3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Lebkuchen Spiralen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

0 Stück

Spiralen

  • 250 g Mehl
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 135 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL brauner Zucker
  • 2 Eigelb
  • 1/2 Teelöffel Zimt
  • 2 Teelöffel Lebkuchengewürz
  • 100 g Mandelplättchen oder gem. Mandeln
  • 6
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

    Lebkuchen Spiralen
  1. Alle Zutaten, bis auf die Mandelplättchen in den Mixtopf geben und Knetstufe /3 Min. zu einem glatten Teig verkneten und abgedeckt für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Teig kann auch über Nacht kühl stehen, macht nichts aus!!

    Backbleche mit Backpapier auslegen.

    Backofen auf 170 Grad vorheizen.

    Teig noch einmal kurz durchkneten.

    Aus dem Teig immer eine kleine Menge abnehmen und je 2 ca. 10 cm lange Rollen formen.

    Die 2 Rollen spiralförmig flechten und in den zerdrückten Mandeln wälzen.

    Die Spiralen bei 170 Grad ca. 15 Minuten backen.




10
11

Tipp

„Sind etwas aufwändiger zu machen aber die Mühe lohnt sich."

Auf dem Bild habe ich die Blätterteigspiralen verwendet, nur daß man sehen kann wie die Spiralen aussehen sollen, da meine Kameria nicht zur Hand war!!!













Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Habe heute die Spiralen

    Verfasst von zwerghase1978 am 14. September 2014 - 16:33.

    Habe heute die Spiralen ausprobiert. Den Teig habe ich mit einem herkömlichen Mixer gemacht da der Thermi mit dem Sonntagsbraten beschäftigt war. Nachdem ich ihn von Hand auch noch ordentlich bearbeiten musste damit sich alles miteinander "verbindet" kam er wie beschrieben für 2 Std. in den Kühlschrank. Danach war er steinhart, ließ sich aber durch ein bischen kneten in der Hand wieder erweichen. Die Rollen gingen noch gut zu formen allerdings darf man sie nicht zu dünn machen da sie sonst beim Spiralenlegen abbrechen. Da mir dies ein paarmal passierte hab ich meine Plätzchenausstecher herausgekramt und statt Spiralen, Plätzchen gemacht.Die Mandeln hab ich ganz weggelassen. Vom Geschmack her sind sie gut aber von der Verarbeitung her muss man schon ein bischen Geduld aufbringen.  3 Sterne von mir

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können