3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Rosenbowle -Rosenblütensirup + Rosenwasser-


Drucken:
4

Zutaten

15 Glas/Gläser

  • 350 g Rosenblütenblätter, frisch
  • 1500 g Wasser, kochend

Rosenblütensirup

  • 750 g Rosenwasser
  • 750 g Rohrzucker
  • 15 g Zitronensäure

Rosenbowle

  • 20 Rosenblütenblätter, frisch
  • 500 g Apfelsaft, klar
  • 50 g Rosenwasser
  • 100 g Rosensirup
  • 1 Flasche Roséwein, trocken
  • 1 Flasche Mineralwasser

vor dem Servieren

  • 1 Flasche Rosé-Sekt, trocken
5

Zubereitung

    1. Rosenwasser
  1. Rosenblüten in einen großen Topf geben, mit kochendem Wasser übergießen und zugedeckt 60 Min. ziehen lassen. Dabei lösen sich die Farbstoffe und ätherischen Öle werden freigesetzt.







    Zum Abfiltern alles in den Closed lid durch eine Nylon-Strupfhose abseihen, und auswringen. Bitte kein Tuch verwenden, denn als Filter würde es zu viel Flüssigkeit und Farbe aufsaugen.

  2. Rosenwasser auf 90°C [/b]erhitzen, randvoll in saubere Flaschen abfüllen, geschlossen abkühlen lassen und dunkel stellen. So ist das Rosenwasser, ungeöffnet, lange haltbar.


    Wird das Rosenwasser aus getrockneten Blüten hergestellt, reichen 200 g Blüttenblätter.
  3. 2. Rosensirup
  4. Rosenblütensirup randvoll in saubere Flaschen abfüllen, geschlossen abkühlen lassen und dunkel stellen. So ist der Rosenblütensirup lange haltbar.
  5. 3. Rosenbowle
  6. frische Rosenblütenblätter putzen und in ein entsprechendes Gefäß zupfen
  7. Mit den restlichen Zutaten, außer Sekt, übergießen und kalt stellen
  8. Dabei geht etwas von der Farbe der Rosenblätter in die Bowle über
  9. Kurz vor dem Servieren mit Sekt auffüllen und genießen
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Rosenblätter sind eßbar; für die Bowle etwas zerkleinern

Wer die Bowle süßer möchte, kann noch Zucker hinzu geben.

Wenn man Rosenwasser/- Sirup auf Vorrat hat, ist diese Bowle im Handumdrehen hergestellt und auf jedem Fest ein Hingucker!

Da nicht den ganzen Sommer über frische Rosenblätter zu verfügung stehen, empfiehlt es sich, diese , entsprechend zerkleinert, mit etwas Wein als Eiswürfel einzufrieren, und bei Bed. zu verwenden.

Die Menge ergibt etwas 15 Gläser a 0,2 l


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hi RuBius,...

    Verfasst von sauerampferstängelchen am 16. Juli 2018 - 22:04.

    Hi RuBius,
    Deiner Rückmeldung entnehme ich, dass Du zuerst das Rosenwasser und dann den Rosensirup gemacht hast. Wunderbar.Lol Den kann man so vielfältig verwenden:
    Für eine Bowle -siehe oben-; als Schorle in Wasser/Weißwein/Sekt, für Gelee/Marmelade, zum Dessert/Eis, und was einem sonst noch so einfällt .... Cool
    DANKE für Dein Feedback und die 5*.Love

    LG, SAS


    Wende Dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter Dich. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Tolles Rezept! Ich habe die Blütenblätter meiner...

    Verfasst von RuBius am 15. Juli 2018 - 19:45.

    Tolles Rezept! Ich habe die Blütenblätter meiner Heckenrosenbüsche genommen und den Saft mit einigen wenigen Him-beeren nachgefärbt. Gesäuert habe ich mit Limettensaft, ansonsten bin ich wie beschrieben vorgegangen. Rubinroter Sirup mit betörendem Duft und wunder-barem Geschmack: Ein dickes Danke-schön und fünf Sterne!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können