3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Bananen-Walnuss-Schoko-Kuchen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

0 Portion/en

Teig

  • 300 g Mehl
  • 1 Natron, =5 g oder 1 TL Backpulver alternativ)
  • 1 TL Salz
  • 1 Ei
  • 200 g Zucker
  • 1/4 Liter Sonnenblumenöl
  • 2 EL Buttermilch
  • 1 geh. TL Vanillezucker selbstgemacht
  • 40 g Schokopulver (z-B.Kaba)
  • 3 reife Bananen
  • 110 g gehackte Walnüsse
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

    Teig
  1. evtl. ganze Walnüsse grob zerhacken (grob sollen sie bleiben) bei Stufe 4-5 / 3 Sec.

    Ei, Zucker, Öl in den Closed lid einwiegen und bei Stufe 4/ 10 sec. schaumig rühren

    Mehl, Naron, Schokopulver und Salz hinzugeben

    Bananen mi einer Gabel zerdrücken und in den Closed lid geben, Vanillezucker und Butttermilch hinzugeben und alles unterrühren bei Stufe 4-5 / 10 sec. (die Masse kann fest sein und daher ist es ratsam zwischendurch mit einem Löffel die Masse vom Boden abzulösen bzw. die Rührzei erhöhen)

    65 g der gehackten Walnüsse hinzugeben und verrühren No counter-clockwise operation Stufe 4 / 5-7 sec.

    Die Teigmasse in die Kuchenform füllen

    den Rest (45 g) der Walnüsse auf den Teig verteilen und den Kuchen dann 45-60 min. backen bei 180 Grad

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Da ich schon mehrfach das "Originalrezept"...

    Verfasst von Rottifan am 26. Juli 2017 - 09:46.

    Da ich schon mehrfach das "Originalrezept" gebacken habe, kann ich getrost 5 Sterne da lassen, auch wenn ich es heute noch nicht gebacken habe. Allerdings nehme ich immer nur 150 g Zucker, meistens den braunen, und "nur" 125 g Speiseöl. Kuchen ist bisher immer total lecker geworden.

    Auch habe ich schon beim Originalrezept immer einmal Kakaopulver und/oder Schokoraspel mit untergerührt.

    Kabapulver wird mir zu süß, daher ziehe ich Kakaopulver vor.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können