3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Variation Babybrei ab 8. Monat mit Pute und Aubergine


Drucken:
4

Zutaten

5 Portion/en

Bitte separat vorkochen

  • 125 g Vollkornnudeln, Ohne Salz kochen

In den TM schichten

  • 150 g Pute oder Hähnchenbrust, alternativ auch Fleischgläschen
  • 600 g Gemüse, 1 Aubergine 1 Karotte 1 Zucchini
  • 500 g Wasser, als Garflüssigkeit
  • 40 g Obstsaft, z.B. Traubensaft wg. der Eisenaufnahme
  • 30 g Raps-oder Beikostöl, fördert die Spaltung der Vitamine
5

Zubereitung

    Zubereitung
  1. Die Vollkornnudeln separat ohne Salz kochen. Ergibt ca 250 gr. gekochte Nudeln.

    Gemüse putzen und in Stückchen schneiden.

    Fleisch klein schneiden (alternativ kann auch Fleischpüree aus dem Glas genutzt werden).

    Ich habe in diesem Rezept eine Aubergine, eine Karotte und eine Zucchini genommen - ist natürlich variabel - es sollten insgesamt 600 g werden. Bei der Aubergine und der Zucchini habe ich aus Geschmacksgründen jeweils den Mittelteil herausgeschnitten (mache ich persönlich auch bei anderen Gerichten).

    Alle Zutaten (falls ein Fleischgläschen genutzt wird, das Püree erst beim Mixen hinzufügen) in das Garkörbchen in den Closed lid einfüllen. 500 g Wasser auffüllen.

    Das Ganze 15 Minuten/Varoma/Stufe 1 garen.

    Nach Ende der Garzeit die Flüssigkeit auffangen, Gemüse, Fleisch und Nudeln mit ca. 60 g Garflüssigkeit und 40 g milder Obstsaft in den Mixtopf geben, ca. 30 g Raps- oder Beikostöl hinzufügen und nach Wunsch auf Stufe 4 pürieren.

    Je nach Alter der Kleinen kann unterschiedlich lang und intensiv püriert werden. Bei meinem Kleinen reichen mit ca. 9 Monaten nur 8 Sekunden auf Stufe 4.

    Lässt sich prima einfrieren! Ich verteile die Menge nach dem Pürieren auf gleich große Portionen (ca. 220 g) und friere sie sofort ein wg. der geringen Keimbildung. So lässt sich immer eine Portion auftauen!
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare