3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Müsliriegel/Knuspertaler


Drucken:
4

Zutaten

24 Stück

Knuspermasse

  • 100 g Butter, gewürfelt
  • 50 g brauner Zucker
  • 20 g Vanillezucker
  • 70 g Agavendicksaft, Honig geht auch
  • 220 g Haferflocken
  • 20 g Kokosraspeln
  • 30 g Kürbskerne
  • 15 g Canihua Samen, können problemlos durch andere Saaten ersetzt werden
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 20 g Sesam
  • 6
    10min
    Zubereitung 10min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

  1. * Den Ofen auf 180 Grad O/U Hitze vorheizen.

    * 1 Muffinform mit Papierförmchen vorbereiten, zur Seite stellen.

    * Butter, Zucker (braun + Vanille) & Agavendicksaft in den Mixtopf geben und bei 100 Grad/3 Minuten/Stufe 2 aufkochen lassen.

    * Dann die restlichen Zutaten dazugeben und auf Stufe 2 ca. 30-60 Sekunden/Rührstufe/LL alles gut vermischen, evtl. den Spatel zur Hilfe nehmen.

    * Jeweils 1EL von der Masse in die vorbereiteten Muffinformmulden geben und festdrücken (ich habe ein Glas zur Hilfe genommen, ging super).

    * Im vorgeheizten Ofen 15-20 Minuten goldbraun backen.

    *Rausnehmen und abkühlen lassen.

    Den Rest der Masse habe ich in einer Silikonform verteilet (9er Form von Tchibo) und gebacken und hab somit Riegel bekommen. Man kann natülich auch nur Taler oder nur Riegel backen; je nach Geschmack!

     

    Wenn sie komplett ausgekühlt sind in eine luftdichte Dose packen, damit sie schön knusprig bleiben.

     

    Die Riegel bzw. Taler sind sind ganz einfach in der Zubereitung. Sie sind sehr vielseitig, ihr könnt je nach Vorlieben oder Lust und Laune andere Zutaten nehmen, sowie* Schokotropfen* Rosinen* getrocknetes Obst* Bananenchips* Erdnüsse, Mandeln usw.Wie ihr seht, sehr vielseitig und sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei... Man könnte sogar die Unterseite nach dem Backen in flüssige Schokolade tauchen ^_^

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Die Riegel bzw. Taler sind sind ganz einfach in der Zubereitung. Sie sind sehr vielseitig, ihr könnt je nach Vorlieben oder Lust und Laune andere Zutaten nehmen, sowie * Schokotropfen * Rosinen * getrocknetes Obst * Bananenchips * Erdnüsse, Mandeln usw. Wie ihr seht, sehr vielseitig und sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei... Man könnte sogar die Unterseite nach dem Backen in flüssige Schokolade tauchen ^_^


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Auch mein Favorit für Müsliriegel! Die Butter...

    Verfasst von RuBius am 3. Februar 2018 - 20:58.

    Auch mein Favorit für Müsliriegel! Die Butter und die Süßungsmittel lasse ich nach mehrmaligem Reduzieren inzwischen komplett weg und nehme je nach Zusammensetzung der Nüsse, Kerne und Saaten 100-150g Apfelsaft. Fett weg, Zucker gespart, aber der Geschmack ist immer noch super!
    Danke fürs Einstellen!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Suuuuuuperlecker!!!! ...

    Verfasst von sturiana am 7. Oktober 2017 - 15:03.

    Suuuuuuperlecker!!!!
    Ich habe weniger Butter und dafür etwas Wasser genommen, die gesamte Masse auf einer Silikonmatte verstrichen und gebacken. Es ist nichts verlaufen; mit dem Schneiden habe ich allerdings etwas gewartet. Die Müsliriegel sind schön knusprig geworden und warten drauf, vernascht zu werden. Ich fürchte, lange halten die nicht...... Big Smile

    Vielen Dank für das tolle Rezept, das wir auch mit anderen Zutaten ausprobieren werden.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Liebe Rudina,...

    Verfasst von TMTIMUS am 27. März 2017 - 12:25.

    Liebe Rudina,
    geschmacklich m.E. das beste Müsliriegelrezept. Ich hab die ganze Masse aufs Blech mit Backpapier gestrichen und dann nach dem Backen lauwarm in entsprechende Form geschnitten. Hat ganz gut geklappt. Den zu Bruch gegangenen Rest kann man prima als Knuspermüsli Grundlage verwerten. Vielen Dank für das gute Rezept

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Superlecker😋😋😋...

    Verfasst von kadi74 am 2. März 2017 - 12:54.

    Superlecker😋😋😋

    habe sie in Keksausstecher gedrückt und dann auf dem Backblech gebacken...

    Die Form haben sie behalten.....

    danke

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hab deine Riegel/Taler

    Verfasst von milist am 28. August 2016 - 12:36.

    Hab deine Riegel/Taler gestern ausprobiert. Die Taler sind schön geworden, wobei ich diese mit der Hand fest gedrückt habe, da mir der Teig immer am Glas hängen geblieben ist....die Riegel sind mir beim Teilen hinterher auseinander gebrochen. Userfehler?

    Geschmacklich waren sie allerdings top

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Tolles Rezept, danke

    Verfasst von Wiluna am 15. Juni 2016 - 13:32.

    Tolles Rezept, danke

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ausprobiert,noch nicht

    Verfasst von schollida am 30. April 2016 - 22:57.

    Ausprobiert,noch nicht perfekt in der Verarbeitung, jedoch geschmacklich für uns echt toll! Werden sicher demnächst andere Varianten ausprobieren, und uns noch die Richtige Möglichkeit suchen sie zu backen. Habe ein Teil in dem Muffinformblech gemacht, die sind uns aber zu dick, und trotz Backtrennmittel nicht ganz einfach heraus zu bekommen. Den anderen Teil habe ich in einer Glasauflaufform gemacht, und anschließend in kleine Riegel geschnitten. Die Restekrümel, die entstanden sind beim klein schneiden und heraus holen aus den Formen, habe ich in eine Schüssel gemacht und wir essen sie zu Naturjoghurt. mhhhh, lecker! Danke für das Rezept!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wow - die sind toll geworden,

    Verfasst von cocoao am 10. Februar 2016 - 16:10.

    Wow - die sind toll geworden, vor allem auch knusprig. Hatte schon mal ein anderes Rezept ausprobiert, aber da bliebn die Taler pampig - was bin ich froh, dieses Rezept gefunden zu haben!!!!!

    Das Formen ging auch super, wollte ansich auch ein kleines Glas verwenden, bloß waren diese just in dem Moment alle in der Spülmaschine. Habe dann einfach den Messbecher genommen und wenn man diesen beim Andrücken dreht, bleiben keine Körner kleben.

    Habe 40 g Vollrohrzucker genommen undHonig sowie ein paar Cranberries, Leinsamen und Chiasamen.

    Habe 24 Taler (Muffinblech mit je 12 Mulden) raus bekommen, würde beim nächsten Mal ggf. Die Masse in einer weiteren Muffinform oder gleich auf dem Backblech backen, da sie für mich ruhig etwas dünner sein könnten.

    Vielen Dank für das tolle Rezept, wird es noch häufiger geben.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super lecker

    Verfasst von hexenstiefel am 15. Januar 2016 - 10:04.

    Super lecker

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • rudina schrieb: Tina-S

    Verfasst von Hüpfilotte am 13. Oktober 2015 - 22:41.

    rudina

    Tina-S

    Hallo Rudina,

    ich habe eine Frage.

    Wenn man die Taler so aufs Bachblech setzt, würden sie auseinanderlaufen?

     

    Viele Grüße

    Tina

    Hallo Tina!

    Das kann ich leider nicht sagen da ich es noch nicht ausprobiert habe, aber ich denke ja, da die Masse ziemlich bröselig ist.

    LG, Ina 

     

    Hallo!

    Habe heute dieses Rezept ausprobiert. Habe die Masse zum Teil in Silokonformen und zum anderen auf Backpapier ausgestrichen gebacken. Direkt nach dem Backen ist die Masse bröselig, danach wird es schön fest. Habe nicht feststellen können, dass sich die Größe verändert hat. Man kann also auch Riegel schneiden.

    Geschmacklich super, habe Variante 'Rumfort' gemacht.

    Werde ich wieder machen!

     

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Tina-S schrieb: Hallo

    Verfasst von rudina am 16. September 2015 - 15:34.

    Tina-S

    Hallo Rudina,

    ich habe eine Frage.

    Wenn man die Taler so aufs Bachblech setzt, würden sie auseinanderlaufen?

     

    Viele Grüße

    Tina

    Hallo Tina!

    Das kann ich leider nicht sagen da ich es noch nicht ausprobiert habe, aber ich denke ja, da die Masse ziemlich bröselig ist.

    LG, Ina 

     

    Wir freuen uns über jeden Besuch auf unsere Facebook Seite "Rudina und der Fassgriller" Smile

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Rudina, ich habe eine

    Verfasst von Tina-S am 16. September 2015 - 15:10.

    Hallo Rudina,

    ich habe eine Frage.

    Wenn man die Taler so aufs Bachblech setzt, würden sie auseinanderlaufen?

     

    Viele Grüße

    Tina

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können