3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Pralinen "Kalter Hund"


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 250 gr. Kokosfett 250 gr. Zucker 2 Eier 50 gr. Kakao 1 EL Instantkaffee, 1 EL Rum 1 Priese Salz 1 Packung eckige Backobladen (12 Stück)
  • 6
    10min
    Zubereitung 10min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Das Kokosfett verflüssigen, in der Zwischenzeit den Zucker im Closed lid 25 sec. auf St. 10 pulverisieren, Eier, Kakao, Instantkaffee, Salz und Rum zugeben und 30 sec. auf St. 4,5 verrühren. Den Closed lid neu einstellen auf 2 Min./St. 5 und durch die Deckelöffnung langsam das flüssige Kokosfett zugeben. Es muß eine homogene Masse entstehen.


    Eine flache Auflaufform mit Alufolie auslegen und eine dünne Schicht von der Kakaomasse eingießen, mit einer Schicht Backobladen belegen. Immer so abwechseln bis alles verbraucht ist, mit Kakaomasse abschließen. Die Form in den Kühlschrank stellen und nach dem Erkalten die Masse aus der Form nehmen und die Alufolie abziehen.


    Nun wird die Platte in ca. 2,5 cm breite Streifen geschnitten, danach je nach Lust und Laune in Rechtecke, Quader, Rauten oder Dreiecke.


    Vorsicht, die Teile bekommen schnell Beine.

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Kalter Hund gab es früher,zu

    Verfasst von erikay am 13. Dezember 2011 - 21:00.

    Kalter Hund gab es früher,zu DDR-Zeiten öfter. Wollte den Geschmack mal wieder auf der Zunge haben. Die Variante mit den Oblaten find ich super. Habe das so gemacht wie Sowe geschrieben hat.Mit Oblate angefangen und mit Oblate aufgehört.So schmiert man nicht so rum. Hab sie in ziemlich kleine Würfel geschnitten.Ist ja doch eine ziemlich mächtige Sache,aber lecker.

    L.Gr.Erikay

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Kalter Hund gab es früher,zu

    Verfasst von erikay am 13. Dezember 2011 - 20:59.

    Kalter Hund gab es früher,zu DDR-Zeiten öfter. Wollte den Geschmack mal wieder auf der Zunge haben. Die Variante mit den Oblaten find ich super. Habe das so gemacht wie Sowe geschrieben hat.Mit Oblate angefangen und mit Oblate aufgehört.So schmiert man nicht so rum. Hab sie in ziemlich kleine Würfel geschnitten.Ist ja doch eine ziemlich mächtige Sache,aber lecker.

    L.Gr.Erikay

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Leckeres Rezept

    Verfasst von sowe am 13. Oktober 2010 - 18:26.

    Hallole, kochmaus 57!

    Das hört sich richtig lecker an! Ich kenne das Rezept -ohne Instantpulver- als "Heinerle". Da steht das Rezept auf den rechteckigen Backobladen-Verpackung der Firma K*üchle. Noch ein Unterschied der Herstellung: da fängt man mit der Oblate an und hört damit auf, sicher wegen der evtl. Schmiererei...

    Danke für die Abwandlung, die ist bestimmt das Tüpfelchen auf dem I....

    Viele Grüße Sonja

    Viele liebe Grüße    sowe    

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können