3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Elsäsischer Kugelhupf


Drucken:
4

Zutaten

1 Stück

Elsäsischer Kugelhupf

  • 120 Gramm Sultaninen
  • 20 Gramm Rum, optional
  • 200 Gramm Milch
  • 1/2 Würfel Hefe, frisch
  • 120 Gramm Butter, in Stücke
  • 650 Gramm Mehl, Typ 550 (wenn es geht)
  • 1 Stück Ei
  • 80 Gramm Zucker
  • 1 Teelöffel Salz
  • 100 Gramm Walnusshälfte
  • 50 Gramm Puderzucker
5

Zubereitung

  1. Sultaninen im Rum einweichen.
  2. Milch, Zucker, Butter und Hefe in den Closed lid geben und 2 Min./37°C/Stufe 2 rühren.
    Eier und Mehl und abgetropfte Sultaninen im Closed lid dazu tun und 3 Min./Dough mode kneten.
  3. Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche zu einer Kugel formen und in einer Schüssel tun. Teig ca. 45 Minuten zugedeckt, an einem warmen Ort gehen lassen (ich habe eine option 35°C im Backofen)
  4. Eine Kugelhupf Form mit Butter streichen. Die Wahlnusshälften in dem unteren Teil der Form tun.
    Wenn der Teig, ca. doppelt so groß geworden ist, ihn auf der bemehlte Arbeitsfläche so bearbeiten, das der Gas aus dem Teig kommt, indem man die Seiten vom Teig in Richtung Mitte faltet und dann drückt (ca. 10 mal). Den Teig anschließend in die Form tun und ca. 1 Stunde gehen lassen.
  5. Am Ende der Stunde Backofen auf 180°C heizen und Form ca. 45 Min. bei diese Temperatur backen (evtl. am Ende der Backzeit mit Alufolie bedecken).
    Kuchen aus der Form stützen und mit Puderzucker bedecken.
    Lauwarm oder Kalt genießen
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Der Kugelhupf kann auch als apperetiv verwendet werden. In diesem Fall kein Zucker (ausser für die Hefe ein EL) und anstatt Sultaninen, Speck verwenden.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare