle Ergänzung:Fisch wird mittlerweile ab dem vollendeten 4.-5Monat 2xWoche empfohlen!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Kann man nach dem selben Verfahren auch...

    Verfasst von zimtstern1980 am 16. Oktober 2016 - 06:55.

    Kann man nach dem selben Verfahren auch sellerieknolle als Babybrei machen oder eignet sich der nicht so?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo,...

    Verfasst von AnSuMa am 30. September 2016 - 18:45.

    Hallo,

    Kann es sein dass in dem Buch "Kochen für Knirpse" immer ein Saft (z. B. Orange) mit in den Breien ist?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  •  Lieben Dank. Unsere Maus

    Verfasst von cs_tm5 am 22. August 2016 - 11:50.

     Lieben Dank. Unsere Maus schmeckt's wunderbar. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo!  Ja, ich hab's so

    Verfasst von graf.tanja am 15. August 2016 - 20:38.

    Hallo! 

    Ja, ich hab's so gemacht. Einkochen ginge aber auch......

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielen Dank für die tollen

    Verfasst von Biggi2810 am 15. August 2016 - 19:39.

    Vielen Dank für die tollen Rezepte. Kann man denn das Birnenmus genauso einfrieren?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super! Vielen Dank für Rezept

    Verfasst von Schellein am 29. Juli 2016 - 18:09.

    Super! Vielen Dank für Rezept und Beschreibung

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Prima! Lass uns doch ein paar

    Verfasst von graf.tanja am 30. Juni 2016 - 18:03.

    Prima! Lass uns doch ein paar Sternchen da, wir freuen uns!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo ahrtal! Ich mache den

    Verfasst von graf.tanja am 30. Juni 2016 - 18:02.

    Hallo ahrtal!

    Ich mache den Kartoffelbrei immer auch genauso wie den Möhrenbrei. Eventuell nach Gefühl ein bißchen mehr Garflüssigkeit dazu geben.

    Doofe Fragen gibts nicht tmrc_emoticons.-) und vielleicht schmeckt der Brei Eurem Kind genauso gut wie unserem. Unser ist mittlerweile 18 Monate alt und isst auch mal gerne das Essen von uns "getunt" mit etwas Brei. So ist es nicht so stark gewürzt und er gewöhnt sich auch an unsere Mahlzeiten.

    Ich drücke Dir die Daumen!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • 5 Sterne 

    Verfasst von markusseineanita am 30. Juni 2016 - 17:05.

    5 Sterne 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Perfekt, hat mir sehr gut

    Verfasst von markusseineanita am 30. Juni 2016 - 17:05.

    Perfekt, hat mir sehr gut weitergeholfen! Danke für die ausführliche Recherche und Dokumentation!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wird der Kartoffelbrei

    Verfasst von ahrtal am 30. Juni 2016 - 15:07.

    Wird der Kartoffelbrei separat gemacht?

    Ist dieser durch die Stärke der Kartoffeln dann nach dem pürieren nicht "schleimig"? Wie lange püriere ich und mit dem kompletten Garwasser?

    Sorry für die doofen Fragen, ist mein erstes Kind und ich habe nur eine schlechte Erinnerung an früher, als wir Kartoffelklöße selber machten und die gegarten Kartoffeln mit dem Mixstab zu "Schleim" verarbeiteten  tmrc_emoticons.(

    Danke für Eure Antworten!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • So einfach kann man Babybrei

    Verfasst von marienkäferle15 am 12. Mai 2016 - 00:38.

    So einfach kann man Babybrei selber kochen ohne jeden Tag stundenlang in der Küche zu stehen! Danke!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Eine prima ausführliche

    Verfasst von FrauSchmidt76 am 10. April 2016 - 02:23.

    Eine prima ausführliche Beschreibung. Der Brei hat eine tolle Konsistenz und auch geschmacklich sehr gut. Koche ich gerne nochmal  tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Gutes Grundrezept. Den

    Verfasst von Aline Simsalabim am 4. April 2016 - 23:15.

    Gutes Grundrezept. Den Birnenmus fand unser Junior super und den gab es für uns Elten auch gleich als Nachtisch  tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Toller Brei, super erklärt!

    Verfasst von luddie am 12. Februar 2016 - 15:31.

    Toller Brei, super erklärt! Vielen Dank!  Love

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Einfach prima! Fleisch haben

    Verfasst von Anaja am 9. Januar 2016 - 12:17.

    Einfach prima!

    Fleisch haben wir nach Beki schon früher eingeführt. Begonnen haben wir ab dem 6. Monat, eine Woche nur Möhrchen, dann Kartoffeln dazu und wieder nach einer Woche das Fleisch.

    Das Fleisch ist wichtig, da die Kleinen das Eisen dringend brauchen, da ihr Eisenspeicher nun langsam leer ist. Dazu dann aber unbedingt 1 EL Apfelsaft dazu geben, damit der Körper das Eisen auch verwerten kann.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super,  scheint zu schmecken

    Verfasst von MeStGr am 27. Dezember 2015 - 10:57.

    Super,  scheint zu schmecken

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super! Vielen Dank!

    Verfasst von 229nm am 9. Dezember 2015 - 12:35.

    Super! Vielen Dank!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Einfach klasse!

    Verfasst von Nisobe am 6. Oktober 2015 - 14:13.

    Einfach klasse!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Toll,endlich mal eine

    Verfasst von Romy2015 am 2. Oktober 2015 - 16:23.

    Toll,endlich mal eine kompakte Info! tmrc_emoticons.)

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielen Dank für die tollen

    Verfasst von claudiadiegrosse am 11. September 2015 - 12:23.

    Vielen Dank für die tollen Rezepte. Mein Enkelkind bekommt gar nicht genug von den Breichen tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ja, das ist der bei mir auch,

    Verfasst von graf.tanja am 30. August 2015 - 12:40.

    Ja, das ist der bei mir auch, wenn der dann aber wieder auftaut, ist er eher fest. 

    Je nach Gemüsesorte kann man die Wassermenge auch etwas anpassen. Zucchini wird beispielsweise sehr flüssig, da nehme ich immer etwas weniger Wasser.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hm, vielleicht habe ich

    Verfasst von Tami4 am 5. August 2015 - 16:46.

    Hm, vielleicht habe ich irgendwas falsch gemacht, aber mein Kartoffel- "Brei" ist sehr flüssig geworden

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super! mir ging es mit den

    Verfasst von Hasenfreund am 19. Juli 2015 - 14:08.

    Super! mir ging es mit den nicht ganz übereinstimmenden Infos ebenso. Danke für's Zusammenfassen! Den Eiswürfler, ähm Eiswürfelbehälter finde ich auch sehr genial hierzu.  tmrc_emoticons.8)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Oh perfekt für alle Eltern

    Verfasst von Carolin309 am 5. Juni 2015 - 00:35.

    Oh perfekt für alle Eltern die viel selber kochen und manchmal etwas unsicher sind.

    Danke für die Zusammenfassung! ;-*

    So kann nix mehr schief gehen. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können