3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Stracciatella-Marmorkuchen mit Aprikosen


Drucken:
4

Zutaten

30 Stück

Belag

  • 2 Dosen Aprikosen (à 850 ml, insges. 30 Hälften)
  • Puderzucker zum Bestäuben

Stracciatella-Teig

  • 100 g Milch
  • 280 g Mehl
  • 3 TL Backpulver (gestrichen)
  • 100 g Speisestärke
  • 1 Prise Salz
  • 70 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 180 g weiche Butter
  • 50 g Schokotropfen

dunkler Teig

  • 50 g Milch
  • 2 EL Espressopulver, löslich
  • 100 g Milch
  • 270 g Mehl
  • 3 TL Backpulver (gestrichen)
  • 100 g Speisestärke
  • 70 g Backkakao
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 180 g weiche Butter
5

Zubereitung

    Vorbereitung
  1. Aprikosen in ein Sieb gießen und gut abtropfen lassen.


    Ein tiefes Backblech (Fettpfanne, 32 x 39 cm) einfetten.

  2. Stracciatella-Teig
  3. Alle Zutaten, bis auf die Schokotropfen, in den Mixtopf geschlossen wiegen.

  4. Alles 1 Min. / St. 4 mithilfe des Spatels verrühren. Schokotropfen hinzufügen und 20 Sek. / Linkslauf / St. 2 mithilfe des Spatels unterrühren.

  5. Den Teig klecksweise auf dem Backblech verteilen. Teigreste kurz mit der Turbotaste an den Rand schleudern und entnehmen. So muss der Mixtopf geschlossen nicht gespült werden.

  6. dunkler Teig
  7. 50 g Milch und das Espressopulver 1 Min. / 37 °C / St. 1 verrühren. Die restlichen Zutaten hinzuwiegen.

  8. Alles 1 Min. / St. 4 mithilfe des Spatels zu einem Teig verrühren.

  9. Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze oder 175 °C Umluft vorheizen.


    Den Teig zwischen die anderen Teigkleckse auf das Blech setzen ....

  10. ... mit einer Gabel spiralförmig durchziehen und dabei etwas glatt streichen.

  11. Fertigstellung
  12. Die Aprikosen gleichmäßig auf dem Teig verteilen und leicht andrücken.

  13. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene ca. 30 - 35 Minuten backen. Auskühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und in Stücke schneiden.

10
11

Tipp

Ich will aber gleich mal vorwarnen, dass dieser Kuchen wahrscheinlich nichts für diejenigen sein wird, die das "Pudrige/Staubige" in Kuchen nicht mögen. Diese Konsistenz liegt an der Speisestärke. Es ist zwar hier nicht ganz so deutlich wie bei Sandkuchen (da ist das Verhältnis Mehl/Speisestärke ja fast gleich), aber doch ähnlich. Wer das nicht mag, sollte evtl. mehr Mehl nehmen und dadurch einen Teil der Speisestärke ersetzen oder eben gleich einen anderen hellen und dunklen Teig verwenden Wink. Die Optik dieses Kuchens finde ich aber sehr schön. Viel Spaß beim Ausprobieren.

Das Rezept habe ich bei lecker.de gefunden und auf den Closed lid umgeschrieben.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo zusammen,...

    Verfasst von sabri am 20. September 2016 - 06:56.

    Hallo zusammen,

    bitte nicht wundern, ich werde nach und nach zu jedem "meiner" Rezepte diesen Kommentar schreiben und unten "Benachrichtige mich, wenn ...." anklicken. Vielleicht funktioniert dann wieder die automatische Benachrichtigung bei neuen Kommentaren .... Liebe Grüße, sabri

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Pflaumenkopf, vielen

    Verfasst von sabri am 18. Juli 2016 - 21:49.

    Hallo Pflaumenkopf,

    vielen Dank für deine Sterne! Schön, dass mal wieder jemand dieses Rezept ausprobiert hat tmrc_emoticons.-). Liebe Grüße, sabri

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker. Wird öfters

    Verfasst von Pflaumenkopf am 16. Juli 2016 - 20:07.

    Sehr lecker. Wird öfters gemacht

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo schmedda, danke schön

    Verfasst von sabri am 12. Dezember 2014 - 21:45.

    Hallo schmedda,

    danke schön für deinen Kommentar und die Sterne tmrc_emoticons.-).

    Ich kenne diesen Kuchen nur so trocken bzw. "staubig", weil ich ihn immer nach Rezept mit der genannten Speisestärke backe. Ich mag den Geschmack. Ich hatte angenommen, dass sich die Konsistenz mit weniger Speisestärke ändern würde, aber scheinbar wohl doch nicht..... Naja, es gibt ja noch genug andere Rezepte hier tmrc_emoticons.;-). Liebe Grüße und einen schönen dritten Advent, sabri

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Leider war unser Kuchen etwas

    Verfasst von Schmedda am 11. Dezember 2014 - 22:51.

    Leider war unser Kuchen etwas zu trocken. Erst mal finde ich deine Rezept-Beschreibung mit den Bildern richtig genial. Das war mit ein Grund, dieses Rezept zu testen. Und der Name des Kuchens hat mich auch gleich neugierig gemacht. Ich habe nur 50 g Stärke genommen und den Rest durch normales Mehl ersetzt. Ich habe den Kuchen bei Ober-/Unterhitze backen lassen. Der Schokoladen-Teil war durch den Espresso richtig fein. Auch war der Kuchen nicht so dominant süß - das hat mir gefallen. Leider war er halt irgendwie trocken... Schade. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • .... viel Spaß

    Verfasst von sabri am 27. Januar 2014 - 22:03.

    .... viel Spaß tmrc_emoticons.-)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Muss unbedingt mal Backen

    Verfasst von verok2 am 26. Januar 2014 - 18:22.

    Muss unbedingt mal Backen

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo sabinchen35, vielen

    Verfasst von sabri am 26. Januar 2014 - 17:01.

    Hallo sabinchen35,

    vielen Dank für deinen netten Kommentar und die Sterne tmrc_emoticons.-). Liebe Grüße, sabri

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Richtig leckerer und

    Verfasst von Sabinchen35 am 26. Januar 2014 - 13:18.

    Richtig leckerer und einfacher Kuchen tmrc_emoticons.D! Daumen nach oben.... ich hatte keine Speisestärke hab ich nur Mehl genommen geht auch.... ist dann halt genau so wie beschrieben! DANKE  tmrc_emoticons.;)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Manuela, na, da habt

    Verfasst von sabri am 30. März 2013 - 12:11.

    Hallo Manuela,

    na, da habt ihr ja einen Veschleiß an Kuchen tmrc_emoticons.;-). Vielen Dank für deinen Kommentar und die Sterne. Schön, dass euch der Kuchen schmeckt. Liebe Grüße, sabri

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, da mein Mann total

    Verfasst von manu0511 am 30. März 2013 - 07:16.

    Hallo,

    da mein Mann total gerne Kuchen ist (Ich brauche so 3 in der Woche) hab ich deinen auch Probiert. Er ist sehr lecker geworden. Ist jetzt in unsere Sammlung aufgenommen.

    Guß Manuela tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo verok2, das

    Verfasst von sabri am 17. März 2013 - 11:00.

    Hallo verok2,

    das Espressopulver kannst du bestimmt weglassen, aber dann trotzdem insgesamt 150 g Milch für den dunklen Teig nehmen. Viel Spaß beim Ausprobieren und einen schönen Sonntag tmrc_emoticons.-), sabri

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • wie ist das mit dem

    Verfasst von verok2 am 17. März 2013 - 07:58.

    wie ist das mit dem espressopulver hab nicht zu hause muss man den nehmen oder weg lassen oder da auch kakau rein würde gerne heute machen oder gleich schon sieht gut aus

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo sabhe, das freut mich,

    Verfasst von sabri am 16. März 2013 - 11:33.

    Hallo sabhe,

    das freut mich, dass dir das Rezept gefällt tmrc_emoticons.-) und vielen Dank für die Bewertung.

    Ich will aber gleich mal vorwarnen, dass dieser Kuchen wahrscheinlich nichts für diejenigen sein wird, die das "Pudrige/Staubige" in Kuchen nicht mögen. Diese Konsistenz liegt an der Speisestärke. Es ist zwar hier nicht ganz so deutlich wie bei Sandkuchen (da ist das Verhältnis Mehl/Speisestärke ja fast gleich), aber doch ähnlich. Wer das nicht mag, sollte evtl. mehr Mehl nehmen und dadurch einen Teil der Speisestärke ersetzen oder eben gleich einen anderen hellen und dunklen Teig verwenden tmrc_emoticons.;-). Die Optik dieses Kuchens finde ich aber sehr schön. Viel Spaß beim Ausprobieren und liebe Grüße, sabri

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo sabri, das ist ja ein

    Verfasst von sabhe am 16. März 2013 - 10:51.

    Hallo sabri,

    das ist ja ein super einfaches aber tolles Rezept. Deine Gliederung mit den Fotos ist toll. Hab das Rezept direk in meine Rezeptsammlung Backen übernommen und werde gleich nachschauen was du sonst noch so an Rezepten eingestellt hast. Ich werd den Marmorkuchen sicher bald ausprobieren. Von mir aufjedenfall (allein für die tolle Bebilderung) schon mal ein gefällt mir und 5 Sterne.

    Gruß, Sabhe

    Die Dinge sind nie so, wie sie sind.Sie sind immer das, was man aus ihnen macht.      (Jean Anouilh)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können