3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Pistazien Kipferl


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

0 Portion/en

Teig

  • 150 g Mehl
  • 40 g Speisestärke
  • 50 g Puderzucker
  • 150 g kalte Butter
  • 100 g Pistatzienkerne
  • 1 Prise Salz

Zucker Mischung

  • 100 g Zucker
  • 2 TL Zimt
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 6
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
  • 9
5

Zubereitung

    Teig
  1. 1. Pistazien in den Closed lid und ca. 5 sek/Stufe 5 je nach dem wie grob oder fein man sie haben möchte

    2. Restlichen Zutaten vom Teig in den Closed lid und 20 Sek/Stufe 5

    3. Aus dem Teig vier Rollen formen und jede Rolle in Frischhaltefolie einwickeln

    4. mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen

    5. Aus den Rollen kleine Stücke schneiden, zu einer Kugel formen und anschließend zu einem Kipferl

    6. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und 12-15 Minuten 180 Grad Umluft backen

     

  2. Zucker Mischung
  3. 1. Alle Zutaten vermischen

    2. Die fertig gebackenen leicht abgekühlten Kipferl in der Mischung wälzen

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Das Rezept hört sich super an!...

    Verfasst von Conny135 am 21. September 2016 - 18:56.

    Das Rezept hört sich super an!

    Wird auf alle Fälle zu Weihnachten ausprobiert.

    Sterne folgen ...

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können