3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Low Carb Schnitte


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

8 Stück

Teig

  • 4 Eier
  • 1/2 Vanilleschote (Mark)
  • 50 Gramm Mandelmehl
  • 10 Gramm Kokosmehl
  • 70 Gramm Xucker (Xylit)
  • 20 Gramm Backkakao
  • 20 Gramm Mineralwasser
  • 1/2 Päckchen Backpulver

Füllung

  • 400 Gramm Magerquark oder Frischkäse
  • 40 Gramm Xucker (Xylit)
  • 1/2 Packung Gelatinepulver
  • 1/2 Vanilleschote (Mark)
  • 10 Gramm Zitronensaft
  • 6
    8h 15min
    Zubereitung 8h 15min
    Backen/Kochen
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    Füllung
  1. Gelatinepulver mit 6 EL Wasser vermengen und 10 Min. stehen lassen.

    Die hart gewordene Gelatine in Closed lid geben und 2 Min/70°/Stufe 1 erwärmen bis sich die Gelatine aufgelöst hat.

     

    Die restlichen Zutaten für die Füllung hinzugeben.

     

    Schmetterling einsetzen.

    Alles zusammen 2 Min/Stufe 4 vermischen.

     

    Danach die Masse umfüllen und min. 2 Stunden im Kühlschrank kalt werden lassen.

     

  2. Teig
  3. Backofen auf 180° Umluft vorheizen.

     

    Eier, Vanille und Xucker in den Closed lid geben und 30 Sek./Stufe 4 vermischen bis die Masse cremig ist.

     

    Die restlichen Zutaten hinzugeben und 30 Sek./Stufe 4 vermischen.

     

    Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Teigmasse darauf verteilen (nicht das komplette Backblech benutzen, ca 5 cm. Abstand zum Rand lassen).

     

    15 Min. bei 180° backen und danach komplett auskühlen lassen (min. 1 Stunde).

     

  4. Milchschnitten formen
  5. Wenn der Teig kalt ist in der Mitte durchschneiden.

     

    Die hart gewordene Quarkmasse in Closed lid geben und 10 Sek./Stufe 4 cremig schlagen.

     

    Die Creme auf eine Seite des Teiges verteilen. Dadurch dass die Masse etwas steif ist, lässt sich sich super verteilen.

     

    Die andere Hälfte des Teigs darauf setzen. Etwas andrücken und über Nacht in den Kühlschrank stellen. In Stücke schneiden und geniessen.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

In die Quarkmasse noch etwas Zitronen oder Orangenpulver (selbstgemacht) hinzugeben


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Ist mir gut gelungen...

    Verfasst von Korny am 11. Mai 2017 - 17:00.

    Ist mir gut gelungen

    und wie schon berichtet , eben nicht so süß. Werde ich wieder machen.
    Wahrscheinlich mit doppelter Menge.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Die habe ich schon 2x gemacht....

    Verfasst von Kayra 1979 am 23. Oktober 2016 - 11:48.

    Die habe ich schon 2x gemacht.

    Die Zubereitung ist zwar etwas aufwändig, aber lohnt sich definitiv! Big Smile

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Endlich mehr Low Carb

    Verfasst von amanoamino am 5. Februar 2016 - 23:28.

    Endlich mehr Low Carb Rezepte, werde ich auf Jedenfall ausprobieren  tmrc_emoticons.;)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Gern geschehen Sie schmecken

    Verfasst von miss_julie83 am 5. Februar 2016 - 18:21.

    Gern geschehen tmrc_emoticons.-) Sie schmecken auch nicht so süß wie echte. Aber trotzdem mal was Süßes für zwischendurch. 

    Ich habe den konzentrierten Zitronensaft genommen, weil ich keine frischen Zitronen zur Hand hatte. Und dann noch selbstgemachtes Orangenpulver.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Was für eine tolle Idee,

    Verfasst von Ina13 am 5. Februar 2016 - 10:21.

    Was für eine tolle Idee, danke schon einmal für das Rezept. Sobald Zeit ist muss ich das unbedingt mal ausprobieren + bewerten. Darf ich fragen ob Du frischen Zitronensaft oder den konzentrierten nimmst?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können