3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Bierbrötchen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 250 g Dinkel Weizenmehl 1 TL Salz 1 Prise Zucker 35 g Rapsöl 260 g Bier 1 Würfel Hefe
  • 6
    10min
    Zubereitung 10min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Den Dinkel 1 Min / Turbo zerkleinern

    die übrigen Zutaten in den Closed lid geben und 2 Min / Dough mode kneten.

    Aus dem Teig 8 - 10 Brötchen formen, über Kreuz einritzen und 25 Minuten bei 200° Ober-Unterhitze backen.

    Ich mache es immer so, dass ich beim Aufheizen ein Tongefäß mit Wasser in den Ofen stelle.

    Die Brötchen kann man wunderbar einfrieren und kurz im Ofen bei 130° ca. 10 Minuten aufbacken

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Brötchen hute gebacken.

    Verfasst von Hoferin am 15. März 2014 - 13:41.

    Brötchen hute gebacken. Geschmacklich waren die ganz gut. Nur musste ich noch 100g Mehl zusätzlich dazugeben, damit ich überhaupt in der Lage war Brötchen zu formen. Nach der Mehlmenge im Rezept hatte ich eher eine zähe Suppe.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Also...geschmeckt haben die

    Verfasst von kerkiwuermchen am 6. Mai 2012 - 17:07.

    Also...geschmeckt haben die Brötchen!!

    Die Konsistenz des Teiges war allerdinges sehr flüssig. Ich hab noch bestimmt 5 EL Mehl hinein gegeben, bis der Teig formbar war.

    Ist das sonst keinem passiert? Den Kommentaren nach wohl nicht. Übrigens, ich habe die Zutaten genau abgewogen tmrc_emoticons.-)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo LU.TE,ich freue mich

    Verfasst von ggmerl am 22. Dezember 2010 - 07:21.

    sehr dass dir die Brötchen geschmeckt haben, bin sogar ein klein wenig stolz!!!!!!!!

    Wünsche ein wunderschönes Weihnachtsfest, und einen guten Rutsch in's Jahr 2011!!!!!!

    ggmerl

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • WOW!!!

    Verfasst von LU.TE.97 am 21. Dezember 2010 - 19:08.

    Hallo ggmerl! Deine Brötchen (und ich habe schon viele probiert) waren FANTASTISCH!!!! Eine perfekte Harmonie. Ich habe zwar keine eigenen Rezepte, kritisiere aber viel, und du hast da echt was tolles geschaffen, ein Lob von jemandem der wirklich schon viel gegessen hat, ich gebe dir volle 5 Sterne, vielen dank. Mit Grüßen LU.TE. der Kritiker $

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker

    Verfasst von kitchentool am 7. Oktober 2010 - 22:27.

    Tolles Brötchenrezept. Big Smile Ich hab meine Brötchen nach dem Kneten noch 20 Minuten im Backofen bei 50° gehen lassen bevor ich auf 200° hochgeschaltet habe. Sie sind sehr schön aufgegangen. Ist halt Gewohnheit. Die mach ich morgen gleich nochmal. Vielen Dank!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe das Rezept gestern mit

    Verfasst von ggmerl am 6. Oktober 2010 - 08:26.

    Habe das Rezept gestern mit Roggenmehl, statt Weizenmehl gebacken - schmeckt meiner Meinung nach ganz besonders gut....einfach mal ausprobieren, die Variante wird bei mir jetzt häufiger gebacken.

    ggmerl

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das ist eigentlich vollkommen

    Verfasst von ggmerl am 4. Oktober 2010 - 16:43.

    Das ist eigentlich vollkommen egal, ich denke dass es eigentlich nur um die im Bier enthaltene Hefe geht - mit dunklem Bier könnte ich es mir sogar noch etwas herzhafter vorstellen!!!

    ggmerl

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Jaaa, mit Hefeweizen hört

    Verfasst von ggmerl am 4. Oktober 2010 - 16:42.

    Jaaa, mit Hefeweizen hört sich das auch sehr gut an - werde es gleich mal ausprobieren!!

    ggmerl

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Tut mir leid, dass ich erst

    Verfasst von ggmerl am 4. Oktober 2010 - 16:40.

    Tut mir leid, dass ich erst jetzt antworte - ich würde es nicht mit Roggenmehl machen, da die Brötchen meiner Meinung nach zu "kletschig" werden.

    ggmerl

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Könnte ich anstatt Dinkel

    Verfasst von salue am 5. August 2010 - 17:01.

    Könnte ich anstatt Dinkel auch Roggenvollkornmehl verwenden? Dinkel ist nicht so unser Fall!

    Gruß salue

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sterne

    Verfasst von Mechthild Hellermann am 5. August 2010 - 16:26.

    Bin sehr begeistert von diesem Rezept. 5 *****

    M.Hellermann

    Mechthild Hellermann

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Welches Bier?

    Verfasst von Mechthild Hellermann am 5. August 2010 - 16:25.

    Ich habe die Brötchen einmal mit Pils gemacht, alles bestens. Dann habe ich sie mit Hefeweizen gemacht. Alles hat ebenfalls super funktioniert. Tolles Brötchenergebnis in beiden Fällen. Geschmacklich waren für uns die Brötchen mit Hefeweizen etwas milder, und deshalb vielleicht für alle Arten von Aufstrichen geeigneter.

    Ein sehr empfehlenswertes Rezept.

    Viel Erfolg und guten Appetit wünscht

    Mechthild Hellermann

    Mechthild Hellermann

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Bierbrötchen

    Verfasst von Specki am 5. August 2010 - 00:56.

    Guten Abend,

    nimmt man helles oder dunkles Bier? tmrc_emoticons.~

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können