3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Christstollen Dresdner Art


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

1000 g

  • 50 g Mandeln
  • 50 g Nüsse
  • 50 g Zitronat
  • 50 g Orangeat
  • 200 g Rosinen oder Sultaninen
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 5 Tropfen Bittermandelöl
  • 100 g Rum
  • 5 g geriebene Schale einer Zitrone
  • 0,5 Teelöffel Ingwerpulver
  • 0,5 Teelöffel Kardamon
  • 0,5 Teelöffel Muskatblüte (Macis)
  • 1 Messerspitze Nelke gemahlen
  • 500 g Weizenmehl 405 oder 550
  • 1 Würfel Hefe
  • 130 g Milch
  • 200 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz

  • 40 g Butter, zum Bestreichen
  • Puderzucker, zum Bestreuen
5

Zubereitung

  1. Am Vortag:

    Rosinen, Gewürze und Rum in die Schüssel geben, alles gut mischen und zugedeckt über Nacht (besser zwei) durchziehen lassen.

  2.  

    Am nächsten Tag:

    Milch mit zerbröckelter Hefe und den Zucker in den Mixtopf geben und 3 Min./37°C/Stufe 1 erwärmen und 15 Minuten gehen lassen

    Mehl, Butter und Salz in den Mixtopf geben, 2 Min./Stufe Dough mode mithilfe des Spatels kneten aus dem Closed lid nehmen und 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

    Mandeln und Nüsse in den Mixtopf geben, 4 Sek./Stufe 6 hacken und in eine Schüssel umfüllen.

    Zitronat und Orangeat in den Mixtopf geben, 4-6 Sek./Stufe 10 zerkleinern.

    Alles (Teig, Rosinen vom Vortag, Nüsse) in denClosed lid geben und 2 Min./Counter-clockwise operation/Stufe Dough mode mithilfe des Spatels kneten.

    Den fertigen Teig in eine gefettete Stollenform füllen und nochmals 30 Minuten gehen lassen.

    Falls keine Stollenform vorhanden ist, kann auch aus Alufolie ein Ring gebastelt werden, der den Stollen vor dem breitlaufen beim Backen schützt. Zusätzlich muss dann der Stollen mit Alufolie abgedeckt werden. Diese dann 10 Minuten vor Backende entfernen.

    Die Stollenform mit der Öffnung nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech stürzen und im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 60 Minuten (je nach Größe) backen (160°C Umluft). Nach ca. 50 Minuten die Form abnehmen.

    Die dunkeln Rosinen an der Oberfläche wenn möglich etwas entfernen, da sie bitter schmecken.

    Den warmen Stollen mit zerlassener Butter bestreichen und mit Puderzucker bestreuen.

    Den Stollen nach dem Abkühlen in Alufolie und Frischhaltefolie möglichst luftdicht verpacken und kühl und dunkel für mindestens 1 Woche lagern.

    Vor dem Verzehr nochmals mit Puderzucker bestreuen.

     

    Gutes Gelingen!

     

    Danke an Caro B. für das hervorragende Grundrezept. Ich habe es nach meinem Geschmack mit ein paar Weihnachtsgewürzen ergänzt. tmrc_emoticons.-)

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Beim letzten Kneten nicht Dough mode verwenden sondern Counter-clockwise operation/ Stufe 1. Dadurch bleiben die Rosinen weitestgehend unbeschädigt.

Stollen soll am besten nach einer bis vier Wochen Lagerung gegessen werden, so dass sich die Gewürze ein wenig im Gebäck verteilt haben, er kann auch nach 8 Wochen noch genüsslich verspeist werden!

Einmal angeschnitten, den Stollen mit der Schnittfläche nach unten lagern.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Absolut lecker- und zudem

    Verfasst von kadiya1980 am 17. April 2016 - 08:55.

    Absolut lecker- und zudem auch noch eine Geduldsprobe.Das nächste Weihnachtsfest wird das 2te mit deinen Stollen, vielen Dank für das Rezepttmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Lars, Habe vor knapp 14

    Verfasst von brifie58 am 28. November 2015 - 14:41.

    Hallo Lars,

    Habe vor knapp 14 Tagen den Christstollen nach deinem Rezept gebacken und diese Woche 

    angeschnitten.  Bin begeistert  tmrc_emoticons.) Er schmeckt super lecker ,schön saftig und nicht zu süß und

    toll im Geschmack. Erst wollte ich mein all jährliches  Rezept nehmen, aber dann dachte ich ,

    warum nicht mal was anderes. Bei meinem kommen auf 1000 g Mehl 3Pck. Hefe ,bei deinem auf 

    500 g nur 1Pck. Da war ich etwas skeptisch ob der Stollen genug aufgeht Es hat gepasst, er ging 

    zwar nicht so hoch auf wie bei meinem alten Rezept aber war okay .Werde nächstes Jahr dein Rezept 

    wieder hernehmen. 

    Danke fürs Rezept 

    LG brifie 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke, dieses Rezept habe ich

    Verfasst von Hella Simon am 14. Dezember 2014 - 16:08.

    Danke, dieses Rezept habe ich gesucht. Habe seit 2 Tagen meinen Thermomix  TM5 und bin begeistert. Werde das Rezept Nächte Woche ausprobieren.  

    Gruß Hella  Cooking 7

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Monika,...

    Verfasst von Lars2011 am 6. Dezember 2014 - 19:10.

    Hallo Monika,

    Du wirst es nicht bereuen. Aber unbedingt mindestens eine Woche reifen lassen.

    Ich habe dieses Jahr 4 St gebacken. Den ersten schon nach einer Woche angeschnitten und heute nach gut zwei Wochen den zweiten. Man merkt einen deutlichen Unterschied. Die Gewürze kommen viel besser zur Geltung. Richtig lecker. Hab in Dresden schon schlechtere gegesen. tmrc_emoticons.;)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Dieses Rezept werde ich am

    Verfasst von monika.b am 28. November 2014 - 17:47.

    Dieses Rezept werde ich am Wochenende ausprobieren.

    die Zutaten entsprechen genau meinen Vorstellungen .

    bin gespannt ! Cooking 7

    ich denke die Stolle wird super! tmrc_emoticons.)

    monika.b Soft

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können