Forum Hilfe....Fehlermeldung C800, Ich kann den Cook-Key nicht mehr aktivieren



134 Antworten | Letzter Beitrag

Hallo, mich würde mal interessieren, welche Thermomix denn betroffen sind.Das scheint ja kein generelles Problem zu sein. Vielleicht ist es ja auf eine bestimmte Reihe festgelegt. Sind es alles TM5 oder gibt es auch noch ältere Modelle? Und welche Bj, wenn es, wie ich vermute, TM5s sind?Meiner ist 8/2017, wobei ich nicht weiß, ob er nicht schon vorher produziert wurde?
Wie ich ja in meinem vorherigen Beitrag schon schrieb, hat sich ja mein IT-ler daran gesetzt. Und er hat noch ein paar Vermutungen angestellt, aber eben spekulativ.
Er hat z.B. im Netz irgendeine Seite gefunden, wo Leute mitgeteilt haben, dass sie sich Zugang zur Datenbank verschafft hätten und die haben wohl auch die Sicherheitslücke benannt. Ich verstehe da echt überhaupt nichts von, aber ich kann mir sehr gut vorstellen, dass ein Unternehmen alles daran setzen wird, solche Lücken zu schließen. Allein, schon aus Sicherheitsaspekten.
Mein IT-ler hat ja meinen COOk-Key ausgelesen und die Daten auf einen neuen USB Stick kopiert. Und er hat mir gesagt, dass diese Sicherheitslücke , in Form eines kleinen Programmes auch auf meinem Stick war. Nur kann man meinen Stick ja nicht mit einem entsprechenden Sicherheitsupdate versehen, weil mein alter Stick ja schreibgeschützt war. Und was passiert, wenn der "alte" Cook-Key nicht mit den neuen Sicherheitsupdates kommunizieren kann?
Richtig, er findet keinen Zugang mehr? Und voila, wir haben keinen Zugriff mehr. Mit dem neuen USB-Stick haben wir hingegen ja einen überschreibbaren Stick installiert und schon läuft es wieder.
Das ist für mich eine gaaaanz schlüssige Vermutung. Aber, lässt sich ja nicht nachweisen. Wirklich traurig ist nur, dass wir viel Geld bezahlen sollen, weil die Firma Vorwerk nicht in der Lage ist, ihren Laden sicher zu halten. Normalerweise hätten die sich sofort bei jedem entschuldigen müssen und uns neue, sichere Cook-Keys zur Verfügung stellen müssen. Ohne wenn und aber.


Na toll, bei mir ist der Cook-Key nun auch durch das Update stillgelegt worden. Die Garantie ist natürlich auch schon vorbei... Also bietet mir der Service nun freundlicherweise an, dass ich einen neuen kaufe. Im Ernst?!
Da werden mal eben bei (für das Abo zahlenden Kunden) reihenweise Cook-Keys durch ein Update deaktiviert, damit diese Kunden dann neue Cook-Keys kaufen. Da ist geplante Obsoleszenz ja noch freundlich gegen.
Klingt nach einem interessanten Thema für den Verbraucherschutz...


Auch ich habe seit dem Update das gleiche Problem mit dem Cookkey und bekomme u..a die Fehlermeldung C800.
Vor dem Update lief alles einwandfrei!!!!
Sehr enttäuschend von Vorwerk wenn nur ein neuer Cookkey geht und wir noch dafür zahlen müssen!!!!


Danke für die Information!
Eine Antwort vom Service auf meine eMail hab ich auch nie erhalten.
Allerdings hat eine sehr nette Moderatorin hier sich der Sache angenommen und sie hat meinen unbändigen Frust derart gemildert, dass sie es schaffte, mir zu 59 Euro einen neuen Cookidoo zu besorgen.
Nicht berauschend, wenn man bedenkt, dass der Fehler bei Thermomix liegt, aber es war das beste Angebot, welches ich dann letztlich auch angenommen hab.
Ansonsten ist der Kundenservice von TM unterirdisch schlecht, da kann ich Dir und allen anderen nur zustimmen.
Ein Hightech-Gerät verkaufen und Service ist nur ein Fremdwort!


Hallo,
so, jetzt gebe ich auch mal meinen Senf dazu. Ich hatte den gleichen Fehler wie ihr, habe das auch an Vorwerk gemeldet und bekam als Antwort, ich könne mir einen neuen Cook-key bestellen. Ist ja auch billiger geworden. Nur noch 97 Euro. Daraufhin habe ich die mal angeschrieben und gefragt nach welchen Maßstäben sie eigentlich vorgehen und warum einige den für 49 und 59 Euro bekämen. Das allein ist schon eine riesige Sauerei und ich war kurz davor den TM5 zu verkaufen.
Allerdings habe ich einen jungen Kollegen, der nicht nur ein genialer IT-ler ist, sondern auch ziemlich neugierig und der gerne der Sache auf den Grund geht.
Jedenfalls habe ich den drangesetzt und der hat das Ding auseinandergenommen und neu aufgebaut, so dass derCook-Key jetzt wieder funktioniert. Der hat folgendes gemacht. Der hat den alten, schreibgeschützten USB Stick ausgelesen und die Daten auf einen neuen, beschreibbaren USB Stick kopiert, . Das ganze wieder zusammengepfriemelt und jetzt ist wieder alles gut.
Er hat mir natürlich auch ein paar Theorien dazu gesagt, aber die sind natürlich ziemlich spekulativ.
Was aber ganz klar ist, dass es ausschließlich am USB Stick liegt und das der Fehler ganz klar auf der Seite von Vorwerk zu suchen ist. Deshalb ist es eine bodenlose Frechheit uns dafür auch noch Geld abnehmen zu wollen.
Man sollte ja wirklich meinen, die verschärfte Konkurrenz würde Vorwerk zu einem besonders kundenfreundlichen Verhalten verleiten, aber das Gegenteil ist der Fall.
Jedenfalls haben sich für mich alle Gedankenspiele mit einem neuen TM6 erledigt.


Hallo liebes Vorwerk-Team,
dies ist vor laaaaaaaaaaaaaaaanger Zeit (man sieht ja, wann ich HIER gepostet habe) schon passiert.

Angeboten wurde mir lediglich ein vergünstigter CookKey. Dieses "Angebot" habe ich nicht angenommen.

Warum auch? Schließlich liegt bzw lag der Fehler nicht bei mir... Und jetzt?

Und ein "Sorry" Eurerseits hilft mir leider auch nicht weiter bei meinem CookKey-Problem. Denn wie schon an anderer Stelle geschrieben, werde ich sicher nicht nochmal mein sauer und hart verdientes Geld für einen Fehler ausgeben, der NICHT durch mich entstanden ist.. Aw

Vorwerk Moderationsteam schrieb:

Hallo zusammen,

wir leben sehr wohl noch!

WinkWink

Durch den Feiertag und das Wochenende hat sich aber einfach extrem viel -- hier und auf den anderen Plattformen -- angesammelt, das wir gerade mit Hochdruck abarbeiten.

Tut uns leid, wenn wir deshalb nicht so schnell reagieren konnten, wie Ihr es gewohnt seid. (Moderatoren sind auch nur Menschen...

WinkWink

)

Nun zum eigentlichen Thema dieses Threads: tatsächlich benötigen wir von allen, die die Fehlermeldung c800 erhalten, eine "PN" (private Nachricht, hier in der Rezeptwelt), mit den schon mehrfach genannten Angaben: Kundendaten, Bestellnummer-/Rechnungsnummer und Cook-Key® ID. (Die Seriennummer lässt sich anhand der Bestell-/Rechnungsnummer nachvollziehen. Sollte die Bestell-/Rechnungsnummer nicht mehr vorliegen, brauchen wir aber auch die Seriennummer des TM.)

Wir werden auf jede Nachricht von euch reagieren und uns der individuellen Fälle annehmen, auch wenn das momentan vielleicht mal 2 bis 3 Werktage dauern kann...

AwAw

"Sorry" und liebe Grüße

Chris

Ich habe mich verirrt. Ich bin weg, um nach mir zu suchen. Sollte ich hierher zurückkommen und nach mir fragen, sagt mir bitte, ich soll auf mich warten. Wink


Auch wir hatten den bekannten und m.E. skandalösen (bezüglich Serienfehler und trotzdem keine Übernahme durch Vorwerk...) C800-Fehler.
Die Anleitung von LM2805 (Beitrag #16) war aber super, wenn man etwas handwerklich und am PC geschickt ist. Hat super funktioniert, Danke!


hallo leider kalppt es bei mir nicht bei mir kommt Fehlercode c560 nachdem ich alles gemacht ahbe wie beschrieben.

kann mir sonst jemand die datei senden?oder sagen wo ich das Image herbekomme?

danke


Wenn du zur Presse gehst ich mache mit


Hallo liebe Community,
hallo LM2805,
auch mir hat das Forum sehr geholfen. Besonders die genaue Anleitung von "LM2805".
Jetzt funktioniert der Cookidoo wieder. Ohne dass ich einen neuen kaufen mußte, wie es der Kundendienst gefohlen hat. Danke.
Ich hoffe, daß andere Nutzer diesen Weg auch gehen, sodaß kein Kauf des Cookidoo notwendig ist.


Ich hatte auch den Fehler C800.

Dieses Forum hat mir viel geholfen. Ich habe ein neues USB Stick gekauft. Etwas 8 € und meine Thermomix funktioniert wieder. Vielen Dank!

Es tut mir leid, dass mein Deutsch nicht so gut ist


Hallo Community
Hallo LM2805

Vielen Dank für die hervorragende Anleitung. Meine Hochachtung dafür.

Hier ist meine Vorgehensweise:

Ich habe das Gehäuse mit einem Teppichmesser/Cuttermesser, zwischen den weißen "Deckel"
und grünem Leuchtband, aufgeschnitten.
Damit ging es ganz gut.

Die Platine zu entnehmen, bereitete mir mehr Schwierigkeiten. Die Klebestellen wollten
trotz Zuhilfenahme des Föhns, beim Aushebeln, nicht nachgeben.
Weil ich kein Drem.. Multifunktionswerkzeug hatte, benutzte ich das Maniküre-Pediküre-Set
meiner Frau, um die 4 Klebepunkte wegzufräsen. Danach konnte ich die Platine entnehmen.

Beim Zurückbau der Platine ins Gehäuse, habe ich als "Klemmvorrichtung" Wäscheklammern verwendet und habe Epoxidharzkleber auf die 4 Kreuzchen aufgebracht.
Um das Gehäuse zusammen zu kleben, habe ich einen Alleskleber und Wäscheklammern verwendet.

Bei der ersten Synchronisierung, wurde trotz vollem W-Lan-Signal, nach ca. 25%, die Verbindung abgebrochen.
Danach war eine Synchronisierung nicht mehr möglich.

Das Zurücksetzen, Abmelden und wieder Anmelden der Geräte hat den Erfolg gebracht.
Jetzt lief die Synchronisierung ohne Abbruch durch und unser Cook-Key verrichtet wieder seine Dienste.

Meine Frau ist wieder glücklich Smile .


Hallo zusammen,
ich bin genauso erbost darüber!!!!!
1.Update wurde auf dem Gerät empfohlen, durchgeführt, seit dem C800.
2.Telefon wollte mir den Cook-Key für günstiger geben, sah ich nicht ein, nicht mein Fehler, der Cook-Key geht seit direkt dem Update nicht.
3. Anrufe werden nicht mehr angenommen, Emails brauchen lange da die Antowort: ich soll mir den Cook-Key neu bestellen.
4. Auf Facebook: wir werden dir antworten, brauchen Zeit blabla... Ein Monat ist schon verstrichen und ich kann den TM5, wofür ich so viel Geld gezahlt habe nicht nutzen.
5. Ich weiß, dass viele das wegen nem Systemfehler ersetzt bekommen haben, und sehe es nicht ein, dass manche einfach anders behandelt werden.
6. Ich bin bereit zur Presse zu gehen, wer macht mit?
7.Kundenservice kotzt mich an!


Hallo zusammen,

wir leben sehr wohl noch! Wink

Durch den Feiertag und das Wochenende hat sich aber einfach extrem viel -- hier und auf den anderen Plattformen -- angesammelt, das wir gerade mit Hochdruck abarbeiten.

Tut uns leid, wenn wir deshalb nicht so schnell reagieren konnten, wie Ihr es gewohnt seid. (Moderatoren sind auch nur Menschen... Wink )

Nun zum eigentlichen Thema dieses Threads: tatsächlich benötigen wir von allen, die die Fehlermeldung c800 erhalten, eine "PN" (private Nachricht, hier in der Rezeptwelt), mit den schon mehrfach genannten Angaben: Kundendaten, Bestellnummer-/Rechnungsnummer und Cook-Key® ID. (Die Seriennummer lässt sich anhand der Bestell-/Rechnungsnummer nachvollziehen. Sollte die Bestell-/Rechnungsnummer nicht mehr vorliegen, brauchen wir aber auch die Seriennummer des TM.)

Wir werden auf jede Nachricht von euch reagieren und uns der individuellen Fälle annehmen, auch wenn das momentan vielleicht mal 2 bis 3 Werktage dauern kann... Aw

"Sorry" und liebe Grüße

Chris

Vorwerk Moderationsteam


Hier wird einem von der Seele gesprochen. Bin schon längst zur Konkorenz umgestiegen. Für das Geld kann ich mir 4 Maschinen kaufen und bin noch super zufrieden. Nie mehr Vorwerk. Die Moderatoren antworten schon lange nicht mehr. So einen miserablen Kundendienst habe ich schon lange nicht mehr erlebt. Bin meinem Geld ja nicht böse.


Hallo,
genau dies ist das unfassbar Ärgerliche an der Tatsache, die unterschiedliche Klärung. Bestenfalls hat der Geschädigte Glück und bekommt in wenigen Einzelfällen kostenlosen Ersatz bzw. bezahlt einen Obolus des halben Kaufpreises, schlecht beraten soll er sich einen neuen Cookidoo kaufen und das Gros wird einfach ignoriert und bekommt nicht einmal eine Standardformulierung.
das Problem wird mittlerweile einfach von Thermomix ausgesessen und ignoriert.
so verärgert manisch seine Kunden und ich als mehrfach TM-Besitzer werde mir scharf überlegen noch einmal solch ein High-Tech-Gerät mit so unterirdisch schlechtem Kundenservice zu kaufen!


Auch ich habe nach dem Update Fehler C800 sowie 5 meiner Freundinnen auch. Seltsam ist , dass jeder in der Hotline was anderes erzählt von " ja ist Software Update dran schuld, und sie bekommen einen neuen, bis Sie können neu kaufen oder vergünstigt kaufen, dann wird die lange Wartezeit mit dem Corona begründet. Weil auf einen Rückruf wartet man vergeblich. Unfassbar was Vorwerk sich da erlaubt. Man muss wohl wirklich an die Presse gehen


Stimmt! Die Moderatoren reagieren nur noch mit einem Standardtext:
....wir möchten uns dein Anliegen etwas genauer anschauen.

Teile uns dazu bitte in einer privaten Nachricht deine Bestellscheinnummer/Rechnungsnummer, sowie Kontaktdaten, E-Mail-Adresse die du auf Cookidoo® verwendest und die Cook-Key® ID mit.

Vielleicht sind auch gar keine Moderatoren mehr da, sondern nur noch Bots (Programm um automatische Aufgaben zu erledigen).
Ich hatte hier ja mal eine ernstgemeinte Frage zu dem Cook-Key gestellt, allerdings gab es bisher von Vorwerk/Vorwerk Moderation dazu keine Stellungsnahme. Also hier ist wohl keiner mehr, oder vielleicht gibt es die Firma Vorwerk auch gar nicht mehr. Vielleicht soll ich einfach mal mit nem neuen Auftrag (..will nen TM6 kaufen) locken, damit ein Moderator sich aus der Deckung traut?


Geht mal auf die Seite von Gauster Haus.
dort wird in einem Video (zumindest auf Facebook) gepostet, darin wird deutlich, dass die Verbindung zwischen Cookidoo und dem Anschluss bei Benutzung abbaut.
lediglich bei neuen Cookidoos ist bessere Technik verbaut.
Moderatoren reagieren schon einige Zeit hier nicht mehr und der Service ignoriert meine schriftliche Beschwerde.
guter Service sieht anders aus


flinke flasche schrieb:

Noch ein kleiner Nachtrag:

ich hatte schon fast immer Probleme mit dem Cook-Key.

Sysnchronisierungen haben abgebrochen oder extrem lange gedauert.Teilweise über 30 min für 2 Rezepte.

Ewig langsame Snchronisation hab ich auch immer wieder. Für 1 Rezept neu im Wochenplaner braucht es manchmal 20+ Minuten. Ich dachte immer, da werden dann Terabytes an Daten synchronisiert. Aber jetzt kann man an den diversen Informationen schon erkennen, dass im Cook-Key wohl ein billigst und extrem langsamer USB Stick seinen Dienst verrichtet


Noch ein kleiner Nachtrag:

ich hatte schon fast immer Probleme mit dem Cook-Key.
Sysnchronisierungen haben abgebrochen oder extrem lange gedauert.Teilweise über 30 min für 2 Rezepte.
Dachte schon das liegt am Wlan.
Mit dem neuen USB-Stick (kein billig china Produkt) funktionieren die synchronisierungen rasend schnell (über 100 Rezepte in nicht mal 2 Minuten) und Abbrüche hat es bei meinen Test auch keine mehr gegeben.

Muss ich nun Vorwerk für den Fehler danken?


Danke für die Anleitung. Auch bei mir hat es so funktioniert.

Das schwierigste ist meiner Meinung nach aber nur das Gehäuse sauber zu öffnen.
Hier habe ich zusätzlich mit einem Fön gearbeitet um den kleber etwas weich zu bekommen. Hab das Gehäuse ohne Schäden öffnen können.
Der Rest geht ohne Probleme. Habe es mit einem Mac und dem Programm ApplePiBaker gemacht.
Das Programm kann ein Image erstellen und auch aufspielen.

Hab einen 32GB Sandisk Cruizer zufällig da gehabt um es zu testen.
Beim Zukleben hatte ich zuerst keinen Kontakt der Stifte auf das Board so dass der cookkey nicht geleuchtet hat. Mit etwas druck ging es dann. Hab dann ein paar Notizzettel zusammengefaltet und mit rein um etwas druck aufzubauen, dann einfach mit Klebeband zukleben.

Ich denke beim Synchronisieren wurde nur USB Stick beschädigt oder etwas am Dateisystem. Leider kann man den Alten USB Stick nicht einfach formatieren, da dieser Schreibgeschützt ist. Aber das ist auch egal, der Cookkey funktioniert wieder und hat nicht mal was gekostet.


Hallo liebe Community,

wir haben seit gut 2 Wochen dasselbe Problem mit unserem Cookidoo. (Fehler: C800)

Da uns nur ein Neukauf angeboten wurde, habe ich einfach mal probiert das Gerät auf eigene Faust zu reparieren. Viel kaputt machen konnte ich ja nicht mehr. 😉

Kurz gesagt: Ja unser Cookidoo funktioniert wieder.

ABER: Es ist keine Garantie, dass es bei jedem Cookidoo funktionieren wird. Ich habe leider kein zweites Objekt, an dem ich das Ganze noch einmal ausprobieren kann.

Die erste Synchronisierung hat sehr lange gedauert, bestimmt eine halbe Stunde.

Nun zu der ausführlichen Beschreibung, wie ich vorgegangen bin.

Voraussetzung ist eine gewisse Geschicklichkeit, da diese Geräte nicht darauf ausgelegt sind, repariert zu werden. Außerdem benötigt man einen kleinstmöglichen USB-Stick mit mindestens 8GB Speicherplatz (ca. 5 Euro aus dem Internet)

Schritt 1:

Zuerst habe ich versucht an das Innenleben des Cookidoos heranzukommen. Dazu habe ich mit einem Schlitz- Schraubendreher das Gehäuse aufgehebelt.

ACHTUNG: Danach konnte ich das Gehäuse nicht mehr so einfach wieder verschließen. Dazu aber später mehr.

Schritt 2:

Nun liegt die Platine offen. Diese ist jedoch (wahrscheinlich mit einem Kleber) an einzelnen „Stiften“ fixiert. Die Stifte sind an der Kreuzform zu erkennen.

Ich habe mithilfe des Schraubendrehers versucht die Platine von der Seite aufzuhebeln. Dabei ist der Kleber von den Stiften abgebrochen und ich konnte die Platine entnehmen.

Nun kommt man an die notwendige Rückseite der Platine.

(Das am Rand anliegende Plastikglas ist bei mir nicht kaputt gegangen. Dieses dient aber, soweit ich das beurteilen kann, nur der Verteilung des grünen Lichts, welches um den Cookidoo herum leuchtet.)

Schritt 3:

Auf der Rückseite ist nun ein USB-Anschluss, indem ein Mini-USB Stick steckt. Diesen habe ich mit der Hand und etwas Fingerkraft entnommen.

Diesen Stick habe ich dann in den PC gesteckt.

ACHTUNG: Sobald man ihn eingesteckt hat, fragt Windows ob er diesen Stick formatieren soll.

Dort habe ich auf Abbrechen geklickt um den stick NICHT zu Formatieren.

Schritt 4:

Nun habe ich ein sogenanntes „Image“ von dem USB Stick gemacht. Dazu gibt es eine Software. Ich habe einfach nach „Image USB Passmark“ gegooglet und den ersten Link genutzt. Damit kam ich auf die Website von „PassMark Software“. Rechts oben ist ein Button „Download“. Die gedownloadete „imageusb.zip“ Datei habe ich einmal auf den Desktop gezogen und entpackt. Danach die ImageUSB.exe ausgeführt. Dann öffnet sich dasselbe Fenster, welches auf der Webseite schon zu sehen war.

Schritt 5:

Unter „Step 1“ habe ich den USB-Stick ausgewählt.

Tipp: Ich habe einfach alle anderen USB Sticks an meinem Laptop entfernt.

Bei mir hieß der Stick „General USB Flash Disk (Serial:….)“

Unter „Step 2“ habe ich den Unterpunkt „Create image from USB drive“ ausgewählt.

Unter „Step 3“ habe ich auf „Browse“ geklickt und auf den Desktop navigiert. Dort habe ich dann unter Dateinamen: „usbcookie.bin“ eingeben. Das ist einfach nur der Name der Datei, die ich auf meinem Desktop abgelegt habe, um sie dann in Schritt 6 auf einen neuen USB-Stick zu spielen.

Unter „Step 4“ habe ich auf „Create“ geklickt und das Programm laufen lassen bis das Programm fertig war.

Schritt 6:

Nachdem ich das Image erfolgreich vom Stick ziehen konnte, habe ich nun einen USB Stick mit mindestens 8GB in den PC gesteckt (Ich hatte noch einen 64GB USB Stick zuhause. Damit hat es auch funktioniert)

Bei einem Neukauf eines Sticks sollte man darauf achten, dass dieser so klein ist, dass er auch in das Gehäuse passt. Ich habe den „SanDisk Cruzer Fit USb Flash-Laufwerk 64GB USB 2.0“ verwendet. Diese Größe hat gepasst.

Nun habe ich dasselbe Programm noch einmal gestartet und diesmal den neuen USB Stick in den PC eingesteckt und ausgewählt.

Unter Step 2 habe ich diesmal „Write image to USB drive” ausgewählt und in Step 3 die Datei ausgewählt, die ich vorhin auf dem Desktop gespeichert habe (usbcookie.bin).

Unter Step 4 dann „Write“ angeklickt. Nun wird das „Image“ vom alten USB Stick auf den neuen „kopiert“.

Schritt 7: Als diese Schritte erfolgreich abgeschlossen waren, konnte ich nun den neuen USB Stick in den USB Stecker des Cookidoos stecken. Danach habe ich die Platine wieder vorsichtig in das Gehäuse gelegt. Dabei ist darauf zu achten, dass die Pins, welche an dem Gehäuse befestigt sind in die dafür vorgesehenen Stecker gesteckt werden. Liegt die Platine wieder in dem unteren Teil des Gehäuses, ist ein bisschen Kreativität gefragt. Ich habe da auch noch nicht die perfekte Lösung gefunden. Ich habe die Platine leicht angedrückt und die kleinen Kreuzchen, an denen die Platine vorher befestigt war, mit einer Heißklebepistole befestigt. Da das leider noch nicht genug Druck auf die kleinen Beinchen gegeben hat, habe ich noch etwas Kleber auf die schon geklebten Stellen gemacht. Wenn man dann den Deckel drauflegt, drückt dieser nochmal über den Kleber die Platine an die richtige Stelle. Da es keinen Klick-Mechanismus gibt, habe ich den Cookidoo sehr hässlich mit Klebeband zugeklebt. Wenn man durchsichtiges Klebeband nimmt, sieht man das fast gar nicht.

Zum Schluss nochmal. Dies war ein einziger Versuch. Es ist sicherlich nicht ganz so einfach und für jedermann zu machen. Ich habe versucht, alles möglichst detailliert aufzuschreiben, übernehme natürlich dafür keine Garantie. Viel Erfolg!


Meiner hat gestern die Synchronisierung immer abgebrochen dann kam die Meldung Up date hab ich gemacht trotzdem keine Synchronisierung jetzt C800. Ich werde das Abo kündigen. Mir reicht es. Schrott für viel Geld. Bisher auf meine Mails keine Antwort.


Liebes Team,

Wo finde ich bitte die Mac Adresse?


Hi, hast du den key umsonst bekommen oder musstest du was zahlen? Bei mir nach dem Update im März das gleiche Problem. Mir wurde nur gesagt ist wohl defekt, sie könnten mir anbieten einen neuen für 49€ zu kaufen. Hab ich auch getan. Von den mehrfachen Defekten der Cookkeys lese ich leider erst jetzt 😕


Ich habe gerade eine Mail an den WDR geschrieben


Habe ich auch das war das update und das hat den Cook-Key geschrottet und vorwerk will das nicht bezahlen obwohl der Fehler bei denen liegt das ist verascherei der Kunden du bist da nicht alleine gebe mal im forum c800 ein da wirst du staunen da ist auch eine adresse vom wdr da müssen alle hinschreiben das diese sache an die Öffentlichkeit geht


Ich habe das Update nicht gemacht und habe die Fehlermeldung trotzdem!

Ich hatte auch bereits eine lange Email mit Fotos der Fehlermeldung usw. an Thermomix geschrieben und gestern nun eine knappe Antwort erhalten, dass ich den Key auf meine eigenen Kosten zur Reparatur schicken oder mir einfach einen neuen kaufen kann! Den Link zum Shop haben sie mir netterweise direkt dazugeklatscht. Ich finde das ganze einfach Freichheit, vor allem, wenn ich lese, dass das Problem nicht nur bei mir auftaucht.


Na toll...nach dem Fehlerhaften Update(da wurde das Rezept beim Knetmodus immer unterbrochen), hab ich das Neue vor 2 Tagen runtergeladen....und heute Fehlermeldung C800...nichts geht mehr...wenn ich all die Nachrichten jetzt hier lese, find ich es ne Frechheit vor Vorwerk, daß man sich einen neuen Key kaufen soll, obwohl deren Update Schuld ist.
Ich werde morgen mal versuchen beim Kundenservice anzurufen....da bin ich ja mal gespannt...


Hallo Eldorado46,

ich finde deinen Vorschlag nicht zielführend, dass wenn Vorwerk eine neue Software mit Verbesserungen oder gar neuen Funktionen für den Thermomix zur Verfügung stellt, diese kategorisch abzulehnen, weil Vorwerk ihr eigenes Hardware Dongle (Cook-Key) u.U. zerstört und damit den Kunden "zwangs-veranlasst" einen neuen Cook-Key zu kaufen. Wenn keiner mehr aus Angst die Updates installiert, kann Vorwerk es sich auch gleich ganz sparen, neue Software zu entwickeln und zu veröffentlichen. Wieder Aufwand und möglichen Ärger gespart. Desweiteren meine ich auch gelesen zu haben, dass der Cook-Key-Tod auch OHNE Update passiert, einfach abends den TM ausgeschaltet und am nächsten Tag wurde er nicht mehr erkannt.

Nein, ich denke es ist langsam an der Zeit, dass Vorwerk ganz offiziell Stellung zu der Thematik "Cook-Key-Sterberate" nimmt und klare Aussagen dazu macht und nicht mehr die Moderatoren "mal so und mal so" kommunizieren lassen - denn die entscheiden das doch auch nicht, wie und ob ein Cook-Key ersetzt wird oder neu gekauft werden muss.

Man sollte die Vorgänge sammeln und komprimiert entweder Vorwerk vorlegen, oder gebenenfalls, wenn dort auf STUR gestellt wird (nix hören, nix sehen, nix sagen), dann in die Öffentlichkeit gehen und die Verbraucherzentralen oder auch Presse entsprechend mit den Fakten informieren. Da gibt es bestimmt Leute die zuhören und die das interessiert. Gausterhaus hat ja auch schon einen entsprechenden Vorstoß gemacht und in einem Video auf Facebook nachgewiesen, dass es ein Software Problem ist, dass der Cook-Key nicht mehr funktioniert. Und die Software kommt von Vorwerk selber. Danach wollten die wohl mit der Rechtsabteilung klären, ob das so veröffentlicht werden kann. Leider kenne ich aber den aktuellen Stand dazu nicht.

Liebe Moderatoren: Gibt es eine Möglichkeit, dass diese Thematik mit der entsprechenden Priorität an zuständige Personen weitergeleitet wird und eine offizielle Stellungahme hierzu zu bekommen ist, oder muss tatsächlich jeder einzelne Nutzer, wenn er denn einen Cook-Key-Todesfall ausserhalb der Garantiezeit erleidet, diesbezüglich erstmal
1. einen Forumsbeitrag erstellen, um dann
2. nach Aufforderung der Moderatoren eine Mail zu schreiben mit den Kaufdaten und Seriennummern etc, um dann
3. den Standardtext (Cook-Key neu kaufen) zu erhalten, um sich dann
4. im Forum darüber aufzuregen.
5. Danach z.B einen BRIEF an Vorwerk zu schreiben, dass es so nicht geht, der dann
6. sehr spät (Wochen später oder gar nicht) negativ beantwortet wird um dann
7. letztlich öffentliche Instanzen zu bemühen, damit Vorwerk sich bewegt?

Muss das jetzt wirklich von jedem einzelnen TM Nutzer so oder so ähnlich durchlebt werden, oder können wir das Thema abkürzen und wie Erwachsene Leute regeln?

PS: Mein TM5 sagt mir gerade, es gibt ein neues Update. Noch funktioniert der TM5 mit der Version 202002280000 2.9.
Liebe Moderatoren: Wenn ich den Upgrade mache und der Cook-Key stirbt danach, bekomme ich dann einen neuen (auf Kulanz?) oder muss ich mir dann einen neuen kaufen (Gerät ist 2 Jahre und 2 Monate alt)? Ich trau mich grad nicht das Upgrade durchzuführen.
Ich bitte um eine Antwort hier im Forum - Danke


Was ich nicht verstehe, ihr liest doch Alle hier in der Rezeptwelt die Forenthemen. Seit Wochen wird dich gewarnt, daß neue Update zu machen. Warum habt ihr es denn getan. Jetzt sagt nicht, ihr wusstet es nicht. Überall würde gewarnt. Selbst bei Google öfter, Facebook u.s.w .


Laila Müller, das Problem ist ja die unterschiedliche Handhabung und das stoische Ablehnen auch nur der Möglichkeit, dass es sich um einen Softwarefehler handelt.
Würdeman den Geschädigten anbieten, zu prüfen, ob Fehler oder Chip wirklich kaputt, dann wäre dies ja eine Sache.
ALLERDINGs, dazu gehört VERTRAUEN.
So, wie das aktuell abläuft, ist allein von meiner Seite das Vertrauen zerstört!!!


Habe in einer Facebook-Gruppe einen Hinweis über GAUSTER-HAUS erhalten.
kannte ich noch nicht.
die haben eine Homepage aber auch eine Facebook-Seite.
Auf dieser Facebook-Seite gibt es ein Video auf welchem unzählige Rezeptchips aber auch Cook-Keys zu sehen sind. Es wird versucht die Fehler auszulesen und bestenfalls zu korrigieren.
sie haben es schon bei einigen geschafft, bei wiederum anderen sind sie dran, aber noch nicht 100%ig zufrieden.
Es geht da auch, ob es alle betrifft ?, um Softwarefehler!
Zum Fehler C800 konnte ich (noch) nichts bei der Firma lesen, bleibe aber dran!


Frohe Ostern zusammen,
bei mir ganz genauso erst damals in der ganzen Nachbarschaft das PROBLEM WAAGE!!!
Jetzt das Problem FEHLER c800 Cookey !!!
Nix geht mehr!!!
Mein Abo ist auch wieder verlängert!
Ich ärgere mich sehr darüber....
So wie ich das hier überall lese,ist es jawohl eine schwierige Sache das Vorweg sich da nicht so wirklich mit auseinandergesetzt....
Es gibt vom WDR eine schöne Sendung....die nennt sich :
"Wie klappt es eigentlich mit"
Lg.Heike


....mein Key hatte nach einem Update auch nicht mehr funktioniert. Nach zwei Mails wurde mir hier im Forum vom Moderationsteam vorgeschlagen, den Key zur Fehleranalyse einzuschicken. Habe dies dann auch getan und nach einer Woche einen neuen Key erhalten, mit dem auch wieder alles funktioniert. Versucht es vielleicht auch einmal über den Weg, für mich sieht es tatsächlich so aus das der Key durch ein Update Softwareseitig zerschossen wird.
Wünsche euch viel Glück!!
Schade ist nur, das Vorwerk nicht all seine Kunden gleich behandelt. Wobei ich hier ganz klar das Moderationsteam in Schutz nehmen muss, denen sind wahrscheinlich auch von oben die Hände gebunden. Mir wurde in meinem Fall trotz der ein oder anderen Mail super toll geholfen. Smile


Ging mir genauso. Ich bin stinksauer, zumal ich gerade mein Abo verlängert hatte. Guided-cooking nicht mehr möglich. Mein Rezeptchip ( grundkochbuch) geht auch nicht mehr. Toller Service. Ich habe 3 E-Mails geschrieben und nur auf dem AB die Antwort erhalten die scheinbar alle bekommen. Es ist unmöglich! Für die deren Cook-Key noch funktioniert gab es ein neues Update , welches die Fehler behoben hat ( Springt im Rezept hin und her, Waage spinnt) Aber da der Key kaputt ist, kann man es natürlich nicht laden. Das ist wirklich ein Fall für die Presse.


Da bin ich auch mal gespannt


Dies sollten wir uns alle überlegen


Danke für die Info 👍


So geht es mir auch!
habe in einer Facebook TM-Gruppe von dem Problem berichtet. Ist wohlmeinende offizielle Gruppe. Die Admin leugnet das Problem und behauptet, dass unsere Cook Key entweder schon kaputt waren bzw. sowieso kaputt gegangen wären.
sie unterstellt mir, es einfach nicht zu peilen ...
jetzt bin ich so richtig wütend


Wir werden alle verarscht bei mir hat das neue update auch den Cook-Key geschrottet keine Reaktion von vorwerk wir müssen uns zusammen tun und das melden am besten wdr die haben eine Stelle wo man sich dran wenden kann das ist langsam eine plamache für so ein Konzern


Habe ich persönlich alles gemacht und der Cook Key funktioniert nicht.
ich komme nicht einmal mehr auf das WLAN-Symbol auf dem Display!
was genau macht ihr mit den Daten?
Ferndiagnose?
ich wundere mich, dass hier kein Erfolgsmeldungen kommen.
was also genau soll es bringen, euch die Daten mitzuteilen?
Dass die Geschädigten dann den Tipp bekommen, einen neuen Cook Key zu kaufen???
ich bin so unglaublich enttäuscht von dem gesamten Prozedere.
es ist Eimer Firma eines so teuren Gerätes unwürdig, Geschädigte eines fehlerhaften Softwareupdates so hängen zu lassen!


Hallo zusammen!

Also ich bin auch total sauer. Mein Cook Key ist auch von dem Fehler C 800 nach dem Update betroffen. Ein Reset auf Werkseinstellungen hat nichts genutzt.

Danach habe ich beim Kundendienst angerufen und habe mein Problem vorgetragen. Der Mitarbeiter an der Hotline fragte mich, wie ich das Update denn installieren konnte, das wurde doch gestoppt. Damit hat er für mich zugegeben, dass das Update fehlerbehaftet ist.

Er wollte mir am Telefon einen neuen Cook Key verkaufen.....

Ich habe daraufhin einen Brief an den Vorwerk Kundendienst geschrieben, in dem ich Vorwerk aufforderte, mir einen neuen Cook Key zuzusenden, da sie mit ihrem Update meinen unbrauchbar gemacht haben, zumal das ja indirekt zugegeben wurde

Die Antwort war: Eine kostenlose Lieferung ist nicht möglich, ich kann mir im Online Shop das benötigte Zubehör bestellen.......

Das ist ein absoluter Witz! Hier wird mein Zubehör durch defekte Software unbrauchbar gemacht und ich soll dafür zahlen.

Mal ganz abgesehen davon, dasss mein TM 5 auch schon vier Mal zur Reparatur war und drei meiner Koch Chip´s seit dem Update auch nicht mehr funktionieren

Ich bin am überlegen, ob ich nicht zur Verbraucherberatung gehen soll und für die Presse wäre das sicherlich auch ein gefundenes Fressen!

Silke


Wenn du beim TM 5 in Einstellungen gehst und dann " Hilfe" drueckst, dann Thermomix, dann siehst du deine Softwareversion.


Hallo,
nach einem Software-Update habe auch ich die Fehlermeldung "C800".
Alle Versuche, Kontakte reinigen, Neustart, Stecker über Nacht ziehen etc. liefen ins Leere.
C800
Also habe ich auf Werkseinstellungen zurückgesetzt.
Jetzt bekomme ich nicht einmal mehr die Möglichkeit einer Wifi-Verbindung angezeigt.
Das ist mehr als ärgerlich.
Jetzt lese ich von den Moderatoren hier die Möglichkeit, Software-Version usw. mitzuteilen.
Wie könnte ich eine Softwareversion mitteilen, wenn ich auf Werkseinstellungen zurückgesetzt habe.
Ich hatte gehofft, daß ein Reset meine Fehlermeldung behebt.
Jetzt habe ich ein unglaublich teures High-Tech-Gerät, welches kaum mehr kann, als ein TM21 oder TM31.
Na Bravo und ich sehe nicht ein, daß ich 100 Euro ausgebe, weil ein Software-Update mißlungen ist.
Da läuft aber einiges falsch im Hause Vorwerk.
Ich bin maßlos enttäuscht.
Wie kann so etwas funktionieren.
Wir haben hier im Haus noch eine (bisher) begeisterte TM5-Userin und im Haus gegenüber auch.
Ich muß sie jetzt unbedingt warnen, bloss kein Update vorzunehmen. Traurig, aber wahr.
Da muß Thermomix dringend handeln


Lolo5636 schrieb:

Hallo,

Ich habe vor ca. 2 Wochen eine Email an den Kundenservice geschickt, da auch mein Cook Key nach einem missglückten Update nur noch die Fehlermeldung c 800 zeigt und sich nicht mehr mit dem Netz verbindet. Sehr ärgerlich. Ich habe leider keine Antwort erhalten. Ich scheine ja nicht die Einzige zu sein bei der ein Update der Anfang vom Ende war. Ich habe meinen Cook Key im Juni 2017 mit meinem TM5 zusammen gekauft.

Hallo Lolo5636,

auch du kannst uns gerne eine private Nachricht mit folgenden Informationen schreiben

- seit wann besteht der Fehler?
- Softwareversion
- Seriennummer des Thermomix®
- Mac Adresse
- E-Mail-Adresse mit der du auf Cookidoo® registriert bist

Vielen Dank für deine Hilfe!

Liebe Grüße

Nina

Vorwerk Moderationsteam


Saga1972 schrieb:

Auch mein Cookidoo (gekauft November 2016) hat sich nach dem Update mit dem Fehlercode C800 "verabschiedet" und lässt sich nicht mehr aktivieren. Als einzigen Menüpunkt konnte ich unter Einstellung "Wi-Fi auf Werkseinstellung" zurück setzen. Die Möglichkeit ihn neu zu verbinden, wird mir nicht angezeigt. Eine Mail an den Service ging am 30.3.2020 raus, ich bekam lediglich eine Eingangsbestätigung.

Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht und ob ich mit Kulanz rechnen kann. Würde es was bringen den TM5 auf Werkseinstellung zurück zu setzen?

LG

Sabine

Hallo Sabine,

auch du kannst uns gerne eine private Nachricht mit folgenden Informationen schreiben

- seit wann besteht der Fehler?
- Softwareversion
- Seriennummer des Thermomix®
- Mac Adresse
- E-Mail-Adresse mit der du auf Cookidoo® registriert bist

Vielen Dank für deine Hilfe!

Liebe Grüße

Nina

Vorwerk Moderationsteam


Hallo FrauLillylous,

Wir möchten deinen Fall gerne an die Techniker weitergeben.
Hierzu benötigen wir folgende Daten:

- seit wann besteht der Fehler?
- Softwareversion
- Seriennummer des Thermomix® und die
- Mac Adresse
- E-Mail-Adresse, mit der du im Rezept-Portal Cookidoo® registriert bist

Vielen Dank für deine Hilfe!

Liebe Grüße

Nina

Vorwerk Moderationsteam


Hallöchen, leider hab auch ich dank des neuen Updates die Fehlermeldung C800 🙄
Heute dann mit dem Support telefoniert, die Dame war recht freundlich allerdings helfen konnte sie mir nicht. Sie hat mir empfohlen einen neuen Cook-key für 99 € zu kaufen... Dies werde ich auf keinen Fall tun!
Ich bin echt verärgert, ich kann nichtmal auf das Grundkochbuch zugreifen, denn ich kann ausschließlich manuell kochen wie zu TM31-Zeiten!
Die zugesicherte Eigenschaft des Guided Cooking gibt es nu nicht mehr, darüber hinaus kann ich mein Abo, welches ich ja schließlich bezahlt habe nicht nutzen außerdem wurde durch das werkseitige Update quasi mein TM5 bzw.der Cook-Key beschädigt!
Als wenn das schon nicht genug Schaden ist, soll ich jetzt noch in meine Tasche greifen und den Cook-key selbst bezahlen... Da komm ich nicht so ganz mit 🤔
Mal sehen ob es hier eine Rückmeldung gibt 🤷🏼‍♀️