3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Grundrezept für den 5. bzw. 6./7. Monat


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

1 Portion/en

  • 40 g Kartoffeln, in Stücken
  • 90 g Gemüse, in Stücken
  • 20 g Fleisch
  • 400 g Wasser
  • 30 g Obsaft , (Orangensaft oder Saft mit mind. 40 mg Vitamin C pro 100 ml)
  • 2 TL Rapsöl, or 1 geh. TL Butter , im Wechsel
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    • Kartoffeln, Gemüse und Fleisch in den Mixtopf geben, 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern und in den Gareinsatz geben.
    • Wasser in den Mixtopf füllen, Gareinsatz einhängen und 15 Min./Varoma/Stufe 1 garen.
    • Gareinsatz entnehmen, Mixtopf leeren und Garflüssigkeit dabei auffangen.
    • Inhalt des Gareinsatzes mit ca. 60 g Garflüssigkeit, Saft und Fett in den Mixtopf geben und 30 Sek./Stufe 10 pürieren.
    • Brei im Mixtopf ca. 8 Min./Stufe 3 ohne Messbecher abkühlen lassen.

    Bemerkung:
    Die Menge der zugesetzten Garflüssigkeit richtet sich nach der gewünschten Breikonsistenz.

10
11

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • stinneken80

    Verfasst von Pia84 am 8. August 2014 - 12:46.

    stinneken80

    Hallo,

    habe vor 3 Tagen mit dem Gemüsemus begonnen und meiner Tochter schmeckt es super. Möchte in ein paar Tagen mit dem Gemüse-Kartoffel Brei fortfahren und möchte gerne auf Vorrat kochen und einfrieren. Habe den Thermomix noch nicht lange und bin noch etwas unsicher.  Cooking 1

    Wenn ich für 7 Tage koche und ich die Zutatenmenge erhöhe, wieviel Wasser gebe ich in den Mixtopf, damit ich genügend Garflüssigkeit habe?

    Und kann ich den Obstsaft und das Rapsöl einfrieren? Wir trinken alle Wasser und für die geringe Menge Obstsaft die benötigt wird, müßte ich den Rest immer verwerfen. tmrc_emoticons.((

    Ich koche immer die 5fache Menge und nehme einen Liter Wasser. Das Gemüse verteile ich im Varoma und im Gareinsatz. Erhöhe die Garzeit auf ca. 20 Minuten. Das Gemüse musst Du bei der großen Menge evt. 2-3 Sek länger zerkleinern. Nehme auf jeden Fall beim pürieren nur ganz wenig Garflüssigkeit und taste Dich langsam an die gewünschte Konsitenz heran. Gutes Gelingen

    Anstelle Obsaft nehme ich Obstpürre aus dem Gläschen. Die Gläschen kannst Du 3 Tage im Kühlschrank geöffnet lagern. Ein Gläschen Frucht reicht für 3 Portionen. Öl und Frucht nach dem Erwärmen unterrühren. Dann ist die Konsitenz auch wieder super.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super Brei ! Allerdings nehme

    Verfasst von Pia84 am 8. August 2014 - 12:38.

    Super Brei ! Allerdings nehme ich noch nichtmal 60 Gramm Flüssigkeit bei der 5fachen Menge. Ansonsten passt alles. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, habe vor 3 Tagen mit

    Verfasst von stinneken80 am 11. Oktober 2013 - 17:40.

    Hallo,

    habe vor 3 Tagen mit dem Gemüsemus begonnen und meiner Tochter schmeckt es super. Möchte in ein paar Tagen mit dem Gemüse-Kartoffel Brei fortfahren und möchte gerne auf Vorrat kochen und einfrieren. Habe den Thermomix noch nicht lange und bin noch etwas unsicher.  Cooking 1

    Wenn ich für 7 Tage koche und ich die Zutatenmenge erhöhe, wieviel Wasser gebe ich in den Mixtopf, damit ich genügend Garflüssigkeit habe?

    Und kann ich den Obstsaft und das Rapsöl einfrieren? Wir trinken alle Wasser und für die geringe Menge Obstsaft die benötigt wird, müßte ich den Rest immer verwerfen. tmrc_emoticons.((

    Es gibt nur ein Vergnügen, das größer ist als die Freude, gut zu essen: Das Vergnügen, gut zu kochen. Smile

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker und einfach!  Bei

    Verfasst von Lovebimby am 9. September 2013 - 15:41.

    Sehr lecker und einfach! 

    Bei uns gab's den Brei mit Karotten und Rindfleisch. Hab auch gleich mehrere Portionen auf Vorrat gekocht. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Tolles Rezept, hab es heute

    Verfasst von Jagga am 20. August 2013 - 17:13.

    Tolles Rezept, hab es heute ausprobiert mit doppelter Menge, allerdings hab ich den Saft komplett weggelassen.

    Gemüse hab ich Zucchini, Karotten, Lauch und Kohlrabi genommen.

    Gabriel hat seine 200g weggeputzt wie nix Love ! Der Rest ist im Glas!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo ich mache immer die

    Verfasst von jesma am 6. August 2013 - 15:12.

    Hallo

    ich mache immer die 5fache Menge und fülle den Brei heiß in die vorher noch heißen Gläschen die ich vorab abgekocht hab und stelle diese auf den Kopf (knacktest nicht vergessen nach dem abkühlen sonst einfrieren) und gebe das Öl ( ich nehm das Beikostöl aus dem dm ) und den Saft frisch dazu, sowie meine Hebi es mir empfohlen hat.

    Dem Kurzen schmeckt es super.

    tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Simone, ich habe es

    Verfasst von Lolo1981 am 18. Juni 2012 - 19:39.

    Hallo Simone,

    ich habe es täglich immer frisch zubereitet du wirst sehen so aufwändig ist es nicht.

    Ansonsten musst du einfach die Menge jeweis pro Portion erhöhen.

    Dann kannst du die Portionen einfrieren, besser als in den Kühlschrank.

    Hast du das Buch " Kochen für Knirpse" ist sehr Empfehenswert tmrc_emoticons.-)

    Viel Spass Cooking 1

    Grüße

    Lolo

     

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • was muss ich tun wenn ich

    Verfasst von simone1983 am 18. Juni 2012 - 17:41.

    was muss ich tun wenn ich mehr von diesem brei machen möchte?

    fange jetzt mit dem brei an und es ist doch aufwändiger jeden tag aufs neue so eine mini-menge zu machen, oder?

    wie macht ihr das? was für mengen verwendet ihr? einfrieren oder im kühlschrank aufbewahren?

    bin für jeden tip dankbar  tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Lolo, ich habe viel

    Verfasst von steffimielke am 26. Februar 2012 - 10:18.

    Hallo Lolo,

    ich habe viel Kürbis, Pastinaken oder Kohlrabi genommen. Möhren kamen erst später dazu. Anfangs immer nur EINE Gemüsesorte über einen längeren Zeitraum. Um zu sehen, wie die drei drauf reagieren. Täglich wechselnde Gemüsevariationen für den Anfang ist quatsch - das ist unser Denken und nicht das der Kinder. Die sollen langsam an die neue Zubereitungskost herangeführt werden. Hinterher kam dann noch Fleisch dazu bzw. die zweite Gemüsesorte zu den Kartoffeln oder Reis. Habe direkt größere Mengen gemacht und dann im Eiswürfelbereiter eingefroren und die "Nuggets" bei Bedarf rausgeholt.

     

     

     

    Liebe Grüße,Steffi MielkeThermomix-Repräsentantin aus Leidenschaft im Kreis Mettmann und Umgebung

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Mamies, meine kleine

    Verfasst von Lolo1981 am 25. Februar 2012 - 19:12.

    Hallo Mamies,

    meine kleine Maus ist auch jetzt 6 Monate alt, was benutzt ihr denn für Gemüse?

    Grüße

    Lolo

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallihallo!   Das hab ich mir

    Verfasst von nibi am 16. Februar 2012 - 15:24.

    Hallihallo!


     


    Das hab ich mir direkt ausgedruckt. Unsere Lotte ist jetzt 5 Monate und Ende des nächsten Monats möchte ich mit dem abstillen beginnen und Gemüse einführen. Wenn die Möhren klappen, gibts Kartoffeln und Fleisch dazu.


    Danke für das Grundrezept (wurde mir auch so von der Hebi empfohlen. Quelle "Forschungsinstitut für Kinderernährung"!


     


    Bewertung folgt!


    Love nibi

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Leicht zu machen und schmeckt

    Verfasst von Stella81 am 11. Februar 2012 - 09:29.

    Leicht zu machen und schmeckt meinem Kleinen (6 Monate alt) sichtlich sehr gut!!!!! tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können