Du befindest dich hier:


3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Rahmkäse


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

0 Stück

  • 2 l frische Biomilch min. 3,8%
  • 2 Teelöffel Labessenz 2%, Alpenrose Fa. Biokanol Pharma
  • 6
    25min
    Zubereitung 25min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. - Milch in den Mixtopf geschlossen geben und 20 Min./37°/Stufe 2 erwärmen - Lab zugeben und 5 Sek./Stufe 4 unterrühren,  im Mixtopf geschlossen min. 2 Stunden bei Zimmertemperatur ruhen lassen, die eingedickte Masse vorsichtig in mehreren Schritten in das Garsieb abschütten, die ablaufende Molke auffangen und evtl. als Fruchtgetränk weiterverarbeiten, nach 4 - 8 Stunden ist der Rahmkäse gut abgetropft und kann auf ein Teller oder in eine Schale gestürzt werden

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Danke für diesen kreativen

    Verfasst von S. Eberle am 31. Januar 2016 - 10:06.

    Danke für diesen kreativen Einfall - werde es ausprobieren tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Eine super Käsepresse zum

    Verfasst von Gruschti am 31. Januar 2016 - 08:40.

    Eine super Käsepresse zum Abtropfen könnte ihr euch übrigens zum Nulltarif bauen.

     

    Man braucht nur drei große 1000g Joghurteimer, die stapelbar sind und ineinander passen. Einen Eimer lässt man heile. Bei einem löchert man mit einem heißen Nagel den Boden mehrfach. Beim dritten steckt man etwa etwa auf 1/3 Höhe eine Stricknadel oder ein anderes Spießchen quer durch den Eimer. Jetzt den gelöcherten Eimer in den mit dem Spieß stellen. Der Spieß dient als Abstandhalter. Käsemasse rein. Dritten Eimer obendrauf und z.B. mit Konservendose beschweren. Am Ende kann man die Molke und den Käse im heilen Eimer aufbewahren. Der Vorteil, alles ist spülmaschinenfest.

     

    Garten, Kochen, Backen, Hund, Katze, Fische und viel Arbeit.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo

    Verfasst von S. Eberle am 9. Juli 2014 - 10:44.

    Hallo Probierfee2010,

     

    funktioniert mit Ziegenmilch genauso wie im Rezept beschrieben. Milch warm machen und dann das Lab zugeben.

    Gruß und viel Spaß beim zubereiten

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, da ich mir nun das

    Verfasst von Probierfee2010 am 8. Juli 2014 - 23:14.

    Hallo, da ich mir nun das gleiche Lab aus der Apotheke besorgt hab, wuerde mich interessieren, ob du ansonsten genauso vorgehst wie oben beschrieben, d. h. Milch auf 37 Grad erwaermen und dann Lab mit der Spritze reingeben. So wie von dir beschrieben, geht das ja ganz schnell, bis der Kaese fertig ist. Danke schon mal fuer deine Antwort. Gruss probierfee

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Küchenzwergi,   Ziege

    Verfasst von 1919 am 5. Juli 2014 - 23:03.

    Hallo Küchenzwergi,

     

    Ziege ist echt klasse geworden. Ich habe vom Bauernhof frische Rohmilch geholt. Keime bei 70° hoffentlich vernichtet und dann Rahmkäse draus gemacht. Lecker....und schmeckt garnicht  arg nach Ziege....

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo 1919, Ziege ist große

    Verfasst von Küchenzwergi am 4. Juli 2014 - 23:38.

    Hallo 1919,

    Ziege ist große Klasse.

     

    Grüßle,

              küchenzwergi.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Jetzt versuche ich das ganze

    Verfasst von 1919 am 4. Juli 2014 - 21:18.

    Jetzt versuche ich das ganze mal mit frischer Ziegenmilch.....ich berichte wie es wird. Mit Bio-Kuhmilch hat es schon mal gut geklappt....danke für das Rezept.

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, am Besten im

    Verfasst von S. Eberle am 29. Juni 2014 - 22:28.

    Hallo, am Besten im Kühlschrank - bei Zimmertemperatur wäre mir im Moment zu gefährlich aufgrund der Witterung.

    Liebe Grüße

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo...habe die Milch und

    Verfasst von 1919 am 28. Juni 2014 - 22:01.

    Hallo...habe die Milch und Labtablette wie beschrieben gewärmt....alles klar soweit...jetzt abgeschöpft ins Garkörble, nun meine Frage, wo lasst Ihr den Käse abtropfen....bei Zimmertemperatur oder im Kühlschrank?

    Danke im voraus  tmrc_emoticons.))

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • .... hört sich ja super an -

    Verfasst von S. Eberle am 6. Juni 2014 - 10:28.

    .... hört sich ja super an - danke!

    Werde ich beim nächsten Mal testen.

    Liebe Grüße

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Rahmkäse Freunde,   ich

    Verfasst von Küchenzwergi am 6. Juni 2014 - 10:26.

    Hallo Rahmkäse Freunde,

     

    ich melde mich auch nochmals.

    Mache den Frischkäs mindestens schon 20Jahre und bin immer noch begeistert davon.

    Habe auch schon verschiedene Mittel (Labextrakt, Calcium Laktikum, Labtabletten) benützt, ist immer etwas geworden.

    Am liebsten nehme ich mittlerweile das Pulver: Calcium Lactikum.

    Es ist günstig in der Apotheke zu kaufen.

    Sehr lecker ist der Käse wenn man nach dem abschöpfen Grüner Pfeffer und Chiliflocken dazu gibt.

     

    Viele Grüße,

                      Küchenzwergi.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo naschi, vielen Dank für

    Verfasst von S. Eberle am 5. Juni 2014 - 22:02.

    Hallo naschi,

    vielen Dank für die Tipps und die fünf Sterne.

    Lieben Gruß

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Dieser Rahmkäse ist unser

    Verfasst von naschi am 5. Juni 2014 - 17:14.

    Dieser Rahmkäse ist unser absoluter Lieblingskäse geworden. Ich mache ihn oft 2-3 mal die Woche und jedesmal ist er ratz fatz weg. Ich hab in der Apotheke "Hauser Labextrakt" bekommen. 125 ml für ca. 8 Euro. Laut Beschreibung brauch ich nur 0,5ml für 2 Liter. Ich ziehe vorsichtshalber mit einer Spritze 1,5 ml auf und fülle den Rest der Spritze mit Wasser (sind insg. 6 ml). Ich muss die Milch nur ne gute Stunde stehen lassen und schon ist sie schnittfest.

    Ich hab angefangen mit Milch aus der Glasflasche, dann mit Biomilch und jetzt mach ich den Rahmkäse mit frischer Kuhmilch. Da kostet mich der Liter nur 60 Cent und das Endprodukt ist unbeschreiblich gut. In die Molke geb ich dann etwas Salz und lege den Käse dann über Nacht ein.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, und Danke für die

    Verfasst von schuesselfrau am 27. Januar 2013 - 13:35.

    Hallo,

    und Danke für die schnelle Antwort. Dann werde ich es erstmal mit Öl, versuchen und dann nach Geschmack mit Salzwasser. 

    Lg

    schuesselfrau

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Schuesselfrau, zu

    Verfasst von S. Eberle am 27. Januar 2013 - 12:33.

    Hallo Schuesselfrau,

    zu Deinen Fragen folgendes:

    also, der Rahmkäse auf meinem Bild ist auch länger abgetropft - je mehr Molke austropfen kann umso trockener wird der Käse und desto weniger "Endmasse" hast Du!

    Säuerlich braucht der Käse gar nicht zu schmecken, dass ist richtig. Du kannst ihn ja nach dem Abtropfen - wie beschrieben - auch in Salzlake einlegen. Wir essen ihn einfach so mit Kräutern oder Kräutersalz und Pfeffer. Einfach je nach Geschmack!

    Zur Salzmenge für die Lake kann ich Dir leider nicht viel sagen - bin einfach noch nicht zum ausprobieren gekommen. Ich lege die gut abgetropften Käsestücke gerne in Knoblauch, Oliven, getrocknete Tomaten und Olivenöl ein. Schmeckt bombig! Hat auch den Vorteil, dass der Käse doch etwas länger haltbar ist als üblich!

    Liebe Grüße S. Eberle

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sorry habe Liebe Grüße an

    Verfasst von schuesselfrau am 27. Januar 2013 - 11:15.

    Sorry habe Liebe Grüße an Euch vergessen und freue mich das hier so aktiv diskutiert wird.

    LG schuesselfrau

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo zusammen, bin neu in

    Verfasst von schuesselfrau am 27. Januar 2013 - 11:14.

    Hallo zusammen,

    bin neu in der Thermi-Gemeinde, habe aber trotzdem schon den Rahmkäse ausprobiert.

    Habe da mal ein, zwei Fragen:

    Erstens: Auf dem Bild sieht der Käse aus wie "Feta" bei mir hat es er die Konsistenz von Mozzarella, habe in jezt nochmal zum Abtropfen hingestellt, da ich auch von der Menge irgendwie nicht so "wenig" habe wie beschrieben.

    Zweitens: Die Masse schmeckt kein bisschen säuerlich ist das so richtig?

    Und dritens: irgendjemand von Euch hat was von einlegen in salzwasser geschrieben. Wieviel Salz nehme ich da auf wieviel Wasser?

    Fragen über Fragen ich hofe ihr könnt mir helfen.

    Ansonsten hat es mir viel spaß gemacht dieses Rezept auszu probiern, und funktionieren tut es wohl auch. Geschmack kann ich noch nicht beurteilen, trotzdem alleine für die Anregung gibt es von mir 5 Sternchen

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • freut mich - bin auch ein

    Verfasst von S. Eberle am 26. Januar 2013 - 20:28.

    Big Smile freut mich - bin auch ein rießen Fan davon. Einmal pro Woche ist unbedingtes Muss für meinen Rahmkäse!

    LG

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo ich habe den Rahmkäse

    Verfasst von Frühling am 26. Januar 2013 - 11:57.

    Hallo ich habe den Rahmkäse bestimmt schon über 10mal gemacht ,er ist einfach sehr lecker.Er steht Sonntag bei uns am Frühstückstisch,das ist einfach ein muß.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Dusty, es hat etwas

    Verfasst von Küchenzwergi am 10. Januar 2013 - 23:35.

    Hallo Dusty,

    es hat etwas gedauert, habe in meinen alten rezepten gewühlt.

    Also das Kalzium heißt korrekt : Calcium Lactikum und ist für die Zubereitunh von Weichkäse.

    2  1/2 Teel Calc.Lact. in einem Glas Wasser lösen.

    1 Liter milch bis kurz vor dem Sieden erhitzen.

    Das Calc, Wasser dazu tun, 1/2 Teel Salz dazu.

    Danach langsam kalt rühren.

    Weichkäse durch ein Tuch oder Sieb abgießen und bis zu gewünschten Festigkeit abtropfen lassen.

    Man kan auch eine Konservendose in  eine Plastiktüte geben und damit den Käse beschweren.

    100 Gramm Calcium Lacticum kosten in der Apotheke € 3,10.

    Herzliche Grüße,

                                  Küchenzwergi.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Eberle   Also die

    Verfasst von thermoelse am 10. Januar 2013 - 19:00.

    Hallo Eberle

     

    Also die Essenz ist von Caelo. Aber was ich gerade gesehen habe das da nur 10ml drin sind und in deiner 100 ml,dann ist sie doch etwas teurer.

    Naja passiert zum probieren ob es uns überhaupt schmeck hat es ja erst mal gereicht und wenn es alle ist bestell ich mir deine.

     

    Thermoelse

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo mila69, wenn möglich

    Verfasst von S. Eberle am 10. Januar 2013 - 10:15.

    Hallo mila69,

    wenn möglich ist die Variantne "direkt von der Kuh" am Besten - Bio-Milch aus dem  Supermarkt tut es aber auch. Bitte nur unbedingt beachten, die Milch darf nicht homogenisiert und ultrahocherhitzt sein.

    Liebe Grüße und Frohe Weihnachten

    S. Eberle

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Thermoelse, freut mich,

    Verfasst von S. Eberle am 10. Januar 2013 - 10:06.

    Hallo Thermoelse,

    freut mich, dass Dir der Rahmkäse so gut gelungen ist! Big Smile

    Welche Essenz hast Du benutzt?

    Liebe Grüße

    S. Eberle

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Klasse,   habe gestern abend

    Verfasst von thermoelse am 10. Januar 2013 - 09:50.

    Klasse,

     

    habe gestern abend den Käse angesetzt und er ist super geworden.Habe meine Laab essenz auch in der Apotheke gekauft und habe eine andere Firma bekommen die hat nur 5.95€ gekostet.Hatte dann echt sorge ob das trotzdem funktioniert, aber was soll ich sagen einfach super.

    Vielleicht liegt es auch an der Zimmertemperatur wenn er nicht gelingt,ich habe meinen Ansatz neben unseren Kamin gestellt und das ging ruck zuck.

    Jetzt werd ich das noch mit dem einlegen ausprobieren, bin schon gespannt auf das Ergebniss.

     

    Thermoelse

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo S.Eberle, natürlich ist

    Verfasst von kwschulz am 6. Januar 2013 - 20:46.

    Hallo S.Eberle,

    natürlich ist guter Rahmkäse nicht billig, aber wenn man nicht weiß, ob es klappt und einem der Käse schmeckt, sind 12€  Investition erst mal viel. Aber der Erfolg hat einem Recht gegeben und ich bin auch stolz auf meinen ersten selbst gemachten Käse.

    Der in Öl eingelegte Käse ist übrigens sehr lecker, erinnert an eingelegten Fetakäse vom Markt. Die Konsestenz ist aber weicher, nicht so fest, aber mit Baguettebrot mmmmhhhhhh ..... lecker!

    LG kwschulz

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo kwschulz, ich weiß,

    Verfasst von S. Eberle am 3. Januar 2013 - 10:53.

    Hallo kwschulz,

    ich weiß, dass die Essenz nicht ganz billig ist - aber wenn das Ergebnis doch stimmt! Kauf ich draußen einen fertigen Rahmkäse muss ich ja auch ordentlich Geld bezahlen, oder nicht?!

    Ich jedenfalls bin absolut begeistert von meinem selbstgemachten Rahmkäse! tmrc_emoticons.)

    Liebe Grüße

    S. Eberle

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo S.Eberle Ich habe auch

    Verfasst von kwschulz am 2. Januar 2013 - 21:41.

    Hallo S.Eberle

    Ich habe auch die Labessenz 2% Alpenrose Fa. Biokanol Pharma genommen, die ich aus dem Internet bestellt habe. Ich finde 12€ zwar etwas teuer,aber ich wollte es unbedingt ausprobieren  In der Flasche sind 1oo ml und man braucht ja nur 10ml , so dass man noch mehr leckeren Käse herstellen kann.

    Da ich nur alleine den Käse esse , mein Mann ist eher Fleischesser, habe ich eine Hälfte zur längeren Haltbarkeit in Salzwasser eingelegt, nach dem Tipp von Küchenzwergi. Eine Hälfte davon lege ich gleich noch in Öl mit Knoblauch , Gewürzen und getr. Tomaten ein. Danke für den Hinweis. Werde am Wochenende berichten, wie er geschmeckt hat.

    Liebe Grüße

    kwschulz

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo KWschulz, schön, dass

    Verfasst von S. Eberle am 1. Januar 2013 - 22:58.

    Hallo KWschulz,

    schön, dass es Dir schmeckt. Vielleicht kannst Du kurz schreiben, wie der eingelegte Käse ist. Könnte mir nämlich auch vorstellen, dass man den Käse in eine Marinade aus Öl, Knoblauch, getrockneten Tomaten, ... gut einlegen kann.

    Welche Labessenz benutzt Du? Ich denke nämlich, dass ist wirklich der Schlüssel zum Gelingen.

    Liebe Grüße und danke für die 5 Sterne

    S. Eberle

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • meusi1076 schrieb: Hallo

    Verfasst von Delphinfrau am 1. Januar 2013 - 21:01.

    meusi1076

    Hallo Delphinfrau,

    wie geht das mit dem Joghurt/Zitrone? Würde mich mal interessieren.

    ...ich hab das ewig nimmer gemacht und auch noch nie mit dem Thermi... laß mich mal überlegen... auf jeden Fall NICHT die "Hunger-Milch", also diese mit wenig Fett.... ich hab auch immer eine Bio-Milch aus dem Bioladen genommen. Meistens habe ich zwei Liter genommen und dann zwei bis drei kleine ("normale") Becher (bio-)Yoghurt UND noch Zitronensaft von ca. 2 bis 3 Zitronen...

    Milch aufkochen lassen, wenn sie anfängt, in Wallung zu geraten, dann den Yoghurt und den Zitronensaft dazu... die Milch fängt dann an auszuflocken. Das Ausgeflockte schöpfe ich dann ab und gebe es in eine Windel (also ein dünnes Baumwolltuch) und presse es aus... gebe das dann in ein Sieb und lasse es über Nacht abtropfen... evtl., vor allem wenn ich diesen Panir schneiden will, presse ich ihn nochmals in Form und beschwere die Masse mit einem Deckel oder etwas Ähnlichem.

    Man kann diesen Panir wie gesagt natur belassen oder salzen oder mit Kräutern versehen oder auch süß würzen - je nachdem, was man will.

    Ich habe immer nur - wenn überhaupt - etwas Salz rangegeben. Hab ihn lieber beim Anbraten dann gewürzt.

    Man kann die Milch auch nur mit Yoghurt oder nur mit Zitronensaft ausflocken lassen - Yoghurt macht den Panir "fluffiger", Zitronensaft fester...

    ich hatte mal nicht genug Yoghurt im Haus und hab dann zusätzlich noch Zitronensaft nehmen müssen und hab aus dieser Not dann eine Tugend gemacht...

    die Molke, die übrig bleibt, kann man zum Baden nehmen... für die glatte, zarte Haut... 

    eins weiß ich gewiß: Ihr habt mir echt Lust auf Panir gemacht!!! Und ich werde das die nächsten Tage mal im Thermi ausprobieren. Da ich nie Milch trinke und auch keinen Yoghurt mag, hab ich solche Produkte (außer den Zitronen) nie auf Vorrat im Haus, das muß ich also erst kaufen... 

    hoffe, mein Geschreibsel ist verständlich... Grüßle... 

    Stellt Euch nur vor, was 7 Milliarden Menschen erreichen könnten, wenn wir uns lieben und respektieren.M. Freeman


    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, ich habe es genauso

    Verfasst von kwschulz am 1. Januar 2013 - 20:30.

    Hallo,

    ich habe es genauso gemacht, wie im Rezept beschrieben und es hat wunderbar geklappt. Ich habe die Bio-Milch von R+we genommen. Ich habe die Milch nach dem Erwärmen im geschlossenen Mixtopf stehen lassen, dann den Siebeinsatz in eine große Schüssel gestellt und mit einem Schöpflöffel die noch recht wabbelige Masse vorsichtig in den Siebeinsatz geschöpft, und zwischendurch die Molke in ein Gefäß geschüttet. Am nächsten Tag war der Käse fest. Eine Hälfte habe ich in Salzwasser eingelegt, mal sehen, wie er dann schmeckt. Herzlichen Dank für das leckere Rezept.

    Die Molke habe ich für die Variation des Frühstücksvitaminsaft genommen, anstelle von Wasser.

    Liebe Grüße, KWschulz

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hab auch das Labextrakt von

    Verfasst von meusi1076 am 1. Januar 2013 - 19:52.

    Hab auch das Labextrakt von Hauser. Funktioniert aber nicht. Hast Du noch einen Tip?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Delphinfrau, wie geht

    Verfasst von meusi1076 am 1. Januar 2013 - 19:49.

    Hallo Delphinfrau,


    wie geht das mit dem Joghurt/Zitrone? Würde mich mal interessieren.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo

    Verfasst von S. Eberle am 1. Januar 2013 - 19:22.

    Hallo Delphinfrau,

    interessante Variante - werde ich bestimmt auch einmal probieren. Danke!

    LG und ein gutes neues Jahr 2013

    S. Eberle

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo meusi1076, versteh's

    Verfasst von S. Eberle am 1. Januar 2013 - 19:21.

    Hallo meusi1076,

    versteh's eigentlich so langsam auch nicht mehr - tut mir echt leid tmrc_emoticons.(( .Bei mir gelingt es so wie im Rezept beschrieben wunderbar. Hatte nur - aber das habe ich ja alles bereits schon geschrieben - versehentlich die falsche Milch gekauft mit nur 1.5% Fettgehalt. Habe die noch recht flüssige Masse dann aber auch in ein Leinentuch im Garsieb abtropfen lassen und es ist trotzdem ein fester Rahmkäse geworden.

    Dennoch liebe Grüße und ein gutes neues Jahr 2013!

    S. Eberle

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • meusi1076 - versuch's mal auf

    Verfasst von Delphinfrau am 1. Januar 2013 - 18:39.

    meusi1076 - versuch's mal auf die indische Weise mit Yoghurt und/oder Zitrone... das wird immer was - und Du kannst dann die ausgeflockte Milch = Panir = Frischkäse wenn Du magst würzen (wird sowohl herzhaft, als auch süß gegessen) und nach Belieben pressen, je nach dem wie fest Du den Käse haben willst.

    Schmeckt auch super in Scheiben oder Würfel geschnitten und in einer Pfanne (mit Ghee) angebraten... 

    Stellt Euch nur vor, was 7 Milliarden Menschen erreichen könnten, wenn wir uns lieben und respektieren.M. Freeman


    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo nochmal, habs gestern

    Verfasst von meusi1076 am 1. Januar 2013 - 18:13.

    Hallo nochmal,


    habs gestern nochmal gewagt, und was soll ich sagen? Wieder nichts!!!!! Hab die Milch sogar über Nacht stehen lassen, nachdem auch nach über vier Stunden die Milch nur geringfügig dick geworden ist. Heute morgen dann ins Garkörbchen gegossen, und wieder ist alles komplett durchgelaufen. Hab dann den Rest durch eine Mullwindel in ein Sieb gegossen und da häng sie immer noch. Langsam wird das ein teurer Spaß. Und jedesmal die Lebensmittel wegzuwerfen find ich eigentlich auch echt doof. Schade, hab mich schon sooooo auf den Käse gefreut.!!!!


    Gruß, meusi1076

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo dusty, weis nicht mehr

    Verfasst von Küchenzwergi am 29. Dezember 2012 - 23:45.

    Hallo dusty,

    weis nicht mehr so genau, wieviel von dem Kalzium reinkommt, habe schon längere Zeit nichts mehr gemacht. Es ist aber nicht so viel, ich glaube es war ein Eßlöffel voll.

    Werde  mich drum kümmern und mich wieder melden.

    Meusi es macht nichts wenn die Milch aufgekocht hat, nur wenn das Lab rein kommt, sollte die Milch etwas abgekühlt sein.

    Gruß,

              Küchenzwergi.

     

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Küchenzwergi, guter Tip

    Verfasst von S. Eberle am 29. Dezember 2012 - 21:46.

    Hallo Küchenzwergi,

    guter Tip mit dem Salzwasser - werde ich nächstes Mal ausprobieren!

    LG und einen guten Rutsch

    S. Eberle

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Nein, das Lab direkt in die

    Verfasst von S. Eberle am 29. Dezember 2012 - 21:45.

    Nein, das Lab direkt in die Milch geben und dann verrühren.

    Lg und einen guten Rutsch

    S. Eberle

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • @Küchenzwergi - wieviel von

    Verfasst von dusty am 29. Dezember 2012 - 20:05.

    @Küchenzwergi - wieviel von dem Kalziumpulver braucht man dann? 

    Auch der Garten unserer Gedanken will gepflegt sein!LG - Dusty

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielen Dank für die schnellen

    Verfasst von meusi1076 am 29. Dezember 2012 - 19:57.

    Vielen Dank für die schnellen Antworten. Werds einfach nochmal probieren. Kann ja nicht so schwer sein. Verdünnt ihr das Flüssiglab bevor ihr es in die Milch gebt? War die Temperatur vielleicht zu warm (37°)? Hatte den Topf in der Küche stehen (Zimmerwarm). Weiß mir auch nicht mehr zu helfen. Ich geb nicht auf!!!


    Gruß, meusi1076

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ich kenne es aus dem

    Verfasst von Delphinfrau am 29. Dezember 2012 - 19:45.

    ich kenne es aus dem AyurVeda, daß man Yoghuert und/oder frisch gepreßten Zitronensaft nimmt. Nennt sich dann Panir. Das wäre vielleicht eine Alternative, die man in jedem Bioladen bekommt.... 

    Stellt Euch nur vor, was 7 Milliarden Menschen erreichen könnten, wenn wir uns lieben und respektieren.M. Freeman


    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, ich habe meine Milch

    Verfasst von Küchenzwergi am 29. Dezember 2012 - 19:35.

    Hallo,

    ich habe meine Milch immer im Topf heiß gemacht, nehme immer 5 Liter, sonst lohnt es sich nicht.

    Es bleibt ja von einem Liter Milch nur ungefähr 400g Käse übrig.

    Lege den Käse auch gerne in abgekochtesk kaltes Salzwasser und habe dann so etwas wie Feta Käse.

    Dann wird er bei mir auch gerne in Olivenöl und Gewürzen mariniert.

    Mit dem ganz frischen Rahmkäse kann man auch sehr gut Käsekuchen backen, hmmm so lecker.

    Deshalb meusi versuche es nochmals, es lohnt sich.

    Küchenzwergi.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo meusi1076, habe jetzt

    Verfasst von S. Eberle am 29. Dezember 2012 - 19:26.

    Hallo meusi1076,

    habe jetzt gerade nochmals im Internet wegen der Labessenz geschaut. Unter  http://www.biokanol.de/ findest Du die Essenz, welche ich benutze im Online-Shop für ca. 12 Euro zum bestellen. Vielleicht wäre das noch eine Möglichkeit für Dich doch noch an den tollen Rahmkäse zu kommen.

    LG S. Eberle tmrc_emoticons.;)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo meusi1076, tut mir echt

    Verfasst von S. Eberle am 29. Dezember 2012 - 19:15.

    Hallo meusi1076,

    tut mir echt leid, dass Du solche Probleme mit dem Käse hast - versteh ich auch nicht mehr. tmrc_emoticons.((  Hatte nur - und das hatte ich Dir ja glaube ich geschrieben - Probleme, als ich die falsche Milch erwischt habe. Mit frischer Biomilch mit einem Fettgehalt von 3,8% funktioniert es bei mir einfach hervorragend. Der Käse wird schnittfest, wie Du auf meinem eingestellten Bild ja erkennen kannst.

    Eine Erklärung hätte ich allerdings noch - wo lässt Du die Masse ruhen? Es ist wichtig, dass der Topf nicht auskühlt - sonst kann die Gerinnung nicht stattfinden. Kannst Du den Mixtopf evtl. auf eine Heizung stellen, damit einfach die Temperatur im Topf konstant bleiben kann?

    LG S. Eberle

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo küchenzwergi, hab jetzt

    Verfasst von meusi1076 am 29. Dezember 2012 - 18:27.

    Hallo küchenzwergi,


    hab jetzt auch das flüssige Labextrakt von Hauser benutzt. Milch erwärmt, 2 Tl. Extrakt dazu, gewartet, nichts. An was kann das liegen. Ist das dir auch schon passiert?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo meusi, melde mich

    Verfasst von Küchenzwergi am 29. Dezember 2012 - 18:22.

    Hallo meusi,

    melde mich nochmals.

    Ich mache schon mehr als 20 Jahre  Frischkäse, auch mit verschiedenen Gerinnungsmittel.

    Wenn Du probleme mit Labextrakt hast, versuche es mal mit Kalziumpulver. Gehe in die Apotheke und verlange das Kalziumpulver, welches man zur Käseherstellung benützen kann.

    Ich habe sonst immer Hauser Labextrakt verwendet, bis ich auf das Kalzium aufmerksam geworden bin.

    Grüße vom,

                         Küchenzwergi.

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, bin jetzt langsam am

    Verfasst von meusi1076 am 29. Dezember 2012 - 17:11.

    Hallo,


    bin jetzt langsam am verzweifeln. Hab jetzt neues Lab und nach drei Stunden ruhen hat mein Mann, wie aufgetragen tmrc_emoticons.) , den "Brei" (der es ja eigentlich sein sollte) ins Garsieb gegossen. Leider lief alles ins Spülbecken, da die Milch überhaupt nicht dick geworden ist. Würde so gerne den Käse probieren, er gelingt mir aber überhaupt nicht. War jetzt, glaub ich, schon der 3. oder 4. Versuch, der im Ausguss gelandet ist. Schade, schade. Wenn noch jemand ein Tip hat, .....


    LG, meusi1076

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Guten meusi1076, es geht auch

    Verfasst von Küchenzwergi am 28. Dezember 2012 - 12:15.

    Guten meusi1076,

    es geht auch ganz normale Milch aus der Packung, funktioniert auch mit H-Milch.

    Wenn Bauernhofmilch abgekocht wird, auch kein Problem.

    Gruß,

             Küchenzwergi.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo meusi1076, würde die

    Verfasst von S. Eberle am 28. Dezember 2012 - 11:26.

    Hallo meusi1076,

    würde die Milch vorher auch abkochen - kann mir nicht vorstellen, dass es die Käseherstellung beeinflusst.

    Ach übrigens, Du wirst Dich wundern, was von 2 l Milch noch an Käse übrig bleibt. Gut abgetropft bleibt ein Rahmkäse in der Größe vom Garsieb mit ca. 4 cm Höhe übrig. Für uns als 6 Personen-Haushalt ein normales Abendessen. Den fertigen Käse kann man ja problemlos eine Zeit in einer verschlossenen Schüssel im Kühlschrank aufbewahren.

    Viel Spaß nochmals beim Ausprobieren und bitte daran denken, falls der Käse die gewünschte Konsistenz noch nicht hat, einfach nochmals eine Zeit lang im Garsieb weiter abtropfen lassen.

    Gutes Gelingen und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2012

    S. Eberle

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  •